Australia
Sorell

Here you’ll find travel reports about Sorell. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

10 travelers at this place:

  • Day51

    T10 - Tasmanien

    December 11, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 16 °C

    ▪️Waren im Bonorong Wildlife Sanctuary
    ▪️Das ist eine Auffangstation für verletzte und/oder mutterlose Tiere
    ▪️Konnten Kängurus füttern und streicheln 😍
    ▪️Julia hat ihre Brille dort verloren 🙈
    ▪️So langsam werde ich Experte im Brillen suchen :P - haben sie auch wieder gefunden :)
    ▪️Sind auf den 1271m hohen Mount Wellington, den Hausberg Hobart's (Hauptstadt von Tasmanien) gefahren
    ▪️Eine Sicht wie aus dem Flugzeug, so weit und hoch - wunderschön :)
    ▪️Schlafen auf dem Feld von einem Farmer (Derford Farm in Bream Creek)
    ▪️Haben Trinkwasser, Toilette und eine Feuerstelle für insgesamt 10AU$, die wir wieder in eine dafür vorgesehene Box packen müssen :P

    💡Auf fast jedem kostenpflichtigem Campingplatz gibt es eine BBQ Area mit Heißenplatten und/oder eine Campingküche.
    Read more

  • Day50

    T9 - Tasmanien

    December 10, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 18 °C

    ▪️Die Sonne hat gelacht, wir hatten perfekte Frühstückseier - so muss jeder Tag beginnen :)
    ▪️Das türkise blaue Wasser ist über Nacht wieder in die Lime Bay geklettert
    ▪️War das erste Mal auf Tasmanien im Meer baden
    ▪️Tasmanien hat die schönsten, unberührtesten Strände Australiens
    ▪️Aber nicht zum Surfen oder der Gleichen, nur zum Verweilen und Genießen
    ▪️Am Nachmittag sind wir auf die andere Seite der Halbinsel zum Fortescue Bay gefahren
    ▪️Noch so ein paradiesischer Strand mit weißen weichem Sand :D
    ▪️Haben bei Coles für die Nächsten 4 Tage eingekauft (200 AU$) und waren für super günstige 1,43 AU$ tanken
    ▪️Unser 9. Campingplatz ist auf einem Berg beim Marion Bay Lookout - mega Aussicht :D
    ▪️Dieser ist nur für 4WD Autos geeignet, ohne Toiletten und kostenlos
    ▪️Sind ganz alleine hier und hier steht ein ausgebranntes Auto - gruselig!

    💡Diesel ist hier teurer als Benzin, aber man verbraucht weniger.
    Read more

  • Day104

    Von Hobart nach Auckland

    January 12 in Australia ⋅ ⛅ 15 °C

    Also gut, letzter Tag in Australien. Heute Abend geht es um 20:55 Uhr mit dem Flieger nach Melbourne und um 23:45 Uhr weiter nach Auckland. Da ich noch immer keinen Ausreiseflug aus Neuseeland gebucht habe, musste ich mich darum unbedingt kümmern. Also fix den Checkout vorgenommen und mich mit dem Laptop und Tee im Aufenthaltsraum des Hostels niedergelassen. Ich hatte mir die Tage überlegt, meine NZ-Tour etwas abzuwandeln. Ich werde also die ersten 2 Wochen die Nordinsel bereisen, mich danach für 10 Tage auf die Cook Inseln verdrücken (Frau gönnt sich ja sonst nichts 🤪) und danach 3 Wochen die Südinsel von NZ erkunden.
    Also Flüge recherchiert und gebucht.

    Da ich noch immer etwas Zeit bis zum Abflug zur Verfügung hatte, entschied ich mich mit das MONA in Hobart anzuschauen. Hierbei handelt es sich um das Museum of Old and New Art. Was man so alles als Kunst bezeichnen kann, ist mir manchmal wirklich ein Rätsel, trifft auch nicht immer meinen Geschmack, aber es war trotzdem interessant. Die Anreise dorthin erfolgte mit dem Speedboat. Da ich meine Sachen bereits alle mitgenommen hatte und sie im Museum einschließen konnte, hatte ich somit einen guten zeitlichen Puffer. Um 17:30 Uhr nahm ich dann das Boot zurück zum Hafen, wo sich wenige Meter weiter auch der Stop für den Shuttlebus zum Airport befand. Kurz bevor mein Bus eintraf, bog dann doch tatsächlich ein bekannter anderer Tourbus um die Ecke. Fünf aus unserer Gruppe hatten heute ja noch ihren Bruny Island Trip und genau die lachten mich jetzt aus dem Bus an. Kurz gegenseitig zugewunken und dann war mein Bus zum Flughafen auch schon da.
    Die Fahrt über unterhielt ich mich mit einem Pärchen aus Melbourne und wenig später traf ich Rihan, die gerade noch im Bruny Island Bus gesessen hatte auch am Flughafen wieder. Eine nette Überraschung, die uns beide freute und uns die Zeit für einen gemeinsamen Kaffee gab.

    Während Rihan 30min vor mir nach Sydney flog, ging es für mich nach Melbourne. Es würde eine knappe Sache werden, das wusste ich, denn ich musste in Melbourne mein Gepäck neu einchecken, den Terminal wechseln, sämtliche Security Checks nochmal durchlaufen und das alles mit nur 1,5h Zeitfenster. 😥
    Aber: es hat alles geklappt. Selbst die gesprächige Stewardess und der verzögerte Checkin durch ein Systemproblem, dazu noch ein gesprächiger Sicherheitsbeamter der mein Handgepäck auf Sprengstoff untersucht hat, konnten meinen Abflug nicht verhindern. Ich kam Just in Time zum Boarding an. YES! Geht doch!
    Das klappt nicht immer. Ich erinnere mich an Osaka, da war ich über die 3h sehr froh.
    Read more

  • Day22

    Tassie day 1

    February 28, 2017 in Australia ⋅ 🌙 17 °C

    I woke up in the ferry and I had to get my stuff together and go to my car. When I was finally off the boat they asked if I ate all the apples and I had to wash my car because it was Dirty. And they don't want you to bring unwanted stuff to Tassie. And then at 7:00 am I was in devonport. I'm total it took 12 hours to board the ship to exit the ship.

    First thing I got coffee and then drove to the other side of tasmania. It was only 280 km and 3:15 hours drive! That's not too long.

    I picked up Anna from the airport and we went first to the hungry Jacks to get cheap coffee. But ofcourse the coffee machine was broken! But we got free fries and a free soda! Then we met the others at Coles and got some groceries.

    Afterwards we went to the k-mart to get some stuff. At least I had everything but the others had to get some stuff for their trip.

    Then we finally left. Inside Hobart we went to an cave, it was a really nice place. Luckily it was low tide else we couldn't get there.

    Then we went to an old famous bridge and that was nice to see. There were some goose running after eachother. And then they went away from eachother and both came back with 3 friends. Haha that was so funny to see!!

    At last we went to a free campsite and cooked dinner there, had some beers and played perudo. It's a really good group. Every person is different but we can go along with eachother. See what we get tomorrow!
    Read more

  • Day24

    day 2 - freycinet national park

    March 2, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 19 °C

    We woke up pretty late and made breakfast, in the end we left about 10 am. But everyone exept me was tired so they needed their sleep.

    We had a few nice stopping points on the way. It was all 10 or 15 minutes drive so that was really short. First a good lookout, then a kind of blowhole where the waves slashing into the rocks. That was really nice! Afterwards we went to an arch that was nice!

    Later in the afternoon we went to the remarkable cave. And it was remarkable! You could just walk all the way through the cave. It was like 50 meters long and had 3 entrances. Also over there I saw a kind of plant with green tentacles. They were moving but no idea what it was.

    We camped at the same spot as last night. I set my alarm on 2:30 am. Because by then we should be able to see the Aurora australis (southern light). And I went out of bed and there were all clouds. But I sit down anyway to see if I could see it. When I looked to the south it was just a tiny bit white. And after an half hour there were brighter white stripes slowly coming and within an 5 minutes I could see the light a lot brighter. I ran back to wake the others and we looked to the light. It was white and not green as you would expect because human eyes detect the colour differently. The light was not bright enough to make a picture of it. But we were really lucky to see it. It's not you can see that every day! And at 4 am I went to sleep again.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Sorell

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now