Canada
Prince Island

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
218 travelers at this place
  • Day9

    Calgary

    August 31, 2019 in Canada ⋅ ☁️ 13 °C

    Nach dieser Überdosis Natur muss mal wieder ein Ausgleich her, also mache ich mich auf die Socken Richtung Calgary. 100km vor dem Ziel frischt der Wind stark auf und ich kann den Wagen nur mit Mühe in der Spur halten. Die Landschaft vor mir flacht stetig ab und die gewaltigen Felsmassen der Rockies rundherum entlassen mich zögernd in die Prärie. Nach knapp 1400km on the Road erreiche ich Calgary.
    Nach der letzten Absteige in Golden gönne ich mir mit dem Marriott einen richtig schicken Schuppen. Erstaunlicherweise kostet das Zimmer hier in Calgary Downtown weniger als in Golden.
    Die Stadt selbst mit ihren 1.2Mio Einwohnern ist ein Mix aus Tradition und Moderne, hat aber m.E. nicht den Coolness-Faktor von Vancouver.

    Meine weiteren Ziele bis zum Rückflug sind: Banff, Lake Louise, Kelowna, Hope, Vancouver Island und dort Victoria, Nanaimo, Tofino und mal schauen was sonst noch reinpasst bevor ich wieder zurück muss.

    Sicherlich ist es noch zu früh um ein Fazit zu ziehen, aber am schönsten war es bisher im Jasper und im Banff Nationalpark.
    Read more

    Roswitha Kressig

    Schade. Deine Berichte waren unsere Frühstücks Morgenlektüre. Weiterhin viele schöne Momente wünschen wir Dir. Roswitha und Papi. 😘

    9/1/19Reply
    Peter Meli

    Das wäre wirklich schade. Können wir abstimmen, ob du den Blog weiterhin mit den sehr interessanten Beiträgen befüllen musst? 😁

    9/1/19Reply

    Habe gerade über Mittag deine Reiselektüre genossen 😁 hoffe da kommt noch was.... Wünsche dir noch viele schöne Momente und Eindrücke 👌😀 liebe Grüsse Pedro

    9/2/19Reply
    Babu und Wolf

    tolle Bilder und coole Beiträge. Cheers, Babu und Wolf

    9/11/19Reply
     
  • Day68

    Shopping in Calgary

    July 13, 2020 in Canada ⋅ ☀️ 12 °C

    Gestern sind wir schweren Herzens von Canmore nach Calgary gefahren, wo wir unsere letzte Nacht in Kanada verbrachten, um heute Mittag den Flieger nach Florida zu nehmen.
    War aber dann gar nicht so übel, mal wieder in der Stadt zu sein 😉. Wir hatten einen tollen Shopping-Nachmittag (den ersten richtigen, seit wir unterwegs sind!) - und Calgary hat eine ganz interessante Architektur vorzuweisen. Da konnte ich mal wieder meinem lang vergessenen Hobby nachgehen „Häuser zu fotografieren“ 👍🏼.
    Wir haben soeben gefrühstückt und in Kürze geht es los zum Flughafen ...
    Read more

  • Day194

    Calgary

    March 12 in Canada ⋅ ⛅ 9 °C

    Wir tauschten heute Bergblick gegen Großstadtleben. Unser Roadtrip ist fast vorbei und es ging heute zur letzten Station, Calgary. Uns standen nur 1.5 h Fahrt bevor. Nach einer halben Stunde Fahrt wurde die Landschaft immer flacher. Nur noch im Rückspiegel konnte man die Rocky Mountains, mit ihren 3000 Meter Bergen, erkennen. Verena und Ich sind mittlerweile ganz schön geschafft. Die vielen Eindrücke und wunderschönen Erlebnisse der letzten Tage nagen mittlerweile etwas an uns. Zeit zum Ausruhen blieb uns heute aber nicht, denn Calgary wollte erkundet werden. Nachdem sich unser mittlerweile rotbrauner Toyota durch den etwas angespannten Verkehr gekämpft hatte, war eine Parklücke schnell gefunden. Dann hieß es einmal quer durch die Innenstadt bei frühlingshaften 10 Grad, blauen Himmel und Sonnenschein. Wir können es kaum glauben, dass wir vor ein paar Tagen noch am Lake Louise bei minus 17 Grad gesessen haben. Nach einem kurzen asiatischen Mittagessen ging es zum Prince's Island Park, wo wir uns eine Stunde lang auf eine Parkbank in die Sonne gesetzt haben. Dann ging es über die “Peacebridge”, zurück durch Chinatown, nach Downtown und schließlich nach 9km Fussmarsch zurück zu unseren Auto. Die Stadt wirkt, trotz ihrer Hochhäuser, eher wie ein ruhige Kleinstadt, einzig die Autofahrer sind eher unentspannt. Dann mussten wir langsam aber sicher zum Hotel, welches sich in der Nähe zum Flughafen befindet. Leichter gesagt als getan. Der Verkehr war kurz gesagt die Hölle und wir verpassten mehrere Abbiegungen und Ausfahrten. Nach einer halben Stunde Kampf durch den Calgarier Berufsverkehr, kamen wir dann schließlich etwas verschwitzt und genervt auf den Hotelparkplatz an. Die Entscheidung war schnell gefallen, unser Auto wird diese Innenstadt nicht mehr sehen. Jetzt haben wir noch zwei Tage hier, um Calgary zu entdecken, bevor es an die Ostküste nach Halifax, Nova Scotia geht.Read more

  • Day7

    Group Tour G-Adventures Kanada

    August 23, 2019 in Canada ⋅ ☁️ 12 °C

    Wir sind am Dienstag 20.8.19 in Calcary auf unsere Tour mit G-Adventures gestartet. Wir haben am Abend unsere Gruppe kennengelernt und sind anschliessend alle zusammen essen gegangen. Folgende Nationalitäten sind in unserer Gruppe: USA, Kanada, England, Irland, Schweiz ( aus Köniz😂). Die Gruppe ist vom Alter sehr durchmischt, von etwas jünger als wir bis 82(!)🙈. Wir hatten sehr Glück- alles sehr nette und witzige Personen. Spannend über andere Länder und Kulturen mehr zu erfahren und gemeinsam Neues zu erleben.
    Unser Guide macht dies seit über 8 Jahren. Ein sehr spontaner& lustiger Typ.

    Am ersten Tag sind wir von Calcary in den Banff Nationalpark gestartet. Der erste Tag haben wir in Banff verbracht. Wir haben eine Wanderung zum Tunnelmountain gemacht. Von dort hatten wir einen super Ausblick über ganz Banff und die Umgebung ( siehe Foto mit leuchtendem Shirt Anina). Am Nachmittag sind wir noch etwas durch die Stadt geschlendert und genossen das schöne Wetter.

    Am zweiten Tag ( Marcos Geburtstag- HAPPY BIRTHDAY🎉) sind wir weiter nach Lake Louise gefahren. Einen wunderschönen See, jedoch sehr viele Touristen (ähnlich wie beim Blausee in Schweiz.) Wir haben eine 12km Wanderung gemacht, hinauf in Richtung Gletscher- oben gibts ein 100 Jahre altes Teehaus, Picknicktische und Platz zum verweilen. Diese Wanderung hat uns sehr gefallen.
    Am späteren Nachmittag sind wir noch zum Lake Moraine. Dort war das Wasser sooo türkisblau- so schön.( siehe Foto auf Stein)
    Auf dem Weg zu unserem nächsten Übernachtungsort (Golden) sind wir noch bei einem der höchsten Wasserfälle ( takakkaw falls ) von Kanada gewesen.
    Müde aber glücklich nach diesem schönen Tag freuen wir uns jetzt auf ein leckeres Abendessen und unser Bett. Bis jetzt gefällt uns Kanada sehr gut und wir kommen sicher hierher zurück, um mehr Zeit in diesem schönen Land zu verbringen. Es hat Ähnlichkeiten zur Schweiz jedoch ist alles viiiel weiter.

    Morgen gehts auf ein Weingut- wo uns eine Führung und Wein-Degustation erwartet.
    Read more

    Katharina Zesiger

    Gseht schön us . Wär ä reis wärt, aber vor 82 gi.😏. Lg

    8/23/19Reply
    Remo und Anina uf Reise

    Das isch defintiv so:) de mahsch no jedi wanderig mitmache👍🏼

    8/23/19Reply
     
  • Day5

    Die ersten Tage

    September 8, 2018 in Canada ⋅ ⛅ 22 °C

    Jetzt melde ich mich endlich mal aus Kanada.
    Ich Sitz hier bei allerbestem T-shirt Wetter am Bow River mitten in Calgary.
    Mit Visum, Kontoeröffnung und SIM Karte hat alles wunderbar geklappt. Nur die Sozialversicherungsnummer lässt noch auf sich warten, was aber kein Problem ist da ich die nur zum arbeiten brauche und ich das vorerst eh nicht vorhabe.

    Ich Wohne im Moment ca 20 Autominuten außerhalb von Calgary Downtown.
    Apropos Auto, ich bin seit gestern stolzer Besitzer eines Wohnmobils. Sobald alles mit der Zulassung geklappt hat gibt's dann auch ein paar Bilder.
    Nur soviel verrate ich euch, es ist mein erster nicht Toyota den ich dann zulassen werde.
    Ob das mal gut geht ;-)

    Das nächste mal melde ich mich dann hoffentlich aus meinem neuen Zuhause.
    Bis dann
    Raphael
    Read more

    Raphael Wildegger

    Warum mein Profilbild verdreht ist weiß ich übrigens nicht, hab schon alles probiert aber es bleibt wie es ist.

    9/8/18Reply
    Stefanie Rothermel

    Das sieht doch schon sehr gut aus, Wuidi!

    9/9/18Reply
     
  • Day15

    Röhrende Wapitis & Calgary

    September 15, 2017 in Canada ⋅ ⛅ 4 °C

    Den gestrigen Tag haben wir im Städtchen Banff verbracht. Das Wetter war einmal mehr mässig, weshalb wir etwas "lädelen" waren. Wir haben uns nun mit einem Zelt und zwei Schlafsäcken eingedeckt, welche uns in Amerika beim Wildzelten, auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt bei Laune halten sollten. Wir wissen ja nun wie kalt es in der Höhe werden kann.
    Am Abend hat es dann aufgeklart und wir haben uns entschieden Banffs Natur bei einem kleinen Spaziergang noch einmal zu erkunden. Was für eine gute Idee. Das röhren war schon eine Weile zu hören, als wir auf einer Lichtung plötzlich eine Wapitifamilie erspähten. Kurze Zeit später, zeigte sich dann der zweite "Röhrich". Ein noch grösseres Wapiti Männchen. Es kam zum Kampf, wobei dann der eine nach kurzem Scheinangriff zurückzog und das Weite suchte 😏 Natur pur welche wir zum Schluss in Banff noch erleben durften.

    Heute haben wir den Camper abgegeben und residieren nun in einem Airbnb in Calgary. Die Gastgeberin Rhonda ist super und Katrin freuts natürlich, dass sie ein Kätzchen hat. Zu Calgary gibts nicht viel zu sagen, nette Menschen, grosse Stadt, nichts Besonderes.
    Morgen gehts dann weiter nach San Francisco. Bye Bye Kanada, es hat uns gefallen - nächstes Mal bitte etwas besseres Wetter.
    Read more

    Hänsel Schmidt

    Zwei im Gefrierschrank???

    9/16/17Reply
    Katrin und Fabi

    Es isch öbä 4 Grad gsie in Calgary, bim anäfahrä heds liecht gschniit. D Wohnig isch de am Abig gheizt wordä 👍

    9/16/17Reply
    Sarah Blaser

    Mega schön!🦌🌲🌲

    9/16/17Reply
    Sarah Blaser

    😻 Mausis

    9/16/17Reply
     
  • Day2

    Anreise: Calgary

    September 12 in Canada ⋅ ⛅ 12 °C

    1.5 Jahre Pandemie... Was gibt es da zu sagen? Leute lasst euch nicht vom Reisen abhalten! Egal was zu tun ist... Mir ging es dieses Jahr wieder so, ein langes Warten auf das Öffnen von Ländern auf der Bucket list. Und so habe ich glaube einen Tag nach Ankündigung der kanadischen Regierung, am 7. September die Grenzen zu öffnen, angefangen zu planen 🙃

    Die Regeln waren klar, geimpft, geappt, Pre-test... Und trotzdem noch Gewahr sein, dass man auch in Kanada nochmal getestet oder gar in Quarantäne geschickt werden kann. Okay, no rsik no fun. Es geht nonstop von Frankfurt nach Calgary in gut 9 Stunden. Nach der Landung kommen einige Kontrollstellen, zeigen Sie die App, zeigen Sie den Test, nehmen Sie dies zum nächsten Stopp... Aber alles funktioniert, kein Interview kein extra Test. Welcome to Canada!

    Nach nur 20 min erreiche ich das Hotel Downtown. Für heute ist aber erstmal ausruhen angesagt, einen Schnupfen hab ich dann doch mitgebracht 🙄

    Am nächsten Tag erstmal Regen, ich mache mich auf zu einem Rundgang entlang der Skyscraper Calgarys. Nicht viel los hier, obwohl die Hälfte der Hochhäuser Wohnhäuser sind. Ich besuche den 191 Meter hohen Calgary Tower mit einer Rundumplattform und Glasboden. Die Wonderland Sculpture und die Peace Bridge stehen ebenfalls auf dem Plan. Regen und Schnupfen lassen mich dann doch eher wieder ins Hotel zurückkehren.
    Read more

  • Day28

    Calgary Stampede

    July 9, 2018 in Canada ⋅ ⛅ 25 °C

    Unser Besuch in Calgary beginnt mit der unerfreulichen Nachricht, dass wir eine Online-Bestellung nicht in der Filiale der Canada Post abholen können, da man nicht nur wie angekündigt eine photo ID braucht, sondern auch einen proof of residence... und zwar in Kanada. Da wir keine offiziellen Dokumente mit einer kanadischen Adresse besitzen, müssen wir unverrichteter Dinge wieder gehen. Also als Tipp, falls man mal in die Verlegenheit kommt: Als Ausländer keine Pakete in die Postfiliale senden. Es hilft sicherlich, jemanden vor Ort zu kennen oder wie in unserem neuen Versuch amazon locker zu nutzen. Sie sind wie unsere Paketstationen, wo man angeblich nur einen Code zum Abholen braucht, wir sind gespannt.

    Jetzt aber zur Stadt und der großen Attraktion, die gerade zu unserem Besuch Calgary ein gewisses Western-Flair verleiht: die Calgary Stampede. Einmal im Jahr findet für zehn Tage ein großes Festival bzw. Wettkampf im Rodeo statt. Die Stadt an sich gefällt uns auf den ersten Blick gut. In der Fußgängerzone gibt es gerade überall Cowboyhüte zu kaufen und nicht wenige Leute sind bereits mit so einer Kopfbedeckung (und passenden Stiefeln) unterwegs. Hier werden wir auch zum angeleiteten Square Dance aufgefordert und gönnen uns den Spaß, obwohl wir keine Ahnung haben, was zu tun ist 🙂. Hoffentlich wurden wir nicht von zu vielen Passanten gefilmt 🙈

    Da wir durch ein Gespräch schon vorher von der Stampede wussten, haben wir uns zwei Tickets für das Gelände plus die Wettkämpfe des aktuellen Tages gekauft. Das Gelände gleicht einem großen Jahrmarkt mit einigen zusätzlichen Shows und Ausstellungen. Die Wettkämpfe kennen wir vorher noch nicht, aber das Grundprinzip lässt sich dann doch schnell verstehen. Zuerst kommt bareback riding, also Pferde ohne Sattel, deren Reiter sich acht Sekunden auf ihnen halten müssen. Anfangs noch erstaunt und besorgt um die Gesundheit von Tier und Reiter gewöhnen wir uns doch ein. Als nächstes kommt Tie Down Roping, das uns tatsächlich etwas ungnädig den eingefangenen Kälbern gegenüber vorkommt. Etwas verrückter wird es beim Steer Wrestling, wo sich ein Cowboy von seinem galoppierenden Pferd aus auf einen flüchtenden, jungen Stier stürzt und ihn zu Boden ringt. Wie beim Kälberfang und dem nachfolgenden Ladies Barrel Race zählt hier die Zeit während alle anderen Disziplinen über Haltungsnoten entschieden werden, wobei Reiter und Tier mit jeweils maximal 45 Punkten bewertet werden. Zum Ende hin starten die anscheinend beliebtesten Kategorien Saddle Bronc (Pferderodeo mit Sattel, wo sich der Reiter an einem Seil festhält) und zuletzt das Bull Riding. Für uns ist es ein Wunder, dass niemand dabei ernsthaft verletzt wird, auch wenn die Wagemutigen/Verrückten alle Profis sind. Die Bullen springen wild umher bis sie ihre Reiter loswerden und trippeln dann gemütlich und von alleine aus der Arena. Sie scheinen das Prozedere sehr gut zu kennen. Damit endet das Spektakel und wir schlendern in der prallen Sonne noch ein wenig über das Gelände bevor wir die Stadt hinter uns lassen.
    Read more

    Wow, da hattet ihr ja super Timing! Ich wäre damals auch so gerne während der Stampede nach Calgary aber es war einfach zu weit weg. Toll :) LG Janna

    7/11/18Reply
     
  • Day21

    Biathlonanlage in Canmore

    September 27, 2019 in Canada ⋅ 🌧 2 °C

    Nach einem letzten Lagerfeuer und einer ruhigen Nacht, besichtigen wir heute die
    Biathlon Anlage in Canmore.
    Sehr interessant.
    Es fängt an zu schneien und es ist kalt.
    Wir fahren weiter nach Calgary zu Cindy und Scott.
    Haben einen schönen Abend mit sehr gutem Essen.
    Read more

  • Day17

    Calgary Stampede

    July 9, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 18 °C

    Today we had an awesome day at the Calgary Stampede (CS). We walked from our AirBnB towards Downtown Calgary enjoying a good view of the city. After a while we finally got to the Stampede Grounds, gladly noticing that it is community day at the CS today. That means our admission was just 2$ pp instead of 18$ pp. What a nice backpackers saving day 😍😅🤠. As soon as we got to CS the sun was shining, of course the weather forecast was absolutely wrong telling us there would be rain and clouds everywhere. So we were not just dressed improperly but also had no sunscreen.
    We also visited our first rodeo at the CS. With mixed feelings we went to see the big event. To be honest I’ve always detested events like rodeos, not all disciplines of course, but some of them. Nevertheless today we got a chance to see what it was like, not only reading about it and dooming it without actual knowledge. At the end we were glad we’ve seen all the traditions and events the CS offers, but my opinion on some rodeo-disciplines stays as it was. “Traditions are very important, but as soon as animals are treated improperly and are getting hurt, i do not support it”. I know people can argue a lot about topics like this. But one thing I found out! In Canada all the stock has a way better life with more space and fields to run around than most of the cattle in Germany or Europe.

    Heute hatten wir einen großartigen Tag auf der Calgary Stampede (CS). Wir Sind von unserem AirBnB in Richtung Downtown Calgary gelaufen und haben einen netten Blick auf die Stadt bekommen. Nach einer Weile kamen wir schliesslich zum Stampede Gelände und stellten erfreut fest, dass heute der Community Day der CS ist. Das bedeutet, dass unser Eintritt nur 2 $ pro Person statt 18 $ pro Person betrug. Was für ein schöner Tag, an dem wir Backpacker sparen konnten 🤠😅😇. Sobald wir bei der CS ankamen, schien die Sonne. Natürlich lag die Wettervorhersage absolut falsch. Die zeigt und an, dass es regnen sollte und bewölkt sein würde. Wir waren also nicht nur unpassend angezogen, sondern hatten auch keine Sonnencreme dabei.
    Auch besuchten wir unser erstes Rodeo auf der Stampede. Mit gemischten Gefühlen und absolut hin und hergerissen besuchten wir das große Ereignis. Um ehrlich zu sein, habe ich Veranstaltungen wie Rodeos immer verabscheut, natürlich nicht alle Disziplinen, aber einige davon. Nichtsdestotrotz haben wir heute die Gelegenheit genutzt, zu sehen, wie es abläuft und so nicht nur über das Rodeo zu lesen und es zu verurteilen, ohne wirklich etwas zu wissen und es zu kennen. Am Ende waren wir froh, dass wir alle Traditionen und Ereignisse der CS gesehen haben, aber meine Meinung zu einigen Rodeodisziplinen bleibt unverändert: "Traditionen sind zwar sehr wichtig, aber sobald Tiere ungerecht behandelt werden und sogar verletzt werden können, unterstütze ich diese nicht und heiße sie auch nicht gut." Ich weiß, dass die Leute über solche Themen viel streiten können und ich erkenne auch beide Seiten.
    Eines aber habe ich herausgefunden: In Kanada hat jedes Tier ein besseres Leben mit mehr Platz und Feldern zum Herumlaufen, als die meisten Rinder oder Schweine in Deutschland oder Europa.
    Read more

    Rolf-Dieter Lahr

    Die Einstellung teile ich auch. Ist ja das gleiche mit den Stierkämpfen in Spanien.

    7/12/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Prince Island