Australia
Canada Bay

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Canada Bay
Show all
Travelers at this place
    • Day 51

      Sydney Part Two und Abschied 🤧

      February 25 in Australia ⋅ ☀️ 28 °C

      Am dritten Tag halbierte (!!!) sich die Temperatur auf 21°C, allerdings mit Dauerregen. Schade, wäre ein toller Ausblick vom Frühstück aus gewesen. Den hatten wir allerdings beim Abendessen im 47. Stock. Das tolle Restaurant dreht sich ca. jede Stunde einmal um 360°. Ein toller Abschluss für den Aufenthalt bei Rowena und Harald. Es war einfach klasse. Jetzt wartet ein Transfertag uber Adelaide nach Kangoroo Island auf uns. 🛫🛬✈️🛩
      P.S.: C U next time in Germany, Rowena and Harry 🥰🥰
      Read more

    • Day 34

      Cabarita, NSW

      December 30, 2023 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

      Heute waren wir eingeladen unsere Freunde Paul und Paula in Cabarita zu besuchen. Also sind wir zeitig mit einer Fähre vom Cirular Quay aufgebrochen, um dann mit Paul auf eine kleine Wanderung durch seinen Teil von Sydney zu starten. Immer entlang des Wassers mit herrlichen Ausblicken auf die Buchten und Sydney im Hintergrund. Paul hat uns dann man Nachmittag nach Breakfast Point eingeladen, wo er gemeinsam mit Paula lebt. Das Mittagessen mit Weinbegleitung im Country Club dann mit Peter und Paul dauerte 6 Stunden. Eine unvergesslich lustige, kurzweilige und spannende Zeit in der wir über Australien, Sydney, unser Leben in Deutschland und so vieles mehr gesprochen haben. Vom Mittagessen ging es dann direkt über zum Dinner in einem Restaurant in der Nähe, wo wir dann auch Paula und Angela getroffen haben. So ein schöner Abend mit neuen Freunden.Read more

    • Day 45

      Cockatoo Island und Watson Bay

      December 16, 2023 in Australia ⋅ 🌙 23 °C

      Es war wieder ein sehr heißer Tag. Am Morgen fuhren wir mit dem Bus durch den Stadtteil Paddington, südlich von Darlinghurst. Ein Stadtteil mit vielen viktorianischen Häusern und vielen Künstlern.
      Samstags findet hier im Zentrum seit 1973 der Paddingtonmarkt statt, Ein Markt voller Künstler und ihrer Waren. Der Markt ging um eine Kirche herum, die sehr liberal zu sein schienen. Im Inneren waren viele Informationen pro der LGBTQ Bewegung als auch überall Sofas anstatt Stühlen. Ich kaufte mir ein Sommerkleid, Jana eine Kette. Es war sehr heiß und so nahmen wir irgendwann den Bus in Richtung Hafen, es war einfach zu heiß. Dort spielte Edda erstmal ausgiebig auf einer Wiese im Schatten. Dann ging es mit der Fähre (Edad liebt Fähre fahren!) auf die 30 Minuten entfernte Insel Cockatoo (Kakadu) Island. Es ist die größte Insel in Sydney. Auf Cockatoo Island gab es eine Sträflingskolonie, ein Gefängnis, eine Besserungsanstalt, Handwerks- und Religionsschule für Mädchen und die zwei größten Schiffswerften Australiens. Die Schiffswerften wurden 1992 stillgelegt und die Insel im Juli 2010 ins UNESCO-Welterbe eingetragen. Heute wird Cockatoo Island als Beispiel für die Entwicklung Australiens von einer Sträflingskolonie zu einer maritimen Industrienation bewertet.
      Cockatoo Island ist geschichtlich bedeutend, da es das einzig erhalten gebliebene Trockendock aus der Zeit ist, in der Australien eine Sträflingskolonie war, die Zeugnis über die Behandlung, Einkerkerung und Arbeits- und Lebensbedingungen der Sträflingen ablegt.
      Die Insel legt ferner Zeugnis über die Entwicklung des Schiffsabbaus und der Schwerindustrie Australiens seit der Mitte des 19. Jahrhunderts ab.
      Die erhalten gebliebenen historischen Bauwerke umfassen die Unterkünfte der Sträflinge, Krankenhaus, Kantine, Räumlichkeiten des Militärs und der Offizier, Quartiere der freien Siedler aus Übersee und das Cottage des Superintendenten. Es war sehr heiß, wir machten eine Führung von einer Stunde, die Edda doch sehr lang wurde. Es war einfach zu warm. Wir wechselten uns ab und entfernten uns jeweils von der Führung mit ihr. Das Highlight war der Tunnel unter der Festung, da dieser nur 16 Grad hatte. Direkt neben der Fähre konnte man auf der Insel zelten, unvorstellbar in dieser Hitze. Die Gebäude auf der Insel wirkten für uns zum Teil sehr Heruntergekommen, der Tourguide erzählte uns, dass Australien erst seit wenig Jahren bewusster anfängt, Kulturstätten zu erhalten.
      Danach war es definitiv in der Zeit mal ins Wasser zu springen, noch immer waren 34 Grad. Zurück am Hafen entschieden wir uns für die Fähre nach Watson Bay, was eigentlich des Ziel des Hermitage Foreshore Walk ein paar Tage vorher gewesen wäre, der aufgrund des Kinderwagens nicht zu beenden gewesen war. Direkt am Meer gab es hier ein eingezäuntes Stück Meer und eine Art Pontoon, was dazu führte, dass das Wasser zwar tief, aber nicht so wellig war. Es gab auch eine Rollstuhlrampe ins Wasser, dadurch konnte Edda auch ins Wasser, da wir sie im tiefen Wasser nicht hätten halten können. Das Wasser war sehr kalt, eine tolle Abkühlung. Wie immer gab es natürlich auch Duschen hinterher :)
      Vom Strand aus bot sich in westlicher Richtung ein malerischer Blick über den Hafen zur Skyline von Sydney und zur Harbour Bridge. Steigt man vom Strand aus in östlicher Richtung wenige hundert Meter weit den Hügel empor, so erreicht man den senkrechten Absturz der Felsenklippen zum Pazifik. Die Klippe über der Felsenbucht, Gap Bluff oder kurz The Gap genannt, bietet spektakuläre Ausblicke über den Pazifik und die Brandung am Fuße der Felsen. Zurück ging es mit dem Bus, das dauerte ca. 40 Minuten. Beim Bus registriert man nur bei jedem ein-und aussteigen und man zahlt in der Woche maximal 10 Euro pro Tag, am Wochenende 6 Euro. Den Abend verbrachten wir gemütlich auf dem Sofa.
      Read more

    • Day 72

      Westfield Shopping Town Burwood 🛍️ 💇🏻

      December 27, 2022 in Australia ⋅ 🌙 22 °C

      Heute haben wir uns ausgeruht. 😇 Wir haben lange geschlafen, in Ruhe gefrühstückt und uns anschließend in der Nähe unseres AirBnbs in einem Einkaufszentrum umgeschaut. Wir hatten noch eine Kühltasche für unser Silvesterpicknick gebraucht. 😉Ansonsten können wir ja leider nicht so ausgiebig shoppen, da unser Gepäck begrenzt ist und wir ja auch noch ein wenig weiterreisen. 🤷 Ich habe also nur ein Top und ein bisschen Kleinkram gekauft. 😋 Marco war spontan beim Frisör. 💇🏻‍♂️
      Abends haben wir dann zusammen gekocht. 😊 Weil wir noch einige Lebensmittel übrig haben, uns aber nicht mehr allzu viel Zeit in Sydney bleibt, versuchen wir momentan, alles so gut es geht aufzubrauchen. 😉 Wir haben uns auch eine Restepizza gebacken, die wir morgen als Snack mit in den Zoo nehmen werden. 😊🍕 Wir sind ganz stolz, dass die Pizza so hübsch geworden ist und auch gut schmeckt! Da das Backblech ganz schön klein für unseren selbstgemachten Teig war, wir kein Backpapier hatten und wir Ketchup statt Tomatensoße als Basis genommen haben, hätte das auch echt in die Hose gehen können. 😋
      Zum Abschluss haben wir noch bis nach Mitternacht Netflix gesuchtet. 😁 Es war einfach so spannend! 🤩 Wir haben die Dokumentation über Megan und Harry fertig geschaut. 🇬🇧👑
      Read more

    • Day 77

      Neujahr & unser Jahrestag. ❤️

      January 1, 2023 in Australia ⋅ ☀️ 24 °C

      Nachdem wir gestern erst so spät im Bett waren, war der Tag heute nicht besonders lang. 😅😋 Um 14 Uhr sind wir aus unseren Federn gekrochen und mussten uns erstmal organisieren. 😁 Marco hat uns Obst zum Frühstücken besorgt, wir haben Wäsche gewaschen und Pfand weggebracht. Mir ging es leider gar nicht gut. Mir war die letzten Tage schon immer wieder übel mit Bauchschmerzen und die lange Nacht gestern hat es nicht besser gemacht. 🤷 Ein guter Start ins neue Jahr, oder? 😅
      Weil heute unser Jahrestag ist, wollten wir abends lecker zusammen essen gehen. Ich hatte schon Angst, dass das ins Wasser fallen muss. 🙈😬 Ursprünglich hatten wir mal für Heilig Abend Plätze beim Italiener reserviert, die wir dann aber absagen mussten, weil wir stattdessen spontan ins Fußballstadion gegangen sind. Wir hatten also unsere Reservierung schon von Heilig Abend auf 18 Uhr an Neujahr verschoben. Weil ich mir um 18 Uhr noch nicht vorstellen konnte, irgendwas zu essen, haben wir dort nochmal angerufen und die Reservierung auf 19 Uhr geschoben. 😅 Die eine Stunde war gold wert und so konnten wir unseren Jahrestag noch schön abschließen. 😊❤️
      Zurück im AirBnb mussten wir noch unsere Rucksäcke packen. Um 12.10 Uhr geht morgen der Flieger nach Neuseeland. 🛫 Inzwischen hat sich schon ganz schön viel Kram bei uns angesammelt. Es war gar nicht so leicht, das alles unterzubringen. 😅 Die maximale Gepäckgewichtsgrenze haben wir auf jeden Fall ausgereizt. 😅😋
      Read more

    • Day 3

      Badu Mangroves

      August 27, 2023 in Australia ⋅ ☀️ 21 °C

      Efter morgenmad gik vi en tur igennem Parramattas centrum... Ganske uinspirerende med et virvar af forskellig arkitektur der ikke helt passer sammen. Vejen til stationen er fyldt med restauranter og barer, så i det mindste er der ikke langt til mad og drikke!
      Vi gik forbi en kirke (som var igang med gudstjeneste) for at tage et hurtigt kig og blev forsøgt kapret af en sød ung mand der ville have os med ind. Vi takkede pænt nej og skyndte os videre.
      Da stationen lå lige ved siden af besluttede vi at tage toget et par statitioner for at gå en tur i Badu Mangroves, et naturreservat der byder på en saltmarsk, en træpromenade igennem mangrove skoven og flere skibbrud der ligger lige udenfor kysten. Det var et rigtig fint sted og perfekt vejr til en gåtur.
      Vi kunne lige nå en hurtig frokost- sandwich som vi spiste ved floden før Morten skulle afsted op arbejde. Jeg blev siddende og læste lidt før jeg gik tilbage til hotellet.
      Resten af eftermiddagen skal gå med at lave planer for ugen og så skal jeg tidligt i seng!
      Selvom byen virker som noget vi har set før så er dyrelivet noget helt andet, det er ret sjovt. Vi fik set en blåtunge skink (der kom en familie forbi og drengen vidste hvad der var for en) og en masse fine fugle.
      Read more

    • Day 10

      Mangrovegebiet

      January 14 in Australia ⋅ ☁️ 25 °C

      Zwüsched em Chern vo Sydney und em Olympiapark gits es Naturreservat, welles je nach Tagesziht mit hilft vo Ebbe und Fluet unterschiedlich fest gfluetet isch. Es wunderbars Paradise für Flora und Fauna, oder much amene sunnige Suntigmorge.Read more

    • Day 112

      "Heimkehr" nach drei Monaten???

      March 11, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 23 °C

      EIGENTLICH hatten wir es ja gar nicht geplant wieder nach Sydney rein zu fahren, sondern den Umweg über den Blue Mountains Nationalpark zu nehmen. 😄
      Und eigentlich wollten wir nach Nowra zu den "Figure 8 Pools" fahren, die auch in einem Nationalpark kurz vor Sydney liegen, der aber um 19:00 Uhr als wir ankamen schon gleich wieder geschlossen hätte (Tipp: Das nächste Mal vorher einfach Google fragen... 😉).
      Irgendwo mussten wir ja auch schlafen und wir kennen ein paar schöne Stellen am See, von unseren ersten drei Wochen Australien, da blieb uns ja keine andere Wahl.

      Also sind wir nochmal 1 1/2 Stunden zum Halliday Park gefahren und irgendwie hat man sich gefühlt, als würde man ein bisschen nach Hause kommen. 😅
      Am nächsten Tag waren wir natürlich dann in der Innenstadt von Sydney und obwohl wir schon alles gesehen haben, sind wir nochmal durch den Royal Botanic Garden gelaufen, haben das Opera House und die Harbour Bridge besucht und sind durch die Straßen gegangen. Und es war ein anderes Gefühl nach drei Monaten alles nochmal zum zweiten Mal zu sehen. Irgendwie vertraut und bekannt, aber nochmal beeindruckender, nachdem wir ein so einfaches Leben in kleinen Städten und Dörfern und vor Allem in der Natur gelebt haben....

      Am Nachmittag sind wir zu unserem zweiten Geheim Spot gefahren, dem Callan Park und morgen geht es dann weiter zum Blue Mountains Nationalpark... 🏞️😊
      Read more

    • Day 66

      Sydney, Australia. Day 2.

      March 8, 2020 in Australia ⋅ ☁️ 68 °F

      After visiting ship's doctor in the morning and making sure Boris is ok to leave by himself, I decided to go to explore the city by myself.
      I took 9:00 AM shuttle to Darling Harbour and walked along the harbour to Barangaroo reserve.
      This area was of importance to Aboriginal Cadigal people as a hunting and fishing region. There are some indications that it was inhibiting over 6000 years. Now it is a beautiful park with terraces and beautiful view of the harbour.
      After that I walked to the Rock. It is old pedestrian shopping area with Street market and many restaurants.
      I was debating with myself to walk Sydney bridge as a pedestrian or to go over the bridge. I took an elevator to the bridge and then walked to the other side of the bridge, taking pictures of the Sydney harbor and Opera house. It is carries rail, vehicular, bicycle, and pedestrian traffic between the Sydney central district and North shore. It is a massive and about 0.5 km long. I had to cross it twice, to the North shore and then back to the center.
      After that I decided to visit Queen Victoria Building. The Queen Victoria Building (abbreviated as the QVB) is massive Victorian style building used as upscale marketplace (shops and restaurants). Beautiful exterior and interior.
      By that time I was already pretty tired and hungry and I still needed to get to the ship shuttle. Time to go back. Total steps walked today - 20,000.
      I was back on the ship by 2:30 PM.
      Next two days are sea days, so I hope Boris will have time to recover. His leg is still swollen and gets worse by the end of the day.. To see more pictures of this day, please use this link: https://photos.app.goo.gl/VCgKMWyXYBWpDRfB7
      Read more

    • Day 27

      Housparty

      October 2, 2016 in Australia ⋅ 🌙 20 °C

      # fun #party #geile zeit :D
      #have no idea who is the owner of this hous 😂

      Wir haben da 2 mädels kennen gelernt, die kannten 1 mädl und di kennt jemanden dem das Haus gehört und die verreist sind
      PS: die leute werden sich freuen wenn die wieder kommen 😂
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Canada Bay

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android