Surgeon with one goal: travel this whole world. Message
  • Day12

    Leokostüm meets Bar

    May 8 in Germany ⋅ ☀️ 7 °C

    Wir sitzen in der Tigerbar und warten auf die Ausschiffung. Und dann beginnt sicherlich wieder ein Bahnchaos.

    Ich danke für eure Geduld und Lesewahn und verabschiede mich.

    Bis dann. Bis zur nächsten Reise. Take care and bye bye.Read more

  • Day11

    Helgoland bewegt sich

    May 7, North Sea ⋅ ⛅ 10 °C

    Ein weiterer, jedoch auch insgesamt letzter See- und Urlaubstag neigt sich dem Ende.
    Ich berichte vom Ende der Welt, oder ist es vielleicht doch die Mitte? Um mich herum sehe ich nur blaues Meer. Kleine Wellen, ab und zu gesäumt von noch kleineren Schaumkronen. Die warme Sonne spiegelt sich krakeliert im Wasser. Doch da am Horizont, ein Schatten von etwas. Schnell Google Maps konsultiert, es könnte sich um Helgoland handeln. Es liegt leicht Steuerbordseitig (ich bin ein wenig stolz, dass ich mittlerweile Steuer- von Backbord unterscheiden kann) am Horizont. Laut Google Maps sind wir auch etwas mehr als 50km von Helgoland entfernt. Es würde also alles passen. Das Bild wird klarer und es sieht doch aus wie ein schroffer Fels. Es ist Helgoland! Stolz lehne ich mich zurück und genieße die Sonne und überlege was ich heute Abend esse... Wahrscheinlich als Vorspeise eine gerollte Aubergine an Mozzarella und Tomatensugo, als Hauptspeise Lachs in Mandelkruste und als Dessert gibt es ein Stück Dulce de Leche Torte 😍
    Doch nach diesen Schlemmer-Überlegungen schaue ich nochmals zum Horizont. Helgoland hat sich bewegt... Helgoland liegt jetzt im rechten Winkel zu uns. Ein Blick auf Google Maps verrät mir jedoch, dass Helgoland immer noch vor uns liegen müsste... 🥲 Bei näherer Betrachtung hat Helgoland jetzt auch einen Schornstein und etwas das wie eine Brücke anmutet... Es wird also doch kein großer Navigator aus mir...
    Read more

  • Day10

    Kristiansand

    May 6 in Norway ⋅ ☁️ 11 °C

    Nach einem sehr entspannten Gestern hatten wir heute wieder Land in Sicht. Wir waren in Kristiansand. Einer kleinen verschlafenen Stadt. Das Wetter war etwas suppig-weißlich, jedoch ohne Regen. Der kam erst später in Form von Nieselregen.
    Es ging der Uferpromenade entlang bis zur Festung der Stadt. Leider hatte diese nicht auf. Weiter durch die Altstadt mit schönen kleinen, bunten Holzhäusern. Der Dom war auch eher schlicht eingerichtet, aber die Holzmaserung war sehr schön.
    Dann sind wir noch ein bisschen planlos durch die Stadt gelaufen, haben die Steuer auf einen Pulli zurück erstattet bekommen, haben ein Restaurant mit meinem Namen gefunden, den Tempel des heiligen McDonalds gefunden und dann ging es wieder aufs Schiff. Mit lesen verbrachte ich den Restnachmittag. Morgen ist nochmal ein Seetag bevor wir wieder in Hamburg ankommen.
    Read more

  • Day8

    Im Wasserherzen Norwegens

    May 4 in Norway ⋅ ⛅ 8 °C

    Heute sind wir im Eidfjord angekommen, einer dieser durch Gletscherhand erschaffenen Arme die bis weit in das Land hineinreichen und es sanft zerklüften.
    Der Ort war mehr als überschaubar und es gab nur 2 Taxen, die natürlich schon verbucht waren. Daher bin ich auf eigene Faust losgewandert. Es ging einen steilen Hügel hinauf, von diesem hatte ich einen tollen Blick über den Fjord und das wunderschöne Wasser mit den hineinschmetternden Felswänden. Mystisch zeigte sich auch das Wetter. Der Himmel ähnelte einer weißen Suppe, sodass die schneebedeckten Berggipfel mit dieser verschwommen und eine Grenze zwischen irdischem und Himmel nicht mehr definierbar erschien.
    Dann ging es etwas ins Landesinnere, immer den gelben Markierungen folgenden, denn irgendwann gab das liebgewonnene Google Maps seinen Geist auf. Vorbei ging es an kleinen bunten Häuschen und Feldern. Zwischendurch bergusten mich ein paar kleine Schaafe mit ihren Lämmern die eifrig um die Wette meckerten und hungrig ihren Müttern hinterher liefen. Dann ging es noch zu einem Wasserfall. Am Ende war ich trotz niedriger Temperaturen gut durchgeschwitzt und bereit wieder aufs Schiff zu gehen und mir einen Snack zu gönnen.
    Den restlichen Nachmittag verbrachte ich mit lesen und gucken.
    Read more

  • Day7

    Sonne in Bergen

    May 3 in Norway ⋅ ⛅ 7 °C

    Man bemerke ein gewisses Wettermuster in unserer Reise. Dies würde allerdings für morgen schlechtes Wetter bedeuten, was schade wäre denn es geht durch den Eidfjord...
    Heute waren wir auf jeden Fall in Bergen (nein grammatikalisch korrekt, es sind nicht die topografischen Berge gemeint sondern eine Stadt in den Fjorden).
    Zunächst ging es zum Wohnhaus Griegs, dem wohl bekanntesten Norwegischen Komponisten. Dort gab es eine kleine Austellung und wir durften im Erdgeschoss des Hauses wandeln. Auch sein original Klavier war dort ausgestellt. Die Aussicht von seiner kleinen Residenz war auch sehr schön. Es ging noch kurz zu seinem Grab (wie Jesus in einer Felswand) bevor es mit der Bahn nach Bergen zurück ging.
    Dort schlenderten wir durch die beschauliche Altstadt und liefen außerdem durch Brygge, den ältesten Teil mit seinen bunten Holzhäusern. Wir tranken einen sehr leckeren Kakao und ich vergnügte mich noch an einem Softeis mit Schokosauce (die Schokosauce versuchte jedoch immer wieder auf meine weißen Schuhe zu kleckern).
    Dann war es aber schon wieder Zeit sich auf das Schiff zu begeben...
    Read more

  • Day6

    Back to Rain in Maloy

    May 2 in Norway ⋅ 🌧 5 °C

    Nun ja, es ist halt doch Norwegen. Heute war ein 10 minütiger Wetterwechsel mit ab und zu ein paar Sonnenstrahlen aber meist doch eher Nieselregen bis Regen.
    Mit dem Bus ging es zunächst zum Leuchtturm von Krakenes, in dem man auch übernachten kann. Die See präsentierte sich eher ruhig, daher gab es keine spektakulären Wellen-Crash Bilder. Dann ging es weiter zum Sandstrand von Refvik, der 2010 zum schönsten Strand Norwegens gewählt wurde und er tatsächlich ein Magnet für den Sommerurlaub der Norweger darstellt. Dann ab zurück in den Bus weiter zu einem besonderen Stein, dem Kannestein, der entweder wie ein Weinglas oder eine Walflosse aussieht. Es ging immer auf und ab entlang kleinerer und größerer Fjorde mit schönen Aussichten.
    Jetzt sind wir auch schon wieder auf dem Weg nach Bergen. Die See ist im Gegenteil zu heute morgen mehr als unruhig. Die Türen an Deck sind bereits gesperrt und naja, es schwankt mehr als bei Fasching in Köln und Düsseldorf zusammen.
    Read more

  • Day5

    Sonne in Molde

    May 1 in Norway ⋅ ☁️ 8 °C

    Meine blasphemischen Gebete wurden anscheinend erhört und Thor hat uns gutes Wetter beschert. So startete der Tag mit einem sonnigen Frühstück und Haferbrei mit Schokostücken 😍
    Es ging zu Fuß durch Molde, einer kleinen beschaulichen Stadt im Molde-Fjord. Vorbei an unserem Kreuzfahrtschiff erreichten wir rasch das Stadtzentrum mit seiner Rosenpflücker Statue und dem "Rosenpark" in dem jedoch zurzeit die Tulpen blühen. In der Kirche wurde gerade ein Gottesdienst abgehalten, weshalb wir sie später nochmal besuchen.
    Dann stiegen wir den Berg hinauf zu einem Freilichtmuseum mit alten Häusern die aus der umliegenden Region hierher umgesiedelt wurden. Die meisten stammten aus der Mitte des 19 Jhd. und waren eher klein, angepasst an die Größe der damaligen Bevölkerung. Nach intensiven mit einer Ente ging es weiter zu einem Aussichtspunkt, von dem wir einen hervorragenden Blick über den Fjord bis auf eine Kette schneebedeckter Berggipfel hatten. Auf dem Rückweg habe ich mir noch ein Softeis gegönnt.
    Und ich bin geschaukelt, bestimmt schon 10 Jahre nicht mehr gemacht.
    Read more

  • Day4

    Regen in Trondheim

    April 30 in Norway ⋅ 🌧 5 °C

    Am Morgen kamen wir nach eine etwas schunkelden Nacht in Trondheim an. Nach einem stärkendem Frühstück (erneut mit Pancakes 😜) ging es auf eigene Faust durch Trondheim. Das norwegische Wetter begrüßte uns mit kaltem Wasser in Tröpfchenform in einer Vertikalen vom Himmel fallend. Es ging zunächst in der Altstadt am Stiftsgarden vorbei, der Sommerresidenz des norwegischen Königs, weiter zum Nidarosdom, mit einer schwebenden Orgel, in der ich meine Standard Kerze anzündete.
    Draußen hatte Thor Gnade mit uns und verschonte uns -zunächst- von weiterem Wasser. Es ging durch das Erzbischöfliche Palais zum Ufer der Nidelva bis zur Gamle Bybro, dem Wahrzeichen der Stadt, einer Brücke. Von dieser hatten wir einen schönen Blick über die Bunten Häuser am Ufer. Und ratet Mal, das Wasser setze wieder ein. Trotzdem krakselten wir auf die Festung hinauf um einen schönen Blick über Trondheim und die Umgebung zu haben!
    Dann ging es gemächlich zurück zum Schiff wo wir den Nachmittag ausklingen ließen. Jetzt geht es gleich zum Abendessen :)
    Read more

  • Day3

    Ålesund

    April 29 in Norway ⋅ ☁️ 6 °C

    Nach einem leckeren und reichhaltigen und ungesunden Frühstück vorbei an den Fjorden steuerten wir unaufhaltsam auf Ålesund zu. Von Deck aus genoss ich die frische -hoffentlich Covid freie- Seeluft und mummelte mich in meinen Anorak ein. Auf der einen Seite in der Ferne hohe, noch teils schneebedeckte Berge, auf der anderen das sehr klein anmutende Ålesund.
    Kurze Zeit später konnte wir an Land gehen. Es ging zunächst zur Kirkje, die wir jedoch leider nur von außen sahen, da gerade ein Begräbnis stattfand. Weiter ging es durch das Jugendstilsenteret Richtung Leuchtturm am nördlichen Punkt Ålesunds. Hier in der Nähe lag auch ein Schiff der Hurtigruten, das im Vergleich zu unserem doch sehr winzig erscheint.
    Anschließend ging es noch in das Stadtmuseum in dem es u.a. um den großen Brand von 1904 ging (alles aus Holz gebaut...) und verschieden Schmuckstücke sowie andere Artifakte ausgestellt waren.
    Dann kam noch die sportliche Leistung des Tages: 418 Stufen ging es auf den Berg hinauf. Von oben eine wunderbare Aussicht über Ålesund, das Schiff und die umliegenden Berge. OK zwischenzeitlich hat es Mal kurz geregnet 😅 Zur Entschädigung gab es aber eine heiße Schokolade 😋 übrigens werde ich in diesem Urlaub nicht annehmen.
    Nun legt das Schiff gerade ab, und ich muss ich beeilen bevor ich kein Internet mehr habe. Am Nachmittag haben wir dann noch bisschen Mensch ärgere dich nicht gespielt.
    Morgen sind wir dann in Trondheim. Bis dahin...
    Read more

  • Day2

    Meilenweites Wasser

    April 28, North Sea ⋅ ⛅ 7 °C

    Heute verging ein gemächlicher Tag auf See. Vom Frühstück ging es zu einem Vortrag über die norwegischen Fjorde um dann wieder zum Mittagessen zu schreiten. Danach setzen wir uns erst in eine Lounge um ein paar Spiele zu spielen, dann ging es in die Game Arcade (u.a. auch mit einem 4D Kino ausgestattet) zum Airhockey spielen und schließlich an Deck hinter Fenster zum Lesen und entspannen.
    Dann mussten wir uns auch schon auf den Abend vorbereiten denn es war Gala Abend. Also rein in die gute Kleidung und ab zum Abendessen. Ihr merkt, wir essen viel 😅 zwischen all dem gab es auch noch Kaffee und Kuchen sowie ein Softeis 😅
    Das Abendessen war wieder sehr lecker! Eigentlich wollten wir noch zum Mitternachtssnack, aber ganz ehrlich, ich bin ein bisschen satt 😂🙃
    Aber der Sonnenuntergang war noch sehr schön! In der Ferne waren allerdings schon Regenschauer auszumachen und so langsam bekommt das Schiff etwas Seegang.
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android