Cambodia
Phumĭ Kaôh Rŭng Sâmlœ̆m Khnŏng

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Phumĭ Kaôh Rŭng Sâmlœ̆m Khnŏng

Show all

125 travelers at this place

  • Day41

    Learning by doing

    February 9, 2020 in Cambodia ⋅ ☁️ 27 °C

    Heute sind wir per Flugzeug, Taxi und Fähre auf eine süße kleine Insel im Süden von Kambodscha gereist.

    Auf dem Weg dorthin hielten wir in der Hauptstadt auf dem Festland am internationalen Krankenhaus zur Wundversorgung an.
    Der Arzt dort wollte sich die Wunde jedoch nicht einmal anschauen, da er nicht die nötigen Materialien besaß um sie wieder "einzupacken".

    So nahmen wir Not gedrungen die Sache selbst in die Hand:
    In der Apotheke kauften wir alle nötigen Materialien und Doktor Tobi reinigte unter Anleitung via Videochat (an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für die Unterstützung💟) die Wunde.
    Wenn die ganzen Ärzte die Wunde schon nicht zum Heilen bringen, dann müssen wir das wohl selbst übernehmen.

    Drückt uns alle Daumen, dass es jetzt endlich ein gutes und baldiges Ende nimmt 👍👍
    Read more

  • Day11

    Birthday in paradise

    November 12, 2019 in Cambodia ⋅ 🌙 26 °C

    Endlich im Paradies auf Koh Rong Sanloem!
    Nach einer kurzen Fährfahrt kommen wir direkt am Strand an. Da wir nichts gebucht hatten, werde ich mit den Backpacks im ersten Restaurant geparkt. Katha und Laura laufen fast den ganzen Strand nach einem Plätzchen für uns ab. Am Ende wird es ein guter Dorm, der Rest war dreckig oder arschteuer...
    Als erstes gibt es einen Geburtstagskuchen und einen Mango-Daiquiri! Der Barkeeper betont mehrfach meine „gorgeous eyes“ und spendiert Freibier! Am Abend haben wir eine fette Strandparty und feiern mit Menschen aus Australien, Belgien, Chile und Kambodscha und den Strandhunden! Joaquín aus Chile zeichnet mir nachträglich ein Geburtstagsbild! Großartig!
    Read more

  • Day144

    Koh Rong Samloem - Endlich Strand!

    January 22, 2020 in Cambodia ⋅ ☀️ 29 °C

    Am letzten Tag in Kampot gab es noch ein schnelles Frühstück im Hostel, bevor es dann losging. Wir hatten am Abend zuvor Till aus unserem Zimmer kennengelernt und wie wir festgestellt hatten, wollte er ebenfalls weiter ans Meer. So gingen wir zusammen auf die Busfahrt nach Sihanoukville. Es war eine relativ kurze Busfahrt, die auch sehr gut verlief, bis wir nach Sihanoukville kamen. Wir hatten ja schon nichts gutes darüber gehört, aber es war noch schrecklicher als gedacht. Überall Baustellen von riesigen Hotelanlagen und Kasinos. Das alles natürlich von Chinesen für Chinesen. Das alles wurde noch schlimmer dadurch, dass alle Straßen aufgerissen waren und überall Müll rumlag.
    Glücklicherweise ging für uns direkt zum Pier und weiter mit dem Schnellboot zur Insel Koh Rong Samloem, unserem nächsten Stopp. Es war wie im Paradies und wir konnten kaum unseren trauen, als wir dort den weißen Sand und das türkisfarbene Wasser erblickten. Angekommen mussten wir jedoch erstmal eine Wanderung mit Gepäckes durch den Dschungel hinter uns bringen. Wir kamen zwar völlig durchgeschwitzt auf der anderen Seite der Insel an, wurden aber dafür mit einem super entspannten und ruhigen Strand erwartet. Unsere Unterkunft war ein schönes Tipi in zweiter Reihe am Strand. Am Nachmittag entspannten wir noch am Strand und tranken einen Kaffee im Coffeeshop. Dort trafen wir zwei Engländer aus unserer Unterkunft mit denen wir uns dann am Abend ein „Do-It-Yourself“ Barbecue und leckere Pizza schmecken ließen.
    Read more

  • Day12

    Beachlife

    November 13, 2019 in Cambodia ⋅ 🌙 26 °C

    Mit einem leichten Hangover folgen wir dem teilweise sehr steinigem Dschungelfad auf die andere Seite der Insel zum Sunset Beach und genießen die Ruhe dort. Zum Glück sind wir auch auf dem Rückweg keiner Kobra begegnet, die im Dschungel bei den Termitenhügeln auf Mäuse lauern...
    Den Tag danach wird relaxed, Limo getrunken und am Strand geschlafen. Abends gibt es ein letztes Mal frisch gegrillten Fisch, lecker!

    Am 15.11 verlassen wir die Insel bei unruhiger See.
    Der Weg zum Pier ist ein anderer als bei der Anreise und die Fährfahrt wird für einige Reisende einen Kampf gegen den eigenen Körper!
    Read more

  • Day145

    Koh Rong Samloem - Saracen Beach

    January 23, 2020 in Cambodia ⋅ ⛅ 29 °C

    Nach dem Frühstück in der Unterkunft, entschieden wir nochmal zurück zum Strand auf der anderen Seite zu gehen, dem Saracen Bay. Dort trafen wir uns mit Till und chillten den ganzen Tag. Wir tranken Bier, badeten im warmen Meer und aßen leckere Currys. Zwischendrin kümmerten wir uns noch um unser Bus- und Bootticket. Und es war gut, dass wir es frühzeitig gemacht hatten, da aufgrund des Chinesischen Neujahrs alles sehr schnell ausgebucht ist. Wir haben uns zwar nett unterhalten, da die beim Bus-Büro sehr lustig waren, aber Sie haben uns auch ganz schön übers Ohr gehauen, da wir am Ende doch mehr als woanders gezahlt haben. Wir haben nur festgestellt, dass auch hier viele die Chinesen nicht mögen.
    Am Abend hatten wir noch ein leckeres Abendessen, wo sich der minderjährige Kellner die Bestellung auf der Hand aufschrieb. Danach gab es noch (schlechte) Cocktails in der Happy Hour an der „Tree Bar“ und eine Feuerschow.
    Das aufregendste an diesem Tag war dann noch der Weg zurück durch den Dschungel in der Nacht. Glücklicherweise gibt es dort keine größeren wilden Tiere und auch die Handyakkus für Licht hielten...
    Read more

  • Day146

    Koh Rong Samloem - Sunset Beach

    January 24, 2020 in Cambodia ⋅ ⛅ 28 °C

    Diesmal gingen wir zum Frühstück in das Restuarant nebenan. Und es gab deutlich besseren Kaffee und auch das Frühstück insgesamt war besser. Danach chillten wir am Strand und versuchten zu schnorcheln. Doch genau an diesem Tag war es leider etwas trüb und machte daher nicht so viel Spaß. Aber wir konnten trotzdem einige schöne Fische und Korallen sehen...
    Als wir dann am Strand chillten, kam auf einmal ein Schiff mit Baugeräten an Bord und legte am Strand an. Dann fuhr der Bagger am Strand entlang und begann neben unserer Unterkunft zu arbeiten. Wie wir am Ende herausfanden arbeiteten sie an einer Erweiterung unserer Unterkunft. Da dachten wir uns, dass eine Nachricht an die Gäste wirklich gut gewesen wäre, damit man sich drauf einstellen kann. Aber nach dem Mittagessen auch nebenan gingen wir dann ans andere Ende des Strandes, wo man nichts mehr davon mitbekam und dann war es gut 😊. Am Nachmittag kam dann noch Till vorbei zum Chillen und zum Sonnenuntergang. Julian, der auch auf dem Boot war, kam dann auch noch...
    Zum Abend gab es dann nochmal leckere Pizza aus dem Pizzaofen und dann gingen wir auch früh zu Bett...
    Read more

  • Day43

    Sonnen, Lesen (und Baden) ll.

    February 11, 2020 in Cambodia ⋅ ☀️ 29 °C

    Der Tag heute gleicht dem gestrigen sehr.
    Wir lesen, sonnen uns und lassen uns köstliche Getränke schmecken.

    Damit der Frust über das nicht gemeinsame Schwimmen im Meer oder im Pool nicht so groß ausfällt, bringt Tobi mir ein bisschen Meerwasser mit an die Liege 🥰Read more

  • Day45

    Sonnen, Lesen (und Baden) lll.

    February 13, 2020 in Cambodia ⋅ ⛅ 29 °C

    Was soll ich sagen...
    So viele Bücher habe ich schon lange nicht mehr in solch kurzer Zeit gelesen 🙈

    Tobi nutzt derweil die Zeit um sein medizinisches Fachwissen zu erweitern.
    In Kambodscha ist es nämlich vollkommen überbewertet eine offizielle Ausbildung oder ein Studium in irgendeine Richtung abzuschließen bevor ein jeder als Arzt im Krankenhaus praktizieren darf.

    Wie praktisch, dass ich meinen persönlichen Arzt dabei habe, der sich hervorragend um meine Wunde kümmert. 😉
    Allem Anschein nach steuert sie in naher Zukunft auf ein gutes Ende zu 😊

    Ähnlich spannend wie die nicht vorhandenen Ausbildungen in Kambodscha, sind die selbst gebastelten Fahrgestelle auf der ansonsten nicht motorisierten Insel 🙂
    Read more

  • Day17

    Koh Rong Samloem II + III

    January 10, 2020 in Cambodia ⋅ ⛅ 28 °C

    Wir konnten unser Glück kaum fassen: ein traumhafter Sandstrand, glasklares Wasser, strahlend blauer Himmel, angenehme 30 Grad mit leichter Brise, sanfte Wellen und das beste: kaum Menschen! Kein einziges Motorboot, kein Müll und die wenigen anderen Hostelgäste waren alle super entspannt (kein Wunder bei der Umgebung!). Wir sind uns einig: es waren die schönsten Strandtage, die wir bisher erlebt haben! Wir wohnten in einem einfachen Zelt ohne Strom, aßen abends Pizza aus dem hosteleigenen Steinofen, spielten Dart, Boule, schnorchelten oder lagen einfach faul in einer der vielen Hängematten im Schatten und lasen Harry Potter 🧙🏼‍♀️. Einfach herrlich! Jeden Abend wurden wir von einem wunderschönen Sonnenuntergang über dem Meer verwöhnt. Wir waren extrem dankbar einige wunderschöne Tage an diesem traumhaften Ort verbringen zu können!Read more

  • Day15

    Koh Rong Samloem I

    January 8, 2020 in Cambodia ⋅ ⛅ 29 °C

    Wir haben uns noch gewundert, dass wir in dem Hotel vor Affen gewarnt wurden und gebeten wurden, die Fenster geschlossen zu halten. Aber wir wurden tatsächlich nachts von lautem Kratzen auf dem Dach geweckt. Morges sahen wir eine ganze Affenfamilie über die Dächer von Phnom Penh spazieren. Wir finden Affen immer weniger süß und immer unheimlicher :D. Nachdem wir uns selbst aus dem Hotel entlassen haben (Tobi musste erstmal den passenden Schlüssel hinter der Rezeption suchen weil niemand auffindbar war um das Fahrradschloss an der Tür für uns zu öffnen) ging es weiter in den nächsten Bus. Wir zuckelten über sehr schlechte Straßen von einer Baustelle in die nächste und kamen erst 2.5h nach erwarteter Ankunftszeit in Sihanoukville an und waren uns sicher, die Fähre verpasst zu haben die wir mit 2h Pufferzeit gebucht hatten. Sihanoukville war trotz vieler Warnungen im Vorfeld ein Schock für uns: eine einzige dreckige Baustelle - halb fertige Gebäude überall um die sich niemand kümmerte und die einzigen fertigen Gebäude waren Casinos der Chinesen. Überhaupt ist die Stadt in fester Hand der Chinesen - China gibt Geld und nimmt sich dafür Teile des Landes - sehr traurig mit anzusehen! Durch ein Wunder war unsere Fähre noch später dran als wir und wir schafften es durch etwas Verwirrung als eine der ersten auf die Fähre. Eine Stunde später kamen wir in Koh Rong Samloem an und machten uns bereit für die letzte Etappe unserer Anreise: 40min durch den Dschungel auf die andere Seite der Insel. Mit dem ganzen Gepäck war das ganz schön anstrengend und wir kamen vor Schweiß glänzend endlich da an wo wir hin wollten: Sunset Beach! All die Strapazen waren direkt vergessen als wir unser persönliches Paradies für die nächsten Tage erkundeten.Read more

You might also know this place by the following names:

Phumĭ Kaôh Rŭng Sâmlœ̆m Khnŏng, Phumi Kaoh Rung Samloem Khnong

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now