Bulgaria
Oblast Ruse

Here you’ll find travel reports about Oblast Ruse. Discover travel destinations in Bulgaria of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

19 travelers at this place:

  • Day32

    Der Fahrer hat Durst

    July 19 in Bulgaria ⋅ ⛅ 31 °C

    Nach dem Grenzübertritt hat die "beste Navigatorin der Welt" mal wieder einen klasse Stellplatz ausgesucht. Es ging 10 km nach Ruse rechts ab auf eine gelbe Straße...nach weiteren 25 km dann rechts auf eine weiße Straße. Ziel war eine Burgruine...

    Nachdem wir ein, zwei kleine Dörfer passiert haben kamen wir in eine Art Schlucht...steil aufragenden Felsen mit einem kleinen Flüsschen...oben stehen Reste der Burganlage...

    Nach 1 km Fahrt bei ca 32° stehen wir vor einem kleinen Biergarten 😊...direkt am Fluss und den Felsen. Schnell ist klar hier bleiben wir...3 Bier bitte...🍻
    Read more

  • Day27

    Miezekatze im Gepäck

    July 27 in Bulgaria ⋅ ⛅ 31 °C

    Radfahren bei 35 Grad, nach knapp fünf Stunden Schlaf und einem zu viert geteilten Liter vorzüglichesten Pflaumenbrands und Bier war überraschenderweise keine besonders großartige Idee..Ich litt heute also..Trommelwirbel, eine weitere Überraschung: Maria war keine der Schnapsgevierteilten..😅..
    Die "Green Riders" rücken in Kleingruppen aus, jeder zu der Uhrzeit, die für ihn passt..theoretisch gibt es ein Etappenziel, und rege Kommunikation via WhatsApp über Aufenthaltsorte und wenn jemand den perfekten Campspot am Etappenziel entdeckt hat..wir schlafen mit ca. der Hälfte der Green Riders heute Nacht am Donaustrand von Bulgarien..die Nacht wird warm und trocken, das Überzelt ist damit überflüssig..ich kann Maria aus sicherer Entfernung zuschauen, wie sie den Kampf gegen die Mücken beim abwaschen verliert..In ausgelichender Gerechtigkeit kann sie aber besser Sterne aus dem transparenten Zelthimmel gucken als ich ohne Brille..
    Der Rest der Green Riders schläft verteilt woanders..übermorgen kommen dann alle wieder zusammen, in dem nächsten und auch letzten Projekt..bis dahin bleiben wir auf jeden Fall dabei..Spannendes Konzept und super coole Leute..Wer weiß, vielleicht gibt es einen Tages nochmal eine ähnliche Tour in einem anderen Teil der Welt..😆..
    Read more

  • Day45

    Sunny autumn in Bulgaria

    October 13, 2017 in Bulgaria ⋅ ☀️ 15 °C

    We've reached our last EU country and our first time zone shift - and it feels as if we're traveling into the past, with omnipresent horse buggies, old Ladas and abandoned villages and industrial facilities (including never finished or decommissioned nuclear power plants). But there are charming lively villages with open-hearted people as well. An old lady bought us two expensive Milka chocolate bars and we believe she told us (with her hands and feet) that we'll need it for the Bulgarian mountains. Yes, communication is sometimes a bit difficult but there's always a way and the OhneWörterBuch we got from Samuel in Vienna has turned out to be quite helpful.

    We're enjoying the quiet, bleak hilly landscape, a gorgeous starlit sky and perfect weather - only sun so far. There are burning bushes alongside the road and we're wondering whether those fires are made on purpose - locals only shrug their shoulders.

    There is no infrastructure for tourists at all on this section of the EuroVelo 6 so our tent became valuable like never before - and we're glad to find a beautiful guesthouse yesterday, including a hot shower.

    We're going to miss the Danube but are definitely excited about the next days and our way to the Black Sea.
    Read more

  • Day83

    'Wis Magen zurück auf Los'

    July 27, 2018 in Bulgaria ⋅ ☁️ 23 °C

    After yesterday we were full of positive energy. This changed during the night as wi needed to trough up several times. (We save on any further details here).
    Was something wrong with the ice cream, pizza or the beer?
    So, we stay the day in Ruse, change the room into a nice apartment, where wi sleeps 90% of the day with fever, chill and flu symptoms...

    In the evening it is already much better. Fever gone. Two plates of homemade Risotto eaten and awake a little longer.

    At least Jo could play beach volleyball with some local (unfortunately no pictures taken) and visit a football game in the evening ;)

    So we will decide what to do tomorrow!
    Read more

  • Day82

    Last stop in Bulgaria (for now)

    July 26, 2018 in Bulgaria ⋅ ⛅ 27 °C

    What was up today?

    -> Goal: Ruse, getting to the Danube again next to the border to Rumania
    -> 119 km (65 km without any stop)
    -> 3 x long elevation gains
    -> New helmet for Wi
    -> Jo INSIDE the road
    -> Beautiful landscape, very small villages, many horse-coaches

    (Cycled km: 4.350)

  • Day11

    Felsenkirche der heiligen Jungfrau

    September 28 in Bulgaria ⋅ ☀️ 26 °C

    Die Felsenkirche selbst besticht durch ihre Wandmalereien aus dem 14. Jhd., die zu den schönsten in Bulgarien und des gesamten Balkans zählen sollen und seit 1979 als UNESCO-Weltkulturerbe eingetragen ist. Ungewöhnlich für die Entstehungszeit ist die Genauigkeit der Darstellungen, und die räumliche Illusion, die den Raum größer erscheinen lässt. Die Kirche selbst ist nur 16 Meter lang und 4 Meter breit. Von dem Balkon aus hat man einen weiten Blick ins Land.
    Nach der Eroberung Bulgariens durch die Osmanen erlosch diese Art des Klosterlebens, die Kirchen und Klöster wurden aufgegeben und bis auf wenige Ausnahmen, wie die Felsenkirche der Heiligen Jungfrau, sind die meisten Schätze jener Zeit unwiederbringlich verloren. Diese kleine Kirche ist tatsächlich ein zutiefst spiritueller Ort, der uns sehr berührt.
    Read more

  • Day11

    Ivanovo

    September 28 in Bulgaria ⋅ ☀️ 25 °C

    Westlich von Russe haben sich zahlreiche Nebenflüsse der Donau über Jahrtausende tief in den weichen Kalkstein gegraben und auf diese Weise eine reizvolle Landschaft aus Plateaus und natürlichen Höhlen gegraben. Seit dem 12. Jhd. zogen sich Einsiedler in diese Gegend zurück und gruben Räume in den weichen Stein. Auf diese Weise entstand im Lauf der Zeit ein dichtes Netz aus Kirchen und Klöstern in den Felsen.
    Hase und Ritter haben heute Nachmittag den Ausflug zu der Felsenkirche der Heiligen Jungfrau nach Ivanovo gebucht. Diese liegt in 38 Meter im Fels über dem Flusstal, und ist der einzig erhaltene Teil des Klosters des Heiligen Erzengel Michael. Schon auf dem Weg hinauf hat man einen herrlichen Blick ins Tal.
    Read more

  • Day11

    Russe

    September 28 in Bulgaria ⋅ ☀️ 17 °C

    Im Gegensatz zu den vergangenen verhangenen oder gar verregneten Tage verspricht es heute ein sonniger Tag zu werden. Das herrschende Niedrigwasser auf der Donau sorgt für ständige Planänderungen. Für Mutti haben wir heute den Ausflug in die alte bulgarische Königsstadt Veliko Tarnovo gebucht. Eigentlich sollte der schon morgens um 8:30 Uhr losgehen, aber sie hat Glück: aufgrund des Wasserstandes war das Anlegen im ursprünglich geplanten Ausschiffungshafen nicht möglich, so dass sie doch ausschlafen kann und erst um 10 Uhr in Russe startet.
    Kurz vor Russe passieren wir die Freundschaftsbrücke zwischen Bulgarien und Rumänien, finden doch noch einen Pelikan am Horizont, sehen rechts das Städtchen Giurgiu, von wo wir vor ein paar Tagen nach Bukarest aufgebrochen sind, und erreichen dann den Hafen von Russe.
    Hase und Ritter haben erst am Nachmittag einen Ausflug gebucht und genießen die Zeit auf dem Sonnendeck.
    Read more

  • Day11

    Am Freiheitsplatz in Russe

    September 28 in Bulgaria ⋅ ☀️ 27 °C

    Zum Abschluss bummeln wir von der Dreifaltigkeitskirche aus einmal zum Freiheitsplatz von Russe und wieder zurück, vorbei am roten Opernhaus, erbaut zu Beginn des 20. Jhd., dem sozialistischen Rathaus, das eine stilisierte Schiffsform haben soll, der Freiheitstatue, die sich auch im Stadtwappen findet, und dem Theater, das kaum aufs Foto passt. Zahlreiche Blumenrabatten und Brunnen finden sich überall, es ist Samstag später Nachmittag, das Wetter ist herrlich, die ganze Stadt scheint hier heute unterwegs zu sein und zu flanieren.
    Danach geht es zurück zum Schiff, wo auch Mutti mittlerweile wohlbehalten und glücklich von ihrem Ausflug in die alte Zarenstadt Veliko Tarnovo zurückgekehrt ist.
    Bis Mitternacht liegen wir heute in Russe, so dass wir nach einem frühen Abendessen den lauen Abend mit einem Cocktail draußen genießen können.
    Read more

  • Day11

    Sveta Troica

    September 28 in Bulgaria ⋅ ☀️ 27 °C

    Nach dem Ausflug nach Ivanovo fahren wir zurück nach Russe. Wir beginnen unsere Besichtigung von Russe an der Dreifaltigkeitskirche. Es ist Samstagnachmittag, die obligatorische Hochzeit ist gerade vorbei, und so können wir diese Kirche tatsächlich auch mal von innen besichtigen. Die Kirche in ihrer jetzigen Form steht seit 1764, der Vorgängerbau wurde 1632 errichtet. Da die christlichen Kirchen in osmanischer Zeit die Moscheen nicht überragen durften, baute man pragmatisch in die Tiefe statt in die Höhe. Von außen also eher klein, führen erstmal 22 Stufen nach unten, bevor man die prächtige orthodoxe Kirche betritt. Diesmal darf man fotografieren (oder zumindest ist nicht ersichtlich, dass man nicht darf).Read more

You might also know this place by the following names:

Oblast Ruse, Област Русе

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now