Albania
Rrethi i Shkodrës

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

38 travelers at this place

  • Day48

    Tag 48 - Shkodra

    August 31, 2019 in Albania ⋅ ⛅ 34 °C

    60 km / 2420 km - 6 / 223 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 28 € Transport (Fähre, etc.)
    6 € / 521,5 € Lebensmittel
    8,5 € / 353,5 € Unterkunft
    0 € / 98 € Eintrittspreise
    0 € / 12 € Anschaffungen
    0 € / 8 € Ersatzteile

    14,5 € / 1021 € Gesamt

    An Podgorica ist mir irgendwie nichts gelegen.
    So recht wollte sich mir die Schönheit, oder das besondere an der Hauptstadt Montenegros nicht zeigen.

    So breche ich heute recht früh auf und gebe nochmal dem Tageslicht die Chance, etwas zu enthüllen und mir ein paar Fotos zu ermöglichen.
    Danach geht es auf die einzige Überlandstraße Richtung Albanien.

    Der Verkehr ist brechenden voll. Viele Autos, Lastwägen und Busse überholen mich. Bis sich das sortiert und aufgelockert hat, vergeht fast die komplette Strecke bis zur Grenze.
    Hier ist alles voll. Es erstaunt mich, wie viele Leute nach Albanien wollen, oder auch zurück.

    Nach der Grenze nutze ich die Zeit für einen Kaffee und das WLAN um Freunde zu kontaktieren, mit denen ich mich die Tage noch treffen möchte.
    Danach läuft es auf der Straße bis nach Shkodra perfekt langhin.
    Es gibt sogar einen Randstreifen und wenige Löcher in der Straße. So verfliegen die Kilometer im Winde.

    In Shkodra angekommen bleibt nicht mehr viel zu tun, als Geld zu holen, ins Hostel einzuchecken und dann noch mit den beiden Leipzigern zu kochen, die man hier zufällig getroffen hat.
    Danach wird noch mit ein paar einheimischen Leuten eine Bar aufgesucht.

    Song des Tages:
    Into the Void - Black Sabbath
    Read more

  • Day49

    Tag 49 - Shkodra

    September 1, 2019 in Albania ⋅ ⛅ 31 °C

    10 km / 2430 km - 2 / 225 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 28 € Transport (Fähre, etc.)
    16,5 € / 538 € Lebensmittel
    8,5 € / 362 € Unterkunft
    0 € / 98 € Eintrittspreise
    0 € / 12 € Anschaffungen
    0 € / 8 € Ersatzteile

    25 € / 1046 € Gesamt

    Heute nehme ich mir wieder Zeit für die Fotos und die Dokumentation.
    Das bedeutet: Frühstück, Netflix, Bilder sichern, Netflix, das Programm öffnen, Netflix und dann, solange die Sonne noch über dem Horizont steht, die Stadt besichtigen.

    Also nichts mit Dokumentation.
    Wohlan. Ich muss sowieso noch einkaufen und mal zum Frisör.
    Eigentlich bestand die Idee darin, dass ich mir einen Trimmer kaufe. Aber warum darf ich nicht mal faul sein. Und das, was der Frisör gezaubert hat, sieht auch noch gut aus.

    Zurück im Hostel hat sich ein neuer Radreisender aus Deutschland hinzu gesellt.
    Des guten Freddys (*) Idee war es, mal auf ein paar Bier und Abendessen in die Stadt zu gehen.
    Bis hierhin eine gute Idee.

    (*) Namen redaktionell geändert.

    Song des Tages:
    The Contract - Purson
    Read more

  • Day53

    Shkodra-Willkommen im albanischen Chaos

    November 3, 2019 in Albania ⋅ 🌧 17 °C

    Mein erster ganzer Tag in Albanien:
    - raue, wilde, wunderschöne Natur
    - Chaos
    - Müll
    - Schafe
    - Märkte

  • Day195

    Shkodër

    May 10, 2019 in Albania ⋅ ☀️ 18 °C

    Shkodër viewed across Lake Scutari.
    I had bit of lunch on the banks of the lake and saw these fish traps - still in use.
    There is a great deal of modern architecture being built around Albania - is it a reflex from the drab square blocks of 1960's "form follows function" that the Communist & Western nations liked? This is a new hotel just outside Shkodër with Rozafa Castle [ Kalaja Rozafes] in the background. It dates back to the 14th C. Built by three brothers,but in order for the castle to stand one of the brother needed to sacrifice his wife to be buried within the walls. The youngest brother's wife (Rozafa) agreed but asked for her right side to be left exposed so she could care for her infant son. An image of her feeding her baby is carved into the wall of the castle.
    Xhamia e Plumbt Mosque is known as the Lead Mosque because all of its cupolas were covered with lead.
    It was built in 1773 by the Albanian pasha Mehmed Bushati of the noble Bushati family, who was vizier of Pashalik of Scutari and thought this would give his city the staus of a capital. It is said that the mosque's edifice was built on land owned by the catholic church.
    Mehmed walked down the hill from Rozafa castle nearly everyday to get his hands dirty with the construction, no doubt to the irritation of the masons, and stones were incised under his direction.
    A mate of the Pashas, Haxhi Ahmet Misria, was appointed the first Imam of the mosque and being Egyptian, made lots of friends amongst the Montenegrins.
    In 1967, the Mosque was closed down, like most religious institutions, after the great leader Enver Hoxha declared Albania an atheist state. Unlike many mosques that were destroyed during this time, it survived as it had been declared a Cultural Monument in 1948.
    By peering in the windows I was able to see that the small, sitting room sized prayer hall was now being used again, although it does not seem to have been renovated in any way.
    I gave up searching for the archetypal Albanian peasant on a donkey cart: everybody working on the land seems to be driving these little carts instead.
    I also gave up trying to figure out whether I was in Bosnia, Serbia, Herzogovna, Albania or Montenegro as everyone seemed to be muddled about their nationality and country. Did you know that wars break out if you fail to differentiate between a Bosnian Serb and a Serbian Bosnian? Apparently it can.
    Read more

  • Day17

    Grens overgang naar Albanië

    September 25, 2019 in Albania ⋅ ⛅ 22 °C

    Voor het eerste keer kwamen we bij een grenspost met een lange wachtende rij auto's.
    Gelukkig is er voor fiets en brommer reizigers is er een apparte strook. Voordat we het beseften zaten we in Albanië. Eerste doane (Montenegro) controleert je paspoort en maakt een scan,geeft het door aan zijn Albanese collaga 1m verderop, deze controleert en maakt ook een scan van het paspoort. In het lokketje verder op kregen we onze paspoort terug. Omdat we 2 grensposten gewoon waren beseften we pas later dan we al in Albanië zaten.Read more

  • Day51

    Tag 51 - Shkodra

    September 3, 2019 in Albania ⋅ ⛅ 30 °C

    0 km / 2430 km - 0 / 225 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 28 € Transport (Fähre, etc.)
    0 € / 538 € Lebensmittel
    8,5 € / 379 € Unterkunft
    0 € / 98 € Eintrittspreise
    0 € / 12 € Anschaffungen
    0 € / 8 € Ersatzteile

    8,5 € / 1063 € Gesamt

    Die geringe Flüssigkeitsaufnahme macht sich bemerkbar.
    Einmal stehe ich kurz vor einem kompletten Kreislaufzusammenbruch.
    Es muss ein herrliches Bild sein, mich so auf der Couch kauernd zu sehen, vor Schweiß tropfend, wankend und schwankend über dem Eimer.

    Hier nutzt kein Rumgeheule. Der Geist ist stark genug, das Fleisch zu beherrschen.
    Und so verbringe ich einige Minuten in einem meditativen Zustand zwischen Brechreiz und Blackout.

    So langsam verschiebt sich auch das Problem aus dem Magen in den Darm.
    Jetzt erst?
    Mal sehen, wie lange das ab jetzt noch dauern kann.

    Song des Tages
    Ain't It Fun - Dead Boys
    Read more

  • Day61

    Tag 61 - zurück in Shkodra

    September 13, 2019 in Albania ⋅ ⛅ 29 °C

    60 km / 2695 km - 7 / 259 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 29 € Transport (Fähre, etc.)
    14,5 € / 597 € Lebensmittel
    8,5 € / 455,5 € Unterkunft
    0 € / 117 € Eintrittspreise
    0 € / 12 € Anschaffungen
    0 € / 8 € Ersatzteile

    23 € / 1218,5 € Gesamt

    Heute wache ich gut gelaunt und in voller Vorfreude auf. In Shkodra will ich zwei Freunde aus Leipzig Treffen, mit denen ich mich schon vor langer Zeit verabredet habe. Die beiden haben sogar noch unterwegs zwei andere Reiseradler kennengelernt und im Schlepptau und so darf ich mich auf vier neue Leute freuen mit denen ich die nächsten Tage verbringen darf.

    Die Straße bis nach Shkodra erweist sich als eine der schönsten die ich bisher in Albanien gefahren bin. Sowohl Natur als auch die Qualität der Straße sind hervorragend. Und so fliegen die Kilometer förmlich an mir vorbei. Und auch die letzten Berge bis nach Shkodra stellen keine große Herausforderung mehr dar.

    Zurück in Shkodra befinde ich mich wieder in dem Hostel, in welchem ich schon mal gewesen war. Ich fand es so gut, dass ich die ganze Meute dorthin gelotst habe, damit wir uns alle dort treffen können und die ersten gemeinsamen Tage dort verbringen können.

    aber es nicht ganz so uneigennützig, denn ich habe ein paar Kleidungsstücke dort vergessen. Als ich dann im Hostel ankomme, waren nicht bloß die für Freunde gerade nicht anwesend, auch meine Kleidungsstücke war nicht mehr auffindbar.
    Sicher war ich mir, dass die Freunde gerade auswärts sind und bald zurückkommen würden. Es hatte wohl keiner mit mir so zeitig gerechnet. Gegen 2 Uhr nachmittags war ich schon hier.

    Noch in guter Hoffnung war ich, meine Kleidung wieder zu finden. Doch dies erwies sich dann im Laufe des Abends und der nächsten beiden Tage als eine Unmöglichkeit. Mein Fahrrad-T-Shirt war leider nicht mehr auffindbar. Da ich mit zwei Fahrrad-T-Shirts losgefahren bin hatte ich jetzt nur noch eines und den Fahrrad-Pullover. Viel zu wenig für diese heißen und verschwitzten Tage. Also muss ich in den nächsten Tagen mir Ersatz beschaffen.

    Am frühen Abend kamen dann die Freunde alle in das Hostel zurück und wir haben zusammen gekocht. Es war ein schöner geselliger Abend mit Austausch von vielen Geschichten. Keine Zeit wird an Planung oder die nächsten Tage verschwendet. Wir spielen Spiele trinken gute Getränke und freuen uns der gemeinsamen Stunden.

    Song des Tages
    Tattoo Vampire - Blue Öyster Cult
    Read more

  • Day52

    Tag 52 - Shkodra

    September 4, 2019 in Albania ⋅ ⛅ 29 °C

    0 km / 2430 km - 0 / 225 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 28 € Transport (Fähre, etc.)
    2 € / 540 € Lebensmittel
    8,5 € / 387,5 € Unterkunft
    1,5 € / 99,5 € Eintrittspreise
    0 € / 12 € Anschaffungen
    0 € / 8 € Ersatzteile

    12 € / 1075 € Gesamt

    One more night?
    One more night!

    Die liebenswerte Frau an der Rezeption kennt mich. Hat sie doch nun schon seit Tagen morgens immer in das gleiche Häufchen Elend geblickt.

    Also gut, Körper.
    Wir bleiben noch eine Nacht und stocken unsere Vorräte wieder auf.

    Am Abend gehen Freddy und ich noch deine Freundinnen besuchen, die er auf seiner Reise kennengelernt hat. Nathalie (*) und Jessica (*) sind in einem anderen Hostel untergekommen.
    Lange bleibe ich aber leider nicht. Mir geht es noch nicht so gut.

    (*) Namen redaktionell geändert.

    Song des Tages
    The Wait - Killing Joke
    Read more

You might also know this place by the following names:

Rrethi i Shkodrës, Rrethi i Shkodres

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now