Canada
Harmony Creek

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

10 travelers at this place

  • Day90

    Peak to Peak Gondola

    November 28, 2020 in Canada ⋅ ☀️ 0 °C

    Nach zwei Tagen Snowboarden Vormittags und arbeiten nachmittags bis Abends, bin ich ganz schön geschafft. Überall Muskelkater. Daher wollte ich heute einfach mal entspannen, etwas ins Fitti gehen und mich nach einen Zweitjob in der Stadt umschauen. Mit dem ersten Blick aus dem Fenster, hatte sich mein Plan aber schon wieder in tausend Teile zerissen. Blauer Himmel, Sonnenschein und nur ein paar Wolkenteppiche an den Gipfeln. Das hieß rein in die Skiklamotten und ab zur Gondel. Nach ein paar Pisten, entschied ich mich dazu auf einen anderen Berg überzusetzen. Das geht mit der Peak to Peak Gondola, eine der höchsten ihrer Art mit 436m über dem Grund. Atemberaubend!!! Mehr kann man dazu nicht sagen. Mit Blick über das ganze Tal auf der einen Seite und Blick auf einen riesigen Gletscher auf der anderen Seite. Mein heutiger Höhepunkt. Die Schneeverhältnisse waren leider nicht optimal und ich musste heute zwei Stürze auf Eisplatten über mich ergehen lassen (welche bestimmt für meine Unwelt sehr lustig ausgesehen haben😂).

    Morgen ist der erste Advent und ich habe keine Weihnachtsstimmung, absolut gar nicht. Das zieht mich manchmal etwas runter, aber das ist der Preis den ich bezahlen muss, für die tollen Sachen, die ich hier erleben darf.
    Read more

  • Day135

    Aus Eins mach Zwei⛷️⛷️⛷️

    January 12 in Canada ⋅ 🌧 0 °C

    Früh morgens klingelte mein Wecker 6.00 Uhr. Aufstehen und raus in die Kälte. Es stand eine Doppelschicht an. Morgens 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr eine Lift-Line-Schicht und dann Nachmittags 13 Uhr bis 18 Uhr im Verkauf. Doch wie immer war das auch nur der Plan. Gegen 08.45 Uhr war nichts mehr los und meine Managerin winkte mich zu ihr. Sie meinte, wenn ich möchte, kann ich gehen. Ich zögerte nicht lange. Diese Lift-Line-Schichten machen nicht gerade viel Spaß. Rumstehen und den Leuten immer wieder das Gleiche erzählen. Nicht gerade ein Traum. Mein Kollege Reid durfte auch gehen und nach einen kurzen Hin und Her hieß es: "Wir gehen Snowboarden". Also Ich, er ist ein Skifahrer. Wir gingen zusammen zu unserem Skiverleih, um seine Ski zu holen. Ich in voller Snowboardmonteur. Dort angekommen meinte Reid: "Ronny lass uns deine Ski zusammensuchen und einstellen und dann ab auf den Berg." Nach meiner darauffolgenden Verneinung, begann ich darüber nachzudenken. Ich sagte: "OK dann versuche ich es halt" . Meine Kollegen halfen mir alles zusammen zu suchen und vorzubereiten und ab ging es in die Gondel. Dort meinte Reid, dass er es eigentlich als Spaß gemeint hat.

    Wer braucht schon den Skilernhügel, wenn man auch einen 1800 Meter hohen Berg zum Runterfahren hat😂😂😂. Es regnete, es war nichts los und auf der Spitze vom Berg angekommen, war es sehr windig. Natürlich ging es auf eine einfache Piste. Reid erklärte mir ein bisschen etwas und dann ging es auch schon los. Die erste Lektion: Wenn du die Kontrolle verlierst, lass dich nicht auf den Po blumsen, falle zur Seite. Nachdem ich das "auf den Po blumsen" mehrmalig ausprobiert habe und auch ich dann einsehen musste, dass man dadurch nur noch schneller wird, habe ich versucht anderweitig zu überleben. Nach ein paar Versuchen ging es ziemlich gut. Ich war zwar sehr langsam, aber zufrieden mit meiner Leistung. Und wieder einmal hat mir Kanada gezeigt: "Spontan sein lohnt sich". Nach der Skistunde ging es im rasanten Schneckentempo zurück. Schnell geduscht, Uniform angezogen und zur Arbeit gegangen. Alles schmerzt. Das gibt einen schönen Muskelkater. 😉
    Read more

    Ines Mehnert

    Das sieht schon ganz gut aus. Noch ein bisschen üben und dann geht das alles auch schneller. 👍😉

    1/13/21Reply
     
  • Day12

    Peak 2 peak, Whistler Pt. 1

    June 21, 2016 in Canada ⋅ ⛅ 14 °C

    Nachdem wir uns gestern Abend noch in seinem sehr! leckeren Taco-Restaurant (Tacos La Cantina) jeweils einen Burrito gegönnt hatten, ging es heute nach einer ordentlichen Portion Schlaf und dem EM-Deutschland-Spiel zum Frühstück mit dem Vierersessellift auf den Blackcomb Mountain. Wir freuten über die Sonne, die gar nicht vorhergesagt war, und sahen nach wenigen Minuten Fahrt plötzlich unseren dritten (!) Bären in diesem Urlaub. Diesmal war es ein recht kleiner Schwarzbär. Mir gelang sogar trotz der Aufregung tatsächlich ein unverwackeltes Foto.
    Auf der Spitze des Blackcomb Mountain angekommen, überquerten wir das Tal zwischen eben jenem und dem gegenüberliegenden Berg, dem Whistler Mountain, mit einer Gondelbahn, die sich Peak 2 Peak nennt. Die Kabine war mit einem Glasboden ausgestattet, sodass man nicht nur seitlich, sondern auch nach unten einen Blick aus dem Fenster werfen konnte.
    Read more

    Vera Helming

    Hat man da keine angst? 😳

    6/23/16Reply
     

You might also know this place by the following names:

Harmony Creek