Chile
Provincia de Colchagua

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 169

      Valle de Colchagua

      May 3, 2023 in Chile ⋅ ☀️ 18 °C

      Durch das Valle de Colchagua, welches sich vom Pazifik bis zu den Anden erstreckt, fahren wir wieder ins Landesinnere. Die Region gehört zu den bekanntesten und herausragendsten Weinanbaugebieten des Landes.

      Zuerst besuchen wir Chiles größtes Familienweingut, die Viña Marchigüe. Wir müssen uns zweimal registrieren, bevor wir die riesigen Produktionshallen überhaupt erst erreichen. Dort angelangt sind wir so frei und fragen, ob wir uns den Betrieb anschauen dürfen. Und obwohl - wie wir später erfahren - vorletzter Tag der Weinlese ist und es alle Hände voll zu tun gibt, nimmt sich der Betriebsleiter gerne Zeit für uns. Während der gesamten Führung steht die Technik im Vordergrund. In der Weinkellerei werden Trauben von 2.500 Hektar verarbeitet, deren Lese ganze 12 Wochen dauert. Das Weingut hat eine Kapazität von 34.000.000 Litern, einen Raum mit 1.000 Holzfässern sowie eine hochmoderne Abfüllanlage. Die fertigen Weine sind hauptsächlich für den weltweiten Export bestimmt, einen Verkaufsraum vor Ort gibt es nicht.

      Als nächstes fahren wir zur Viña MontGras. Das Weingut ist um einiges kleiner und charmanter, es versprüht einen gewissen Toskana Flair. Wir machen eine Führung inklusive Weinverkostung. Dieses Mal weniger technisch, dafür außergewöhnlich und humorvoll. Wir laufen durch den Weinberg, lernen etwas über die Ampelografie und machen im Keller ein blind wine tasting direkt aus dem Tank, bevor wir schließlich zum gemütlichen Teil übergehen. Um nicht mehr Fahren zu müssen, dürfen wir die Nacht auf dem Parkplatz des Weingutes stehen.
      Read more

    • Day 28

      Vambulancia le van ambulant présentation

      December 8, 2022 in Chile ⋅ ☀️ 31 °C

      Voilà notre chez nous pour les mois à venir. Après avoir enchaîné des galères dans cette ville de m* qu'est santiago nous avons enfin prit la route pour le sud. Vambulancia a un an de moins que nous, pèse quelques kilos de plus que chris, et va encore tenir le coup pour longtemps selon les garagistes du coin. BisouRead more

    • Day 29

      Day 29, Making Friends, Colchagua

      March 8, 2023 in Chile ⋅ 🌙 72 °F

      We went to a winery this morning, Lapostolle (owned by the family who also own the French cognac Grand Marnier). Very fancy. I was expecting it to be kind of boring (I’ve been to a lot of wineries😎😎😎) but it was actually a lot of fun. The architecture was very interesting and our tour group turned out to be super lively - one couple who used to live in Cincinnati (worked for Jergens) and two Cuban women who have never been back to Cuba and were very interested in hearing about our visits there. Plus two honeymooners. ❤️ We were all great friends by the end of the tour. Another beautiful lunch in a vineyard. 🍷 Our host for these past three days, Mauricio, has provided a beautiful experience for us - his gorgeous home, amazing food, the fun places he has arranged for us to visit, and lots of stimulating and memorable conversations. Mauricio has lots of energy, dreams, and wisdom.Read more

    • Day 28

      Day 28, Colchagua Valley

      March 7, 2023 in Chile

      We took a bike ride through a vineyard this morning. Nicholas, our guide, shared a lot of information about the winery. But since my comfort level on a bike is as wide as a bike path, I was only concentrating on avoiding the rocks on the trail. Fortunately, we made it through unscathed. 😎 Nicholas offered another compelling story. Having worked in a vineyard since he was 14 (another impressive self-taught English speaker), he has vast knowledge of winemaking and oenology. But he is also close to completing nursing school. Although he is sorry to leave the Chilean vineyards, Nicholas and his wife are planning to move Canada upon his graduation. Through his wine tourism, he has made key healthcare contacts in Toronto. We told him we had recently visited great vineyards in the Niagara region of Ontario! 🍷 Had lunch in another vineyard that felt pretty close to paradise. 🌟🌟🌟Read more

    • Day 27

      Day 27, Getting to Colchagua Valley

      March 6, 2023 in Chile ⋅ ☀️ 81 °F

      We end our South American travels in Colchagua Valley, a major wine producing area in Chile. Today was a lot of driving to get here, with two stops. First, to a well known Chilean surfing town, where we saw only one surfer but had a nice fish lunch. And second to a small winery, Polkura, where Mark said he had the best Syrah of his life. He was very sad about the wine because with carryon luggage there is no suitcase wine 😎 and the Swedish winemaker exports all of his top wines to Switzerland. So to get more, return here or head to Europe. 😎 If you watch the video, you will see that we are staying at a phenomenal place. It looks like it would be owned by some million/billionaire who does winemaking or winery tourism as a hobby. But it was actually built by hand by our host during covid, everything here recycled except the kitchen island countertop that he was most particular about. Mauricio is a winemaker and chef who also leads gourmet trips to Antarctica. Who knew?Read more

    • Day 202

      Fertile valley

      January 19 in Chile ⋅ ☀️ 31 °C

      Quick ride through grapes to get to museum in San Fernando. Turns out that Uruguayan plane crashed due east of this town. Nice museum which includes exhibit on their rescue. Meander along countryside to small campground.Read more

    • Day 280

      Santa Cruz

      February 10, 2018 in Chile ⋅ ☀️ 16 °C

      Before heading back to Argentina, we picked up a rental car and drove a few hours into the heart of Chilean wine country. We enjoyed some very nice winery lunches, wine tasting and a museum visit. The museum was really well done, but a little crazy. It’s a huge and priceless private collection (from an entrepreneur thought to be a former arms dealer) that ambitiously covered everything from prehistoric times up to the recent Chilean mine rescue where 33 miners were saved after an explosion.
      The climate here is very dry compared to Napa or Sonoma valleys, and is more similar to Southern California’s wine country. The wines have been very good and reasonably priced, but the cost (and quality) of restaurants and wine tasting/tours is definitely competitive with Napa and it feels similarly crowded. Definitely not a secret or bargain travel destination, though it’s very nice - just different than we expected given the cost, crowds and abundance of American travelers.
      We head to Mendoza next so it will be interesting to see if it’s much the same.
      Read more

    • Day 130

      Wein im Colchagua-Tal

      February 17, 2019 in Chile ⋅ ☀️ 26 °C

      Wir haben ja schon ab und an durchklingen lassen, dass wir manchmal ganz gern ein kleines Schlückchen Wein trinken. 😬 Unsere letzten Tage in Chile verbringen wir deswegen im Colchagua-Tal, 3 Stunden südlich von Santiago.

      Dazu gleich mal ein Hoteltip: wer hier einmal ein paar Tage entspannen, in den Pool hüpfen, seine Ruhe haben, erstklassigen Service in familiärer Atmosphäre genießen und auf einem kleinen Weingut inmitten von Rebstöcken verbringen möchte, der sollte ins Hotel Parronales gehen (www.parronales.com). Einer der besten Orte auf unserer ganzen Reise! Wunderschönes Anwesen mit unfassbar liebenswürdigen und hilfsbereiten Leuten. ❤️

      Wir besuchen an unseren zwei Tagen hier insgesamt vier Weingüter und lernen auf den Touren durch deren Weinberge und Lagerkeller viel über die Rebsorten und den Herstellungsprozess. Natürlich wird überall auch fleißig probiert und wir sind mal wieder begeistert von der Qualität, die man in Chile findet. In unseren sechs Wochen hier haben wir nie einen schlechten Wein getrunken und beim Tasting sind sogar einige ganz außerordentliche Tropfen dabei. 👍 Gott sei Dank sind wir mit dem Radl unterwegs. Da ist man in der Hitze bis zum nächsten Weingut auch wieder nüchtern. 😉

      Alle vier Winzer, die wir besuchen, beeindrucken uns und bieten ein tolles Erlebnis. Bei Viu Manent zum Beispiel fährt man mit einer Pferdekutsche durch den Weinberg, das Mittagessen im Restaurant ist ausgezeichnet und die Idylle des ganzen Anwesens wirkt fast schon surreal.
      Viña Montes besticht durch ein fachkundiges und detailliertes Weintasting, ohne dabei abgehoben daher zu kommen. Während wir probieren, sitzen wir im obersten Stockwerk, vor uns ein atemberaubender Ausblick über die Weinberge. Außerdem werden im Keller des modernen Feng Shui - Baus die Fässer mit gregorianischen Chorälen beschallt, um die Hefe darin durch die Schwingungen in Bewegung zu halten, was am Ende den Geschmack verbessert. Aha ☝️😉!
      Bei Lapostolle stehen wir staunend vor und in deren außergewöhnlichem Gebäude, in dem der Wein je Produktionsschritt immer ein Stockwerk tiefer wandert. So machen wir das auch während der Führung. Jede Halle schöner als die letzte und alles gipfelt im persönlichen Weinkeller des Besitzers tief unten im Fels und natürlich für uns Besucher nur durch Glas von außen zu bewundern. 🙌
      Und in der Viña Apaltagua erfahren wir einiges über die kleineren Winzer hier im Tal, wir sehen die Abfüllanlage und der Weinshop ist so stylisch und gemütlich, dass wir am liebsten den ganzen Nachmittag am Tresen sitzen bleiben wollen.

      Und jetzt liegen wir noch in der Weinlaube unseres Hotels und genießen die letzten Momente in Chile. In ein paar Stunden geht’s zurück nach Santiago und an den Flughafen. Mitten in der Nacht starten wir dann in Richtung Neuseeland (wie das ist mit der Datumsgrenze und Zeitverschiebung und ob wir dann rückwärts durch die Zeit reisen, hat uns die letzten Tage mehrfach beschäftigt. 😂).

      Irgendwie seltsam, Lateinamerika zu verlassen. Wir sind ein bisschen wehmütig, aber auch voller Vorfreude.
      Unser nächster Post dann also aus einer anderen Ecke der Welt. ☺️
      Read more

    • Day 44

      Adios Patagonia

      January 12, 2019 in Chile ⋅ ☁️ 19 °C

      Patagonien hat keine exakten Grenzen. Es ist einfach dieser südliche Teil Südamerikas, Teil Argentiniens und Chiles. Es hat so extrem unterschiedliche Landschaften wie Klimata zur selben Zeit. Und es ist größtenteils ein eingezäuntes Land, aufgeteilt von etwa 50 riesigen Estancias, die hier überwiegend ihre Schafe weiden lassen. Dabei stand der Begriff Estancia weniger für das Anwesen des Estancieros sondern für das ganze Weideland. Für die heute geschützten und häufigen Guanacos ist der Zaun kein Hindernis. Sie überspringen ihn aus dem Stand. Für die Strauße stellt er jedoch ein Hindernis dar.
      Als nördliche Grenze wird in Chile der Rio Bio Bio gesehen, der in den Anden entspringt und den ich gestern bei Concepcion überquert habe, wo er in den Golf von Arauco im Pazifik mündet.
      Wieviel hätte es noch zu sehen geben in diesem faszinierenden Teil unserer Erde. Und wie deutlich sind hier die Auswirkungen des Klimawandels spürbar. Den dort lebenden Chilenen ist das sehr bewusst. Immer wieder kommt dieses Thema zur Sprache.

      Concepcion ist die zweitgrößte Stadt Chiles und so fahre ich wieder mal 20 km durch die abendliche Rush hour, zwischendurch verirre ich mich auf die abgetrennte Linienbussspur, was mich deutlich schneller vorwärts bringt. Normalerweise versuche ich Großstädte zu vermeiden. Nach der dringend nötigen Dusche mache ich noch einen Rundgang durch die Innenstadt und stoße zufällig auf einen Umzug. Das reicht für heute.
      Immerhin war das Wetter heute so wie man sich das auf dem Motorrad wünscht. Trocken und schön kühl, wenn man vom letzten Teil absieht.
      Heute morgen war die Stadt anscheinend noch nicht wach. Praktisch ohne Verkehr komme ich aus der Stadt, fahre durch die Weinbaugebiete Chiles weiter in Richtung Norden.
      Patagonien, das mich manches Mal gefordert und es mir nicht immer leicht gemacht hat, habe ich wehmütig hinter mir gelassen.
      Read more

    • Day 48

      Santa Cruz - Weinhaupstadt in Chile

      November 17, 2016 in Chile ⋅ ⛅ 29 °C

      Santa Cruz ist die Weinhauptstadt Chiles und wir freuen uns auf die eine oder andere Weintour auf den besten Weingütern.
      An die Preise für die Unterkünfte werden wir uns so schnell nicht gewöhnen. Alles auf Apothekenniveau - da kann ein Zimmer mit Bad über den Flur durchaus 100$ kosten. Trotzdem ist vieles ausgebucht.
      Weingut Montes:
      Tolle Führung durch dieses Top Weingut. Die Größe ist überwältigend, aber von der Ausstrahlung kann Montes die besten Güter um Südafrika nicht erreichen.
      Weingut Vina Santacruz:
      Eine Tour zu einem relativ jungen Weingut. Wurde erst 2003 eröffnet. Highlight ist sicher die kleine Seilbahn, von deren "Bergstation" man einen wunderbaren Blick hat. Der Inhaber ist in Chile nicht unumstritten. Er soll Waffenmaterial als Weintrauben getarnt in den Irak geliefert haben.
      Auf seinen Weingut gibt es neben der Seilbahn ein Auto- und Waffenmuseum und ein Observatorium.
      Die Weine haben Namen der indigenen Urvöker ( Mapuche, Aymara,Rapa Nui) und auf dem Berg lassen sich einige Informationen in einem Museum entdecken.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Provincia de Colchagua

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android