Croatia
Pula

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 7

      Pula

      August 12, 2022 in Croatia ⋅ ⛅ 28 °C

      Heute haben wir einen ganz entspannten Tag gehabt, endlich ist es rund um die Uhr warm ☀️ und wir müssen Nachts nicht mehr im Pulli und mit Socken schlafen 🎉

      Heute Vormittag waren wir in der Stadt von Pula und haben und das Stadtgeschehen angeschaut.

      Leider waren wir mal wieder so intelligent, dass wir bis auf 5€ kein Cash mitgenommen haben und wir ein paar Dinge deshalb nicht kaufen konnten. Zum Beispiel einen tollen Rock und ein Kleid für mich 😭

      Am Nachmittag waren wir am Meer. Hier gibt es keinen richtigen Strand - hier gibt es nur Felsen und wenn man Glück hat passt man mit seinen Körper genau in die Felsenstruktur und dann kann man sogar ohne Rückenschmerzen liegen 🤣 aber eigentlich kann man nur sitzen… das gibt definitiv einen deutlichen Abzug für Kroatien. Ich bin gespannt, ob Kroatien mich als Urlaubsland überzeugen kann 🤔

      Wir haben in der nächsten Woche noch spannende Dinge geplant 😍

      Und unsere Bilder vom Rafting sind auch angekommen :)
      Read more

    • Day 13

      Amphitheater Pula

      August 30, 2022 in Croatia ⋅ ⛅ 28 °C

      Das römische Amphitheater in Pula ist das sechstgrößte Amphitheater der Antike und eines der am besten erhaltenen. Zwar ging das Innere des Gebäudes im Laufe der Jahrhunderte durch Raubbau verloren, seine Fassade aus weißem Kalkstein hingegen ist noch weitgehend im Originalzustand. Sie besteht seit ihrem Endausbau aus zwei übereinander angeordneten Arkadenreihen mit 72 Bögen und einem bekrönenden Obergeschoss, das von 64 rechteckigen Fensternischen durchbrochen wird. Der Bau erreicht meerseitig eine Höhe von 32,45 Metern. Früher fanden dort Gladiatorenkämpfe statt, sowie andere Unterhaltungen wie Theaterstücke etc.
      Auf jeden Fall ein sehr eindrucksvolles Monument der vergangenen römischen Antike.
      Read more

    • Day 117

      Olive Oil of Istria Croatia

      September 2, 2022 in Croatia ⋅ ⛅ 24 °C

      The olive oil of Istria which is the northwestern part of Croatia by the Adriatic sea is known to be some of the best olive oil in the world. We landed in Pula Croatia yesterday and our first stop was to the olive oil museum where we learned the history of Istria's olive oil production, how olive oil was made historically, and we were treated to an olive oil tasting and educational class.

      It was awesome, we learned about the 3 stages of olive oil production; grinding, pressing, and separation. We also learned about the 5 different stages of olives as well as the 3 categories of olive oil; extra virgin, virgin, and lampante. Lampante olives are olives that are worm ridden and rotten and was given to slaves back and the day and also used for lighting in lamps. Today 80% of olive oil made, is lampante and yet the vast majority of olive oil sold is extra Virginia olive oil.

      How could this be the case? Well they take lampante oil mix it in with very trace amount of extra virgin olive oil to get it down to under .8% amino acids. It now can be called and sold as extra virgin olive oil in the stores even though the majority of it is not. That's typically what your buying in grocery stores is lampante oil when it just says made in italy or made in Greece, or made in California. True 100% extra virgin olive oil is typically made by smaller local producers and will always have the name of the producer and address under the country in which it is made.

      During our tasting we tried both high quality and low quality extra virgin olive oil and we can now decidedly tell the difference thanks to Maya our instructor. High quality extra virgin olive oil outside of the labeling noted above should always taste fresh, fruity, and bitter (some have peppery notes). It should never taste thick or oily on your pallet, it should taste light. It was a delightful and informative tour and we were amazed at how robust and complex Istria olive oil tasted
      Read more

    • Day 117

      Pula, Capital of Istria, Croatia

      September 2, 2022 in Croatia ⋅ ☀️ 27 °C

      The Istria peninsula has been continuously inhabited since 800,000 BC. Pula is the Croatian capital of Istria. I have to say Croatia, because Italy and Slovenia also occupy small pieces of Istria as well. The ancient regions of Croatia are very important to its identity. In fact the flag of Croatia is a composite the 5 historical shields of its 5 regions. If you look above the flag, there are 5 smaller emblems above the red and white chalkboard. They represent, from left to right: Croatia, Dubrovnik, Dalmatia, Istria and Slavonia.

      Istra and Pula have been ruled by the Romans, Byzantine, Franks, Venetians, Habsburg, Napolean, Austrians, Italy, and then Yugoslavia until an independent Croatia was established. It was the Romans that seem to have left the biggest mark. Three are many ancient relics of their rule still left in Pula. These include the Arena (think Colosseum), Temple of Constantine, Amphitheater, and Roman Forum.

      During the Hasburg rule, the Istria Coast became littered with cannon forts. We visited Fortress Kaštel, here in Pula which gave us great panoramic views of Pula.
      Read more

    • Day 8

      Day7: Triest 》Rovinj 》 Pula

      July 6, 2023 in Croatia ⋅ ☁️ 27 °C

      Geschafft 😎💪🚀 nach 7 Tagen, 550km und ein paar Höhenmetern bin ich heute Mittag in Pula angekommen. Die heutige Etappe war schön, heiss und einfach: nach dem Start im Bus durfte ich bei einem Zwischenhalt in Piran kurz slowenischen Boden betreten. Danach fuhren wir nach Rovinj, Kroatien. Die wunderbare Altstadt ist auf einer schönen Halbinsel gelegen. Von dort startete ich ich die letzte Tour bis nach Pula.
      Pula ist ebenfalls toll, voll Beizlis und mir scheint es, hier wäre die Gelati-Auswahl sogar noch grösser als in Italien 😋
      Read more

    • Day 32

      Rain and Chill

      June 9, 2022 in Croatia ⋅ 🌧 20 °C

      Our first full day in Pula was mostly spent in our AirBnB, as it was raining until the afternoon. Reading, cooking etc until we went sightseeing in the drizzle.
      That night, we went the the Old City Bar Pula and everyone got to hear my flawless rendition of Mamma Mia karaoke.Read more

    • Day 6

      Pula

      April 28, 2023 in Croatia ⋅ ☁️ 18 °C

      Heute mit dem Auto nach Pula. Leider gab es nur wenig zu sehen. Wir haben eine Tour mit dem Hop on Hop off Bus gebucht und im Schnelldurchlauf die Stadt gesehen.
      Das einzig wirklich beeindruckende Bauwerk ist das Amphitheater.
      Nach einem leckeren Essen sind wir dann wieder zurück zum Platz.
      Read more

    • Day 11

      Pula | #part2

      June 25, 2023 in Croatia ⋅ ☀️ 24 °C

      Zeit für ein schönes Frühstück… aber um die Zeit trinkt man offenbar nur Cafè - nix essen 😅 also holen wir uns - wie alle - in der Bäckerei frische Köstlichkeiten: Burek, Foccaccia & Palatšinka *mmhhh … weiter gehts zur Maria Kapelle, dem Augustus-Tempel und in die Zero-Street (Merci, Anita! 😍) - sogar Nayra geniesst es total und kriegt unterirdisch den ‚Welpenwahn‘ 😅😎🥰Read more

    • Day 11

      Rovinj

      August 8, 2023 in Croatia ⋅ ☀️ 22 °C

      Nachdem heute morgen um 07:30 Uhr der Wecker klingelte, haben wir uns die Markthalle in Pula angeschaut und frische Scampi fürs Abendessen eingekauft. Noch kurz beim Supermarkt vorbei und ein bisschen „freizeitgetränke“ an Board genommen. Danach sind wir auf unseren wunderschönen kleinen Campingplatz gefahren den Tine uns rausgesucht hat. Tatsächlich waren wir heute mit allem so früh dran, dass ich es tatsächlich das erste mal geschafft habe einen Mittagsschlaf zu machen. Herrlich auf dem Liegestuhl mit leichter Brise schön einen Schlummi gemacht.Read more

    • Day 7

      Über 24 Stunden wach

      September 6, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 21 °C

      Die schönsten Momente im Leben passieren ungeplant. Im Zug nach Pula lernte ich drei Belgier kennen, die auch mit Interrail reisten. Michelle, Lucas und Oscar. Schon am Bahnsteig tanzten sie zu guter Musik und unterhielten so die anderen Leute, die mit uns am Bahnsteig warteten. Trotz unserer Müdigkeit tauschten wir uns über Gott und die Welt für die gesamte Zugfahrt aus und erzählten uns gegenseitig lustige Anekdoten unserer Reisen. Die Belgier hatten geplant auf Pula eine Rundwanderung mit Zwischenstopps bei Campingplätzen zu machen und fragten mich, ob ich mich nicht anschließen wolle. Camping ohne Zelt, Schlafsack und Isomatte wäre doch eher schwierig gewesen und so lehnte ich dankend ab. In Pula angekommen hieß es wieder Abschied nehmen und Unterkunft suchen. Ich hatte keinen Schlafplatz im Vorfeld gebucht und so lief ich eine halbe Stunde durch die Stadt, bis ich am Most Apartment of Hostel-type ankam. Die Tür war verschlossen. Nach kurzem Betätigen der Klingel öffnete mir ein älterer Mann die Tür und fragte, ob ich reserviert hätte. Ich verneinte und fragte, ob noch ein Bett für 2 Nächte frei wäre. Er bat mich einzutreten, nahm mir meinen schweren Rucksack ab und offerierte mir Kaffee und Tee. Auf der großen Terrasse des Hauses machten wir es uns gemütlich und er erklärte mir, dass er kein Angestellter sei, sondern nur ein Freund der Besitzerin und ihr ein wenig aushalf. Über eine Stunde unterhielt er mich mit lehrreichen Geschichten aus seiner Vergangenheit, bis die Besitzerin kam. 1 Bett war noch frei -nochmal Glück gehabt! Die Sonne am Morgen verwandelte sich zum Mittag hin in ein starkes Unwetter, sodass ich nach einem Halt in einem Restaurant wieder zurück ins Hostel ging. Inzwischen waren mehr Leute da. In meinem Zimmer traf ich auf ein Mädchen aus den Staaten, die in trauriger Stimmung war, da das Wetter ihrem Schnorcheltrip einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte. In einem anderen Bett lag ein Pärchen aus Österreich, die auch nicht gerade den Eindruck erweckten gesprächsfreudig zu sein. Ich beschloss ein Nickerchen zu machen. Doch aus dem wurde nichts. Rhea, die mit ihrem Freund kuschelte fragte mich aus und es entwickelte sich ein intensives Gespräch. Das Wetter wurde besser und ich brach auf, um die Stadt kennen zu lernen. Nach ein wenig Sightseeing bestellte ich mein Abendbrot to go, um bei Sonnenuntergang am Hafen zu dinieren. Dort traf ich wieder auf die Österreicher, die das gleiche mit Pizza und Wein spontan geplant hatten. Zusammen verbrachten wir den Abend und es sollte eine lange Nacht werden. Vom Hafen gingen wir zurück durch die Stadt, aßen Eis, tranken etwas in einer Bar und endeten gegen 1 Uhr morgens in einem Club nahe unserer Unterkunft. Rhea und ich teilten eine Leidenschaft. Das Tanzen. So genossen wir zusammen jede kostbare Minute. Tanzten mit Fremden, die später Freunde wurden. Belgier, Kroaten, Estländer, Engländer, Österreicher und Deutsche.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Pula, بولا, Пула, پولا, Πούλα, פולה, Պուլա, PUY, Pola, プーラ, პულა, 풀라, Pietas Iulia, Pulj, Pul, פולא, 普拉

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android