Bolivia
La Tuna

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day157

      Chuchini Dschungel Lodge

      December 4, 2021 in Bolivia ⋅ ☁️ 31 °C

      Morgens um halb 5 erreiche ich Cochabamba und mache mich direkt auf den Weg zum Flughafen, der nur wenige Minuten vom Busterminal entfernt ist. Mein Flieger geht erst um halb 10, ich habe also ewig viel Zeit. Diese nutze ich zum Journaln und telefonieren mit Luki und Mama.

      Der anschließende Flug geht nur 45min und gefällt mir super, da es zum Großteil über den Dschungel geht. In Trinidad angekommen, werde ich von Miriam abgeholt. Sie kommt ursprünglich aus der Schweiz und leitet seit 8 Jahren mit ihrem Mann gemeinsam die Lodge. Außer mir kommt noch ein Paar aus Sucre an und aktuell befindet sich noch ein Rentenehepaar aus Spanien in der Lodge.

      Als ich ankomme geht es direkt aufs Boot. Wir haben eine 6h Bootstour vor uns, bei der wir insbesondere Pink River Dolphins suchen. Wir entdecken aber auch Faultiere, Red und Black Howler Monkeys, Kapuzineräffchen und einige Vögel (u.a. Adler und Tukane). Delfine entdecken wir auch einige. Diese sind deutlich pinker und verspielter als im Cuyabeno Reserve. Wir machen Mittag auf dem Boot und Baden anschließend im Wasser, nur wenige Meter von den Delfinen entfernt. Richtig nah kommen uns die Tiere leider nicht, ich genieße es trotzdem sehr. Auf dem Rückweg entdecken wir nochmal ein paar Affen und Vögel.

      Zurück in der Lodge wird eingecheckt und gechillt und dann geht es im Dunkeln nochmal aufs Boot um Kaimane und Alligatoren aufzuspüren. Wir werden auch fündig und bekommen viel über die Tiere erklärt. Unser Guide fängt die mit bloßer Hand und ich darf auch mal testen. Ich bin echt überrascht wie weich Krokodile sind, ich hätte einen viel härteren Panzer erwartet. Ich darf den Alligator anschließend freilassen und bin überrascht wie einfach und ruhig das geht. Mein Highlight ist ja, dass man Krokodile etc. Beruhigen kann, wenn man ihnen den Bauch mit etwas Druck krault. Wie bei einem Hund merkt man echt, dass sich die Tiere entspannen. Also wieder was dazu gelernt.
      Außerdem entdecken wir noch Eulen, Frösche und weitere Nachtaktive Vögel.

      Nach dem Abendessen gehe ich gegen halb 10 ins Bett und freue mich total, dass ich 10 lang liegen kann. Mein Körper braucht das - meine Knöchel sind nach der Fahrt im Bus total angeschwollen.
      Read more

    • Day159

      Chuchini Tag 3

      December 6, 2021 in Bolivia ⋅ 🌧 25 °C

      Wieder Erwarten ist das Wetter heute super und so mache Ibis und ich uns nach dem Frühstück auf zu einem Ausritt im Dschungel. Ich bekomme den Wallach Punto,den ich auf Anhieb gerne mag. Der Ausritt ist genial und ich genieße es total auf dem Pferderücken den Dschungelgeräuschen zu lauschen (und bin überrascht, dass den Pferden auch die Brüllaffen nichts ausmachen, die sich anhören wie ein Jaguar der gleich aus dem Busch springt). Wir entdecken ein kleines Stachelschwein-Baby und wieder viele Vögel u.a. Aras. Wir steigen immer wieder ab um ein Stück zu Fuß tiefer durch das Geäst zu gehen und entdecken dabei viele verschiedene Pflanzen.

      Im Dschungel selbst können wir nur Schritt reiten, weshalb wir auf dem Rückweg einen Umweg machen. Ibis will mir noch seine liebste Galoppstrecke zeigen und da haben wir viel Spaß. Tatsächlich können Punto und ich das kleine Rennen gewinnen.

      Nach dem Mittagessen chille ich in der Hängematte und schaue mir noch ein paar Videos von der Kamerafalle an. Nicht weit von der Lodge spazieren immer wieder Jaguar, Puma, Ozelot, Tapir, Ameisenbär und Co. vorbei. Leider ist es fast unmöglich die Tiere live zu sehen. Selbst Ibis und Miriam, dir ja jeden Tag im Dschungel sind, haben noch nicht jede Spezies selbst gesehen. Die Tiere sind einfach super scheu.

      Ibis und ich machen noch eine letzte Bootstour, bei der wir Alligatoren, Adler (u.a. meine erste Harpiye) und viele weitere Vögel und Schildkröten entdecken. Ich genieße diese letzte Bootstour sehr, und nutze die Chance mich vom Dschungel zu verabschieden. Wer weiß wann ich mal wieder im Amazonas sein werde.

      Nach der Bootstour muss ich packen und dann auch schon bald Tschüß zur Lodge sagen. Miriam fährt mich nach Trinidad zum Busbahnhof und zeigt mir dabei noch ein wenig die Highlights der Stadt. Trinidad hatte vor Covid ca. 5.500 ausländische Gäste im Jahr, ist also so gar nicht touristisch. Fand ich sehr interessant, da ich ansonsten nur in touristischen bolivianischen Städten unterwegs war. Am Bahnhof schließe ich noch Freundschaft mit einem netten Interpol-Polizisten, der unbedingt ein Selfie mit mir machen will - wahrscheinlich hat ein deutscher Tourist noch gefehlt in seiner Sammlung.

      Mein Nachtbus ist dann überraschend komfortabel und ich hoffe ein paar Stunden zu schlafen.
      Read more

    • Day158

      Chuchini Tag 2

      December 5, 2021 in Bolivia ⋅ 🌧 27 °C

      Als ich heute morgen aufwache regnet es in Strömen. Ich glaube solche Wassermassen können nur im Regenwald runter kommen, die ganzen Grünflächen der Lodge stehen unterwasser. Ich befürchte schon, dass es da war mit den heutigen Aktivitäten, habe aber noch ein wenig Hoffnung dass es wieder aufhört. Auf dem Weg zum Frühstück kommt dann mein mitgebrachter Schirm zum ersten mal zum Einsatz. Das Frühstück ist super lecker und tatsächlich wird der Regen mit der Zeit immer weniger.

      Nach dem Essen nieselt es noch leicht, was uns nicht vom Dschungeltrekking abhalten soll. Ich bin sehr froh über meine Gummistiefel, denn natürlich steht alles unterwasser. Ich genieße die Wanderung total und bin begeistert, dass wir doch einige Tiere (verschiedene Brüllaffen, Night Monkey und viele Vögel) entdecken. Ibis erklärt uns super viel, auch wenn ich nur die Hälfte verstehe finde ich es sehr spannend. Wir sind bestimmt 3h unterwegs und von allen. Isherigen Dschungelwanderungen war das meine liebste. Auch wenn ich von Moskitos gefressen wurde - 47 Stiche alleine auf der linken Pobacke,vom Test vom Körper fange ich gar nicht erst an. Achja, trotz 50% Deet Spray und langer Kleidung...

      Nach dem Mittagessen heißt es dann Abschied nehmen, denn die Spabier fahren wieder und ich bin dann der einzige verbleibende Gast. Das finde stellt sich als überhaupt nicht schlimm raus. Ich bekomme eine super interessante Führung im archäologischen Museum und darf anschließend die Zipline über den Fluss ausprobieren, auf die Schaukel geht es dann auch noch sowie auf einen Aussichtsturm um Vögel zu beobachten.

      Ibis führt mich anschließend noch ein wenig herum und ich erfahre, dass es verschiedene Mango-Arten gibt. Alleine 7 davon auf Chuchini - klaro, dass da einige verkostet werden müssen. Ich schließe noch Freundschaft mit einem Straußartigen Vogel (leider habe ich nicht verstanden, was der hier macht bzw. ob es heimisch ist oder nicht). Es bleibt dann auch noch ein wenig Zeit zum Chillen in der Hängematte am Fluss, was ich definitiv auch mal wieder gebraucht habe.

      Abends essen Miriam und ich gemeinsam zu Abend und sie erzählt mir einigesuber das Leben hier. Schon krass, dass sie aus Zürich raus hier in den Dschungel gezogen ist um ihrer Liebe zu folgen. Aber auch super spannend. Wir verstehen uns sehr gut und ich genieße den Abend sehr.
      Read more

    • Day8

      Puerto Ballivián, Trinidad, Bolivian Ama

      April 28, 2015 in Bolivia ⋅ ⛅ 29 °C

      Kurztrip zum Hotelboot Reina de Enin (das ganze Boot nur für uns drei) - Flussfahrt auf dem Nebenfluss des Rio Mamoré mit Motorboot (Beobachtung von Flussdelphinen, Papageien, Kapuzineraffen u zahlreichen anderen Vögeln; Besuch bei einem 75-jährigen, der im Dschungel lebt u ua Kakaobohnen erntet) - Mittagessen im Hotelboot (sehr lecker, Fisch und Huhn mit Reis) - Flussfahrt flussabwärts in der Hängematte (mit Papageien) - Abendessen (sehr lecker, Fisch und Huhn mit Reis) - im Dunkeln Flusssafari auf der Suche nach Kaimanen (erfolglos).Read more

    • Day10

      Flussmündung Rio Ibare / Rio Mamoré, Ama

      April 30, 2015 in Bolivia ⋅ 🌙 28 °C

      Frühstück mit frischen Früchten - Schnellbootfahrt über Rio Mamoré (Beobachtung von Schildkröten, Delphine, Vögel) - Farmbesuch bei Estancia El Carmen (Pferde- und Rinderzucht) - Ausritt in die Pampa (zwei Bienenstiche für Jürgen) - Frische Kokusnussmilch - Rückfahrt zum Hotelboot - Schwimmen im Rio Ibare (Rippenprellung bei Brigitte) - Mittagessen (mit Pirhanas) - Nachmittag in der Hängematte an Board (Beobachtung von Affen, Delphinen, Vögel) - Abendessen - Vorführung Schmuckherstellung - Kaiman-Suche (Alligatoren gefunden)Read more

    • Day127

      Chuchini #1

      May 19, 2017 in Bolivia ⋅ ⛅ 29 °C

      Unser erster Tag in Chuchini beginnt mit einer unerwarteten Bootsfahrt - während der Regenzeit ist die Straße nicht befahrbar und das Gelände eine Insel=). Auf der Fahrt dürfen wir gleich diese wunderschöne Landschaft bestaunen, ein paar Schildkröten begrüßen uns auf dem Weg.
      Nachmittags fahren wir durch den überschwemmten Wald zu einer Lagune in der Nähe...
      Read more

    • Day128

      Chuchini #2

      May 20, 2017 in Bolivia ⋅ ⛅ 26 °C

      Der zweite Tag ist so voller Highlights, dass es sich kaum in Bilder fassen lässt. Mit dem großen Ausflugsboot fahren wir bis zum Rio Mamoré, um dort den rosa Flussdelfinen beim fischen zuzusehen. Das tun wir dann auch richtig gemütlich von unseren Hängematten aus=).
      Nachts gehen wir auf die Suche nach den Krokodilen, die sich rund um das Gelände von Chuchini verstecken und finden sogar ein Kleines...
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    La Tuna

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android