A 15-day adventure by Mony
  • Day15

    Flug nach Hause

    June 4 in Albania ⋅ ☀️ 22 °C

    Morgen früh geht's Richtung Flughafen. Wir parken unser Mietauto, lassen den Schlüssel im Handschuhfach (Albanian style), weil keiner da ist um das Auto zu übernehmen. Lindi von der Vermietung versichert uns, dass es ok sei. Ich staune wie wunderbar alles geklappt hat.

    Am Flughafen frage ich nach, ob mein Impfausweis (gegen Corona geimpft) reicht oder ob ich einen PCR Test benötige. Zum Glück reicht der. Mein Bruder Marek muss sich aber in dem provisorischen Testzentrum vor dem Flughafen testen lassen, in einer Stunde erhält er das Ergebnis - negativ. Es fühlt sich komisch an nach zwei Wochen wieder eine Maske tragen zu müssen. Ohne sie fand ich es viel entspannter und habe fast vergessen, dass es Corona gibt. Mein Flug nach Zürich geht schon um 9:55. Ich verabschiede mich schwereren Herzens von meinem kleinen (großen) Bruder. Er muss leider bis 15:00 Uhr auf seinen Flug nach Wien warten. Au Revoir und bis bald!

    Es fällt mir schwer das wunderschöne Albanien zu verlassen. In zwei Wochen haben wir viel gesehen, gehört, ausprobiert, erlebt. Vor allem die Begegnungen mit gastfreundlichen und warmherzigen Menschen bleiben uns tief in unserer Erinnerung. Albanien ist ein kleines Land, hat aber dafür unglaublich viel zu bieten. Weitläufige Strände, unberührte Nationalparks, eine reiche Kultur und aufregende Städte. Nach dieser Reise fühle ich mich wieder frei und voll Energie. Neue interessante Orte zu entdecken und nette Menschen kennenzulernen macht mich glücklich. Albanien, ich komme gerne wieder zurück.
    Read more

  • Day14

    Tirana

    June 3 in Albania ⋅ ⛅ 23 °C

    2 Stunden Autofahrt und 30 Minuten Stress im Stau durch die Hauptstadt Albaniens und wir kommen endlich in unser Hotel Palma,in der Nähe von Flughafen an. Morgen geht's leider wieder nach Hause.

  • Day14

    Pogradec - Ruhe am Strand

    June 3 in Albania ⋅ ☀️ 19 °C

    Bevor wir wieder nach Tirana, in die Hauptstadt fahren, genießen wir die Sonne und Ruhe am Ohridsee. Von dem Aussichtspunkt haben wir Liegestühle am Strand gesehen. Das Hotel hat noch nicht offen, aber Bier gibt's. 2 Stunden sonnen wir uns am leeren Strand, lesen ein Buch und trinken Bier. Einfach herrlich. Den letzten Tag in Albanien können wir sehr schön ausklingen lassen.Read more

  • Day14

    Kalaja von Pogradec

    June 3 in Albania ⋅ ☀️ 18 °C

    Auch Pogradec am Ohridsee hatte einmal eine Festung, doch das ist schon über 1000 Jahre her, sodass man, wenn überhaupt, nur noch Ruinen vorfinden kann.

    Von den Gebäuden und Festungsanlagen ist nicht mehr wirklich viel übrig. Vielmehr kann man von hier oben einen atemberaubenden Panoramablick auf den blauen Ohridsee sowie die Bergkulisse um diesen herum werfen. Die Stadt Pogradec liegt einem sozusagen zu Füßen, sodass man sich einen guten Überblick verschaffen und beispielsweise mit seinem Blick entlang der Uferpromenade streifen kann. Das Wetter war heute super und die Sonne strahlte. Ein traumhafter Ausblick bis nach Mazedonien. Read more

  • Day14

    Tushemisht

    June 3 in Albania ⋅ ☀️ 17 °C

    Tushemisht ist das letzte Dorf auf der albanischen Seite des Ohrid Sees, vor der mazedonischen Grenze. Tushemisht ist ein schöner, entspannender Ort, umgeben von Bergen, wunderschönen Stränden und großartigen Restaurants, die authentische Fischküche anbieten.Read more

  • Day14

    Nationalpark Drilon

    June 3 in Albania ⋅ ☀️ 16 °C

    Heute schauen wir uns die Umgebung am Ohridsee an. Unsere Gastgeberin hat uns den Park Driloni sehr empfohlen, also fahren wir morgen früh hin. Der Driloni Nationalpark ist sehr klein, da es sich lediglich um einen Quelltopf des Einzugsgebietes der Drin handelt. Der Ort ist parkähnlich angelegt, mit Ruderbooten und Restaurants. Eigentlich nett. Während der kommunistischen Ära war Drilon der Lieblingsort des Diktators Enver Hoxha, der hierher kam, um sich zu entspannen. Deshalb so viele Bunker auf dem Weg! Wir genießen unser Frühstück und gehen dann weiter in das 1 km entfernte Dorf Tushemischt.Read more

  • Day13

    Pogradec

    June 2 in Albania ⋅ ☀️ 17 °C

    Pogradec ist eine Stadt in Zentralalbanien, am Ufer des Ohrid-Sees gelegen. Der See ist einer der tiefsten und ältesten Seen Europas, auch von der UNESCO wegen seiner einzigartigen Arten, die dort leben, geschützt. 

    Pogradec ist eine kleine charmante Stadt, in der man sich bei jedem Schritt entspannt fühlt. Am Nachmittag sehen wir Menschen, die die Straße entlanggehen, ihren täglichen Spaziergang machen, miteinander reden und die Ruhe genießen, die diese Stadt bietet.

    Wir laufen am Ufer entlang und lassen uns von dem schönen Ohridsee verzaubern. Bier trinken, essen, Buch lesen. Mehr Programm brauchen wir heute nicht.
    Read more

  • Day13

    Korca Altstadt

    June 2 in Albania ⋅ ☀️ 14 °C

    Nach dem ausgiebigen Frühstück laufen wir durch die Altstadt und schauen uns den 500 Jahre alten osmanischen Basar. Es gibt hier viele netten Cafés, Restaurants, Bars und Souvenir Shops. Er werden vorwiegend Teppiche verkauft. Ein Stück weiter befindet sich der einheimische Markt. An beiden Seiten der befahrenen Straße wird alles mögliche angeboten.

    Wir spazieren ohne konkretes Ziel durch die Straßen und Parks von Korca um der Stimmung der Stadt näher zu kommen. Ich staune nicht schlecht, wenn wir für 100 Lek 5 Kugel Eis bekommen. Nicht Mal ein Euro!

    Marek scheint ziemlich lustlos zu sein und will nicht mehr in die Brauerei, wo das beliebteste Bier Albaniens hergestellt wird. Ich schaue mich stattdessen das Nationale Bildungsmuseum an. Das kleine, gemütliche Museum gibt einen guten Überblick über die Geschichte des albanischen Schulwesens in seinen Anfängen.

    Gegen 12:00 Uhr fahren wir dann weiter Richtung Ohrid See.
    Read more