Albania
Rrethi i Shkodrës

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Rrethi i Shkodrës
Show all
Travelers at this place
    • Day 2

      Kathedrale des heiligen Stefan

      May 26, 2022 in Albania ⋅ ☀️ 30 °C

      Die Kathedrale des heiligen Stephan wurde 1898 als größte katholische Kirche Albaniens eröffnet. Nach der Umwidmung zu einer Sporthalle ab 1967 blieb nur noch die reich verzierte Flachdecke erhalten.

    • Day 16

      Bye Greece🇬🇷, welcome to Albania🇦🇱🇦

      June 7, 2022 in Albania ⋅ ⛅ 30 °C

      In 2019 bereisten wir Albanien schon einmal, heute sind wir einmal quer durch's Land in den Norden, nach Shkoder gedüst🤪
      Dabei fiel uns wieder auf, dass in Albanien alles anders ist🤓
      Die Autobahn z. B. wird von Fahrzeugen JEGLICHER Art befahren. Also auch von landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen, Eselskarren oder berittenen Eseln, Mofas und Fahrrädern - gerne auch entgegen der Fahrtrichtung😳
      Im schattigen Bereich unter Brücken sieht man oft größere oder kleinere Menschenansammlungen, die dort auf eine Mitnahmegelegenheit warten 🚌
      Außerdem werden Auf- oder Abfahrten bevorzugt als Kreisel angelegt...
      Wohl dem, der weiß in welche Richtung man einfahren sollte.
      Standstreifen gibt es in der Regel nicht. Allerdings wird die Brachfläche neben der Fahrbahn zur Feilbietung landwirtschaftlicher Waren genutzt. Heute im Angebot : Wassermelonen 🍉
      Wissen sollte man auch, dass die Gestik unterschiedlich ist, so bedeutet Kopfschütteln Zustimmung, Nicken wäre eine Ablehnung🤔🙄 Das Ganze mit Schnalzlauten untermalt.

      Wir sind wieder in der gleichen und guten Herberge abgestiegen, glücklicherweise war ein Zimmer frei!

      Es kommen noch einige Eindrücke vom heutigen Abend. Von ärmlichen Verhältnissen und sehr guten.
      Wir haben den Tag in einem uns bereits aus 2019 bekannten ital. Restaurant bei Pasta mit Wildspargel und Lachs bzw. Lasagne ausklingen lassen und auf dem Rückweg noch ein Eis geschleckt, ist ja schließlich Urlaub, gelle?
      Read more

    • Day 16

      Auf nach 🇦🇱 👍

      June 7, 2022 in Albania ⋅ ⛅ 25 °C

      Heute morgen nach dem Frühstück sind wir von Konitsa nach Shkoder in Albanien gestartet. Am Grenzübergang nach 🇦🇱 wurde alle unsere Reisepassdaten und die des Fahrzeugscheines fein säuberlich vom Grenzbeamten in eine dicke Kladde geschrieben. Und das dauert wenn noch ein paar vor Dir in der Schlange stehen..😫 Im Laufe des Tages brennt uns der Planet 🌞 bald ein Loch in den Helm und wir sind froh gegen Nachmittag im Bicaj Park in Shkoder einzuchecken. Wir waren hier schon eimal 2019 bei unserer Albanien Tour und hier in der Nähe geht es in das unfassbar schöne Teth-Tal und eine sehr geile Offroadrunde vom Feinsten 🤟 Heute Abend waren wir dann auf einen Spaziergang in die Innenstadt und auf den Bildern mal ein paar Eindrücke der Stadt. Abends pulst hier das Leben und es ist schön zu sehen wie die Albaner trotz oft schwieriger Lebensverhältnisse ihr Leben genießen 👍Read more

    • Day 17

      Shkodër

      July 21, 2022 in Albania ⋅ ☀️ 34 °C

      [JJ] Today was definitely a transition day, as our time in Theth came to its end. We took an authentic winding journey through the high mountain pass roads (which are seemingly the only paved roads in the whole of Albania btw) to reach Shkodër, where we've spent much of the day pretty exhausted and zonked in the heat. Nonetheless, we did climb up to Rozafa castle and earn ourselves a few more glistening coats of sweat.Read more

    • Day 42

      Shkodra

      May 28, 2023 in Albania ⋅ ☀️ 25 °C

      Endlich in Albanien angekommen. Und wieder erstaunlich was sich alles ändert, wenn man ne Stunde mit nem Bus fährt und eine Grenze passiert. Schon wieder ein ganz anderes Feeling hier. Bin zwar erst ein Tag da, aber ich liebs bereits. Super nette Leute und alles super entspannt. Shkodra ist tatsächlich auch ne Fahrradstadt und also auch zu Fuß sehr entspannt.
      Bleib ein paar Tage hier und dann hab ich noch keine Ahnung wo und wie es weitergeht 😅
      Read more

    • Day 16

      Shkodër (Shkodra)

      May 28, 2023 in Albania ⋅ ☀️ 27 °C

      Nach dem Besuch der Mesi-Brücke ging es nochmal in die Stadt Shkodra. Hier kauften wir noch ein wenig ein und machten eine Labrunde. (Der erste Lab Albaniens)

      Am Obststand zahlten wir für eine Tüte Weintrauben, eine Tüte Oliven und 2 Gurken gut 4,30 € und beim Bäcker 0,90 € für ein großes frisches Brot… Eine Kugel Eis liegt bei 50 Cent.

      Sogar eine (von insgesamt 2) Rossmann-Filiale haben wir entdeckt.

      Zu kaufen gibt’s hier fast alles, von Hühnern bis zu Kanarienvögel…
      Read more

    • Day 23

      Improvisation totale

      June 21, 2023 in Albania ⋅ ☀️ 32 °C

      Aujourd’hui, j’ai prévu de rejoindre la capitale monténégrine : Podgorica. J’ai un bus ce matin à 10h20. C’est encore un sacré bus local mais y’a pas grand monde pour la première partie. On s’arrête à une gare routière et le chauffeur me dit que j’ai le temps d’aller faire pipi. Je dois alors passer le portique où on scanne nos tickets, et la dame me fait payer 1€ pour repasser le portique en revenant. Je suis pas contente!!😤
      Bref j’arrive vers 12h45 à Podgorica, c’est à dire… en avance! Qui l’aurait cru. Je me demande ce que je vais bien pouvoir faire de mon après-midi car j’ai pas trouvé grand chose sur internet, et tous les gens que j’ai rencontré (même les locaux) m’ont dit que c’était nul. Du coup, je demande à la gare quand est le prochain bus pour Shkoder (Albanie). La dame me répond qu’il est à 13h. Ni une, ni deux, je prends mon billet.
      De base, je ne voulais pas faire les deux trajets aujourd’hui car ça me faisait faire une journée complète de bus, mais là ça me fait arriver plus tôt! Oui parce qu’en vrai c’est pas si loin encore une fois, mais y’a pas d’autoroute et un passage de frontière.
      Le bus est blindé, je me retrouve sur le strapontin à côté du chauffeur et un anglais que j’ai rencontré en attendant, sur la marche au milieu des deux allées 😂
      Arrivés à Shkoder (avec du retard cette fois), je suis l’anglais pour voir s’il y a de la place à son auberge (et oui du coup j’ai pas de réservation, mais j’avais checké à la gare avant de partir qu’il restait des auberges dispos). Malheureusement (ou heureusement), il n’y a plus de place en dortoir. Alors je me dirige vers une autre auberge, et là, j’entends qqun crier mon nom dans la rue!!! C’est Manon, une française que j’ai rencontré à Kotor. Trop contente de la revoir, je trouve finalement un lit à son auberge et en plus de ça, on est toutes les deux là pour faire une rando assez connue par ici, alors on réserve pour partir ensemble demain! Elle avait déjà vu toute l’orga avec l’auberge etc, donc en plus ça me fait bien du travail en moins. J’adore, ça fait du bien!🥰
      On repart toutes les deux faire un tour dans le centre-ville (équivalent à deux rues), on se pose boire un verre et on va manger dans un restaurant local conseillé par l’auberge. On prend trois tapas, et olala on a bien trop mangé, et pour pas cher! Ah oui parce que l’Albanie, c’est pas très riche…
      On va faire des courses pour les prochains jours car il n’y aura pas trop de trucs là où on va, on prépare nos sacs et au dodo. 😴
      Read more

    • Day 26

      Bus-Ferry-Bus

      June 24, 2023 in Albania ⋅ 🌩️ 32 °C

      Ce matin, on fait un gros petit dej à l’auberge car on ne sait pas quand est-ce qu’on mangera après. Il se met à grêler, on est bien contentes d’avoir fait nos randos les jours d’avant. Aujourd’hui, c’est retour sur Shkoder, mais pr ça, un long trajet nous attend… Oui on est qu’à 20km de la où on était hier, mais il n’y a pas de route qui relie les deux endroits. Le trajet est donc bien plus dur pour rentrer.
      Le premier bus vient nous chercher vers 10h30. On arrive un peu après 11h30 au port de ferry. On attend, car le départ du ferry n’est qu’à 13h… Puis c’est parti pour 2h30 de ferry. On traverse le lac de Koman, un lac artificiel sur la rivière. Les paysages sont super jolis, encore des roches et des roches. Mais à un moment, il y a un regroupement de déchets, ça doit être là où l’eau stagne le plus.. Ça fait mal au cœur tout cette pollution dans cette environnement si sauvage.
      Ensuite, on s’arrête vite fait acheter une banane et des gâteaux, et c’est reparti pour un autre minibus. La route est dé-sas-treuse. Elle suit la montagne, donc pleins de virage mais c’est pas vraiment ça le problème. Il y a trous PARTOUT. Et le chauffeur a la conduite sportive… Cette heure et demi est donc assez longue. Après avoir été bien secouée, on arrive enfin à destination. On va à l’auberge où on a laissé nos sacs, mais ils n’ont plus de lits disponibles alors on va dans une autre auberge pas loin. On voulait faire une pique-nique au coucher du soleil à côté du lac de Skadar mais le timing est trop court… On va quand même faire les courses prévues, mais on rentre manger dans le jardin de l’auberge. On rencontre des gens (même des locaux), c’est sympa. Un mec joue de la guitare, on passe une bonne soirée à discuter et chanter tous ensemble.
      Read more

    • Day 4

      Planänderung in Albanien 🇦🇱

      July 5, 2023 in Albania ⋅ ☀️ 28 °C

      Weiter durch die Gebirgskette ging es für uns nun also auf den Straßen Montenegros. Einen ersten guten Eindruck hat jedenfalls die befestigte Fahrbahn gemacht, die wir die letzten 50 Kilometer in Bosnien vermisst hatten.
      Wir passierten viele Rafting-Camps und konnten uns bereits erschließen, dass wir parallel zu einem reißenden Fluss durch das Gebirge fahren. Als wir den Fluss dann das erste Mal erblickten kamen wir aus dem Staunen fast gar nicht mehr heraus. Das war der vermeintlich sauberste, türkisfarbene Fluss, den wir je erblicken durften.
      Den Fluss passierten wir irgendwann über einen Damm und dahinter lag ein riesiger blauer Bergsee, der uns nochmal einige schöne Aussichten bescherte. Dass Montenegro so schöne landschaftliche Passagen hat, war uns mal wieder nicht bewusst.

      Wir durchquerten Montenegro fast ausschließlich durchs Gebirge, bis wir letztlich zur Grenze Albaniens gelangten. Ursprünglich wollten wir an diesem Tag noch bis in die Hauptstadt Tirana fahren, aber aufgrund der Reisezeiten und doch sehr anstrengenden Fahrten, hatten wir unsere Route bereits auf dem Weg umgebaut, sodass wir an der Küste Albaniens ein wenig entschleunigen können.
      Im Nachhinein war das auch notwendig, weil wir sehr lange Wartezeit am Grenzübergang hatten.

      Wir legen heute also einen Tag Pause ein und lassen Albanien und den aufstrebenden Tourismus auf uns wirken.
      Einige Kulturschocks haben wir schon mitgenommen, um die teilweise wohnlichen Verhältnisse, aber vor allem die Kamikaze-Autofahrer mal zu erwähnen.

      Morgen geht es für uns zurück nach Montenegro 🇲🇪
      Wir haben die ersten Tage ordentlich Strecke gemacht und werden nun auf unserem Rückweg an der Küste einige Zwischenstopps einlegen.
      Bis dann!
      Read more

    • Day 52

      Shkodra / Shkodër

      July 10, 2023 in Albania ⋅ 🌙 26 °C

      In Shkodra angekommen und durch die Stadt spaziert - wer läuft uns über den Weg? Till und Marcid 😀! Zuletzt auf der Fähre von Zadar getroffen. Die Jungs sind am Ende ihrer Reise angekommen.
      In Albanien sollen Muslime und Christen friedlich nebeneinander leben. Zumindest befinden sich alle Kirchen eng nebeneinander in der Innenstadt.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Rrethi i Shkodrës, Rrethi i Shkodres

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android