Unsere große Wohnmobilreise beginnt: Unser erstes Ziel soll Venedig werden!
Currently traveling
  • Day29

    Zuhause

    June 15, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

    Nun ist nach der letzten Kurzetappe Urlaubsende, leider. Das WoMo muss nach 4 Wochen erstmal gründlich gereinigt werden, also auf zur Selbstwaschanlage. Das Dach zu reinigen, entpuppt sich als schwierig, da man es nicht einfach betreten sollte. Also von innen die Dachluken ganz weit aufstellen und mit Teleskopwaschbürste (und viel Wasser) von innen säubern. Dann Luken schließen und von aussen mit klarem Wasser abspülen. Na, da kommt eine Brühe herunter! Dann die Insektenleichen mit Schmierseife und weichem Schwamm von der Frontpartie entfernen, etwas Nachdruck ist erforderlich. Den Rest des Fahrzeugs noch mit Schaum und Klarspülen behandeln, nach 1,5 Stunden sieht das Wohnmobil quasi wie neu aus. Nach Ausladen aller mitgeführten Teile und Wäsche (und dem französischen Wein) folgt noch die Innenreinigung: Teppiche absaugen, Boden wischen usw. Das gehört halt auch dazu.
    Fazit: Was bleibt? Unheimlich viele schöne Momente, etwa Venedig oder der Besuch bei der Fattoria La Vialla! Erinnerungen an sehr schlechte Strassenzustände in Italien! Fast ausnahmslos nette Menschen in Italien und auch Frankreich! Und fantastische Landschaften, besonders in Südfrankreich, in denen man eigentlich noch längere Zeit verweilen müsste! Aber die Urlaubszeit ist nun mal begrenzt! Beim Betrachten der vielen Fotos zuhause werden wir noch des öfteren an die vielen Erlebnisse erinnert! Das waren 4 Länder (Deutschland, Österreich, Italien und Frankreich) und 4100km Fahrtstrecke!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day28

    Salzgittersee

    June 14, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute steht der vorletzte Reisetag an, heul, schluchz! Alles Schöne geht irgendwann zu Ende, leider. Wir nehmen Abschied vom netten Ort Darlingerode und essen zu Mittag in der Pizzeria Italia sehr leckere Pizzen! Dann geht die Rückreise weiter, wir wollen den aufgewerteten Stellplatz am Salzgitter-See testen. 6Mobile stehen auf einem Parkplatz am See, der mit langen und breiten Parklinien für Wohnmobilabmessungen ausgelegt ist. Eine Münzsäule für mehrere Stromanschlüsse, Entsorgungsmöglichkeit und Frischwasser gehören dazu. Das Hallenbad, in dem 5€ Gebühr bezahlt werden soll, hat Donnerstag geschlossen. Außerdem wird nebenan gerade ein Neu-/Umbau vorgenommen. Einzig die Seeterrasse lädt zum Verweilen ein, mit Blick auf den See...wenn nicht zwischen 14 und 18Uhr geschlossen wäre. Wat dat denn?! Außer der Natur, vielen Gänsen und Enten, ist es hier ziemlich tot! Aber am Wochenende soll hier Public Viewing (Fussball-WM) stattfinden.Read more

  • Day27

    Quedlinburg

    June 13, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute hieß es bei uns: Kultur und Genuss mit Herz im Harz! Mit dem Bus fuhren wir von Darlingerode nach Wernigerode zum Busbahnhof. 30min Wartezeit, dann ging es weiter nach Quedlinburg über Blankenburg. Die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Quedlinburg hat einiges zu bieten: Vom Schlossgelände kann man prima über die Stadt blicken und sieht die kleinen niedlichen Fachwerkhäuser mal von oben. Außerdem kann man den Abteigarten und die Kirche St. Wiperti erblicken. Auf dem Marktplatz sind rund um die Marktkirche lauter kleine Läden und Gemüse-/Obststände aufgebaut. Bei Mom's Burger essen wir zu Mittag einen leckeren Cheeseburger, jeder einen! Der Mühlengraben, der durch den Ort fließt, grenzt den Wordgarten ein. Die Bibliothek ist in einem alten Gebäude untergebracht. Und auf dem Rückweg vom Schlossberg nach unten müssen wir natürlich unbedingt noch am Käsekuchen-Café Halt machen. Hier gibt es sage und schreibe 193 verschiedene Käsekuchen-Kreationen zur Auswahl, na da fällt die Auswahl wirklich sehr schwer! Aber der Kuchen ist soooo lecker!! Fotos im Café zeigen Promis, die schon hier zu Gast waren. Die Busfahrten sind auch gleichzeitig eine Art Stadtrundfahrt, welche Ecken und Winkel angefahren werden, ist schon interessant. Schließlich waren wir am Nachmittag insgesamt etwa 2,5 Stunden im Bus unterwegs. Alles ohne weiteres Ticket, da in der Kurtaxe enthalten!! Toll. Den Abschluss des Tages bildete noch ein Besuch im benachbarten Kloster Drübeck mit seinem gepflegten Klostergarten!Read more

  • Day26

    Darlingerode

    June 12, 2018 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

    Heute morgen ist es bedeckt und etwas regnerisch. Nach dem Frühstück geht es weiter Richtung Harzrand. Wir wollen den Wohnmobil-Platz Harzblick in Darlingerode bei Ilsenburg besuchen. Die 170km werden in knapp 3Stunden absolviert. Über die A71 geht die Fahrt bis Sangerhausen. Von da weiter über die B6n und B86 bis nach Darlingerode. Durch die Bezahlung der Kurtaxe von 2,50€ p. P. hat man den großen Vorteil, alle Busse der Region kostenlos zu nutzen. Ferner gibt es jede Menge Vergünstigungen bei Einkäufen oder Restaurantbesuchen. Die Busverbindung testen wir gleich und besuchen Freunde im benachbarten Ilsenburg. Funktioniert tadellos ohne weiteres Busticket!Read more

  • Day25

    Würzburg und Erfurt

    June 11, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute morgen ging es bei 17Grad um 7.30Uhr mit den Fahrrädern auf dem breiten und toll ausgebauten Radweg direkt am Main entlang ins 10km entfernte Würzburg. Die Wettervorhersage war etwas diffizil, sollte doch ab 11Uhr heftiger Regen fallen. Daher die Eile. Frühstück gab es in einem kleinen Café im Stadtzentrum von Würzburg. Kleiner Rundgang im Marktbereich, Blick von der Main-Promenade auf das Residenzschloss, Käppele und Festung Marienberg. Anschließend ging es wieder auf dem asphaltierten Radweg zum Stellplatz Eibelstadt zurück. Nach erfrischender Dusche machen wir uns vor dem Regen auf in Richtung Erfurt. Über A3, A7, A70 und A71 erreichen wir (durch einige Tunnels, u. a. Rennsteig mit 8km Länge) Thüringen. Als Stellplatz in Erfurt kommt der Wohnmobil-Platz Trautmann infrage. Kurz vor 14Uhr sind wir nach über 200km Fahrt (mit heftigen Regenschauern) am nächsten Ziel angekommen. Der WoMo-Park-Betreiber rüstet uns gleich mit einem Stadtplan von Erfurt aus. Nach 3min Fussweg erreichen wir die Strassenbahn-Haltestelle und nach 10min Fahrt sind wir in der Innenstadt! Die Bahnen fahren hier übrigens alle 5min !!! Vor der berühmten Krämerbrücke steigen wir Erfurt auf den Kopf indem wir den Turm der Ägidienkirche besteigen. Es sind zwar 129 enge Stufen, aber der Ausblick ist umwerfend und ein echtes Highlight (2,50€ p. P.)!Read more

  • Day24

    Eibelstadt

    June 10, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 25 °C

    Nach dem Aufstehen kommt um 8.30Uhr der Bäckerwagen hupend auf den Platz gefahren. Eine ältere Frau packt ihre Kisten mit frischen Brotwaren aus und sofort bildet sich eine Schlange von Mobilisten, die ihr Frühstück einkaufen. Von Baguette über Brot bis Croissants und Teigwaren ist alles dabei. Nach dem Frühstück entsorgen der WoMo-Tanks, Frischwasser auffüllen und los geht's. Über die D418 und D415 geht es durch Neuf-Brisach, über den Rhein (=Grenze) zur Autobahn-Auffahrt 64a bei Krozingen. Hier fahren wir auf die A5 Richtung Karlsruhe. Wir haben bis zu unserem heutigen Übernachtungsziel bei Würzburg ca. 360km Strecke vor uns, daher die Fahrt über die deutschen Autobahnen. Die französisch/deutsche Grenze hätte man fast nicht bemerkt, nur ein Schild wies daraufhin, keinerlei Grenzposten zu sehen! Die Temperaturen steigen bis Mittag von 19 auf fast 30Grad. In Emmendingen legen wir noch einen Tankstopp ein (volltanken, denn in DE kostet der Liter Diesel 1,27€ ggüber FR mit 1,60€!!). Dann geht es im fließenden Sonntagsverkehr (zum Glück ohne Lkw) mit 90 bis 100km/h dahin, es ist ziemlich voll. Am AB-Kreuz Walldorf geht es auf die A6 Richtung Nürnberg bis zum Kreuz Weinsberg. Weiter A81 Richtung Würzburg. Südlich von Würzburg liegt der kleine Ort Eibelstadt. Hier kann man auf dem Gelände des Wassersportclubs einen von 35 Plätzen auf Rasen belegen. Man zahlt 10€ pro Nacht, Stromversorgung und Platz-WC sind inklusive. Die sehr gepflegten Platzduschen kann man für 1€ (Münzautomat für 5min) benutzen. Schöne Lage am kleinen Motoryachthafen direkt am Main. Der Main-Radweg führt direkt am Stellplatz vorbei. Sehr schön! Zum Essen gehen wir (nach Duschen-Test) auf die Bootsterrasse des kleinen Platz-Imbisses "Bötle", sehr urig! Leichtes Schaukeln, wenn ein Motorboot den Main entlang jagt. Das Essen ist lecker und günstig.Read more

  • Day23

    Colmar

    June 9, 2018 in France ⋅ ⛅ 27 °C

    Um 8.30Uhr entscheiden wir uns für Frankreich und fahren ins etwa 130km entfernte Colmar. Über Montbeliard und Belfort geht es zunächst Richtung Mulhouse, teilweise über die Autobahn A36, die an einigen Streckenabschnitten sogar mautfrei ist. Dann folgt der weitere Weg über die A35 ins nördlich von Mulhouse gelegene Colmar. Dort soll es einen Stellplatz für 75Mobile direkt am Canal de Colmar geben. Frau Becker navigiert uns punktgenau auf den Platz. Für 15€ steht man hier in großzügig abgeteilten Parzellen dicht am Kanal vor den kleinen Booten. Strom, Frischwasser, Entsorgung ist alles inklusive. Morgen früh kommt sogar ein Bäckerwagen auf den Platz. Bei der Anmeldung erhalten wir einen Stadtplan, wo wir die Sehenswürdigkeiten der Stadt Colmar aufgelistet finden (sogar auf deutsch). Der Fussweg in die Stadt wird aufgezeigt, in 10min ist man mittendrin. Besser geht es nicht! Und nach 18Uhr wird das große Einfahrttor geschlossen, man kommt nur noch zu Fuss oder per Rad vom oder aufs Gelände (Nebentür mit Zahlencode). Alles sicher!! Im Ort gibt es viel zu sehen: Stiftskirche St. Martin, Gerberviertel, Markthalle von 1865, Bartholdi-Museum (Erschaffer der Freiheitsstatue La Liberte), Dominikanerkirche und natürlich das Klein-Venedig (La Petit Venise) an den Ufern der Lauch. Wunderschöne blumengeschmückte oder bemalte alte Häuser, meist Fachwerk. Die Stadt ist einen Besuch wert und gefällt uns persönlich sogar noch besser als Strasbourg!Read more

  • Day22

    Clerval

    June 8, 2018 in France ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute heißt es Abschied nehmen vom niedlichen Städtchen Givry. Unsere Reise geht nach dem Frühstück weiter in nordöstliche Richtung, in ca. 170km Entfernung befindet sich an der Strecke zwischen Besancon und Belfort der Ort Clerval. Dieser liegt direkt am Fluss Doubs, der an der D683 entlang fließt und spektakuläre Stromschnellen aufweist. Bereits vor 2 Jahren haben wir einmal durch Zufall auf einem (anderen) Platz gestanden, der direkt am Doubs lag. Diesmal wählen wir den Campingplatz von Clerval aus, den wir gegen 13Uhr erreichen. Von den 22Plätzen (von 56), die in der ersten Reihe direkten Blick auf den Fluss bieten, sind erst 4 belegt. Also Platz 16 gewählt, ist schön eben, geschottert und begrast. Nun können wir auch mal unsere Markise ausfahren (dies ist bei Stellplätzen nicht zulässig, die enger sind), weil die Platzgröße mehr als ausreichend ist. Bei sonnigen 26 Grad ganz angenehm! Stühle und Tisch aus der Heckgarage, aufgestellt und chillen!! Wir sind nun nur noch etwa 130km von der französisch/deutschen Grenze entfernt und haben noch 7 Reisetage vor uns! Noch in F bleiben oder D etwas erkunden?! Die Entscheidung dürfte morgen fallen!Read more

  • Day21

    Givry2

    June 7, 2018 in France ⋅ ⛅ 23 °C

    Wieder eine ruhige Nacht, obwohl gestern Abend noch ein paar Mobile dazu kamen. Nach dem Frühstück mit frischem Baguette holen wir unsere Fahrräder aus der Heckgarage und radeln auf einem schönen asphaltierten und ausgeschilderten Radweg (Voie Verte) von Wiesen und Hecken umgeben zur Stadt Chalon-sur-Saone, etwa 10km östlich von Givry. Vorbei an dem riesigen Krankenhaus-Komplex (mit Hubschrauber auf dem Dach), der sogar noch erweitert wird, geht es zum Stadtzentrum. An der Kaimauer liegt ein großes Fluss-Kreuzfahrtschiff aus Bonn. Über die Brücke schieben wir die Räder auf die andere Fluss-Seite zur Insel St. Laurent. Sie besteht aus vielen Parkplätzen und einer Fussgängergasse, in der es nur Restaurants gibt. An einem schönen Plätzchen in Chalon gönnen wir uns Apfeltaschen und Café au lait. An der netten Promenade mit Baumbestand kann man auf den Fluss Saone blicken, an der Kaimauer sind angeseilte Arbeiter zu sehen, die das Unkraut entfernen! Nach lockerer Rückfahrt erreichen wir gegen 14Uhr den Stellplatz in Givry, nehmen eine erfrischende Dusche im WoMo, bevor die Regendusche aussen einsetzt. Aber nach rund 45min scheint bereits die Sonne wieder und es hat 24Grad!Read more

  • Day20

    Givry

    June 6, 2018 in France ⋅ ⛅ 23 °C

    Um 6Uhr ging es heute Morgen bereits los zur nächsten Etappe, die 200km umfassen soll. Auf der D820 fahren wir über Serriers, dann D4 Sablons, N7 nach Vienne. Weiter geht es auf der D1407 und Autobahn A7 (hier mautfrei) nach Lyon. Ab jetzt wird es voll auf der Umgehungsautobahn, Stau und stockender Verkehr. Aber wir haben ja Zeit, uns treibt keiner! Die Strecke führt links und rechts der Rhone entlang, an Kraftwerken und Mineralölfabriken vorbei. Dann fahren wir ein Stück auf der A6 weiter und einen großen Teil auf der Route Nationale D306. Diese verläuft großenteils sehr gerade und lässt sich gut fahren. Unterwegs holen wir an einem netten kleinen Parkplatz unser Frühstück nach, dann geht es weiter durch Macon und Tournus auf der D906, um schließlich auf der N80 (schmal) nach Givry abzubiegen. Den kostenlosen Stellplatz hier kennen wir von unserer 2016erTour, als wir erstmals im Miet-Wohnmobil auf lange Frankreich-Reise gegangen sind. Damals wollten wir ausprobieren, ob 4 Wochen im WoMo reisen überhaupt etwas für uns wäre! Jaaa!!Read more