Cambodia
Phumĭ Srăh Sráng

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day63

      APOPO - RATTEN zur LANDMINENRÄUMUNG

      January 21 in Cambodia ⋅ ☀️ 29 °C

      Diese Ratten kommen aus Afrika und werden 3 Monate nach Ihrer Geburt 9 Monate darauf trainiert, Landminen aufzufinden. Für ein Feld mit der Größe eines Tennisplatzes, benötigt die Ratte 30 Minuten, ein Mensch mit Metalldetektor 4 Tage. Die Ratte spürt auch nur explosives Material auf und hat keinen Streuverlust ggü. normalem Metall. Hammer !!!

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Apopo
      Read more

    • Day254

      Angkor Wat

      January 14, 2022 in Cambodia ⋅ ⛅ 21 °C

      After Phnom Penh we went to Siem Reap, the Gate for the famous archeological park of Angkor. Besides the Temple of Angkor Wat, which is for sure the most popular one in whole Southeast Asia, you can visit more than 50 temples of different ages and styles. For that reason we bought a 3-Day Pass to have enough time to explore everything.
      Especially during the magic light at sunset and sunrise we felt the magic and spirit of this special place.
      Read more

    • Day96

      Siem Reap/ Angkor Wat

      June 27, 2022 in Cambodia ⋅ ⛅ 33 °C

      Just 24 hours but really good 24 hours!

      Yesterday i crossed the border from Laos to Cambodia, and then nearly direct from the next city to Siem Reap. First hitchhiking experience are really good here, the guy (police officer) brings us (me and a Irish girl) the whole way.
      What a man!!

      Angkor Wat is such a beautiful place, it was a plassure to meet that place. It’s so Interesting to see a place like this. I think that’s a good place for a return one day in my life.
      Now I am in a night bus to the south and to the Islands. I can’t wait to jump in the ocean again, it’s so hot in Cambodia.

      What a life man what a life. ☮️🌿
      Read more

      Traveler

      Gute Fahrt Laurin. Hier sind auch 35 Grad aber bei Dir ist es noch wärmer, wahrscheinlich. Freu Dich aufs Meer 🌊 und die kleine Abkühlung.

      6/27/22Reply
      Laurin Hermann Schmidt

      Nur 33 aber die Hitze kickt hier anders, aber das weißt du ja du warst ja schon hier. Vielen Dank! ✌🏾

      6/27/22Reply
      Traveler

      Kambodscha oder besser Angkor Wat, ist eines der schönsten Orte, die ich besuchen durfte 😎😎

      6/27/22Reply
      Laurin Hermann Schmidt

      Super schön hier ja!

      6/27/22Reply
       
    • Day62

      Die Tempel von Angkor Teil 1

      January 20 in Cambodia ⋅ ⛅ 30 °C

      Ein absolutes Muss in Sachen Weltkulturerbe und Südostasien. Was das Volk der Khmer damals erbaut hat, ist echt beeindruckend. Der Haupttempel, Angkor Wat, ist komplett restauriert und sehr sehenswert. Uns haben allerdings die kleineren, teilweise nicht restaurierten, Tempel besser gefallen. Da konnte man richtig drin rumkraxeln und auch verlaufen. Der Dschungel ist bei diesen Tempeln auch präsenter. Wir hatten die "kleine Tour" mit dem Tuk Tuk gebucht, sieben Tempel mit einer Laufstrecke von 15 km. Das bei 31 Grad und in 7 Stunden.Read more

    • Day106

      Angkor Wat

      January 15 in Cambodia ⋅ 🌙 26 °C

      Wir wurden heute um 04.30 von unserem Tuk Tuk Fahrer Sok abgeholt. Pünktlich um 05.00 sind wir beim Angkor Wat angekommen, um einen der beliebten Plätze vorne am Wasser für den Sonnenaufgang zu ergattern, was uns auch gelungen ist. Dann hiess es warten und die Atmosphäre geniessen. Nachdem das ganze Spektakel vorbei war, verteilte sich die Menschenmasse sehr gut auf dem ganzen Angkor Gebiet, dass über 200km2 umfasst. Angkor gehört seit 1992 zum UNESCO Weltkulturerbe.

      Hier ein paar weitere Eindrücke.
      Einen schönen Sonntag noch 😘 J&D
      Read more

      Traveler

      schöns Foti💕

      Traveler

      Aber ou Landschaft isch mega schön u sicher interessant!

      Traveler

      mega schöni föteli u schöni Landschaft

      4 more comments
       
    • Day526

      Angkor

      January 9 in Cambodia ⋅ ⛅ 27 °C

      Der Weg nach Siem Reap führt uns von der Insel Koh Rong zuerst wieder zurück nach Phnom Penh. Wir verbringen hier nochmals eine Nacht und machen uns erst am nächsten Tag auf nach Siem Reap, welches etwa sechs Stunden Busfahrt westlich liegt. Die Stadt ist Ausgangspunkt für Angkor, die archäologische Region im Norden der Stadt. Hier wurden in der Zeit des Khmer-Reichs, vom 9. bis zum 15. Jahrhundert, mehrere Hauptstädte und Tempelanlagen errichtet.

      Das weitläufige Areal, auf dem bis heute über eintausend Tempel und Heiligtümer in den verschiedensten Grössen gefunden wurden, erkunden wir mit dem Tuk-Tuk. Beim Besucherzentrum kaufen wir unsere personalisierten Tickets und unser Fahrer bringt uns direkt zum berühmtesten Bauwerk der Anlage, zum Angkor Wat. Für die Tempelanlage aus dem 11. Jahrhundert wurde eine Bauzeit von 37 Jahren benötigt; sie ist das grösste Bauwerk in Angkor und das Wahrzeichen der Region. Absolut eindrücklich! Über mehrere Treppen gelangt man hier auf die verschiedenen Ebenen und kann sich die Architektur des Khmer-Reichs anschauen. Besonders spannend sind die Reliefzeichnungen, die in die Steimmauer und -säulen eingearbeitet wurden.

      Mit der Fahrt über eine Brücke und durch ein Tor befinden wir uns dann in Angkor Thom, einer späteren Hauptstadt des Khmer-Reiches. Beim Bayon-Tempel stossen wir auf zahlreiche Affen, die sich hier heimisch fühlen und die Tempelanlage (inkl. Gerüst der Restaurateure) unsicher machen. Von hier aus geht es zu Fuss weiter zum Baphuon-Tempel mit seinen extrem steilen Treppen und dann zur Terasse der Elefanten.
      Nach einer kurzen Stärkung bringt uns das Tuk-Tuk noch zu den Tempeln Ta Keo, Ta Prohm und Banteay Kdei. Sie befinden sich alle im Dschungel und einige sind stark von Bäumen durchwuchert, was sie besonders fotogen macht. Überhaupt sind wir überrascht, wie viel des Areals vom Dschungel übernommen wurde. Und dankbar für den Schatten, den die Bäume spenden.
      Nach fast sechs Stunden Erkundungstour sind wir erledigt und lassen uns zum Hotel bringen. In Angkor könnte man allerdings Tage verbringen!
      Read more

      Traveler

      ooooh, ich habe immer gehofft, dass ihr Angkor Wat besucht. Dieser Ort ist auf meiner Bucket List... ;-)

      Traveler

      Das lohnt sich wirklich. Es ist mit Abstand die beeindruckendste Tempelanlage, die wir bisher gesehen haben.

       
    • Day15

      Angkor? Encore! ♥️

      January 18 in Cambodia ⋅ ⛅ 30 °C

      Avec 16km de marche en 2 jours, nous en avons pris plein les yeux ! Les enfants suivent le rythme et ont même encore suffisamment d’énergie pour sauter dans la piscine de notre charmante guesthouse.

      Traveler

      🥰

      Traveler

      C’est vraiment génial de vous suivre. Les photos sont superbes! Profitez bien!

      Traveler

      Que de belles et charmantes photos, nous avons la chance de voir à la fois les merveilles du pays et notre petite famille, on voit que vous êtes très heureux, continuez…💗😘

      Traveler

      Je suis in love des photo 📷

      4 more comments
       
    • Day27

      Wie Tomb Raider durch Angkor

      March 5, 2022 in Cambodia ⋅ ⛅ 27 °C

      Um 4.40 hat heut der Wecker geklingelt - wollten unbedingt zum Sonnenaufgang vor dem Angkor Wat sein - und wir waren keine Minute zu früh dran! Bis wir unseren etwas zu motivierten Tuktuk-Fahrer abgeschüttelt hatten, war das Spektakel schon fast vorbei 🛺🌄 aber es hat sich ausgezahlt, nicht zuletzt auch deshalb, weil es ab Mittag einfach nicht mehr aushaltbar ist in der Hitze.
      Ich habe heut einfach 4 Liter getrunken und war trotzdem kein einziges Mal am Klo 🤯

      Alex und ich haben uns zu Fuß auf den Spuren der alten Mönche bewegt und den berühmten Angkor Wat, den Bayon-Tempel und den aus Tomb Raider bekannten Ta Prohm bestaunt. Das Gelände ist unglaublich weitläufig, die Tempelanlagen haben einfach die Größe Berlins. Damals waren dort 600 Tempel, heute sind noch 100 erhalten. Nachdem wir schon völlig erschöpft waren, die Füße brannten und wir nur noch versuchten den für heute letzten Tempel zu erreichen, haben wir uns irgendwie im kambodschanischen Wald verirrt. Keine Ahnung wie wir überhaupt in einen Wald gekommen sind 😅 Es war schon ziemlich gruselig, überall knackt es, man hört Geraschel und Tiere aus der Ferne. Alle paar Meter hing eine Riesenspinne direkt auf unserem Weg - irgendwann haben wir dann aber Google Maps sei Dank wieder rausgefunden. 🕸️🕷️🙏🏼 Die Stimmung war bombastisch - könnt ihr euch vorstellen bei gefühlt 100 Grad und Luftfeuchtigkeit von etwa 90%. 🌡️🥵 Aber eigentlich waren wir nur erleichtert wieder heil auf der Straße zu sein 😅

      Die Tempelanlagen waren unglaublich beeindruckend, wir hatten das Gefühl nicht mal im Ansatz richtig begreifen zu können was das hier alles bedeutet und überhaupt nicht erfassen können was wir da grad sehen.🛕🌳
      Read more

      Traveler

      😲

      3/5/22Reply
      Traveler

      Bombastisch ....... der Dschungel holt sich alles wieder zurück .... 💪🏽😎😊

      3/5/22Reply
      Pia Resch

      Ja, megacool 😁😁

      3/5/22Reply
      Traveler

      Extrem faszinierende Anlage 🤩

      3/5/22Reply
       
    • Day3

      Siem Reap Angkor area

      January 21 in Cambodia ⋅ ☀️ 31 °C

      Na een korte nacht waren we er alweer om 7 u eruit om om 7.30 u met z’n allen te gaan ontbijten in ons hotel. Ze hadden van alles. Onze gids was er precies om 8 uur samen met 3 tuk tuk 🛺. We gingen vandaag naar tempels kijken. De bekendste is Angkor Wat. Na een kort ritje gingen we eerst de tickets halen. We reden met de tuk tuk naar de eerste grote tempel Angkor Wat. Wat immens groot is deze. De gids vertelde van alles over de beeldhouwwerken die op de muren waren gemaakt en hoe alles gebouwd werd voor de koning. Allemaal heel uniek. Wat een historie. Na 3 uurtjes zijn we naar een andere tempel Prasat Banteay Kdei waar we eventjes rondliepen. Daarna gingen we lunchen in een leuk restaurantje. Heerlijk gegeten. Na de lunch liepen we naar de volgende tempel namelijk Angkor Tom en toen nog naar Prasat Ta Prohm daar was Tomraider 1 opgenomen. Wat is die mooi met al die bomen die over en in de tempels groeien. Prachtig om te zien. We keken onze ogen uit. Bij de volgende Prasat Bayon zagen we aapjes lopen met kleintjes. Blijft leuk. Ze liepen voor ons door. Dus even aapjes kijken 😅. Voordat we naar de laatste tempel gingen waren we nog op een terrasje gaan drinken. Hier is het nog leuk om iets te bestellen. Kost nog geen euro. Ongelooflijk. Nog gezellig gekletst met onze gids. De laatste tempel lag op een berg en had je uitzicht over het dal waar je Angkor Wat kon zien. Daar bleven we voor de zonsondergang 🌅. Het duurde wel een tijdje maar uiteindelijk konden we het beleven. Prachtig.
      De berg weer naar beneden en werden we teruggebracht naar ons hotel. Hele leuke maar wel erg vermoeiende dag. Vooral omdat we er net waren.
      ‘s Avonds heerlijk wezen eten en op tijd naar bed gegaan. Stefan, Jan en Niek waren nog naar een barretje gegaan. Jan, Marloes, Femke en ik hadden het verstand om met een tuk tuk naar het hotel te gaan.
      Het was een mooie en leergierige dag.
      Read more

    • Day29

      Angkor Wat

      February 24, 2022 in Cambodia ⋅ ⛅ 29 °C

      Nachdem wir uns reichlich Zeit gelassen haben, buchen wir den Tagespass zum wohl bekanntesten Tempel des Landes. „Angkor“ bedeutet „Stadt des Königs“; „Wat“ steht für „Tempel“. Mit unserem Pass bekommen wir einen Extratag for free, COVID-Spezial. Den ersten Tag machen wir mit Tuk Tuk-Fahrer und Guide. Wir erfahren viel über Kambodscha und die Tempelanlage. Das Gelände ist riesig und unmöglich in zwei Tagen zu erschließen. Die Gummibäume, die mit den Ruinen untrennbar verbunden sind, zählen bis zu 600 Jahre. Angelina Jolie hat hier mal einen Abenteuerfilm gedreht und kehrt seitdem regelmäßig hierher zurück. Normalerweise stehen hier Leute Schlange um den Baum zu fotografieren, der nach ihr benannt wurde. Es ist ein mystischer Ort. Aber die Hitze macht uns zu schaffen und das erfrischende Bad im Pool nach dem langen Tag tut gut.Read more

      Traveler

      diese heiligen Hallen sind von einer eigenartigen Bauweise geprägt

      2/28/22Reply
      Traveler

      Das kann man wohl sagen! Ich war sehr beeindruckt. 🙂

      2/28/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Phumĭ Srăh Sráng, Phumi Srah Srang

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android