Costa Rica
Santa Elena

Here you’ll find travel reports about Santa Elena. Discover travel destinations in Costa Rica of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

16 travelers at this place:

  • Day419

    Schmetterlinge, Orchideen und Schlangen

    December 20, 2018 in Costa Rica ⋅ ☀️ 23 °C

    Da wir nach unserem gestrigen Tag noch etwas in unserem Elan gebremst waren, gingen wir den heutigen Tag ruhig an. Beim Frühstück🥐🍳☕ entschieden wir, dass wir uns heute den Butterfly-und Orchidgarden ansehen.🦋🦋🌸
    http://www.monteverdebutterflygarden.com/index.html
    Gesagt, getan....Im Regenwald🌳🌲🌴 eingebetteten Schmetterlingsgarten🦋 sahen wir wunderschöne Schmetterlinge,....und natürlich auch den hier beheimateten, großen, blauen Morphofalter😍
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Blauer_Morphofalter
    Wir liessen uns richtig Zeit um die herumschwirrenden bunten Falter zu beobachten und zu fotografieren.🦋📷
    Von einem Garten ging es dann weiter in den nächsten,...zum Orchidgarden.🌸💮💐
    Am Orchideengarten gibt es ein kleines nettes Cafe, welches regelrecht auf einen Capuchino einlud.☕🍰
    Gestärkt wollten wir uns die Orchideenpracht ansehen.
    http://monteverdeorchidgarden.net/
    Da der Eintrittspreis mit und ohne Führung gleich ist, liessen wir uns gerne die Welt der Orchideen von einem Guide erklären.
    So erfuhren wir viel Wissenswertes über den Aufbau der Blüten und sahen viele Mini-Miniaturausgaben von Orchideen. 🤔
    https://sigaspot.com/2008/11/29/die-teile-einer-orchideenbluete/
    Das war eine interessante Tour.👍
    Unweit gab es auch noch ein Schlangenhaus und da Marc Schlangen sehr interessant findet, statteten wir diesem auch noch einen Besuch ab.
    https://www.costarica.com/attractions/serpentarium/
    Die Schlangen waren schon beeindruckend. Ich ziehe es aber vor, den meisten von ihnen möglichst nicht in der freien Natur zu begegnen.🐍
    Auch hier gab es Guides, die einem so einiges erzählen konnten,....so auch, wie man an der Kopf-und Pupillenforn, als auch an der Färbung und anderen Merkmalen giftige Schlangen erkennen kann.🤔🐍
    https://de-m-wikihow-com.cdn.ampproject.org/v/s/de.m.wikihow.com/Giftige-und-ungiftige-Schlangen-voneinander-unterscheiden?amp_js_v=a2&amp_gsa=1&amp=1&usqp=mq331AQECAFYAQ==#aoh=15454500115078&csi=1&referrer=https://www.google.com&amp_tf=Von %1$s
    ...und es gab hier auch noch Schildkröten🐢 und die landestypischen Frösche🐸 zu sehen.
    Bei der Schnappschildkröte, die einem durchaus den Finger abbeißen kann, dachte ich erst dass es eine Attrappe aus Stein wäre. 🐢War es aber doch nicht. Schön sah die aber nicht aus.🤔
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Alligatorschildkröten
    Nachdem wir uns auch noch die verschiedenen Frösche angesehen haben,....hier in Costa Rica sind selbst die Frösche bunt..., beendeten wir unsere heutige Tour.
    Wir mussten noch unbedingt unsere SIM Karten wieder mit Guthaben aufladen und wurden im Supermarkt fündig.
    Doch bei Marc funktionierte trotz genügend Guthaben immer noch kein Internet...🤔...komisch,....bis er auf die Idee kam, dass sein PIN und PUK von der costaricanischen SIM Karte im geklauten Gepäck waren, sein altes Handy ausgeschaltet war und der Dieb wohl versucht haben muss, dieses mit der falschen PIN zu öffnen.🤔😏 Nachdem wir mit Hilfe der ICE, dem staatlichen Strom-und Telefonanbieter auch dieses Problem gelöst hatten, liessen wir uns unser Abendbrot im Wine and Grill Restaurant "Toro Tinto" schmecken.🥩🍖🍷
    Read more

  • Day11

    Coffee, Cacao & Sugar Cane - fantastico!

    October 23, 2018 in Costa Rica ⋅ 🌧 22 °C

    Wisst ihr Kaffeetrinker eigentlich, woher eure Arabicabohnen kommen ? Und wer von euch ist auch ein chocolate-lover 😍?

    Vielleicht auch aus den Höhen des Monteverde aus Costa Rica !
    Wir schauen uns an, wie die Kaffeepflanzen am besten wachsen und ihren Geschmack intensivieren, dürfen die rohe Kaffee- und Kakaobohne probieren und sind vom Geschmack überrascht. Katharina und Maureen geben ihr bestes, um Bonbons aus dem frisch gepressten und gekochtem Zuckerrohrsirup zu zaubern und ich darf aufs Rad, um die getrockneten Kakaobohnen zu zermahlen. Der Ochskarren zieht uns entlang der Kaffee- und Kakaoplantagen den Berg hinab.
    Als Snack zur Verköstigung gibt es neben Kaffee und Kakao-Splittern auch eine kleine Tortilla aus Piccadillo del Arracache (Wurzelgemüse), frisch geerntete Mandarine, Limonade und mal wieder Cacique/ Moonshine.
    & Lunch im Taco Taco = Mucho delicioso !

    Danach darf ich das Best of des Latin Dating erleben. Es ist so herrlich, wie unterschiedlich das Flirten in diesem Land stattfindet. Katharina und ich wählen die TOP & FLOP der Latino-Flirtoffensiven noch am Ende unseres Trips. Seid gespannt ;) !

    Marco holt mich mit seinem Motorcross-bike ab und wir machen eine Spritztour in den Dschungel zu einem „Fake tree“, den wir hoch klettern, um eine tolle Aussicht auf Monteverde zu haben. Mit der Idee sind wir nicht alleine, denn der Platz rund um den Baum füllt sich schnell mit andere interessierten Abenteurern. Damit es nicht zu eng und brenzlich in den Baumwipfeln wird stimmen wir uns ab und vermeiden einen Stau im engen inneren des ausgehöhlten Baums.
    Weiter geht’s zu einem Wasserfall, der von einer natürlichen Brücke aus Baumwurzeln durchquert wird. Ich lasse es mir natürlich nicht nehmen, drauf zu klettern und ergattere ein tolle Erinnerungsfoto! Pünktlich zum Sonnenuntergang fahren wir auf die Spitze des Monteverdes von dem aus wir jetzt eigentlich den Pazifik und die untergehende Sonne sehen sollten. Aber daraus wird nichts, denn der Regen setzt ein und vernebelt die Sicht deutlich. Alles ist voller Wolken, aber der Himmel färbt sich bald darauf wunderschön rot und mit der einsetzenden Dämmerung kommen auch nochmal ganz andere Tiere zum Vorschein. Wir sehen und hören eine Eule durch den Nebel schweben. Zur Stärkung gibt‘s eine leckere Veggie Pizza, bevor es weiter zur Nachtwanderung geht.

    Spotted today at night time:
    Tarantel
    Viper
    Sloth & baby sloth
    Red eye tree frog
    Tausendfüßler
    Walking stick
    Stabheuschrecke
    Pfauenauge
    Eule
    Tucan
    Read more

  • Day7

    Santa Elena, Monteverde

    April 1, 2017 in Costa Rica ⋅

    Heute startete jeder den Tag individuel- Katrin und Kerstin waren bereits um halb 7 am Pool während die Burschen sich vom Bett nicht trennen konnten. Wir ließen uns auch heute das traditionelle Gallopinto Frühstück nicht entgehen bevor uns Paola und David zum Abschied um den Hals fielen.

    Koffer sind gepackt und es geht weiter in das Gebirge Cosat Ricas 🚗. Rechts, links, rauf, runter- die Straße führte uns wie in einer Achterbahn durch das Land. Wir genossen die Gegend mit unzähligen Farmen und Ranches, Buckelrindern und Pferden. Unsre Route führte uns Rund um den Arenalsee, wo wir auf grund der heißen Temperaturen für eine kurze spontane Abkühlung am Straßenrand stehen blieben 🌊. Während wir Mädls das kühle Wasser genossen, waren die Männer wieder mal mit Kokosnuss öffnen beschäftigt.

    Reiseführer und co. warnten uns zwar schon von holprigen Straßen, die Realität zeigte uns dann doch das wahre Gesicht. 30 km in mehr als einer Stund, mehr als der erste und zweite Gang war da nicht drinnen 🚗. Manch Waldwege zu Hause sind im vergleich dazu Autobahnen!! Die wunderbaren Pflanzen am Straßenrand waren zentimeter dick mit Staub belegt 🌱.
    Komplet fertig angekommen checkten wir gleich mal unsre Unterkunft, welche ganz nett am Ortsrand liegt. Nach einem kurzem Lagecheck fuhren wir bei einer Kaffee Plantage vorbei- Infos zur Ernte holten wir uns von Youtube 😂

    Ziel unsres heutigen kurzen Ausfluges war ein ganz besonderer Ficusbaum. Dieses uralte Gewächs schlängelte sich vor vielen Jahren um einen dicken Baum, welchet jedoch nach Jahren abgestorben war 🌲. So ist jetzt nur mehr das äußere “Ficusgerüst“ sichtbar, wo man von innen knappe 30 Meter nach oben klettern konnte. Wir hatten Glück- in der Baumkrone angekommen konnten wir etwas spannendes beobachten. Watching monkeys eye in eye while eating by sunset 🐒🎑. ->für unsre Mums: “Haum Offen beim Plattl essen zuagschaut.“ ...und das beste daran- dieser Baum stand noch dazu in einem Ficuswald, diese Pflanze kannte wir bisher ja nur vom Blumentopf im Wohnzimmer 🌱.

    Am Abend schlender wir durch Souvenirshops uns überzeugten uns wieder mal vom spanischen Essen 🍴. Hier fiel uns wieder auf, dass erstaunlicher weiße die Leute hier wenig bis kaum Englisch können, ausgenommen bei Nationalparks, Hotelrezeptionen und Infocenters. Daher sind wir bemüht uns einzelne spanische Wörter zu merken. -darum sagen wir jetzt buenas noches 😘
    Read more

  • Day51

    Monteverde

    July 31, 2018 in Costa Rica ⋅ 🌧 22 °C

    * Dauer: von 1. bis 4.08.2018 (3 Nächte), vorher und nachher jeweils 1 Nacht in Alajuela (Nähe San José und Flughafen)

    * Unterkunft: Hostel Cattleya
    (Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad, -küche und Frühstück) in Alajuela: Hotel Paradise Alajuela

    * Monteverde beschreibt ein Gebiet mit Regen- und Nebelwäldern, die für ihre diverse Flora und Fauna bekannt sind. In Santa Elena befinden sich zahlreiche Unterkünfte und von dort aus starten in der Regel die Ausflüge (z. B. Ziplining, Bungee, Nachtwanderung). Die bekanntesten Nebelwälder in der Nähe sind Monteverde Reservat (touristisch) und Santa Elena Reservat (kaum Leute, gut für Wanderungen).

    * Wetter: Es ist angenehm warm und feucht, häufig kurzer starker Regen, aber auch sonnig

    * Anreise: mit dem Flugzeug von Lima nach San José, mit Bus (Transmonteverde) nach Santa Elena (Monteverde)

    * Aktivitäten:
    + Santa Elena Reservat (Wanderung)
    + Nachtwanderung (Kinkajou)
    + Ficus Tree (Klettern)

    * Begegnungen:
    + Daria & Schwester (Frankfurt, PhD-Studentin in Pharmazie)

    + Jonathan (Gastgeber, sehr hilfsbereit, hatte Zahnschmerzen)

    + Charlie & Maya (UK, am Ficus Tree begegnet)
    Read more

  • Day84

    Monteverde

    September 8, 2017 in Costa Rica ⋅

    We left early and headed a short distance by bus to a boat to head across the lake. There used to be towns here but they were destroyed by the volcano. Our boat broke down half way across the lake, so our journey took a bit longer than we thought. We drove another two hours to Monteverde. We checked in to the hotel, which was pretty basic, but we scored a good room! We all went to see a big fig tree which had wrapped itself around another tree which had died. This created a hollow climbing frame that you could crawl up to the top. It was an awesome climbing tree that felt like the magic faraway tree!
    We had a chilled arvo and we got amazing fish tacos, awesome coffee and checked out the local souvenir shops. I wasn't feeling super good with my ear, so rested. We had a dinner/BBQ at a local place and after had salsa dancing lessons. We all then went to the disco and danced till quite late.
    Read more

  • Day85

    Zipling, Tarzan Swing and a Toucan

    September 9, 2017 in Costa Rica ⋅

    We had a sleep in today before heading into town for the best coffee of the trip so far!! Delicious and so smooth!
    We were picked up and taken to Zip lining. There was seven zip lines through the tree canopies. We did the longest superman zip line in the world, which was 2km long and super fun!! I got stuck at the end though. There was a second superman zip line which was a bit shorter. After was the dreaded Tarzan swing which had a three second free fall. I was terrified but somehow managed to jump off. I've never heard a more terrified scream come out of my mouth!! Was lots of fun though!
    Back in town I went out for a fish burrito and delicious coffee again. We had a chilled afternoon before the night walk tour looking for animals. This was awesome, we saw a keel billed toucan, Mexican hairy porcupine, two footed sloth, red eye green frog, tarantula and a rhino spear cricket. A really worthwhile tour!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Santa Elena

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now