Australia
Billy Goat Hill

Here you’ll find travel reports about Billy Goat Hill. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

31 travelers at this place:

  • Day44

    The Royal Flying Doctor Service

    September 27 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    Beim Frühstück heute morgen spricht mich ein netter älterer Herr aus Australien an. Seine Frau kommt auch dazu. Wir plaudern ein wenig, und ich erzähle von meiner Reise und meinen Freiwilligendiensten, die ich noch machen werde. Die beiden sind begeistert und laden mich ein, sie in Hervey Bay zu besuchen, wenn ich möchte und Gelegenheit dazu habe. In Hervey Bay waren wir auch schon, von dort sind wir mit der Fähre nach Fraser Island übergesetzt. Er schreibt mir noch seinen Namen und die Telefonnummer auf und ermuntert mich, dass ich mich gerne melden soll. Echt nett die Australier 😊! Ist schon die zweite Telefonnummer, die ich bekommen habe. Von meiner Strandbekanntschaft in Byron Bay habe ich auch eine 😅.
    Heute besuchen wir den Royal Flying Doctor Service in Alice Springs, der die ärztliche Versorgung mit Flugzeugen auch in den wenig besiedelten Gebieten Australiens gewährleistet oder auch nur per Funk oder Telefon medizinische Unterstützung bietet.
    Der RFDS hat Stützpunkte in ganz Australien. So kann sichergestellt werden, dass innerhalb von zwei Stunden jede Person erreicht und versorgt werden kann.
    1928 wurde von dem Pfarrer John Flynn der Aerial Medical Service gegründet. 1942 erfolgte die Umbenennung in Flying Doctor Service. 1955 besuchte Queen Elizabeth II. Australien und war sehr beeindruckt von der Arbeit der fliegenden Ärzte. Als Anerkennung gestattete sie, dass der Name zukünftig Royal Flying Doctor Service sein sollte.
    Wir sehen erst einen Film über die Entstehung dieser Institution, dann besichtigen wir das kleine Museum. Dort hängen Flugzeugmodelle von damals und heute, und es sind alte medizinische Geräte ausgestellt sowie eine alte Funkstation, die für die Erreichbarkeit essentiell war. Es ist auch ein reales Krankenhausflugzeug ausgestellt, dass man besichtigen kann. Anschließend stöbern wir noch ein wenig durch den Souvenirladen, und ich halte zum ersten Mal einen Koala 🐨 auf dem Arm 😅.
    Dieser Royal Flying Doctor Service ist wirklich eine tolle Sache!
    Read more

  • Day35

    Flying Doctors

    October 18 in Australia ⋅ ☀️ 27 °C

    John Flynn hatte 1939 die Vision die Menschen im Outback medizinisch besser zu versorgen. Nach ersten Versuchen mit Wagen und Karren wurde klar, das Flugzeuge am besten geeignet sind. Heute sind an 24 Basen 70 Flugzeuge im Einsatz.

  • Day20

    Erholung

    Yesterday in Australia ⋅ ⛅ 31 °C

    Heute erstmal ergiebig ausgeschlafen. Den ganzen Tag über spüren wir noch den gestrigen erlebnisreichen aber auch strapazioesen Tag. Wir sind 🚴mit dem Rad in die Stadt gefahren, es hat hier ja immerhin auch noch ca. 30 Grad 🤭 ☀️und haben das Reptilienzentrum 🐊🦎🐛besucht. Es ist nicht sehr groß, aber sie haben immerhin ein 3 m langes, 500 kg schweres Salzwasser-Krokodil, viele Giftschlangen ( die meist wirklich eher klein sind) und jede Menge verschiedener Echsen. Dann noch einen Abstecher in den Supermarkt. Und immer schön daran denken: links fahren 😉 Dann geht es zur Abfrischung erst mal in den Pool. Und jetzt wird gekocht, das heißt, ich koche.🍅🍜🍽️Read more

  • Day22

    Alice Springs - Reptile Centre & more

    July 8, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 16 °C

    Much of our time in Alice Springs was spent doing mundane things like grocery and hardware shopping, washing and tyre repairs (micro holes in one of the caravan rims is causing an ongoing slow leak) but we did manage to squeeze in a few fun things too! A visit to the Reptile Centre (and free show) was a highlight, so too was a 2 hour stop at the Alice Springs Library to read some fresh books!Read more

  • Day243

    Alice Springs

    April 27, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 19 °C

    Heute morgen ging es mit dem Shuttle zum Airport und dann mit dem Flugzeug von Sydney nach Alice Springs. Der Flug war sehr angenehm, mal wieder einen Film schauen und was leckeres essen. 😊
    Als wir im Hostel angekommen waren, haben wir außer Essen zu besorgen, unsere Kleidung zu waschen und für die Tour zu packen und ein bisschen in der Sonne sitzen nicht viel gemacht. Wir kommen ja nochmal wieder.Read more

  • Day19

    Alice Springs (Outback Tour 1)

    April 27, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 19 °C

    Von Sydney aus kamen wir mittags in Alice Springs an, unser Ausgangspunkt für die Outback Tour. Den restlichen Tag nutzen wir um unsere Sachen vorzubereiten und zum relaxen.

    28.04.
    Am nächsten morgen würden wir gegen sechs morgens abgeholt. Also eigentlich hieß es 06:05 Uhr, aber wir würden schon um 5:55 Uhr abgeholt. Zehn Minuten früher eigentlich ja kein Problem, wer aber Lena und mich morgens schon mal erlebt hat, kann sich das dadurch entstanden Chaos vorstellen (okay, das Chaos ist bei uns allgegenwärtig, aber wir sind stets bemüht und so 😜).

    Mit unserem Outback Bus und unser kleinen Gruppe von sechs Leuten, mit denen wir uns auf Anhieb richtig gut verstanden ging es los.

    Der erste Stopp war einen Kamelfarm, hier erhielten wir die Möglichkeit Kamele zu reiten, da ich das aber schon gemacht hatte interessierte ich mich mehr für die Kängurus, Emus und natürlich auch Kamele. Da die andere Tour eine Person vermisste würden wir gebeten, diese aufzunehmen und später zu übergeben. Die Wartezeit von einer Stunde, vertrieben wir uns mit einem Besuch im Rainbow Valley und betrachten die dortigen Sandsteingebirge.

    Nun ging es zum Uluru, wenn man ihn das erste mal in der Landschaft entdeckt hat es etwas magisches, das dich gleich in seinen Bann zieht. Zuerst fuhren wir direkt an ihn heran und liefen ein Stück um ihn her rum. Dabei erkläre unser Guide uns wie die Aborigines gelebt haben und was die einzelnen Plätze waren, z.B. die Kochstelle oder der Versammlungsort der Frauen. Dann trafen wir auf zwei Aboriginefrauen und einen Dolmetscher, die uns Ihre Lebensart und ihre Kultur erklärten.
    Unser Guide erzählte uns auf der weiteren Besichtigung immer wieder Geschichten über die Aborigines, deren Götter und Legenden. Auch zeigte er und einheimische Tiere und Pflanzen sowie deren Anwendung (ein paar waren essbar, das hatte er uns im Nachhinein vielleicht lieber nicht erzählt den in den folgenden Tagen sollten Lena und ich ihn bei jeder neuen Pflanze die unseren Weg streifte fragen ob wir diese essen können). Im Anschluss ging es zum Kulturzentrum der Aborigines, wo wir noch mehr über die Kultur und die Lebensweise lernte und das erworben wissen auch gleich kreativ (Hilfe!) umsetzten durften.
    Zum Ausklang des Tages fuhren wir zu einem Aussichtspunkt und betrachten den Uluru und den Kings Canyon (dessen Silhouette nicht zu unterschätzen ist) mit Champagner im Sonnenuntergang.
    Normalerweise sollte man meinen das der Tag an sich schon schön genug war, aber es sollte noch besser werden. Auf dem Campingplatz wartete eine gedeckte Tafel unter dem Sternenhimmel auf uns. So aßen wir am knisternden Lagerfeuer im Kerzenlicht unter dem Sternenhimmel (Waoh das zu schreiben klingt schon unglaublich) bei guten Wein unser Abendessen. Den Abend ließen wir dann alle zusammen bei viel Wein und tanzen am
    Lagerfeuer zur Gitarrenmusik ausklingen. Aber, das sollte noch nicht alles für diesen ersten unglaublich Tag sein, zu guter letzt schliefen wir in einem Swag (ein australischer Monsterschlafsack) unter dem Sternenhimmel ein.

    29.04.
    Am nächsten morgen hieß es um halb sechs aufstehen, schnell fertig mache und den Sonnenaufgang betrachten. So verpeilt wie wir zwei manchmal sein können, stellten wir am Ende des Sonnenaufgangs fest, das der Uluru und der Kings Canyon auf der anderen Seite wunderschön vom
    Unglaublichen Sonnenaufgang angestrahlt wurden. Die Ausläufer könnten wir noch sehen, naja zumindest ein kleiner Schnappschuss war drinnen (jaja, wir beißen uns immer ich in den Arsch). Anschließen fuhren wir los zum Valley of the Wind für einen kleinen Walk. Innerhalb der Felsen geht ein ein Wind wie durch einen Trichter, am Ende hat meine eine schöne Aussicht über das Valley. Von dort aus ging es zu unserem nächsten Campingplatz. Mitten im nichts, ganz einsam mit unserer Gruppe, könnten wir im Busch duschen (Traumhafte Aussicht), die Sterne begutachten (die Milchstraße ist ohne fremdes Licht einfach unglaublich), Sternschnuppen zählen (vier) und wieder in unserem Swag eine traumhafte Nacht verbringen.

    30.04.
    Früh morgens so gegen sechs machten wir uns auf den Weg zum Kings Canyon, hier gingen wir auf einen sechs Kilometer Walk. Machten einen Pause im Garden of Eden und lernten wieder über die Natur, unsere Umgebung und Australien dazu. Wir hielten noch für den Blick über den Kata Kita an und anschließend ging es über einen Offroad Strecke zurück nach Alice Springs. Wo der Nachmittag zur freien Verfügung war.

    31.04.
    Wir hatten einen Tag "Off" bevor wir uns auf den zweiten Teil unser Outback Tour machten. Wir erkundigten Alice Springs und sahen die kleine Parade zum ersten Mai genossen die Aussicht über die Stadt und verbummelten gemütlich den Rest des Tages.
    Read more

  • Day353

    Alice springs

    September 4, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 18 °C

    We went in the morning back to Alice Springs to get Grocerys, and liquor. We also did a tour at the fire department there because Marc is a fire fighter in Germany and want to go to all the different fire stations in Australia.

    So it was really cool to do such a tour. Normally you wouldn't do that.

    Then we went to get fuel before we leave to kings Canyon. Unfortunately my car had a bit of trouble to start. But we went on our way and had to drive 300km on gravelroad. Our timing was Allright we should arrive on the camp just before sunset. Unfortunately I got near the end and had a flat tire. So I had to change the tire and the 2 others where watching me while drinking a beer. Haha. I'm glad it was still light, dry and my reserve tire was good. When I finished we had all together a beer and went on our way again.

    We came in the dark on the camp. Searched for some firewood and had a great night!.
    Read more

  • Day58

    The Tank Cafe

    September 24 in Australia ⋅ ☁️ 13 °C

    After more than 50,000 kilometres, the van needed a couple of new tyres. We limped into Alice Springs with the wire started to show on the weirdly scalloped side of one tyre. The tread was still legal but this kind of wear is not.

    We managed to find a tyre place in town that had a couple of suitable tyres to replace the worn ones. The manager suggested the Cafe down the road. Called the Tank, it has a huge just inside the door connected to a very rusted tank. Probably it has a reticulated water feature.

    Inside it is quite busy for a weekday. We have found out that usually there is live music. Seems like a good spot for breakfast.

    UPDATE!
    We are still in the Cafe with quite heavy rain outside. Unbelievably, we are in Alice Springs while it is raining! We quietly rejoice the rain in a continent that is the driest on the planet.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Billy Goat Hill

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now