Cambodia
Phumĭ Srăh Sráng

Here you’ll find travel reports about Phumĭ Srăh Sráng. Discover travel destinations in Cambodia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Phumĭ Srăh Sráng:

All Top Places in Phumĭ Srăh Sráng

39 travelers at this place:

  • Day3

    Ta Prohm temple (Tomb Raider)

    January 27, 2017 in Cambodia

    Ta Prohm built in the Bayon style largely in the late 12th and early 13th centuries and originally called Rajavihara. Located approximately one kilometre east of Angkor Thom and on the southern edge of the East Baray, it was founded by the Khmer King Jayavarman VII as a Mahayana Buddhist monastery and university. Unlike most Angkorian temples, Ta Prohm is in much the same condition in which it was found: the photogenic and atmospheric combination of trees growing out of the ruins and the jungle surroundings and the fact Lara Craft Tomb Raider Movie was shot here, have made it one of Angkor's most popular temples with visitors.

    {Roedolf}
    Read more

  • Day3

    Pre Rup temple

    January 27, 2017 in Cambodia

    Pre Rup is a Hindu temple at Angkor, built as the state temple of Khmer king Rajendravarman and dedicated in 961 or early 962 which makes this one of the oldest temples we visited today. It is a temple mountain of combined brick, laterite and sandstone construction. Its covered in holes used to provide grip for the cement, which is mostly gone, clearly the holes did not work or the cement was not great.

    The temple’s name is a comparatively modern one meaning "turn the body". This reflects the common belief among Cambodians that funerals were conducted at the temple, with the ashes of the body being ritually rotated in different directions as the service progressed.

    This temple was build to replace the East Mebon temple, as it was water-locked and visitors required a boat go worship and pray.

    {Roedolf}
    Read more

  • Day3

    East Mebon temple

    January 27, 2017 in Cambodia

    The East Mebon is a 10th Century temple and the oldest we visited today. Built during the reign of King Rajendravarman, it stands on what was an artificial island at the center of the now dry East Baray reservoir.

    The East Mebon was dedicated to the Hindu god Shiva and honors the parents of the king.

    Short after the completion of the temple, it was replaced by the Pre Rup temple as this East Mebon was not accessible to all people as it was water locked and only individuals who owned boats were able to worship at this temple.

    This temple is full of elephants statues while Pre Rup has loads of Lion statues.

    {Roedolf}
    Read more

  • Day3

    Ta Som temple

    January 27, 2017 in Cambodia

    Ta Som is a small buddha temple at Angkor, built at the end of the 12th century for King Jayavarman VII. It is located north east of Angkor Thom and just east of Neak Pean. The King dedicated the temple to his father Dharanindravarman II who was King of the Khmer Empire from 1150 to 1160. The temple consists of a single shrine located on one level and surrounded by enclosure laterite walls. Like the nearby Preah Khan and Ta Prohm the temple was left largely unrestored, with numerous trees and other vegetation growing among the ruins.

    {Roedolf}
    Read more

  • Day91

    Angkor Hot

    October 13, 2016 in Cambodia

    The day had finally come - for over 2 years now, Merten and I had been dreaming of seeing the temples around Angkor Wat. The world's most likable Tuktuk driver So took us around the major sites. Even in the early morning, it was already 40 degrees and just kept getting hotter with no rain in sight. So we renamed the temples Angkor Hot!

    We first explored the big temple, which is impressive and fun, but we felt like something was missing, like it wasn't quite what we had looked for. Still, it was amazing to see. Second, we went to Angkor Thom and really enjoyed it. The many towers with faces in the stone and it's more ruined and raw character made it feel like a giant adult playground, which of course we loved :) Third, we went to Ta Prohm, our absolute favorite of all the temples. Such a unique place, with giant trees growing out of ancient buildings, taking over and claiming back a once highly developed place. The best part was that we were all by ourselves here. I've never seen anything like it and the tree in picture 4 just caught my attention right away. I stood there for a few minutes, just in awe of the ruins, the tree with roots as big as regular trees and little green parrots in its top, singing with all the other jungle noises.
    This picture I took gives you a good idea of the temple: https://goo.gl/photos/MgPSpxALnNAaAmAu8

    When the sun set and we headed back into town, we couldn't believe the day wet just had. Unforgettable!
    Read more

  • Day217

    Angkor Park - Fahrrad Tour - Tag 3

    August 1, 2017 in Cambodia

    Heute aber! Wie schon die ganzen letzten Wochen geplant, heute fahren wir endlich frei Schnauze mit dem Fahrrad durch Angkor. Keine Frage, die Fahrten mit Hom waren gut. Wir konnten einfach überall hin wo wir wollten, aber so sind wir doch freier und den Lärm des Motors vermissen wir auch nicht.
    Den Tag nutzen wir zum einen, um die gesamten Anlage, die Landschaft, die Mauern und Tore ganz in Ruhe zu betrachten und zu genießen. Und zum anderen, um uns die kleinen Tempel und Ruinen anzugucken. Orte, an die uns normalerweise kein Guide und kein Tuk-Tuk Fahrer bringen würde. Das eröffnet uns noch einen komplett neuen Blick auf das Areal. Denn fast überall führen kleine Trampelpfade weg von der Straße und hinein in den Wald. Hier finden sich zum Beispiel kleine Krankenhaus-Tempel oder Ruinen, die schon sehr zerfallen sind. Nicht selten sind wir hier komplett alleine. Ohne andere Touristen, ohne Ticket-Kontrolleure und ohne Verkäufer. Jeder, der sich auf das Abenteuer Angkor Wat einlässt und die Möglichkeit dazu hat, sollte einen Tag mit dem Fahrrad einplanen. Die Gegend ist flach und angenehm zu befahren, auf die diebischen Affen sollte natürlich Acht gegeben werden und ansonsten können einem maximal die Elefanten den Weg versperren.

    Wir haben diesen Tag auf jeden Fall nochmal sehr genossen und am Ende mit einem atemberaubenden Blick auf Angkor Wat, im Licht der untergehenden Sonne, abgeschlossen.
    Read more

  • Day105

    Ta Prohm

    December 10, 2016 in Cambodia

    Da nicht jeder Tempel diesmal einen eigenen Footprint bekommt, möchte ich die an denen wir noch vorbei gekommen sind trotzdem nennen: Thommanon, Chau Say Tevoda Temple und Ta Keo.
    Außerdem waren wir noch in Ta Prohm, der auch Dschungel Temple genannt wird. Er ist teilweise sehr zerfallen und bewachsen von Pflanzen. Es gibt riesige Bäume, deren Wurzeln sich fast wie Stein anfühlen, weil sie so alt sind. Außerdem wurde in diesem Temple der Film Lara Croft gedreht.Read more

  • Day180

    Ta Prohm

    February 28, 2017 in Cambodia

    Unser erster Tempel heißt Ta Prohm. Als wir ankommen, wollen uns dreiste Kinder schon Flöten verkaufen, noch ehe wir richtig angehalten haben. Dreist deshalb, weil sie einfach nicht aufhören, dich anzuquatschen bis du am Eingang stehst. Die Anlage liegt mitten im Wald. Große Bäume haben die Mauern teilweise bewachsen und sie einstürzen lassen. Viele Trümmer liegen neben den Türmen und Gängen. Die Steine sind stark erodiert und auch von Moosen bewachsen, dadurch sieht alles sehr viel älter aus, als es eigentlich ist. Alle Tempel heute wurden zwischen dem 9. und 12. Jahrhundert erbaut, etwa im gleichen Zeitraum entstand Notre Dame de Paris. Trotzdem fühlt es sich an, als wäre alles mindestend dreitausend Jahre alt. Man könnte sich vorkommen wie Indiana Jones - wenn die 200 anderen Touris nicht wären. Lass dich nicht täuschen Herbert, Papa verwendet stets viel Geduld darauf, den leersten Augenblick für seine Fotos abzuwarten, die restlichen Menschen werden einfach wegretouchiert 🤓. Der wilde Bewuchs und die schiere Größe des Komplexes beeindrucken mich am meisten, mehr als bei den anderen Tempeln wirkt dieser sehr märchenhaft und verwunschen.

    Für alle, die mehr sehen wollen: https://1drv.ms/v/s!AiUv8teodO-roHAtFIAOAd3UEzbG
    Read more

  • Day107

    Pre Rup und East Mebon

    December 12, 2016 in Cambodia

    Nach dem wir uns gestern Nachmittag noch einmal den Bayon und zum Sonnenuntergang den Angkor Wat angesehen haben, sind wir heute morgen zu der großen Runde in dem Arenal aufgebrochen.
    Zu erst besuchten wir diese beiden Tempel, die sich sehr ähnlich waren.

  • Day104

    Auf Lara Crofts Spuren

    January 10, 2017 in Cambodia

    Der Wecker klingelte heute schon um 4.22 Uhr. Vollgepackt mit dem Frühstück und Kaffee ging es früh morgens mit dem Tuktuk nach Angkor Wat zum Sonnenaufgang. Und wir waren nicht alleine - oh Wunder! Zahlreiche Touristen warteten dicht gedrängt auf die goldene Kugel.
    Anschliessend besichtigten wir ausgiebig das Wunderwerk mit all seinen Türmchen, Statuen und Reliefs.
    Ebenfalls auf dem Programm stand der Tempel "Ta Phrom" - bekannt aus dem Film Tomb Raider mit Angelina Jolie. Eine Tempelanlage, welche noch fast so aussieht, wie zu der Zeit als sie gefunden wurde. Überall zusammengefallene Mauern, schmale Durchgänge und Baumriesen, welche auf den Mauern wachsen und ihre Wurzeln zwischen den einzelnen Steinen hindurchzwängen. Nach gut 6 Stunden Tempelwandern waren wir gegen Mittag zurück im Hotel; durchgeschwitzt und K.O.Read more

You might also know this place by the following names:

Phumĭ Srăh Sráng, Phumi Srah Srang

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now