Canada
Maligne Canyon

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
50 travelers at this place
  • Day187

    Auf eisigen Pfaden...

    March 5 in Canada ⋅ ⛅ 7 °C

    Tag 2 unseres Roadtrips. Früh morgens klingelte mein Wecker uns 7.00 aus unseren Betten. Nach einer kurzen Anlaufphase schaute ich aus dem Fenster. „Unser Auto ist noch da, jippih“. Nach einem kurzen und sperrlichen Frühstück beluden wir unser Auto und checkten aus. Nach einem kurzen Stop an der Tankstelle, bei welcher ich nebenbei gesagt den Tankvorgang hervorragend meisterte, ging es zu einer Filiale unserer Autovermietung. Schnell wurde unser Auto, wegen des immer noch nicht abschließbaren Kofferraumes, begutachtet. Ein Wechselauto stand nicht zur Verfügung und wir wollten nicht zu viel Zeit verlieren. Daher ging es, ohne eine passende Lösung gefunden zu haben, nach Jasper. 5 Stunden Fahrt standen uns bevor. Fünf Stunden durch die endlosen Weiten Kanadas, welche aufgrund des regnerischen und wolkenreichen Wetters weniger beeindruckend wirkten. Dann war es soweit „Goodby“ British Columbia und „Hello“ Alberta, wir sind da. Auf direkten Wege ging es zur nächsten Filiale unseres Autovermieters in Jasper. Diese war allerdings geschlossen, dass hatte uns nur der Mann aus Kamloops vergessen zu sagen🤣. Da wird unser Auto wohl die nächste Nacht wieder offen bleiben. Nach dem Einchecken in unser Hostel, welches mit einer sehr guten Ausstattung und Sauberkeit und trotz des knackigen Preis punktete, ging es zum Maligne Canyon.

    Ein kurzes Stück außerhalb von Jasper, welches sehr klein und bodenständig wirkt, liegt der Canyon. Vor unserer Hinfahrt haben wir noch schnell ein paar Spikes ausgeliehen. Auf dem Parkplatz angekommen, wanderten wir am Canyon entlang. Immer wieder konnten wir von oben riesige Wasserfälle aus Eis sehen. Unglaubliche, riesige Gebilde, wie ich sie so noch nicht gesehen habe. Am Ende des Canyons angekommen, entdeckten wir einen wunderschönen Wasserfall. Dort machten wir Fotos und entschieden uns dann etwas in den Canyon herein zulaufen. Aufgrund der ungewöhnlich hohen Temperaturen von um die 8 Grad mussten wir ziemlich vorsichtig sein. Ein tolles Gefühl auf den riesigen Eisplatten zu stehen, welche normalerweise ein reißender Fluss sind. Nach ein paar Fotos ging es dann zurück. Auf der Rückfahrt gab es dann noch das i-Tüpfel zum Ausklang des Tages. Zuerst kreuzten zwei Rehe unsere Fahrbahn. Nach wenigen Minuten später meinte Verena“ Ronny ist das ein Tier?“ Vor uns stand, 6 Meter von unseren Auto entfernt, ein riesiger Hirsch. Nach einer scharfen Bremsung haben wir die Handys gezückt und Fotos gemacht, bis wir ganz allmählich bemerkten, dass sich ringsherum um uns riesige Hirsche mit riesigen Geweihen befanden. Überall am Straßenrand entdeckten wir sie plötzlich. Nach einer Dusche im Hostel ging es zum Abendbrot ins Restaurant. Es gab Shepherds Pie - Bison und Elchhackfleisch mit Kartoffelstampf. Morgen werden wir einen Tag in Jasper bleiben.
    Read more

  • Day90

    Maligne Canyon

    November 3, 2019 in Canada ⋅ ☁️ 1 °C

    Es schneite und Alles war schon ein wenig weiß. Gegen halb 11 standen Patrick und Elsa auf und wir machten Speck mit Spiegelei als sandwich mit Käse und Majo. Anschließend ging ich mit Patrick los, er zeigte mir kurz Downtown (ein ganzer Block), holte sich einen Kaffee und lud mich dann im Sportzentrum zum Bouldern ein. Wir kletterten ca eine Stunde, bevor wir uns angrenzende Museum gingen, das aus ganzen zwei Räumen besteht und über die Geschichte Jaspers erzählt. Im 2. Weltkrieg, haben hier die Kanadier versucht Flugzeugträger aus Eis zu bauen, da Torpedos nicht viel dagegen ausrichten können. Sie waren jedoch zu langsam und nach dem Krieg wurden die Versuche eingestellt. Wir holten Elsa ab und fuhren zum Maligne Canyon, wo ich von den beiden eine private Tour bekam, da sie schon dutzende Male dort waren. Zum Wandern, Sightseeing und Eisklettern. Wir liefen zum Canyon der bei der ersten Brücke nur ungefähr 4 Meter breit ist, jedoch knapp 50 Meter in die Tiefe geht. Da der Wasserstand grade sehr niedrig ist, konnte man nur an einzelnen Stellen den Fluss am Boden erahnen. Wir folgten dem Canyon und kamen zu ein paar Aussichtspunkten und weiteren Brücken. Ein Wasserfall rauschte durch den Canyon und war schon an manchen Stellen gefroren. Riesige Eiszapfen hingen an den Wänden, wo ein kleiner Bach in den Canyon mündete. Im Winter kann man in den Canyon hinein und auf dem Eis wandern und die Wasserfälle erklimmen. In einem Felsen mitten auf dem Weg entdeckten wir ein paar kleine Fossilien. Wir setzten uns in das große Teehaus, das Grade erst renoviert worden ist, bestellten Tee und pulled pork sandwiches. Patrick und Elsa mit mac&cheese, ich mit maple baked beans mit Bacon darin. Das Teehaus war sehr touristisch, aber gemütlich eingerichtet. Ein Kamin, darum eine Couch, Sessel und Decken, alles aus Holz und Stein und draußen brannten ein paar Lagerfeuer mit Sitzgelegenheiten. Patrick entschied, dass wir jetzt noch Tiere sehen müssten, um den Tag komplett zu machen, womit vollkommen einverstanden war. Also fuhren wir Richtung Maligne Lake und hofften in der Nähe der Straße ein paar Wapitis zu entdecken, die es hier haufenweise geben soll. Also fuhren und fuhren wir, bis plötzlich etwas großes, schwarzes auf der Straße hockte. Zwei riesige Elche schlabberten das Salz von der Straße und ließen uns ziemlich nah herankommen. Der etwas größere hatte ein prächtiges Geweih, wohingegen das des anderen aussah, als wäre es vor einiger Zeit abgebrochen. Irgendwann hob der eine ruckartig seinen Kopf und starrte zur gegenüberliegenden Straßenseite. Es raschelte und etwas schob sich durchs Unterholz. Langsam ging der große Elch über die Straße, bis drei Weibchen ins offene traten. Eins davon noch etwas kleiner, vlt 2-3 Jahre alt. Das eine Weibchen verschwand direkt wieder im Wald und die Mutter verscheuchte den kleineren Bullen. Nach einiger Zeit wurde dunkel, weshalb wir uns entschlossen nach Hause zu fahrenRead more

  • Day160

    Maligne Canyon

    July 15, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 18 °C

    Es regnet, als ich gegen 6 Uhr aufwache. Fast bin ich versucht, über den Campingplatz zu joggen. Meine Beine sind allerdings immer noch von Muskelkater geplagt, also dreh ich mich nochmal rum. Bis wir aufstehen und unser Müsli gefrühstückt haben, klettert auch die Sonne über die Berge. Dem Ausflug zum Maligne Canyon steht also nichts im Weg.
    Dort angekommen (trotz der kurzen Fahrt dauert es ewig, weil die Leute die Straße blockieren, weil Rehe, REHE, am Wegrand weiden und ein 4er-Gespann älteren Semesters das Gaspedal nicht zu finden scheint (30km/h? Wirklich?)) starten wir die Tour. Ich hatte einen relativ kurzen Weg im Canyon in Erinnerung und wir nehmen nichts mit außer unserer Kamera. Wie es aussieht, hat 'Parks Canada' in den letzten 15 Jahren das Wegenetz ausgebaut. Man kann hier nun einige Stunden verbringen. Wir machen eine etwa 1,5 Stunden dauernde Rundtour. Dann reicht es uns, wir fahren zurück nach Jasper, holen uns einen Kaffee und setzen unsere Reise gen Vancouver fort.
    Read more

  • Day18

    Maligne Canyon

    April 27, 2017 in Canada ⋅ ☀️ 2 °C

    Der Maligne River ([məˈliːn ˈɹɪvə]) ist ein rechter Nebenfluss des Athabasca River in der kanadischen Provinz Alberta.

    Der Maligne River entspringt nördlich des Replica Peak in den Kanadischen Rocky Mountains. Der Fluss fließt in nördlicher Richtung. Er mündet in den südlichen Teil des Maligne Lake, welchen er am nördlichen Seeende wieder verlässt. Er fließt weiter in nördlicher Richtung. Er durchfließt den Medicine Lake, den Maligne Canyon und mündet schließlich 8 km nordöstlich von Jasper in den Athabasca River.

    Kurz bevor der Maligne River in den Athabasca River mündet, hat sich der Maligne Canyon gebildet. Er ist einer der Attraktionen im Jesper National Park. Hier im Jesper National Park wird der Canyon anhand seiner Brücken beschrieben. Der schönste Teil liegt zwischen den Brücken 1 bis 4.
    Read more

  • Day15

    Maligne Lake und Canyon

    August 30, 2017 in Canada ⋅ ☀️ 28 °C

    Ein Besuch des Maligne Lake lohnt sich, wenn man eine Kanu- oder Bootstour auf dem See machen will. Ansonsten ist auch dieser See Ziel des Massentourismus, und der Ausblick ist eher durchschnittlich.
    Was sich mehr lohnt, ist der viel näher an Jasper gelegenere Maligne Canyon. Hier hat der Maligne River in Jahrtausenden im Sandgestein eine eindrucksvolle Schlucht mit vielen Wasserfällen geschaffen. Es empfiehlt sich festes Schuhwerk. Millionen von Touristenschuhen haben die teilweise recht steilen Felsen sehr glatt geschliffen.
    Beim Einkauf in Jasper haben wir dann noch "Das Brat" entdeckt und wollten euch das nicht vorenthalten. Vielleicht von der selben Person die auch "Der Gerät" erfunden hat.
    Morgen geht es dann für mehrere Tage in den Wells Gray Provincial Park. Ob wir da Internet haben, wage ich mal zu beweifeln.
    Read more

  • Day14

    Jasper National Park

    May 11, 2017 in Canada ⋅ ☀️ 14 °C

    Der Jasper-Nationalpark ist mit seinen 10'878 km² Fläche der größte Nationalpark in den kanadischen Rocky Mountains, der von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde.
    Im Park gibt es zahlreiche große Tierarten, wie Elch, Hirsch, Bergziege, Puma, Schwarzbär und Grizzlybär, aber auch Luchse, Wölfe und Kojoten.Read more

  • Day8

    Maligne canyon

    June 13, 2017 in Canada ⋅ ☀️ 12 °C

    This place was amazing! I wasn't expecting much, but it was very impressive how deep this canyon was (it's my first time seeing a canyon) and it was a little scary looking down! We did a small loop around and followed the path of where the water was flowing. It was quiet refreshing, as there are some areas where you can feel a light spray of water from the canyon. Just be wary of some of the steps as they can be quite slippery, especially the rocks.Read more

  • Day49

    Jasper National Park - Maligne Canyon

    June 7, 2017 in Canada ⋅ ☀️ 24 °C

    Die komplette Landschaft des Jasper Parks ist echt beeindruckend. Die Größe der Berge und die Weite der Landschaft lässt sich auf Fotos nicht ansatzweise darstellen. Wir hätten bestimmt eine Woche mit Aktivitäten ausfüllen können, so viel kann man hier sehen. Nur vor den Grizzlies hatten wir panische Angst, nachdem uns ein Kellner deutlich davor gewarnt hat, nicht ohne bear sprays loszugehen. Schwarzbären sind dagegen schon unsere besten Freunde geworden.Read more

  • Day87

    Maligne canyon

    August 29, 2016 in Canada ⋅ 🌧 11 °C

    I haven't slept so well that night and did feel kinda tired and sick this day. So we actually didn't do to much in Jasper, but only stopped by Maligne canyon for a short loop walk of maybe one or two hours.

    At some stage, great as these national parks are, the things you see become repetitive and when you are moving with that pace through it like we do your mind becomes tired...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Maligne Canyon