Bhutan
Tashi Chho Dzong

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
26 travelers at this place
  • Day24

    Making paper

    November 14, 2019 in Bhutan ⋅ ☀️ 22 °C

    Himalayan traditional paper making in the Jungshi Factory. We were shown the soaking, cooking, washing, sorting, pounding, mixing with starch, sheets of paper laid out , dried and sorted piece by piece. Incredible! New appreciation of paper making.Read more

  • Day24

    Thimphu

    November 14, 2019 in Bhutan ⋅ ☀️ 25 °C

    After a long day, we decide to interact with the locals. For Dianne and Liz that means shopping and for Alan and me it means walking without purpose. I have a camera with me and snap a picture of a traffic cop who looks like he likes his job. Pretty zen fellow. As this is happening, the solar powered dogs come alive. It’s a commotion that draws my attention. What the local mutts are pissed about is some uppity dog riding in the back of a truck. There is a gang of them surrounding the truck barking, some standing on hind legs looking into the truck bed. The dog in the truck is no ordinary dog either. It’s a St. Bernard, with a very deep woof, when it deems to speak. The sound of this woof gets the local mutts on an even rowdier splurge. Who does he think he is riding in that truck and all while the rest of us have to paw and limp our way around here like paupers? Eventually 3 monks arrive at the vehicle, get in and drive away with the St Bernard giving one last in your face woof to the chagrin of the solar dog gang. As all this is going on, the traffic cop stayed focused on his job, directing traffic. Never distracted.Read more

    Steve Pierpoint

    Looks like the St. Bernard could eat one of those mutts for breakfast.

    11/18/19Reply
     
  • Day4

    Thimpu, Bhutan

    September 1, 2019 in Bhutan ⋅ ☁️ 16 °C

    Capital of Bhutan. First is Buddha Point up over the city. Second is the national library. Third is the memorial stupa erected in memory of a previous king who decided to build the mind and body of Buddha. He was to gather 1,000 Buddha statues as the body and these are housed at Buddha Point. The mind is a gathering of 1,000 sacred texts, and these are housed in the national library. The memorial stupa is about this goal being fulfilled. 4th is a nunnery. 5th is a farmhouse preserved in a folk museum here. Last is a bit of scenery as n the Thimpu ValleyRead more

  • Day23

    On our way to Thimpu

    November 13, 2019 in Bhutan ⋅ ⛅ 12 °C

    Our driver, Phuba and guide Tandin met us and we started the 1.5 hour drive to Thimphu; the capital of Bhutan.
    The scenery was mountainous and stunning. The road twisty, turny! The pace is slower here than we have seen anywhere else. No honking horns and not the volume of traffic we see in Nepal or India. The locals all seem to be dressed in a similar fashion and our guide is an optimistic fellow. I expected that considering this is the happiest place on earth.Read more

  • Day25

    Paro National Museum

    November 15, 2019 in Bhutan ⋅ ☀️ 19 °C

    This is the temporary housing for the museum’s as the origin was damaging in the earthquake. No pictures inside. I can’t say why because there is nothing too great there. Old plates undated, some masks and artifacts. Pictures of the Royal family through history and information about Bhutan’s flora and fauna.Read more

  • Day24

    National Memorial Chhorten

    November 14, 2019 in Bhutan ⋅ ☀️ 24 °C

    Things are slow to change in Bhutan. That was evident when we went to the Bank of Bhutan to exchange some money. I saw deposit slips and withdrawal slips all to be hand written for the said purpose. Getting our money changed was all hand recorded in a ledger. The style of buildings hasn’t changed and the height of buildings is limited by the constitution of the country.

    That being said, when they erected the Memorial Chorten in 1974 to honour the late King Jigme Dorji Wangchuk, they didn’t try to stretch the boundaries much. As you can see, it looks a lot like some of the other Stupas we have documented.
    Read more

  • Day9

    Königreich Bhutan

    October 8, 2018 in Bhutan ⋅ ⛅ 7 °C

    Ich bin in Bhutan 🇧🇹, dem Land der Drachen und der glücklichen Menschen. 😉
    Über 80 Prozent des Landes liegen in über 2.000 m Höhe. Zudem hat das Land laut Wikipedia mit 38.394 km² etwa die Größe der Schweiz. Zudem sind mehr als zwei Drittel des Königreiches Bhutan bewaldet. Auf eine grüne, saubere Umwelt wird von Regierungsseite viel Wert gelegt. Überall befinden sich Schilder die auf eine saubere Umwelt dringen! Tabakkonsum ist hier beispielsweise komplett untersagt.

    Aber beginnen wir am Anfang! Mein Flieger startete gegen 13:30 Uhr in Kathmandu. Wie von meinem Kontakt bei Druck Asia (über die ich die Tour gebucht habe) empfohlen, habe ich um einen Sitzplatz auf der linken Seite des Fliegers gebeten. Lucky me, ich bekam sogar einen Fensterplatz beim Notausgang direkt über den Tragflächen. Irgendwie lande ich immer bei den Tragflächen, wenn ich fliege, aber egal. Jedenfalls, linke Seite wegen des Blickes auf das Himalaya-Gebirge. Zwar waren auch heute wieder diverse Wolken im Weg, ABER: ER zeigte sich doch! Da war ER! Der Mount Everest!!! Ein fantastischer Anlick! 🤩🗻🤩

    Der Landeanflug auf Paro in Bhutan war nicht weniger spannend, da er und natürlich auch der Start zwischen 2 Bergen stattfindet. Was mir sofort bei Ankunft in Paro am Airport auffiel und sich bei der Weiterfahrt in die Hauptstadt Thimphu verfestigte, war die Sauberkeit und die FRISCHE LUFT! Kein Smog durch Abgase, wie heute früh noch in Nepal. Zudem ist das Land infrastrukturiell wirklich gut entwickelt.

    Da wir (damit meine ich meinen Guide Gili, meinen Fahrer und mich) erst am späten Nachmittag in Thimphu ankamen, blieb lediglich Zeit für die Besichtigung der Festung Tashichho Dzong, in welcher auch gleichzeitig ein Tempel untergebracht ist, in dem die Mönche beten. Uns war es gestattet, den farbenfrohen Tempel zu betreten während die Mönche ihre Gebete abhalten, jedoch ohne Fotos zu machen. Ich sollte noch erwähnen, dass die Festungsanlage heute nicht nur die Mönche auf der einen Seite des Komplexes beherbergt, sondern auf der anderen Seite ebenfalls Regierungssitz von Bhutan ist. Der Tashichho Dzong ist ein wirklich beeindruckendes, farbenfrohes und äußerst detailreich verziertes Bauwerk!

    Um nochmal kurz auf die zuvor erwähnte Höhenlage zurückzukommen, ich befinde mich aktuell in Thimphu in 2.320 m Höhe.
    Read more

    Klara Töpfer

    Wahnsinn!!! Ich bin echt beeindruckt.

    10/8/18Reply
    Klara Töpfer

    Musst du mit Guide reisen oder hast dir das ausgesucht?

    10/8/18Reply
    ManuOnTour

    Ich muss mit Guide und Fahrer reisen. Anders darf man das Land als Tourist nicht besuchen.

    10/8/18Reply
     
  • Day24

    Arts & Crafts school

    November 14, 2019 in Bhutan ⋅ ☀️ 24 °C

    Not my cup of tea, but I think DIanne liked it here. The sewing machines still have a pedal, but have been upgraded with power motors. There are many talented kids here. These were actual classes we visited. Sewing the first, metal works, painting, embroidery and sculpting.Read more

  • Day25

    Kira and Gho

    November 15, 2019 in Bhutan ⋅ ☀️ 25 °C

    In the spirit of our Canadian Prime Minister, we all dressed up in traditional Bhutanese clothing to demonstrate our cultural sensitivity. The women wear a kira (long skirt and jacket) the men a gho. We thought we looked pretty good. The girls liked their outfits with the skirts and jackets. I think my outfit would take too much time for me to dress myself, and I don’t have a butler to help.Read more

  • Day10

    Thimphu

    October 9, 2018 in Bhutan ⋅ ⛅ 10 °C

    Mein Tag in Thimphu startete heute mit einem nicht zu verachtenden Aufstieg zu einem Mönchskloster. Von 2.300 m Höhe ging es rauf auf 2.800 m. Das macht sich schon bemerkbar... Aber der Ausblick in das Tal sowie das Kloster an sich, mit den Gesängen der Mönche, waren beeindruckend.

    Danach wurde dem National Memorial Chorten ein Besuch abgestattet, wo gerade eine der buddhistischen Zeremonien stattfand, was sehr spannend war mitzuerleben. Ich folgte Gili’s Anweisungen bei einigen Ritualen. Eine interessante Erfahrung und bestimmt nicht jedem Touristen möglich...

    Zum Abschluss des Tages haben wir noch eine Malschule besucht und waren bei einer der größten sitzenden Buddhastatuen. Überflüssig zu erwähnen, dass ich jeden Tag einen unglaublich großen Input in Sachen Bhuddismus, dessen Gottheiten, Lebensarten etc. erhalte. Ich kann mir das nur nicht alles merken und immer, wenn mich mein Guide fragt, bin ich froh, wenn ich ein wenig von dem wiedergeben kann, was er mir erzählt hat. 🙈

    Ach, was ich nach dem heutigen Mittagessen sagen kann. Der Amerikaner in Nagarkot hat nicht übertrieben. Das Essen ist scharf! Darauf angesprochen, erklärte mir Gili, dass Chili 🌶 sogar zum Frühstück gegessen wird und es definitiver Bestandteil der Küche Bhutan’s ist.
    Read more

    Ines und Reinhold

    In einer Monarchie scheint die Welt noch in Ordnung zu sein. 🤴👸🏻

    10/10/18Reply
    Ines und Reinhold

    Scharfes Land 😝🌶🍲

    10/10/18Reply
    ManuOnTour

    Oh ja, das definitiv. 😂

    10/10/18Reply
     

You might also know this place by the following names:

Tashi Chho Dzong