Colombia
Plaza de Bolivar

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day45

      Zipaquira - Salzkathedrale

      November 15 in Colombia ⋅ ☁️ 10 °C

      Heute haben wir einen Ausflug zur Salzkathedrale in Zipaquira gemacht. Der Bequemlichkeit halber haben wir uns für eine organisierte Tour entschieden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten erwies sich die Tour als voller Erfolg. Interessant, bequem, und ein toller Guide. Die Salzkathedrale hat uns ziemlich beeindruckt. Bergleute haben in einer Salzmine über 40 Jahre hinweg in ihrer Freizeit eine riesige unterirdische Kathedrale geschaffen. Ziemlich touristisch, aber sehenswert. Danach folgte noch ein kurzer Bummel durch eines der sichereren Viertel von Bogota. Unseren letzten gemeinsamen Abend auf dieser Reise beschlossen wir mit einem gediegenen (und trotzdem recht günstigen) Steak Essen.Read more

      Traveler

      sehr beeindruckend!

      Traveler

      gute heim bzw. weiterreise😘😘 🏄🏻‍♀️🤩🤩

       
    • Day44

      Minca to Bogota

      November 14 in Colombia ⋅ ⛅ 11 °C

      Die Abreise von Minca ist uns diesmal nicht schwergefallen. Relativ viel Regen.....:)
      Santa Marta Airport liegt direkt am Meer- die Startbahn verläuft parallel zum Strand,wo die Leute baden,in Restaurants essen...crazy.....
      In Bogota wohnen wir total schräg in einem Kolonialhaus...wie ins letzte Jahrhundert zurückversetzt.
      Üblicher Spaziergang und Abendessen im Puerta Falsa- da muss jeder Touri auf eine Ajiaco (drei Kartoffelsorten,Hühnerbrust,Kapern,Avocado,Reis-puhhhh) hin. Nach schnellem Gläschen Wein zurück in die Vergangenheit!
      Read more

      Traveler

      extrem schräg!!!

       
    • Day46

      Monserrate, Gold Museum

      November 16 in Colombia ⋅ 🌧 13 °C

      Am Vormittag habe ich meinen ersten Dreitausender bestiegen. Wir waren am Monserrate., dem heiligen Berg der indigenen Bevölkerung. Er ist ziemlich gut vergleichbar mit dem Pöstlingberg, nur eben dass man oben auf 3200m ist. Also haben wir schon etwas geschnauft beim Hochwandern. Hinunter sind wir dann mit der Zahnradbahn gefahren. Nach einem kurzen Snack waren wir dann im Goldmuseum. Zurecht das breühmteste Museum von Bogota. Jetzt haben wir bereits die Rucksäcke gepackt, und für mich gehts in zwei Stunden zum Flughafen.Read more

      Traveler

      Im Goldmuseum

      Traveler

      na schon ein toller ausblick

       
    • Day5

      Graffiti et Pfizer

      March 3 in Colombia ⋅ ☁️ 16 °C

      On attaque la journée avec une visite guidée du street art dans les rues de Bogota.
      C'est super intéressant car il y en a énnnoooormément et on apprend plein de trucs !!!!

      Par exemple, Justin Bieber qui vient faire un tag, il y a plusieurs années, encadré pas la police, alors qu'un jeune avait été buté quelque temps plus tôt pour avoir fait pareil ... Du coup, grosses émmmmeutes ... Merci Justin !!!!!!
      Mais depuis, les tags ne sont plus illégaux !

      Après 1 heure, les enfants n'en peuvent plus on splitte le groupe en 2 !
      En attendant le retour d'Elvina, ils préparent une chanson ... on adore la tête de Joe qui oscille entre gêne et fierté, la chemise ouverte, le gros contretemps, l'excitation a la fin ... Il fait rêver 🤩

      L'après midi nous réjouit un peu mois ... Mais il faut le faire !
      En préparant la suite du voyage (on ne sait toujours pas où on va après la Colombie) on voit qu'il y a 3 types de pays pour aller avec des enfants:
      - pas besoin de vaccin avant 18 ans
      - pas de vaccin avant 12 ans
      - tous les enfants au dessus de 2 ans doivent être vaccinés

      Afin de ne pas se couper de beaucoup (beaucoup) de pays et de pouvoir encore se déplacer, on va faire vacciner Côme et en profiter pour faire notre 3 ème dose.

      Direction le centre commercial Gran Estación à l'autre bout de la ville. Ça prendra quelques minutes, super simple et gratuit ... C'est fait !

      De retour à l'hôtel, il est temps de prévoir la suite en Colombie. On est hyper efficaces et on boucle ça en quelques minutes.
      On achète les billets d'avion pour samedi afin d' aller à l'ouest du pays en 1h (c'est moins cher que le bus qui mettrai 14h 😱), on réserve les hôtels ... Et on se cale pour pouvoir assister au 3e plus grand carnaval du monde (grace a Elvina, on va être au bon endroit au bon moment 😬) fin mars au nord du pays !

      💃💃💃💃💃🕺🕺🕺🕺🕺
      Read more

      Traveler

      il manque vraiment une guitare 🎸 🎸 🎸 🎸 bravo joe tu as le rythme

      3/4/22Reply
      Traveler

      ben ouais, c'est vrai ça !!!

      3/8/22Reply
      Traveler

      Tous ces tags sur les murs sont vraiment beaux et artistiques !!! 🤩

      3/4/22Reply
      2 more comments
       
    • Day3

      Bogota on kiffe

      March 1 in Colombia ⋅ ☁️ 20 °C

      Allez, on lâche la purée aujourd'hui pour l'anniv de Joe "bis" ... *** Alerte spoiler *** ... cette fois, il sera content ☺️ ... Il aura même droit à son caleçon crabe 😅.

      Programme de fou furieux:

      - séance cinéma le matin (ça n'arrive jamais): Jurassic Parc 3 😎
      - on enchaine avec le test de la spécialité locale: l'obleas: 2 gaufrettes fourrés avec tous les ingrédients sucrés qu'on peut trouver 😱
      - visite du musée de l'armée. Plein d'armes et de véhicules en tout genre ... c'est d'actualité, mais on préfère largement les moteurs permettant de voir leur fonctionnement ... Et hop, un peu d'ecole !!! (Pas sur que je sois le meilleur prof, je connais la théorie, mais je suis quand même le gars qui a réussi à mettre le feu a sa voiture en changeant la batterie 🔋 😬)

      On traverse ensuite la rue animée de Bogota ... C'est super vivant 🤩 !!!

      C'est parti pour le 2eme musée, après avoir pris le temps de regarder les skateurs faire des figures de ouf ... jusqu'à ce qu'on apprenne que ce sont des dealers 😬

      Le musée de l'or est super connu et hyper grand, mais il ne nous laissera pas un souvenir impérissable ... on apprécie le film sur le travail de l'or et ... l'énorme porte blindée de la salle des objets précieux ... C'est tout 😅

      On est juste à côté d'un dernier musée (de l'émeraude) situé au 23 ème étage de la tour Avianca (siège de la compagnie aérienne) ... Il nous reste un peu de temps, on se le tente !!!
      ... Eh bien ce sera notre préféré !
      La vue est à tomber par terre, il est hyper ludique et super original ... Waouw !!!
      Read more

      Traveler

      J'adore 🤩 Et le caleçon crabe 🩳 🦀, on veut le voir !

      3/4/22Reply
      Traveler

      J'adore le petit colombien à cravate en balade sur son lama !!! 💖🥰😘

      3/4/22Reply
      Traveler

      il a le style !

      3/4/22Reply
      2 more comments
       
    • Day95

      Bogotá

      February 4 in Colombia ⋅ ⛅ 22 °C

      Angekommen in Kolumbien... dem 3. Land unserer Reise und auch schon dem 3. Kontinent - Südamerika.
      Die ersten Tage in Kolumbien verbrachten wir in der Hauptstadt Bogotá. Unser erster Eindruck: ziemlich unruhig, laut und an einigen Orten auch nicht gerade schön. Man merkt selbst in den touristischen Teilen der Stadt sehr, dass viele Menschen hier unter Armut leiden. Wir brauchten erstmal einen Tag um anzukommen und uns zu aklimatisieren.
      Die Altstadt Bogotás wurde bei politischen Unruhen Ende der 40er Jahre sehr stark zerstört, sodass es heute nur noch in einem kleinen Teil der Altstadt die typischen, schönen Kolonialhäuser gibt. Der Rest besteht aus vielen Hochhäusern und hatte für uns nicht so viel Charme.
      Sehr schön fanden wir aber den Monserrate. Das ist ein Berg, der direkt an die Stadt grenzt und von dem man einen wunderschönen Blick über Bogotá und die umgebenen Berge hat. Auch wenn es bei uns leider ziemlich bewölkt war, hat sich der Ausflug für uns total gelohnt. Anschließend haben wir dann noch das berühmte Goldmuseum besucht und die größte Sammlung an Goldartefakten der Welt bewundert.
      Jetzt geht's für uns erstmal ein bisschen raus aus der Stadt in die Natur.
      Read more

      Traveler

      Sehr lecker … und der Preis ein Witz

      2/5/22Reply
      Traveler

      So ganz anders. Man kann die Atmosphäre, die ihr beschreibt auf den Bildern erkennen.

      2/5/22Reply
      Traveler

      Mein erster Gedanke... sieht n bisschen aus wie Kassel. 🙈 Wahrscheinlich wegen der Gebäude. Sie haben diesen 'schnell nach einer Zerstörung aufgebaut ' Charme. 😅

      2/5/22Reply
      Traveler

      Stimmt …. Haste Recht my ❤️

      2/6/22Reply
      Traveler

      Wow. Dicht besiedelt.

      2/5/22Reply
       
    • Day924

      Bienvenidos Anne & Tin - Bogotá

      March 14 in Colombia ⋅ 🌧 12 °C

      Endlich ist es so weit, was vor einigen Monaten als Schnappsidee beim Burgergrillen begann haben die zwei heute in die Realität umgesetzt und werden uns für die nächsten drei Wochen durch Kolumbien begleiten. Unser erster Stop: Bogota!

      Die Hauptstadt liegt im Ranking der abgerockten Hauptstädte zwar nicht ganz oben, aber auch hier muss man ein wenig schauen, wo man so lang läuft, sonst ist man schnell umgeben von ziemlich merkwürdigen Gestalten. Trotzdem war unsere Wanderung zum Cerro Monserrate und eine Tour durch die Altstadt super schön. Das Willkommensbier musste jedoch leider auf unser Airbnb Apartment verschoben werden, weil aufgrund der Wahlen an diesem Wochenende kein Alkohol verkauft werden darf - Auch wenn sich da nicht jeder so ganz dran hält 😜! Glücklicherweise haben wir in weiser Vorraussicht unseren Kühlschrank dezent überfüllt :D Heute geht es aus der wolkenverhangenen und kühlen Hauptstadt nach Neiva in Richtung Tatacoa Wüste 🌵🏜️
      Read more

      Traveler

      In Gedanken begleite ich euch auf eurer Reise. Viel Spaß....

      3/15/22Reply
      Janina Lampe

      Danke, wir sind in Gedanken auch grade bei dir 💕!

      3/15/22Reply
      Traveler

      😍😍

      4/3/22Reply
       
    • Day2

      Bogotá checken

      September 7 in Colombia ⋅ ⛅ 15 °C

      Nach kurzem Frischmachen den Bankautomaten gecheckt. Bargeld muss her für ein Getränk und später das Taxi.
      Sehr schwer am Anfang ein Gefühl für das Geld zu bekommen. Es steht nur 20 auf dem Geldschein, aber das sind 20.000. Die "mil" stehen schriftlich daneben. Ein kleines Wasser 3.500 Pesos = 70 Cent. Fühlt sich an als hätte ich mit den vielen Scheinen ein Vermögen am Start. 💸💸
      Handyvertrag klar gemacht und auf ins Taxi.

      Hostel ist ganz ok, kleiner Innenhof, man ist nur zu 4 im Zimmer. Alles sehr ruhig, wenig Gäste. Kurzer Nap und mit der Hotelmitarbeiterin (sie arbeitet über workaway) in ein VEGANES BIO Bistro, 3 Min von Hostel, lecker Mittagsmenü geschlemmt für 3,40€. TRAUM. 😍Es gibt auch im kleinen Shop frische Bioware, Kosmetik, kleine Snacks zu kaufen.

      Alleine danach durch das Viertel geschlendert. Viele Eindrücke, der Kopf dröhnt.🤯 Auch nach dem Besuch des Gold Museums. Interessant aber nach gewisser Zeit eintönig - viele einzelne Objekte mit ihrer Geschichte und natürlich die Geschichte des Goldes, die Gewinnung und Verarbeitung. 🪙 Netter Talk mit einem Einheimischen mit Tipps für Sehenswürdigkeiten. Kurzer Abendsnack und früh ins Bett.

      Erste Eindrücke:

      ➡️ kälter als geahnt und das Wetter, auch laut Einheimischen, stets durchwachsen, es regnet mind 1 x pro Tag 🌦

      ➡️ crazy Verkehr, v.a viele Motorradfahrer die sehr eng an den Autos entlangfahren

      ➡️ viel Streetart und Verkäufer auf der Straße

      ➡️ in dem Gebiet "La candelaria" viel Polizeipräsenz, weil hier wohl der Präsident wohnt. Man fühlt sich recht sicher und auch die Einheimischen haben dies bestätigt👮

      ➡️ den Strom in den hängenden Kabeln hört man fließen

      ➡️ keine gute Luft - Großstadt halt

      ➡️ die Polizei stets mit Hund unterwegs, süße Labradore meist 🐶

      ➡️Mischung aus historischen Stadtteilen und moderneren, aber meist verschandelten Gebäude
      Read more

    • Day17

      Bogotá

      September 22 in Colombia ⋅ 🌧 10 °C

      Bogotá is a HUGE city. 7.9 million at 2600m above sea level at the beginning (or end) of the Andes mountain range.

      First thing we learned is that it does in fact get cold at this altitude. It wasn't too bad during the days but once the sun goes down (at 6 pm sharp this time of year) it can be quite chilly, even for Canadians.

      Luckily our BnB had a nice fire place and they left us some wood for the evenings. Our first was super cold though while we learned this lesson.

      The next biggest takeaway was that the traffic here was INSANE. Coming back from Zipa, it took us 4 hours to travel 56 kilometers. Didn't exactly ruin it for us but after 3 days we are ready for some country side.

      We got to chat with some firefighters to trade the first EMS patch for some of the locals which was really fun, it was nice to chat with them and they seemed really happy to help. Pretty sure they cut one of the patches straight off a uniform to give to us!

      All in all we enjoyed Bogotá, the views from Monserrate were incredible even if the weather wasn't perfect, Zipa was absolutely worth time, and did get to play some Tejo, where you throw a metal weight at packets of gunpowder. It's like Colombian darts meets corn hole meets, well, gunpowder.

      This was our last stop in Colombia. Ecuador tomorrow and straight to Otavalo via Quito. We both look forward to the day we return to Colombia to see some of the many things we couldn't this go round.

      Viva Colombia!
      Read more

      Traveler

      Bags yah yah did boom drop the Mike

      9/22/22Reply
      Traveler

      I absolutely love it !!

      9/25/22Reply
      Traveler

      Beautiful peeps ❤️

      9/25/22Reply
      6 more comments
       
    • Day4

      On prolonge ...

      March 2 in Colombia ⋅ ⛅ 18 °C

      C'est décidé, on prolonge un peu notre séjour à Bogota ... d'une part car on aime bien ... et d'autre part car on ne sait pas encore où aller 😬

      L'itinéraire commence à se dessiner ... mais il reste encore un peu de boulot !

      Allez, c'est reparti pour l'exploration de la ville.

      On commence par un petit restau (oui, on est parti tard) qui pour une fois propose autre chose que du riz, des bananes et des haricots !!!
      On se régale de soupe et de légumes 🤤 (même Joe !!!)

      On visite ensuite le musée Botero. J'adore cet artiste (ça fait grave classe de dire une phrase comme ça) ! l'Expo est gratuite car Botero a légué ses oeuvres (et d'autres: Picasso, Matisse, ...) afin que tout le monde puisse venir les voir ... Classe le mec !
      Franchement, c'est vraiment chouette ... Même si c'est un peu trop grand (et donc trop long !)

      Il nous reste un peu de temps, on file vers le mont Monserrate qui est juste à la sortie de la ville. Après 10 mn de funiculaire, on se retrouve à 3160m d'altitude (Bogota est à 2600m quand même !) et on a une vue incroyable sur la ville !!!

      Pâtes au pesto et fondue au chocolat (qu'on trimbale dans les valises depuis le Guatemala) pour finir une journée encore bien remplie 😅
      Read more

      Traveler

      😘😘😘😘

      3/4/22Reply
      Traveler

      Les beaux sourires ☺️

      3/4/22Reply
      Traveler

      j adore cette photo !

      3/4/22Reply
      4 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Plaza de Bolivar

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android