Australia
Bassett Park

Here you’ll find travel reports about Bassett Park. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

10 travelers at this place:

  • Day46

    Shark Bay

    September 15 in Australia

    Für Freitag standen nur die „Blowholes“ auf dem Programm. Das ist eine Stelle an der Küste wo im Felsen Kanäle existieren, die von der Wasseroberfläche ein Stück aufwärts reichen. Wenn Wellen ans Ufer schlagen, wird das Wasser durch diese Kanäle gedrückt und spritzt am oberen Ende in Fontänen hinaus. Die verdrängte Luft kündigt mit einem lauten Geräusch eine Wasserfontäne an. Zusammen mit den Klippen und der Brandung ergab das ein tolles Bild. Wir blieben eine Weile und versuchten die perfekte Welle und Fontäne auf ein Foto zu bringen. Danach ging es weiter Richtung Shark Bay. Einen eher taktischen Zwischenstopp legten wir dann doch noch in der Kleinstadt Carnarvon ein. Wir mussten Tanken und wollten noch ein paar Lebensmittel einkaufen. Nebenbei suchten wir einen Spot mit freiem WLAN um unsere Blogs hochzuladen. Wir versuchten es im Besucherzentrum und in der Bibliothek doch trotz super modernem System mit Passwortgenerator wollten sich unsere Geräte nicht verbinden. Bevor wir weiterfuhren, entdeckten wir noch einen 3 km langen Spazierweg von der Stadt zum Anleger am Strand. Wir nutzten die Gelegenheit und vertraten uns noch ein bisschen die Beine.
    Gegen 17 Uhr erreichten wir zur Abwechslung mal im Hellen unseren kostenlosen Campingplatz, der schon gut gefüllt war. Genervt hat uns an diesem Abend ein singender Vogel mit immer gleichen Lauten und Fliegen, welche einem in die Ohren, Nase und Augen fliegen. Vielleicht brauchen wir aber nach 3 Tagen auch mal wieder eine Dusche. 🚿🙊

    Am nächsten Tag haben wir dann ein paar Plätze an der Shark Bay besucht. Das Ökosystem in und um Shark Bay ist UNESCO Weltkulturerbe. Hier gibt es noch lebende Fossilien und durch das Fernhalten von Füchsen und Katzen können bedrohte Arten geschützt und in einzelnen Fällen sogar wieder erfolgreich angesiedelt werden.
    Als erstes besichtigten wir die Stromatolithen am Hamelin Pool. Verschiedene Bakterienarten profitieren gegenseitig von ihrer Existenz und dem sie schützenden und umgebenden Schleim. Verschiedene Faktoren haben sie davor bewahrt gefressen zu werden und so konnten sie bis heute ungestört wachsen. Die Steinstruktur entsteht durch eingeschlossene und eingelagerte Kalkpartikel. Die Stromatolithen benötigen 30 Jahre um einen Zentimeter hoch zu wachsen.
    Das Wachstum und ihr Bestand wird vor allem durch den hohen Salzgehalt und die hohen Temperaturen im Hamelin Pool ermöglicht. Strömung und Wind drücken das Wasser in Sharkbay und verhindern somit einen aktiven Austausch mit dem offenen Ozean. Das viele Seegras hält auch während der Ebbe viel Wasser zurück. Durch die hohen Temperaturen und die enorme Sonneneinstrahlung verdunstet viel Wasser und der Salzgehalt verdoppelt sich nahezu.
    Das gleiche Phänomen tritt ein paar Kilometer weiter am Shell Beach auf. In dieser Bucht hat es vor allem eine bestimmte Muschelart geschafft zu überleben. Diese ist so massig vorhanden, dass der komplette Strand mit einer meterdicken Schicht aus Muscheln und Muschelsand besteht. Als nächstes waren wir am Eagle Bluff Aussichtspunkt. Von den Klippen aus konnte man gut das flache Wasser beobachten in dem sich oft Delfine, Schildkröten und Rochen tummeln sollen. Leider konnten wir keines der Tiere entdecken.
    In Denham angekommen, suchten wir wieder das Besucherzentum auf und nutzten das kostenlose WLAN. Anschließend genehmigten wir uns einen kleinen (natürlich mitgebrachten) Snack an der Promenade. Diese war wirklich toll gemacht. Eine Menge überdachte Sitzmöglichkeiten, ein toller Spielplatz, Fitnessgeräte und natürlich kostenlose Barbecue-Plätze. Bis jetzt haben wir es noch nicht geschafft diese zu testen, aber das werden wir bestimmt noch nachholen und uns einen leckeren (Känguru-?) Burger braten 😋.
    Konrad
    Read more

  • Day43

    Denham

    October 10, 2016 in Australia

    Windig hier und trotzdem halten die Häuser stand - auch solche, die aus Muscheln vom Shell Beach(Bilder 1-4) bestehen.
    Dort gibts Muschelberge von bis zu 9m Höhe!
    Wieder was gelernt...Danke für die Aufmerksamkeit!

  • Day245

    Shark Bay/Monkey Mia

    August 9, 2017 in Australia

    Stayed 5 nights at Denham in an overflow section of the Shark Bay Caravan Park. Very busy around Shark Bay so was all we could get, but actually preferred the overflow as it had plenty of room and ocean views.

    Started working as a contractor from here and happy to say it seems to be going well. Just did 2 days to start off with...we'll see how it progresses.

    Spent an early morning at Monkey Mia with the dolphins that come in to the beach to be hand fed. Incredible story...rangers only feed them 10% of their diet so that they still learn how to hunt for themselves. Historically, many dolphins perished from losing the ability to hunt for fish after being hand fed too much.

    Splashed out on a 3 hour cruise which sailed out of Monkey Mia checking out dolphins, turtles, and dugong in the sea grass beds. Marg even got in the boom net behind the boat on the way home. We had a sunset cruise thrown in, so did that the next day which was fantastic.

    Really liked Shell Beach, one of only 2 beaches in the world covered entirely in shells. Spectacular!

    Robert & Karen caught up with us here...great to touch base again. Whilst we have to move on, I'm sure we'll be catching up again down the track.

    Weather 8-22°
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bassett Park

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now