August - September 2017
  • Day16

    RÜCKREISE....

    September 12, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    ...Check Out im Hotel : CHECK
    ...Frühstück: CHECK
    ...Entscheidung ob Metro/Bahn oder Taxi:
    ......................................................................CHECK
    ...zur Station laufen, Tickets kaufen: CHECK
    ...Umsteigen: CHECK
    ...Einmal in die falsche Bahn einsteigen: CHECK
    ...Entscheidung mit der Bahn zu fahren bereuen: CHECK
    ...gestresst sein, Tickets ungültig, Nachfragen, Nachzahlen..................................................CHECK
    ...diesmal in die richtige Richtung fahren: CHECK
    ...aussteigen, umsteigen, davor Tickets kaufen wollen, geht aber nur an dem Schalter der auch für die Flughafenbahn zuständig is................................CHECK
    ...endlich in der richtigen Bahn sitzen und in 27 Minuten zum Flughafen fahren: CHECK
    ...Bangkok Flughafenüberblick verschaffen.....noch immer brav die unentspannte Anspannung im Bauch ertragen und trotzdem ein nettes Gesicht machen: CHECK
    ....Gepäckaufgabeschalter finden....dem Personal mitteilen dass man doch PRIORITY gebucht hat um schneller dranzukommen: CHECK
    ....letzte Zigarette in der drückenden Hitze in bereits langärmligem UND mittlerweile verschwitzt und klebrigem Zeug zu sich nehmen: CHECK
    ...Passkontrolle:CHECK
    ...Geldbeutel von thailändischen Bahts befreien und nochmal kurz Duty free Shops checken: CHECK
    ....allerletzte tailändische Bahts erst erfolglos an einem TEESTAND DANN doch lieber am Automaten ausgeben: CHECK
    ....letzten Footprint der schönen Reise schreiben...hiermit CHECK

    Jetzt steigen wir gleich in die Maschine nach Amsterdam...dann umsteigen und ab nach Hause.

    FAZIT: Danke der Welt, dass ich sowas machen und erleben darf...ich nehm das nicht als selbstverständlich. Der Urlaub war ELA gewidmet die leider kurzfristig zu Hause bleiben musste und doch nahezu bei jedem Schritt bei uns war.

    GROSSARTIG dass wir die liebe Anne und die liebe Vasiliki für ein paar Tage getroffen haben.

    Pascal - wir haben uns wunderbar ergänzt...Danke für die Geduld und Hilfe und die Kooperation! SCHADE dass ich am Flughafen keine "Essenz of Chicken" mehr gefunden habe, ich hätte darauf gerne mit dem Zeug mit Dir angestoßen.

    THAILAND....aller guten Dinge sind 3....wir sehen uns also sicherlich wieder....aber jetzt gehör ich wieder meiner Sonne, meinen Sternen in meiner Heimat.

    Ja ok...vielleicht reiche ich noch n paar Fotos nach.

    Viele Grüsse
    SASCHA

    PS: Scheut nicht zurück wenn ihr Fragen habt oder Tips braucht.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day15

    TEIL 2 " Die letzten Stationen"

    September 11, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Nach dem STILLGELEGTEN Erlebnispark ging's mit dem Taxi weiter zum Flugzeugfriedhof.
    Angekommen stiegen wir aus dem Taxi...2 Minuten lang....2 Fotos...und weil der Taxifahrer wegfuhr spatzierten wir weiter....mitten durch enge Gassen....an einen nicht sehr hübschen aber intressanten und um so mehr verrdreckten Bach/Flussteil auf einem Steg entlang der dann in einem Mönchkloster endete worin wir uns dann befanden. ???!! 🤣🤣🤣Kurze Raucherpause...dann mit dem Boottaxi in Richtung Bangkok City...um die 45 Cent haben wir bezahlen müssen...wuuuucher!

    Das war übrigens ne durchaus nicht zu verachtende Erfahrung...um die 80 Thais mit 80 Smartphones. Direkt neben uns hat sich eine junge Dame die komplette 30 minütige Fahrt selbst betrachtet und Kussmundselfies von sich gemacht. 30 Minuten lang. Selfies. KUSSMUND.
    30 Minuten lang!!!Speicher trotzdem nich voll.

    Angekommen in der City haben wir uns getrennt...Vasi und Pasi wollten planschen im Pool und ich hab mich nochmal allein durch ein paar Kaufhäuser geschlagen und ne Menge Futter für meine beiden Kinoteams gesammelt und eine original Supermankappe sprang auch noch raus.

    LEIDER kam mir kein Stoffladen unter die Füsse den ich so gerne noch gefunden hätte-heul...😘😘😘

    Gegen 19h dann das im Netz schlecht bewertete Mansion 7 Night Alive....wir wollten es trotzdem sehen...die Taxifahrt für pauschale 300 Baht für 6,4 Kilometer dauerte sage und schreibe satte 1,5 Stunden, dabei knallte 4 Mal der Auspuff und der Wagen musste neu gestartet werden. Da der Fahrer den Ort nicht kannte haben wir uns Google-Maps bedient.

    Wir hatten noch ca. 1 km vor uns als wir uns dann in nem RIIIESIGEN Rotlichtviertel mit sehr sehr grossen zwielichtigen Gebäuden befanden. Nicht viele kleine Freudenhäuser nein....viele sehr grosse...Emanuelle....Claudia.... hiessen die z.B.

    GOOGEL-MAPS führte uns plötzlich durch enge dunkle Seitengassen bis wir dann vor nicht einem so grossen P...ff standen. Eher klein....öhm...sehr klein. Er hieß "Mansion Night Alive".
    UNSER WAHRES ZIEL HIESS ABER "MANSION 7 NIGHT ALIVE ". Uns wurde ganz anders ...wir befreiten den Taxifahrer von seiner Pflicht uns ans Ziel zu bringen und er lächelte noch und sagte: Good Luck!!!

    HALLO FRAU GOOGEL? WAS N DAS JETZ?

    DUNKLE GASSE....Hunde....Regen...ein paar Thais die vor dem P....ff rauchten und 3 Vollidioten die statt zur lebenden Geisterbahn dorthin gebracht wurden. Wir bewegten uns ein paar Schritte in Richtung leuchtende Strasse und entdeckten die Rettung. Da war es! MANSION 7 NIGHT ALIVE....wir waren nur an der Rückseite des Gebäudes angekommen und der besagte P...ff hieß zum Glück nur sehr sehr ähnlich.

    Wir drehten also eine Runde ums Haus....und siehe da...da war der Eingang...beleuchtet...schön gruselig dekoriert...wir durchschritten die Pforte und fanden einen grossem leeren Saal vor. 🤔🤔🤔Ein DUNGEON der geschlossen hatte.🤤🤤🤤
    4 Kneipen eine Disco....alles dicht und dunkel.😲😲😲
    Wir folgten einem Licht in einer Ecke...da sassen hinter einem durchsichtigen Vorhang ein paar Thais und spielten Brettspiele....blablablabla....MANSION 7 NIGHT ALIVE hat vor 2 Wochen für immer geschlossen-gibts nicht mehr-is tot- zu...."Ja aber...auf der Homepage steht doch geöffnet von 18-2h", "Googel sagt auch dass es offen hat", "selbst auf Bangkok.com wird von einem unvergesslichen Erlebnis erzählt"
    FÜR UNS BLEIBT ES UNVERGESSEN.

    Das war der Tag der stillgelegten toten Erlebnisparks, Flugzeugen und einem unvergesslichen Horrorerlebnis.

    Zurück mit der Bahn ins Hotel....nochmal auf die Rooftop-Bar auf Bangkok herabschauen und die letzte Nacht im Traumhotel verbringen bevor es morgen wieder gen Heimat geht.

    Ein traumhafter Urlaub geht zu Ende...
    Read more

  • Day15

    "Die letzten Stationen"

    September 11, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    ...ganz unter diesem Motto haben wir den Tag auch nach einem ausgiebigen Frühstück um 8.30h (WIR HABEN URLAUB-SO FRÜH STEH ICH NICH MAL AUF WENN ICH FRÜHDIENST HAB) begonnen.

    Wer mich kennt weiss, dass ich Freizeitparks gern hab...Achterbahnen etc.
    In und um Bangkok gibt es da so einige...wenn man sich aber die Bewertungen im Netz anschaut wird einem übel.
    Die Fahrgeschäfte seien rostig, schmutzig und überteuert und ausserdem langweilig im Vergleich zudem was bei uns zu Hause geboten würde. Auch müssten wir uns als Touristen an andren Anstellschlangen anstellen und länger warten als Einheimische. Daher haben wir uns einen ganz besonderen Park ausgesucht-Wonderworld Extrempark-kostenloser Eintritt- ist das nicht toll?😄😄😄
    Wir mussten nur die Taxifahrt dorthin bezahlen...

    ER HATTE GESCHLOSSEN-seit 2011...🤣🤣🤣

    ...und wird wohl auch nie wieder seine Pforten öffnen.
    Wir wussten das natürlich-auch wussten wir dass es eigentlich verboten ist ihn zu betreten....wir wissen aber auch dass es verboten ist bei rot auf der Strasse nicht weiterzufahren...oder dass man ohne Helm nicht Motorrad fahren darf. Intressiert das hier jemand?! NÖ!

    Also auf in den Erlebnispark der an eine Folge "The Walking Dead" erinnert. Scheinbar waren 2011 Überschwemmungen dafür verantwortlich den Park dauerhaft zu schliessen und seither ist es eben ein Erlebnispark-Friedhof...mit 2 Menschen auf dem Gelände; eine die Pflanzenpflege betrieben hat...und eine hat uns mehrfach versucht davon zu überzeugen dass der Park "closed" hat.

    4 mal innerhalb einer knappen Stunde hat mein freundliches Lächeln und ein zustimmendes "yes, we know" standgehalten um trotzdem das Gelände zu besichtigen und die toten Fahrgeschäfte zu besteigen...als sie uns dann aber mit dem Auto in Schrittgeschwindigkeit verfolgte und "Please go naauu" rief....öhmmm....gingen wir eben.
    Als besonderes Dankeschön hat Vasiliki die offen stehende Pforte des Parks am Ende zugeschoben, so dass die Schrittgeschwindigkeitsautojägerin aus dem Auto steigen musste um danach mit Vollgas an uns vorbeizurauschen.

    Hmmmpf....eigentlich wollten wir ja noch den Freefall-Tower testen...🤣🤣🤡🤡

    ...Teil 2 folgt sogleich
    Read more

  • Day14

    KAUFHAUSGRAUSS und Heimwehgedanken

    September 10, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 34 °C

    Nach dem wir unser Domizil auf der Kaohsan Road verließen machten wir uns auf den Weg zur letzten Station unseres Trips. Dieser Tag war anders...und irgendwie konnte er mich nich richtig einfangen. Zu viele Gedanken ...

    Es gab auch schöne Dinge wie zum Beispiel dass wir nun nahezu alle Mitbringsel zusammen haben....oder die sanfte Massage am Abend....auch mein Yellow Curry am Abend war ein Gaumenschmaus, das sensationelle Hotel und die Grüsse von meinem Herzensmensch daheim bauen natürlich auf und kompensieren:

    - DAS FURCHTBARE WETTER HEUTE MORGEN
    - DAS SCHEUSSLICHE ESSEN AM NACHMITTAG
    - DIESE 3 MAL SO GROSSEN MILANEOKAUFHAUSMONSTER MIT ABERTAUSENDFACH DEN SELBEN GESCHÄFTEN...ICH GLAUB ICH HAB NOCH NIEMALS SO VIELE SMARTPHONES UNTER EINEM DACH GESEHEN

    Der Tag endet mit einem lachenden und weinenden Auge. ELA (die kurzfristig zu Hause Gebliebene?) hätte eigentlich Ihren Geburtstag mit uns feiern wollen...genau an der Stelle wo wir letztes Mal gefeiert haben. Nun sitzen wir ohne sie genau dort und stossen auf sie an.

    ELA alles alles Liebe und Gute und nur die beste Gesundheit. DU WARST STETS BEI UNS!!!
    Read more

  • Day13

    BANGKOKs Nachtleben und Shopping

    September 9, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 34 °C

    Zu erst haben wir ausgiebig ausgeschlafen...viel zu lange für einen Urlaub in Bangkok...man könnte ja was verpassen...eigentlich haben wir nur 2 Stationen abgeklappert...einer der grössten Märkte in der Stadt wo wir uns dann auch nahezu mit allen Mitbringseln haben eindecken können.
    Ein leckeres Eis-für Sascha ein scheußliches und für die beiden Kollegen ein leckeres Essen und dann ging's ins Nachtleben.
    Und das war bunt schrill asiatisch...hat schon was wenn Jennifer Lopez oder Whitney Houston von Thais als Dragqueens perfomed werden.
    Der Club war unglaublich voll aber auch cool.
    Für mich in dem Fall genau die richtige Dosis...er machte bereits um 2h die Schotten dicht, da sich Thailand noch im Trauerjahr des verstorbenen Königs befindet. Länger wäre mir das too much gewesen.

    EIN TOLLER TAG....mit tollen Eindrücken...Heimweh steigt jedoch...
    Read more

  • Day12

    Sonnenbrand in Bangkok-das geht...

    September 8, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    ....wenn man ihn mitbringt. Unsren gestrigen letzten Relaxtag haben wir wie bereits bekannt am Strand und dem Pool verbracht und da es "bewölkt" war haben wir die Sonnencreme sehr spärlich verwendet und auch wenn man hier schon vorgebräunt ein paar Strahlen genießt - verbrennt man innerhalb 10 Minuten. Wir haben uns wirklich wirklich wirklich wirklich nur zum Trocknen hingeflätzt. SCHADE.

    PASCAL gleicht einem Rotkehlchen und ich einem Hummer.
    Wollte schon immer mal den Sebastian in Arielle spielen...jetzt bräuchte ich nicht mal mehr n Kostüm.

    Nach dem wir mit dem TukTukTaxi zum Flughafen gebracht wurden ging's dann weiter in die Hauptstadt vom Thailändle.

    BANGKOK...entweder man liebt oder hasst sie...wie Berlin. BANGKOK jedenfalls hat mich erreicht...für ein paar Tage...nicht zum Leben...aber zum ERleben jederzeit und gerne. WÄHREND man auf den Inseln das Land des Lächelns doch sehr ehrlich kennenlernt hat man hier an jedem Stand oder Taxi...bei jedem Kaufvorgang das Gefühl abgezockt zu werden und ja...es gab auch bereits am ersten Abend eine Situation auf die wir hätten verzichten können. GELL VASILIKI.

    Ach ja...Apropo Vasiliki...wir haben sie wirklich angetroffen...unsre Freundin die vorher mal kurz halb Vietnam unsicher gemacht hat und uns die 4 Tage in Bangkok begleitet.

    Die Kaohsan Road war unser Treffpunkt; die Zentrale der feiernden Backpackerpeople wo es Dinge gibt die es nicht geben sollte oder an die man erst glaubt wenn man sie sieht und riecht...hier trifft sich die ganze Welt auf einem km. So auch wir.
    WIR HABEN GESHOPPT; EIN CABARET ANGESCHAUT; UNS MASSIEREN LASSEN; GEFUTTERT UND GETRUNKEN...ein wenig getanzt sogar....und das Beste.

    SUPERMANKAPPEN!!!! ENDLICH!!!

    Man ist hier und will's einfach nur mit seinen Liebsten teilen.
    Read more

  • Day11

    ABSCHIED Koh Phangan

    September 7, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    HEUTE nehmen wir Abschied von den Inseln des Thailändle und fahren mit der Fähre an's Festland...um morgen dann mit dem Flugzeug unsre letzte Station " Bangkok " zu bereisen.

    VASILIKI....wir kommen!

    Wir haben den heutigen Tag auf Phangan nochmal die Ruhe der Insel am Strand und Pool genossen. Diese Insel ist zwar DIE PARTYINSEL schlechthin aber wenn dann mal keine Party steigt is sie wie ausgestorben...ganz zu unserem Glück.

    Das Glück selbst hat dann kurz vor Abfahrt nochmal richtig zugeschlagen...man läuft an allen Shops und Ständen in 4 Tagen zwar 100 mal an allem vorbei aber sobald die ganzen Fullmoonpartysachen in die Zweite Reihe verschwinden kommen wahre Goldschätze hervor....endlich eine Supermanmütze ergattert und ein passendes Shirt gab's obendrauf.

    Taxi, Fähre, Bus...und ab in den Container. Da wir wussten von dem Tag bzw Abend nicht mehr all zu viel zu erwarten hatten wir uns eine flughafennahe Unterkunft ausgewählt...8 Euro die Nacht für 2 Personen.
    GROSSARTIG...DRIN RIECHT ES IRGENDWIE GIFTIG...DIE MATRATZE HART WIE STEIN INCL. DES FEDERKERNS IM RÜCKEN...das tut definitiv kein andrer 40iger!!!

    Noch kurz auf einen kleinen Wonderlandmarket zum Essen.

    Morgen geht's nach Bangkok...da wissen wir was uns erwartet. Und schon bald geht's wieder nach Hause...
    Read more

  • Day10

    ABENTEUER im Dschungel ...

    September 6, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    Wir haben unsere Roller einfach mal länger behalten und erst mal ausgeschlafen.
    Dann sind wir los auf der Suche nach dem perfekten Strandabschnitt; wir wollten unterwegs noch einen Waterfall und einen wohl sehr berühmten BIG TREE aufsuchen.

    Das mit dem Baum hat funktioniert. Das mit dem Waterfall leider nicht!!!

    Sascha (also ich) hat sich an einer beschrifteten Abzweigung durchgesetzt genau diesen Weg mit dem Roller zu nehmen. Warum auch nicht. Es stand auf einem Schild geschrieben: "4km Lost Paradise Waterfall".
    Es war ein Fehler...denn nach nahezu unüberwindbaren Dschungelstrassen mit Steigungen von gefühlten 90 Grad waren wir am Ende sowas von LOST... von Paradise und Waterfall jedoch keine Spur.
    Inmitten der Pampa standen wir nun mit unsren 3 Rollern; vor uns und hinter uns BERGE welche man nicht mal zu Fuß zurücklegen möchte. LACHFLASHS VERMISCHEN SICH MIT ANGSTTRÄNEN UND WUTAUSBRÜCHE MIT DARMKRÄMPFEN...denen wir letztlich dann stattgeben mussten. Im wahrsten Sinne des Wortes...haben wir vor Angst in den Dschungel gemacht.
    NEIN es gibt dazu KEINE Bilder!!!

    Wir meisterten diese Dschungelprüfung am Ende und kehrten mit schweisstreibenden Anstrengungen zur Strasse zurück...unterwegs hörte man eine Anne fluchen, Sascha kippte mit dem Roller einmal gen links und Pascal fuhr mal wieder mit Karacho in den Busch.

    Wir fanden einen Waterfall...zwar nicht den Lost Paradise dafür aber um so paradiesischer und abkühlend.

    Ein touristisch erschlossener Strand ...mega ruhig und kaum Menschen mit leckeren Joghurt Cocktails rundeten den ereignisreichen Tag ab bevor wir heim fuhren um nochmal am Strand in einem schlechten Lokal ein schlechtes Essen mit schlechtem Service nicht zu geniessen....ein gebührender Abschied von Anne also...die uns morgen verlässt.

    ANNE...schön dich hier getroffen zu haben...bis Bald.😙😗😍
    Read more

  • Day9

    FULLMOON Party

    September 5, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 33 °C

    Eine wahnsinnige Idee.🤡😉😂😍🤗 Einen ruhigen Traumstrand einmal im Monat zu einer kleinen Loveparade ohne Parade dafür aber mit 10 fachen Preisen, mehren DJs, Mitmachfeuershows wo sich der ein oder andere durchaus die Haarpracht abgefackelt hat, Bodypaint- Food- und natürlich Saufeimerstände wohin das Auge reicht, zu verwandeln. Natürlich gibt es an den Stränden 3 Tage vor- und nachher die sogenannten Pre- und Afterpartys und in der Mitte nochmal das ganze getarnt als Halfmoonparty.

    KOH PHANGAN - die paradisisch schöne Partyinsel.

    WIR waren brav....aber was da teilweise die Menschen aus aller Herren Länder abziehen...arme LEUTE...was tut der Mensch um zu feiern ?!

    Die zu viel bezahlte Kohle ist gut investiert. Denn die Müllentsorgung und Reinigung des Strandes/Dorfes und die erhöhten Einsätze von Polizei, Security und Notdiensten muss finanziert werden.

    Eine Sache die man miterleben muss und nach Wiederholung schreit jedoch NUR wenn man das mit dem ausreichenden Verstand genießt und sich nicht all zu sehr von Idioten mitreißen lässt.

    BESONDERES ERLEBNIS WAR DER PLÖTZLICH EINSETZENDE REGEN ...und der hatte es in sich...Tausende Menschen quetschten sich in die paar überdachten Kneipen, die Thais hüllten sich in Plastik und ca. ein Drittel der Leute tanzte einfach weiter. Hier haben wir erstmals die Regenzeit miterlebt und alles aber wirklich alles war nass incl. aller Geldscheine und Zigaretten in den Taschen. Das war definitiv ein Vollwaschgang ohne Trockenprogramm.
    Read more

  • Day9

    ROLLERTOUR KO PHANGANG

    September 5, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

    Und wieder war der Roller unverzichtbar.
    Die aus meiner Sicht bisher schönste Insel-einfach traumhafte Strände-SuperSauber-gepflegt. Feiner weisser Sand. Man merkt dass Koh Phangan auch in der Low-Season touristisch erschlossen ist.
    Wir haben uns tausendfach verfahren weil NULL Beschilderung-das zur touristischen Erschlossenheit🤣🤣.

    Bisschen shopping, eine gute Mahlzeit serviert von einer urigen sehr sehr sehr alten Omi und zum Schluss im Nationalpark einen megagenialen Wasserfall ohne Wasser besichtigt.

    ANGEKOMMEN IN HAD RIN....hatte sich das Dorf komplett in eine Party verwandelt...Fullmoonparty....siehe Teil 2.
    Read more