Australia
Redland

Here you’ll find travel reports about Redland. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

20 travelers at this place:

  • Day18

    Kleiner Knirps auf großer Tour

    October 7, 2017 in Australia

    Nachdem wir dem Dauerregen im Harz bereits am Donnerstag Nachmittag, also einen Tag eher als geplant, entflohen sind und uns noch schöne und entspannte zwei Tage in Bad Nauheim bei meiner Tante und meinem Onkel gemacht haben, war es dann am Samstag endlich soweit. Beladen wie die Packesel standen wir bereits kurz nach 8:00 Uhr morgens am Frankfurter Flughafen. Da mein Onkel uns gefahren hat, brauchten wir uns zum Glück nicht durch den öffentlichen Verkehr zu wühlen.

    Am Check-in gab es dann erst mal eine kleine Hürde..... das Handgepäck war zu schwer. 🙄 Hatten wir uns schon gedacht aber gehofft, die Dame am Schalter würde ein Auge zudrücken. In meiner latenten Angst, wir könnten bis Australien verhungern, hatte ich ordentlich Knabberzeug, Naschies, Minisalamies und natürlich auch Babygläschen eingepackt, 14 Stück. Luise hat ja einen gesunden Appetit. Auf die Butterstulle, das gekochte Ei und ein gebratenes Schnitzel haben wir dann doch verzichtet, dann hätten wir uns sofort als alte Ossis geoutet 😂

    Aber wir sind ja erfinderisch.... das Aufgabegepäck war schon zum Bersten voll, also haben wir uns die Gläschen einfach in unsere Jackentaschen gestopft und alle 4 Jacken angezogen. Ist ja nur gerecht, andere Leute wiegen ohne Gepäck schon 90 Kilo.

    Der Flug von Frankfurt nach Abu Dhabi war ziemlich entspannt, wir haben recht lecker was zu futtern bekommen und Luise hat 1 1/2 Stunde die Augen zugemacht. Einen extra Sitz hatten wir nicht aber auf meinem Schoß schlafen ging auch.

    Leider war dann der Anschlussflug von Abu Dhabi nach Brisbane knackenvoll und wir hatten einen recht bescheidenen Platz gleich hinter den Bordtoiletten. Unser tolles selbstgenähtes Reisebettchen musste also wieder im Koffer bleiben. Luise hat trotzdem gute 8 Stunden bei Leo im Arm geschlafen, so dass auch dieser Flug recht unkompliziert verlief.
    Uns haben leider die Spülgeräusche und das ständige Tür auf, Tür zu vom Schlafen abgehalten.... aber mit wenig Schlaf auszukommen ist man ja in der Elternzeit eh gewohnt also .....halb so schlimm.

    Angekommen sind wir dann auch aber dazu dann morgen mehr, jetzt geht's erst mal ins Bett.... 😴
    Read more

  • Day20

    Am Strand

    October 9, 2017 in Australia

    Eben noch mit Fleecejacke im Dauerregen in Sankt Andreasberg und jetzt mit kurzer Hose am Strand in Brisbane. Fühlt sich irgendwie surreal an.

    Nach einer eher durchwachsenen Nacht werden wir früh von den australischen Vögeln geweckt. Luise hat sich entschieden bis Mittag zu schlafen und so ziehen wir erst gegen eins zu einem späten Frühstück los....der Jetlag läßt grüßen.

    Unsere Unterkunft liegt wenige Schritte vom Strand entfernt südlich der Innenstadt von Brisbane. Eine sehr ruhige Gegend mit einer kleinen Strandpromenade. Leo ist auch gleich eine Runde im "Wading Pool" geschwommen und Luise hat geschaukelt. Anschließend erkunden wir noch den örtlichen Supermarkt, insgesamt ein entspannter Tag.Read more

  • Day21

    Delphine und Buckelwale

    October 10, 2017 in Australia

    Juhuuu, wir haben sie gesehen!

    Nach dem Frühstück haben wir uns auf den Weg nach Cleveland gemacht, um von dort mit der Fähre nach North Stradbroke Island, von den Einheimischen liebevoll Straddie genannt, überzusetzen.

    Da wir unser Mietauto erst morgen in Cairns übernehmen werden, sind für heute Bahn und Bus das Verkehrsmittel der Wahl. Wie überall in den südlichen Regionen bekommen wir auch hier erstmal einen Kälteschock beim Betreten der Bahn.... brrrr. Luise kommt ins Handtuch, ich fröstele und Leo friert ja sowieso nur bei unter 10 Grad minus 😉 Zum Glück sind wir bald da, nehmen den Bus zur Fähre und auf geht's.

    Die Fähre ist ein Wassertaxi und der Kapitän gibt ordentlich Gas, so dass wir beinahe über's Wasser fliegen. Luise staunt mächtig. Auf der Insel angekommen geht es nochmal in einen Bus, der uns zum Point Lookout bringt, von dem man angeblich sehr gut Whale, Delphine und Schildkröten beobachten kann. Wir sind gespannt.

    Ein schöner Wanderpfad führt zum Aussichtspunkt, wo wir erstmal unsere mitgebrachten Brötchen und den Quetschie für Luise auspacken, um ein Päuschen zu machen. Noch bevor wir den ersten Happen essen können, schreit es schon los.... ein Touri hat irgendwas gesichtet. Natürlich raffen wir sofort unser Zeug zusammen und stürzen nach vorne, um auch was zu sehen. Leider kein Delphin.... es sind drei große Mantarochen, die auf der Wasseroberfläche zu schweben scheinen. Auch schön. Wir lassen uns dort nieder und das Essen noch ein wenig warten. Am Horizont sehen wir immer wieder Wasserfontänen, die bestimmt von den Walen kommen, aber das ist leider viel zu weit weg. Aber wir haben ja sonst nix vor und genießen die Aussicht auf's Meer. Das Luisel, das wir in der Bauchtrage haben, schläft friedlich.

    Nach etwa zehn Minuten und weiteren Mantarochen, die dort anscheinend so ihre Runden drehen, taucht ganz nah vor uns plötzlich eine Gruppe Delphine auf, vielleicht fünf, die immer wieder auf- und abtauchen. Ich bin völlig aus dem Häuschen, das ist so toll! Und wir haben noch mehr Glück, in nicht allzu weiter Ferne taucht ein Buckelwal auf, der auch immer wieder auf- und abtaucht. Diese Tiere sind so anmutig und faszinierend, es ist ein wahres Geschenk Gottes, sie einmal live zu erleben. Ich bin so glücklich und gleichzeitig so traurig, wenn ich daran denke, dass wir Menschen ihre Lebensräume immer mehr zerstören.

    Später sehen wir auch noch kleine Schildkröten, die in der starken Brandung schwerelos durch's Wasser zu gleiten scheinen. Leider ist der Strand heute dicht aufgrund starker Strömungen also hocken wir uns nur kurz auf die Decke und Luise buddelt. Unter lauten Protesten unseres Kindes packen wir aber bald wieder zusammen und treten die Heimreise an. Auf uns warten Bus-Fähre-Bus-Bahn und 15 Minuten zu Fuß, schon bei dem Gedanken bin ich k.o. Naja, irgendwie schaffen wir es dann doch heim. Luise schläft ziemlich bald.

    Leider müssen wir heute noch packen, denn gleich früh am nächsten Morgen geht es zum Flughafen. Ich stelle den Wecker auf 5:30 Uhr. Gute Nacht!
    Read more

  • Day18

    Wiggles

    July 5, 2017 in Australia

    Well we had the wiggles concert today. Evie was excited and I was really excited because we were in the second row! Unfortunately Evie was in a bad mood most of the time. 🙁 she spent a bit of time watching, but not singing like she normally does. Then she put her hands in her ears for a bit and then lay on the floor for a bit. Oh well. I had fun!

  • Day85

    Miss Muddy!

    September 10, 2017 in Australia

    We did Miss Muddy this afternoon. Some fun obstacles along the way and plenty of mud. We all had very long showers when we got back. Starting to feel a little stiff and sore!

  • Day57

    Coochimudlo

    August 13, 2017 in Australia

    Took a family day trip over to coochimudlo island this morning. Such awesome weather! About 27 degrees and we were all in shorts and shirts! Lovely time!

  • Day49

    Tagesausflug nach Straddie!

    May 15 in Australia

    Morgens um 8.30 Uhr musste unser Subaru in den Service zum City Subaru, wodurch es bei uns heute etwas früher losging.
    Also haben wir den Subaru für einen normalen Service-Check abgegeben und für uns stand ein Tagesausflug an. Und zwar ging es zuerst mit dem Zug nach Cleveland und dann mit der Fähre nach North Stradbroke Island, oder auch einfach „Straddie“!
    Auf der Insel kommt man in dem Dörfchen „Dunwich“ an, wo man jedoch nichts tun kann. Also sind wir direkt mit dem Bus nach Point Lookout an die letzte Station. Dort kann man den wirklich schönen Gorge Walk machen und wir haben sogar Delfine gesehen!
    Nach dem Walk sind wir runter an den Frenchmans Beach, über die Dune Rocks bis an den Deadmans Beach und am Cylinder Beach entlang. Wir sind mehr oder weniger ohne Absicht bis hoch zum Rocky Point am Home Beach gelaufen.
    Also sind wir auch alles wieder zurück gelaufen, sodass wir den Bus um 16.25 Uhr noch vom Point Lookout bekommen. Um die Uhrzeit kamen langsam lauter Kangaroos raus und saßen alle friedlichen auf den Wiesen. Die Fähre ging um 16.55 Uhr wieder runter von der Insel aufs Festland.
    Abends haben wir dann den Subaru aus dem Service geholt, und es mussten die vorderen Bremsen komplett ausgetauscht werden!
    Heute Abend ging es zum ersten Mal seit Ewigkeiten mal in ein Hostel, und zwar in die „Breeze Lodge“ in Brisbane.

    (Der Footprint ist in auf Straddie gesetzt.)
    Read more

  • Day17

    Raby Bay

    September 22, 2016 in Australia

    We eat meat for breakfast, the seagulls eat our toast and everything the caught, see a nice 3 months doggie, baby must do test working, was not his case, boys try to angle -surprise nothing, now he has the perfect job for him and could immediatly start -pizza delivery service :) the way (and the money) go up !

You might also know this place by the following names:

Redland

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now