Austria
Prutz

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

9 travelers at this place

  • Day6

    Tag 6 // Der Winter ist da

    September 8, 2019 in Austria ⋅ 🌧 6 °C

    Wie die heutigen Fotos erahnen lassen sind wir voll in den alpinen Wintereinbruch geraten. Was sich gestern bereits abzeichnete wurde heute wahr. Los ging es im strömenden Regen bei ca. 5 Grad. Die Passstraße an sich war sehr gut zu fahren, der Verkehr hielt sich in Grenzen, nur der Regen prasselte ohne Pause auf uns herab.
    Unterwegs trafen wir einen Wanderer mit Schirm und Regencape der uns von heftigem Schneetreiben auf dem Gipfel berichtete und daher mit dem Bus über den Pass gefahren war. Für uns nur die allerletzte Option weswegen wir auch weiter fuhren. Der Mann bat uns noch um ein Foto bevor wir uns verabschiedeten (in unserer Erinnerung sagte er "dass er es festhalten müsse wenn hier zwei Verrückte hoch fahren". Eventuell auch nicht verrückt sondern wagemutig, aber irgendwas in die Richtung)
    Mit Durchfahren des letzten Orts vor dem Gipfel mischte sich mehr und mehr Schnee unter den Regen. Damit wurde das Fahren zwar angenehmer, die Sorge den Pass nicht überqueren zu können allerdings mit Meter zu Meter größer. Dort waren wir erst bei 1450m und es fehlten also noch gut 350m.
    Im weiteren Verlauf merkten wir aber schnell, dass der Schnee nicht liegen blieb. Erst 100m unter dem Pass wurden die Wiesen weiß und am Rand der Straße sammelte sich etwas Schneematsch, so dass wir dann doch problemlos den Pass erreichen konnten.
    Oben angekommen hieß es trockene Sachen anziehen und erstmal bei Kaffee und einem Stück Kuchen bzw. Strudel Kräfte zu tanken.
    Kräfte tanken deswegwen, weil die Kälte es einem geradezu verleidet zu essen und zu trinken. Allerdings ist es gerade in der Kälte wichtig zu essen, da der Körper zusätzliche Energie zum "heizen" braucht.
    Egal wie viel wir gegessen hätten, auf der Abfahrt hätte uns nicht warm sein können. Nachdem wir einige Zeit oben die Verhältnisse beobachtet hatten beschloßen wir auch die Abfahrt auf dem Fahrrad in Angriff zu nehmen. Es war nicht glatt und nach wenigen Metern regnete es nur noch. Trotzdem zitterten wir phasenweise nicht schlecht auf den gut 20km ins Tal. Ob lange Hosen etwas gebracht hätten ist schwer zu sagen, sie wären auch direkt nass gewesen und hätten vermutlich nicht viel wärmer gemacht.
    Bereits auf dem Pass hatten wir schon unsere heutige Unterkunft gebucht. Im Hotel "Zur Post" konnten wir nicht nur die nassen Klamotten endlich ausziehen sondern uns im Hotel eigenen Sauna Bereich richtig aufwärmen. Nach der ersten Runde im Dampfbad ist die Kälte aus den Gliedern vertrieben, aber zu Sicherheit gönnen wir uns gleich noch eine zweite Runde ;)
    Damit sollten wir die Kälte überstanden haben, ab morgen Mittag soll es trocken sein und in Italien erwarten uns Ende der nächsten Woche wohl nochmal 30 Grad.
    Ach ja, und das Knie was uns den heutigen Tag "eingebrockt" hat ist fast als gut zu bezeichnen. Kein Vergleich auf jeden Fall zu gestern Abend, als bereits die Treppen zum Hotelzimmer eine echte Herausforderung waren. Daumen drücken dass es dabei bleibt und es doch nur eine kurzfristige Reizung war.
    Ach ja die zweite, da mit den kalten Fingern heute an fotografieren nicht zu denken war gibt es noch zwei Schnappschüsse von heute morgen, Maxi beim Gassi führen des Heizlüfters. Nicht dass noch jemand Kopfschmerzen bekommt von so viel Text ohne Bilder ;)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Prutz

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now