Costa Rica
Monte Verde

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Monte Verde

Show all

219 travelers at this place

  • Day151

    Green hills to Monteverde

    February 5 in Costa Rica ⋅ ⛅ 25 °C

    The name Monteverde pretty much describes the landscape we cycled through today: green hills with cow farms and trees. Beautiful views, but one of the most exhausting rides we've had on our trip so far...
    We left Tilarán after Cristian had prepared a big breakfast of Gallo Pinto, eggs, quesadillas, sausage, coffee and watermelon juice. He told us today's ride would be beautiful. We'd have to climb a little, but nothing too steep. The road would be rolling, but without much elevation gain.
    What we learned is that you should never believe a non-cyclist when it comes to elevation! What we experienced today: Tilarán is at an altitude of about 550m, Santa Elena (the town where we are staying tonight) at 1350m (= elevation gain of 800m instead of nothing). Indeed, the road was rolling, in total we climbed over 1700m. However, this was far from easy: on AVERAGE, we climbed at 9%, my computer showed a maximum of 20%! (and this was not only one exception) I'd definitely say that's steep. And as 30km of the road were unpaved and we had strong headwinds most of the time, this was about the maximum we can do with our setup. In Santa Elena, my bike computer showed the lowest average speed we've had so far: over 5hours for 40km, average speed 7.44km/h 😯
    Therefore, we didn't do much once in our hostel: cook, get a beer, enjoy the views, sleep!
    Read more

  • Day419

    Schmetterlinge, Orchideen und Schlangen

    December 20, 2018 in Costa Rica ⋅ ☀️ 23 °C

    Da wir nach unserem gestrigen Tag noch etwas in unserem Elan gebremst waren, gingen wir den heutigen Tag ruhig an. Beim Frühstück🥐🍳☕ entschieden wir, dass wir uns heute den Butterfly-und Orchidgarden ansehen.🦋🦋🌸
    http://www.monteverdebutterflygarden.com/index.html
    Gesagt, getan....Im Regenwald🌳🌲🌴 eingebetteten Schmetterlingsgarten🦋 sahen wir wunderschöne Schmetterlinge,....und natürlich auch den hier beheimateten, großen, blauen Morphofalter😍
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Blauer_Morphofalter
    Wir liessen uns richtig Zeit um die herumschwirrenden bunten Falter zu beobachten und zu fotografieren.🦋📷
    Von einem Garten ging es dann weiter in den nächsten,...zum Orchidgarden.🌸💮💐
    Am Orchideengarten gibt es ein kleines nettes Cafe, welches regelrecht auf einen Capuchino einlud.☕🍰
    Gestärkt wollten wir uns die Orchideenpracht ansehen.
    http://monteverdeorchidgarden.net/
    Da der Eintrittspreis mit und ohne Führung gleich ist, liessen wir uns gerne die Welt der Orchideen von einem Guide erklären.
    So erfuhren wir viel Wissenswertes über den Aufbau der Blüten und sahen viele Mini-Miniaturausgaben von Orchideen. 🤔
    https://sigaspot.com/2008/11/29/die-teile-einer-orchideenbluete/
    Das war eine interessante Tour.👍
    Unweit gab es auch noch ein Schlangenhaus und da Marc Schlangen sehr interessant findet, statteten wir diesem auch noch einen Besuch ab.
    https://www.costarica.com/attractions/serpentarium/
    Die Schlangen waren schon beeindruckend. Ich ziehe es aber vor, den meisten von ihnen möglichst nicht in der freien Natur zu begegnen.🐍
    Auch hier gab es Guides, die einem so einiges erzählen konnten,....so auch, wie man an der Kopf-und Pupillenforn, als auch an der Färbung und anderen Merkmalen giftige Schlangen erkennen kann.🤔🐍
    https://de-m-wikihow-com.cdn.ampproject.org/v/s/de.m.wikihow.com/Giftige-und-ungiftige-Schlangen-voneinander-unterscheiden?amp_js_v=a2&amp_gsa=1&amp=1&usqp=mq331AQECAFYAQ==#aoh=15454500115078&csi=1&referrer=https://www.google.com&amp_tf=Von %1$s
    ...und es gab hier auch noch Schildkröten🐢 und die landestypischen Frösche🐸 zu sehen.
    Bei der Schnappschildkröte, die einem durchaus den Finger abbeißen kann, dachte ich erst dass es eine Attrappe aus Stein wäre. 🐢War es aber doch nicht. Schön sah die aber nicht aus.🤔
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Alligatorschildkröten
    Nachdem wir uns auch noch die verschiedenen Frösche angesehen haben,....hier in Costa Rica sind selbst die Frösche bunt..., beendeten wir unsere heutige Tour.
    Wir mussten noch unbedingt unsere SIM Karten wieder mit Guthaben aufladen und wurden im Supermarkt fündig.
    Doch bei Marc funktionierte trotz genügend Guthaben immer noch kein Internet...🤔...komisch,....bis er auf die Idee kam, dass sein PIN und PUK von der costaricanischen SIM Karte im geklauten Gepäck waren, sein altes Handy ausgeschaltet war und der Dieb wohl versucht haben muss, dieses mit der falschen PIN zu öffnen.🤔😏 Nachdem wir mit Hilfe der ICE, dem staatlichen Strom-und Telefonanbieter auch dieses Problem gelöst hatten, liessen wir uns unser Abendbrot im Wine and Grill Restaurant "Toro Tinto" schmecken.🥩🍖🍷
    Read more

  • Day48

    Santa Elena

    April 27, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 19 °C

    Nachdem ich bisher noch keinen wirklichen Plan hatte, wohin es nach Samara gehen sollte, habe ich mich spontan Sofia (einer Französin) und Jean-Daniel (einem Kanadier) angeschlossen, die ich im Hostel in Samara kennengelernt habe. Mit dem Mietwagen ging es dann also heute früh auf den Weg nach Santa Elena. Nach einigen Stunden Fahrt sind wir gut angekommen und haben auch noch ein schönes Hostel gefunden, das drei Betten im Schlafsaal frei hatte. Nach einem leckeren Essen und ersten Erkunden des Hostels und der Umgebung geht es nun müde ins Bett... neben sieben anderen Leuten. Kommt mir ein bisschen vor wie Klassenfahrt. 🙄🤣Read more

  • Day420

    Monteverde Cloud Forest

    December 21, 2018 in Costa Rica ⋅ ⛅ 22 °C

    Wir sind in erster Linie nach Monteverde gekommen, um den Nebelwald, der als ein "Muss" bei einem Costa Rica Besuch beschrieben wird, zu sehen.🌎🌲🌳
    ....mit dem öffentlichen Bus ging es für 3 USD von Santa Elena hoch nach Monteverde bei bestem Sonnenschein und blauen Himmel.☀️ Ich war schon besonders gespannt auf das Hummingbird-Cafe am Eingang des Parks, auf dessen Galerie man bis zu 24 verschiedene Arten Kolibris beobachten können soll.😊😀🤔🐦
    https://puravida.travel/die-besten-aktivitaten-in-monteverde-costa-rica/
    ....und tatsächlich konnten wir jede Menge Kolibris, die durch aufgehängte Näpfe mit Mangowasser angelockt wurden, beobachten👀🐦,...wie viel verschiedene Arten,....haben wir nicht gezählt. Auf alle Fälle haben wir den relativ grossem Purple-Kolibri und Zwergkolibris gesehen. Was für ein zauberhaftes Schauspiel.😍😍😍
    Als wir uns endlich losreissen konnten, zahlten wir unsere 22 USD/ Person Eintritt für den Monteverde Nebelwald, noch einmal 40 USD💶💵💴 für einen Guide🔎🔭 für uns beide und dann konnte es losgehen....🚶‍♀️🚶‍♂️
    https://cloudforestmonteverde.com/services/
    In den knapp drei Stunden Wanderung erklärte uns unser Guide etliche Pflanzen, die man für medizinische Zwecke anwenden kann. Allerdings macht die Menge das Gift.☠ Zu viel davon, verursachen sie wieder etliche gesundheitliche Nebenwirkungen.🤔
    https://www.monteverdeinfo.com/tours/monteverde-cloud-forest-reserve
    Normal sind in dieser Region 50 Tage Sonne im Jahr.🗓☀️ In diesem Jahr gab es schon 120 Tage mit Sonnenschein☀️☀️, erzählte unser Guide.
    Wahrscheinlich auch ein Grund dafür, dass wir heute, an einem sonnigen Tag, so viele Quetzale sahen, und sogar einige auf Hochzeitsflug.😍 Was für schöne farbenprächtige Vögel.🦆🦅🕊
    Auch die Vögel kommen durch die Wetterkapriolen schon durcheinander. 🤔
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Quetzal_(Vogel)
    Am Kaskadenwasserfall wurde ein Nasenbär durch den Bananengeruch der hier picknickenden Touristen angelockt.
    https://wedesigntrips.com/de/i/costa-rica-monteverde-nebelwald
    Angekommen an der Hängebrücke hatten wir gehofft, einen schönen Blick über den ganzen Wald zu haben👀🌲🌳🌲🌳,....sahen aber am Ende nur Baumkronen.🌳🌲
    Auf dem Rückweg unserer Wanderung mussten wir unbedingt noch einmal bei den Kolibris vorbeischauen.
    Dort war ein kleiner Honigbär zu putzig anzusehen, als er sich an die Kolibri-Tränken anschlich, um auch etwas vom leckeren Mangowasser zu schleckern.🐻😍
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wickelbär
    Das war ein schöner Abschluss unserer Monteverde Wanderung. So fuhren wir mit dem Bus zurück.
    Etwas mussten wir aber heute noch unbedingt sehen.👀,...Die 40 m hohen Würgefeigen, die durch Verschmelzung der Luftwurzeln wie ein gewaltiger Kletterbaum aussehen.
    http://www.faszination-regenwald.de/info-center/pflanzenwelt/wuergefeige.htm
    ....und nicht nur aussehen. Wenn man will, kann man im inneren Hohlraum die 40 m wie auf einer Leiter hochklettern. 😲 Nix für mich, während Marc kurzzeitig darüber nachgedacht hatte.🤔
    Auch wenn die Würgefeige eine absolute Schmarotzerpflanze ist, sieht das von ihr geschaffene Gebilde unglaublich interessant aus.
    https://thatwanderlust.com/tree-climbing-top-monteverdes-cloud-forest/
    ....und als wir noch am Bestaunen und knipsen waren, brüllte es mit einem Mal durch den Wald. Brüllaffen....🦍🐒🐵😊😀 Die hatten wir bisher noch nicht in Costa Rica gesehen. Wie schön , dass wir diese nun auch noch zu sehen bekamen.😍
    https://www.costa-rica.com/naturerlebnis/flora-und-fauna/
    An unserem letzten Abend und nach einem tollen Tag in Monteverde gingen wir im angesagten Tree Haus zum Abendessen,....Allerdings hatten wir einen gewaltigen Wetterumschwung auf Regen und Sturm.🌧🌬☔
    http://www.treehouse.cr/
    Read more

  • Day19

    Eindrücke aus Monteverde

    January 18 in Costa Rica ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach einer sehr stürmischen Nacht zeigte sich auch tagsüber das Wetter als sehr launenhaft. Es windete ununterbrochen und der Regen wechselte sich immer mal wieder ab mit der Sonne. Aufgrund dieser Tatsache verzichteten wir auf die ursprünglich geplante Erkundung des Regenwalds und gingen stattdessen zuerst eine Schmetterlingsfarm besuchen und anschliessend die hummingbird gallery, wo man Kolibris aus nächster Nähe bewundern und filmen konnte.Read more

  • Day6

    Monteverde Cloud Forest

    April 10, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 18 °C

    Nachere 6 stündige fahrt über Strasse wos zum teil na am baue gsi sind, simmer in Monteverde aacho. Da obe uf ca. 1500m über Meer ischs Klima einiges aagnähmer für mich😄❄️.
    Am Abig simmer denn uf en gfüehrte Nightwalk dur de Wald.
    Debii hemmer es Fuultier chöne beobachte wis am bode cho isch zum ufs WC gah😄. Will das sonen ufwand isch macheds es nur 1 mal i de Wuche. Dementsprechend erliechteret gsehts uus ufem letste bild.😌
    Read more

  • Day18

    Weiterreise nach Monteverde

    January 17 in Costa Rica ⋅ ⛅ 25 °C

    Schweren Herzens verliessen wir Manuel Antonio bei strahlendem Sonnenschein und ca. 34° im Schatten. Unterwegs machten wir einen Zwischenhalt bei der Brücke von Tarcoles. Unter dieser Brücke fliesst der 111 km lange Rio Tarcoles, in welchem viele Krokodile leben. Von der Brücke kann man die possierlichen Tierchen sehr gut und sicher beobachten. Es war absolut beeindruckend.

    Danach ging es weg vom Meer in die Berge nach Monteverde, wo wir in Santa Elena auf ca. 1400 m ü. M. eine nette Unterkunft (Hotel las orquideas) gefunden haben. Das Wetter präsentiert sich hier leider von der schlechten Seite. Es ist merklich kühler (19°) hier oben, es regnet immer mal wieder und es wehen enorm stürmische Winde. Trotzdem ist die Landschaft mit dem Regenwald bezaubernd schön. Man sieht sogar bis zum Pazifik.
    Read more

  • Day19

    Monteverde

    April 9, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 30 °C

    Unser nächstes Ziel war Monteverde, wir hatten ca. 4 Stunden Fahrt vor uns. Von Martina und Max haben wir erfahren, dass so auf halber Strecke an einer Raststätte freilebende Aras sein sollten. Die mussten wir natürlich sehen. Einzigartig. Spätnachmittags sind wir dann endlich in unserer Unterkunft in den Bergen angekommen (dank maps.me haben wir viel Zeit verloren) und unterhielten uns noch mit dem Eigentümer über die Vogelwelt in Costa Rica. Wieder so ein extrem freundlicher Einheimischer. Am nächsten Morgen ging es dann um 6.30 Uhr los, da wir die Ersten im Nationalpark von Monteverde sein wollten. Der Nebelwald faszinierte uns mit seiner Flora und Fauna. Endlich sahen wir einen Tukan sowie ein in der Baumkrone hängendes Faultier. Danach fuhren wir zum ersten Canopy Park weltweit. Auf diversen Seilbahnen rauschten wir durch den Nebelwald. Gegen mittag machten wir uns in Richtung Manuel Antonio auf (5 Stunden Fahrt), wo wir endlich abends müde ankamen, nachdem wir auf dem Weg noch eine stillgelegte Eisenbahnbrücke und Krokodile im Tarcoles Fluss angeschaut hatten. Wir zählten ganze 19 Tiere!!Read more

  • Day137

    Monteverde cloud forest

    January 21, 2017 in Costa Rica ⋅ ☀️ 31 °C

    We're now in the Monteverde area for a few days. Spent the day today in the Monteverde Cloud Forest reserve, walking the trails, enjoying the views and spotting wildlife (which is actually more difficult than you might expect in the thick forest!). We saw coatis (a bit like racoons), a pygmy squirrel (very cute but too quick for a photo), some giant millipedes, butterflies and lots of birds. We particularly enjoyed the hummingbirds - could have happily watched them all day. The highlight of the day was seeing the most famous (but often elusive) bird of the area, the resplendent quetzal (the green/blue & red bird in the photo) - it made our day.Read more

  • Day140

    Last day in Monteverde

    January 24, 2017 in Costa Rica ⋅ 🌙 13 °C

    We had a relaxed day, wandering the trails of our lodge in Valle Escondido, today. One of our favourite places along the trails was the "hammock garden" - a lovely place to relax, until a 4-year-old comes along and almost tips you out of the hammock! Gran Anne also produced a kite that she'd brought along - Solana loved it but unfortunately there wasn't enough wind to fly it properly - maybe tomorrow... Wildlife spotting today included a green & black lizard well camouflaged in a tree, quite a few vultures and hawks circling on the thermals in the valley below, dragonflies, more leaf-cutter ants, oriole birds and a little snake (the latter found by the lodge gardener). We also saw a big blue morpho butterfly - very eye-catching, although it would not sit still long enough for a decent photo. In the evening we also saw and heard a very noisy toad, which we think was a cane toad (although we refrained from licking it to test for hallucinogens!). It is also nice to fall asleep to the noise of the forest - mostly noisy crickets, but relaxing nonetheless. So far, we have seen and identified 5 species of mammals, 4 species of reptile/amphibians and more than 30 species of birds (31 that we have managed to identify and even more that we haven't), plus countless insects (some impressive, some biting and some downright ugly!).Read more

You might also know this place by the following names:

Monte Verde

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now