Australia
Cosy Corner

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
594 travelers at this place
  • Day13

    We surfen maar wat

    October 13, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 19 °C

    'S ochtends eerst maar eens de camper verplaatsen, van hippie dorp naar glamping resort. We hadden toch stroom nodig en wilde wel even wat meer ruimte dan alleen een krappe parkeerplek. Vanaf daar maar gelijk naar het hostel voor de surfspullen en zo het strand op en de eerste beste golf pakken die we zagen. Elke keer wel gechecked of het een veilige plek was en of er andere surfers in de buurt waren, maar om er niet tussen te zitten net ff ernaast gesurft. Het gevolg bleek ook later dat de golven hier hoger zijn en korter vallen. Als je kon staan dan was het in de tube niet langer dan 1 tot 4 seconden en dan was het verder in schuim meevaren tot je de grond raakte in nog eens 4 seconden.
    De golven waren dus een leuke uitdaging en na wat mislukte pogingen kreeg ik (Daan) van een andere surfer wat surf tips. Ik wilde een wat kleiner board proberen dit keer zodat ik makkelijker door de golven kon duiken maar met een kleiner board kiep je sneller voorover dus moest wel peddelen voorop maar zodra je snelheid had naar achter en je board op. Het duurde een paar golven voordat ik zelf erachter kwam dat ik niet meer recht met de golf mee moest maar schuin om niet te snel te duiken en langer te kunnen gaan staan. Maar schuin is best lastig met opstaan dus oefenen oefenen oefenen. Rond 12e was de kentering dus ff maar niet surfen en rust pakken, en rond 1e nog ff anderhalf uurt tot het laagtij zou worden en de zee ook ineens leeg was. Alsof er een haai zwom 😋. Maris haar board leash brak ook los dus die stopte ermee. Ik ging nog even op haar board met mijn leash en merkte dat dat toch wel makkelijker golven pakken was, alleen was nu toch wel snel uitgeput en dan is het wel klaar.
    Om half 3 waren we terug bij het hostel en leverde de boards in daar even afspoelen en naar Byron center voor lunch. Daar Epic burgers en een corona gescoord. Nog even naar de supermarkt voor kip en meer corona om het zelfgemaakte mega pittige Indische eten te blussen. Maar daarvoor nog een flinke wandeling gemaakt over het strand, richting de vuurtoren, maar tijdens de zonsondergang heerlijk gestrand op Wategos beach en de fles wijn gedronken van de wijnproeverij terwijl we naar de surfers keken en wat leuke kiekjes maakten👍🏼. Met volle maan terug gelopen en eten en erna toch echt slapen.
    Read more

    Mieke Schols-Broekema

    Wauw wat een mooie foto!

    10/16/19Reply
    Dick van der Prijt

    Dat is mooi 😀

    10/16/19Reply
    Dick van der Prijt

    Het is een prachtige en romamtische reis. Geniet er volop van.

    10/16/19Reply
    2 more comments
     
  • Day196

    Byron Bay

    March 3, 2020 in Australia ⋅ ☁️ 26 °C

    Byron Bay ist defintiv einer unserer Favoriten!
    Die kleine Surfer Stadt hat einfach seinen ganz eigenen sehr entspannten Stil und Flair. Wir können es gar nicht so genau beschreiben, aber wir haben uns auf Anhieb wohlgefühlt.
    Deshalb sind wir auch das erste mal zwei Nächte geblieben.
    Wir haben eigentlich nicht viel mehr gemacht, als durchs Städtchen zu laufen, am strand zu sitzen und uns die ganzen Hippies anzugucken.
    Außer am 3. Tag... der war nochmal sehr aufregend, da wir da unseren neuen Camper für Neuseeland gebucht haben( in dem wir gerade drin sitzen, aber auch dazu später mehr)
    Byron Bay ist auf jeden Fall super schön!
    Read more

  • Day20

    Ballina & Byron Bay

    January 16, 2020 in Australia ⋅ ☁️ 23 °C

    Da eus gseid worde esch Ballina hed sehr schöni Stränd, hemmer det en nöchsti Nacht verbrocht. Es hed aber so grägnet, das mer denn de Tag met ikaufe (was öbrigens jede 2.Tag de Fall esch) 😂, omehänge & läse verbrocht & keis einzigs Mal de Strand gse hend 🙈. D Yasmin mutiert langsam zonere Läseratte 🐀, sie hed etz doch scho ehres 4tte Buech verschlonge sit Akonft. 🤓 Gäge Obe hemmer denn no gwäsche & alles schön verosse ufghänkt. Chorz drufabe heds gscheffet wie us Chöble & das die ganz Nacht döre.💧 Gott sei Dank heds au no en Tumbler gha, so dass mer ned mit nasse Kleider nach Byron Bay hend mösse witers go 🤣

    Byron Bay esch glaub för eus beidi Liebi uf de ersti Blick gsi. Obwohls bide Akonft grägnet hed, semmer grad go shoppe am erste Tag 😍 Es härzigs, friedlechs Surfer-Dörfli 🏄🏼‍♀️, super cooli Läde, feini Restaurants mit trendige Acai-Bowle🍇🍓🍌-Gelati-Avocadobrötli🥑-Fish&Chips usw. D Lüt send mega locker und fröndlech droffe. Höt semmer am Strand zom Lüchtturm gloffe, en mega schöne Wäg & nachher erschöpft am Strand go bädele & sönnele. Mir hend relativ en gönstige Camping gfonde, wo sehr zentral esch & blibed au för 3 Täg do. 😀 Am Obig düemmer oft zäme euse nöchst Halt bespräche, eus informiere was mer wo wennd mache det & Zitplän erstelle wie lang mer a wellem Ort chönd/ wennd blibe 🤗⏳

    Morn möched mer s erste Mal en Tour nach Nimbin. Mitem Partybüssli fahred mir i das beliebte Hippie- Kifferdorf & det werds BBQ gä. 🍗🥓 Er wärded ghöre vo eus wie de Tag gloffe esch ✌🏽😜
    Read more

    Judith Münger

    Das Byron Bay gseht super us! Da lässts sichs Leben...schöndet chönnt ihr au ää chlii Shoppe,bädele ond eifach gnüssä.eso Kängeruhs ond Koala no ned eso gseh oder?die Woche set ich ii euere Palme Wasser gäh...uj😍schöni ond gueti Zyt wiiterhe ond ganz liebi Gruessli vom Mami & Papeli🥰🥰

    1/15/20Reply
    Yasmin Münger

    Ja do chönt mer werkli locker 1-2 Woche verbringe & cha so vell Sache mache 😊 Ich ha höt es Känguru gseh, aber nor bim verbiifahre & 2 Opossum ufem Baum 😍😍😍 es wärded aber no cooli Ort cho, wo mer Känguus nöch gsähnd & Wombats vlt au. 😄

    1/15/20Reply
    Judith Münger

    Schööön freuet euch🤩

    1/16/20Reply
     
  • Day28

    Roadtrip Tag 19

    March 16, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

    Für uns ging es heute bei strahlendem Sonnenschein nach Byron Bay. Ca. 1Std Fahrt und wieder in New South Wales.
    Hier sind wir auf dem Reflection Holiday Parks Clarks eingekehrt. Wir hatten voran schon telefonisch reserviert, da man uns sagte hier wird es voller. Der Campingplatz war auch mir Abstand der Teuerste unserer Reise (3Nächte-260$), aber vllt auch der mit der geilsten Aussicht. Direkt aufs Meer und den Surfern. Genial.
    Nach der Ankunft dachte ich erst wir wären ewig gefahren. Aber ich hatte die eine Stunde Zeitverschiebung vergessen. In Queensland gibt es keine Winterzeit, da sonst angeblich die Kühe durcheinander kommen würden ;)
    Nach dem
    Mittagsessen gingen wir in die „Stadt“. Hier gibt es ausschließlich Surferläden und coole kleine Cafés/Bars/Restaurants.
    Nach etwas flaniern und shopping bei Woolworth gingen wir zurück, um zum Strand zu gehen. Es war traumhaft. Leo hat Sand zum fressen gerne ;)
    Als wir um 17:45h zum Camper zurück gingen, hatten wir Glück. Fast angekommen, kam ein ordentlicher Schauer runter.
    Read more

  • Day22

    Byron Bay

    November 15, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 26 °C

    Nach dem morgenlichen Dehnen holten wir uns beim Beach Café einen Latte und dann gings an den Strand. Und plötzlich sahen wir Delfine, ganz nah am Ufer. Am liebsten wäre ich ins Wasser gesprungen aber blöderweise hatte ich unten kein Bikini an.
    Den Vor- und Nachmittag verbrachten wir am Strand und im Städtchen. Marco kam schon in den ersten Shoppingrausch. Am späteren Nachmittag übten wir noch fleissig den Handstand und dann gingen wir Supersportler noch joggen, „leck isch das heiss gsi“. Nach dem Duschen war bereits schon Zeit für den Sonnenuntergang, welchen wir am Strand genossen.
    Read more

  • Day21

    Byron Bay wir kommen

    November 14, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 24 °C

    Um 09:00 Uhr konnte die lange 6.5 stündige Autofahrt nach Byron Bay starten. Eine Stunde später waren die ersten Rauchwolken zu sehen und der Wald neben uns war völlig verbrannt. Der Smog am Himmel verstärke sich immer mehr. Dank dem „Fire around Me“ App sind wir immer bestens über die aktuellen Brände informiert. Während der Fahrt reservierte ich den Campingplatz für die nächsten Nächte, welcher direkt am Meer liegt. In Bayron Bay gings dann zuerst an den Strand und anschliessend wurde das Städtchen, welches ca. zehn Minuten zu Fuss entfernt liegt, besichtigt. Mein Fazit super Strand, coole Shop‘s, Café‘s/Restaurants und Bars. Hier lässt es sich leben. Nach dem Duschen machten wir nochmals einen Spaziergang ins Städtchen und dann fielen wir müde ins Bett.Read more

  • Day64

    Take it easy

    November 7, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 26 °C

    Wir wachten mit einem beißenden, rauchigem Geruch auf und auch die Sicht war für unsere Verhältnisse deutlich eingeschränkt. Sicherheitshalber checkten wir als erstes unsere "Fires near me" App und stellten fest das es einige Buschfeuer in unsere Nähe hatte. Da die Einheimischen aber entspannt ihren Kaffee tranken nahmen wir es ebenfalls easy. Kurz vor Byron Bay wurde die Sicht wieder klarer und wir checkten im Discovery Campingplatz, auf dem wir dank Travellers Autobarn noch 10% erhielten, für zwei Nächte ein. Wir schlenderten durch das Hippi Örtchen und chillten am Wategos Beach. Anschließend ging es noch zum Leuchtturm bevor wir auf dem Campingplatz zu Abend aßen und mit ein paar Deutschen (4 aus Münster, 2 aus Braunschweig und 2 aus Rottweil) gemeinsam den Abend ausklingen ließen.Read more

  • Day115

    Byron Bay and some beach time

    October 15, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

    🇦🇺
    After saying goodbye to Elki and 7 hours of nighttime busride we finally arrived in Byron Bay. We were allowed to check in at our Hostel at 9 am - which is super nice - and therefore we’re able to catch up on some sleep. After that we went to the beach for some tanning and walking 😊. A really nice first day in Byron.
    Another cool thing about our hostel is, that they offer „free“ (I’d say included) dinner every night 😍. And it tastes quite good as well 🙉😅.

    🇩🇪
    Nachdem wir uns schließlich von Elki verabschiedet haben und 7 Stunden nächtlicher Busreise hinter uns gebracht haben, sind wir endlich in Byron Bay angekommen. Wir konnten glücklicherweise direkt un 9 Uhr morgens in unserem Hostel einchecken und ein bisschen Schaf nachholen. Danach ging es erst einmal zum Strand, um ein bisschen zu brutzeln und uns zu bewegen. Ein sehr schöner erster Tag in Byron Bay 😊.
    Ach ja, was noch sehr cool an unserem Hostel ist, dass die uns im Preis inklusive wir abends Essen bekommen. Das Beste: es schmeckt sogar einigermaßen gut 🙉😅.
    Read more

  • Day97

    Springbrook Nationalpark > Byron Bay

    October 19, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 23 °C

    Von unserem Campingplatz aus fuhren wir heute morgen zu den Sehenswürdigkeiten des Springbrook Nationalparks. Hier gibt es wieder richtig viele Wasserfälle und verschiedene Wanderwege. Leider war das Wetter, wie meistens mehr im Landesinneren schlechter, sprich wir hatten keine Sonne und es war nebelig. Wir haben einige Aussichtspunkte angefahren, aber leider konnte man von keinem sonderlich weit sehen. Sogar der "Best of all Lockouts" hat nicht viel hergegeben und die Wasserfälle haben ihre Namen aktuell auch nicht verdient. Es waren mehr Wasserplätscherchen. 😄

    Eigentlich wollten wir danach noch in den Lamington Nationalpark, also auf dem Weg dorthin hat es wie aus Eimern angefangen zu regnen. Deshalb haben wir uns entschieden direkt bis nach Byron Bay weiterzufahren und den zweiten Nationalpark auszulassen.

    Diese Entscheidung hat sich als richtig herausgestellt, da wir garnicht daran gedacht haben, dass wir heute in einem anderen Staat sind. Hier in New South Wales gilt nämlich die Sommerzeit, das bedeutet hier ist es 1 Stunde später und wir haben jetzt einen Abstand von 11 Stunden zu euch.

    Unser erster Stopp in Byron Bay ist der Leuchtturm. Von hier hat man einen spektakulären Blick über die Bucht und kann mit viel Glück Delfine oder Wale im Wasser sehen. Außerdem ist hinter dem Leuchtturm ein Weg zum "östlichsten Punkt" von Australien.

    Als nächstes suchen wir uns einen Campingplatz, da Byron Bay ein bekanntes Städtchen ist und es teilweise nicht ganz so einfach ist. Wir bekommen auch "nur" noch einen Platz mit Strom, das bedeutet er ist etwas teurer. Dafür sind wir im Zentrum und können fußläufig einiges erreichen.😊

    Mal schauen, was wir heute bzw. morgen hier noch erkunden. Also wenn ihr mal wieder einen Bericht von Sebastian haben wollt könnt ihr ja mal fleißig kommentieren. Ich finde seine Sicht auch immer sehr interessant und würde mich freuen, wenn ihn außer mir noch jemand ermutigt 😉
    Read more

    Sabrina Ritterböck

    Seb, wie viele Footprint hast du schon geschrieben? 2?

    10/19/19Reply
    Lisa Schulz

    Da er ja nicht antworten will. Ja, 2 von 87 hat Sebastian geschrieben 😄

    10/19/19Reply
    Sabrina Ritterböck

    Er will nicht antworten?!?!?

    10/20/19Reply
    9 more comments
     
  • Day29

    Roadtrip Tag 20

    March 17, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 23 °C

    Der heutige Roadtrip Tag war er ein Walking Tag.
    Haben nach dem Aufstehen gemütlich gefrühstückt und dann hat Leo nich mal ordentlich geschlafen. Danach sind wir noch mal zu Fußnin die Stadt. Wir lieben Byron Bay. Haben ein paar Dinge besorgt und eine Kleinigkeit gegessen. Anschließend haben wir uns am Camper Wanderfest gemacht. Wir wollten heute zu Fuß zum östlichsten Punkt AUS und zum Leuchtturm von Byron Bay. Gesgt, getan. Der Hinweg war an der Küste entlang mit vielen Treppen, aber tollem Ausblick! Zurück ging es durch einen dschungelartigen Wald, auch schön!
    Es waren knapp 6km, die aber sehr schön zu gehen waren ;)

    Als wir wieder am Campingplatz ankamen, spielte ein Musiker sehr gechillte Songs, da haben wir erstmal ein Kaltgetränk zu uns genommen und entspannt.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Cosy Corner