Croatia
Trogir

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day11

      Volvos machen Feierabend

      August 29, 2021 in Croatia ⋅ ☀️ 23 °C

      Auf einer Halbinsel in Kroatien einen schönen Campingplatz am Meer gefunden und diesen 37 Euro teuren Platz ergattert!
      Ist nach diesen paar Tagen Balkan ein kleiner Kulturschock: viele Touristen und viel Verkehr...Read more

      Traveler

      Ein richtiges Familientreffen.

      8/29/21Reply
      Traveler

      lachä Maria, lachääääää

      8/30/21Reply
      Traveler

      ich muen di andere immer animiere zu ameisenscheisse

      8/30/21Reply
      Traveler

      säg mal lächelnd Ameisenscheisse…..🤪😜🤪

      8/30/21Reply
       
    • Day32

      Trogir und Mee(h)r sein auf Čiovo

      March 10 in Croatia ⋅ ☀️ 10 °C

      Trogir, ein weiteres Highlight auf meiner Strecke an der kroatischen Küste. Die Städtchen haben wirklich alle ihren eigenen Charme. Dieses liegt auf einer kleiner Landzunge und ist umgeben von Hügeln, wie ein Passepartout. Das Meer sieht unglaublich türkis aus und gibt dem Flair, samt den Palmen einen sommerlich Anblick. Dennoch pfeift der Wind eisig und ich muss mich gut einpacken, als ich mir die Stadt von einem gegenüber liegenden Hügel anschaue, nicht dass die sonnigen Bilder ein falsches Bild vermitteln 😁

      Bei meinem Erkundungstag durch die Stadt haben die Böen zum Glück nachgelassen und die Wärme kehrte ein wenig zurück. Ich bin wirklich kein Küstenkind...
      Die Altstadt ist nicht umsonst UNESCO Weltkulturerbe und es ist beeindruckend durch diese 2400 Jahre alten Straßen zu laufen. Trogir ist tatsächlich die älteste Stadt an der kroatischen Küste und sollte unbedingt besucht werden. An einem markante Kirchturm ist mir aufgefallen, dass es irgendwie kein Gebäude dazu gibt bzw. dass es aussah, als wären in die Gemäuer Wohnungen gebaut aber ich war mir nicht ganz sicher. Auf der Suche nach den Frühjahrsboten sah ich im Innenhof dieser Mauern eine Nektarine blühen und versuchte mich an einer Nahaufnahme. Jemand aus einem Fenster sagte erst auf kroatisch, dann auf englisch wie schön doch die Blüten seien. Wir schwärmten beide für die wunderbare Natur und merkten, dass wir Gleichgesinnte sind. So lud er mich zu sich ein, er möchte mir ein Lied zeigen, dass er selbst geschrieben hätte und zum wachrütteln gedacht ist. Der sehr eindringliche Text war bemerkenswerter, als die musikalische Kompositionen aber wir hatten einen schönen Austausch darüber. Wir sprachen auch über den Zustand seines Landes und ich bemerkte, dass die Mülltrennung, wie sie mir positiv in Italien und Slowenien aufgefallen ist, in Kroatien wohl noch nicht so angekommen sei. Er schloss einen Vergleich zu den skandinavischen Ländern, denen wir mind. 15 Jahre hinterher hängen und meinte, Kroatien ist 30 Jahre hinterher. Schade, dass so zu hören. Deshalb auch der viele Müll…
      Zufälligerweise wohnte er genau in der Wohnung, wo ich mich vorher gewundert hatte, wie der Bau zustande kam. Nun saß ich also hinter dem Fenster, was ich kurz zuvor von außen fotografiert hatte. Und tatsächlich, nach der Zerbombung im 2. Weltkrieg baute man den Kirchturm und die Mauern wieder auf und schaffte damit auch Wohnraum. Er zeigte mir noch seine Dachterrasse und ich hatte einen einmaligen Blick über die Dächer. Eine tolle Begegnung und ich wünsche Frank, dass er Gehör findet, denn er hat so eine wichtige Message, dass wir nicht so weiter machen können, wie bisher.

      Ich hoffe, ihr werdet den Fotos der alten Gemäuer nicht überdrüssig, denn ich habe das Gefühl, dass jede Stadt doch etwas einzigartiges hat. Und der Sonnenuntergang über der Stadt war einfach der absolute Wahnsinn.

      Am folgenden Tag hat’s mich wieder mehr in die Natur getrieben. Mein Schlafplatz liegt ja gegenüber von Trogir, auf der Insel Čiovo. Eine schmale Insel, mit kleinen Dörfchen und einem Highlight: die Wallfahrtskirche Prizidnica von 1500. Sie ist nur zu Fuß zu erreichen und laut Erzählungen wurde die Kirche vom Priester Ivan Stoidrzic und mehreren anderen Priestern selbst in den Felsen gebaut. Mein Weg führt mich den Berg hinauf und bietet mir einen wunderbaren Blick auf das umliegende Meer. Hatte ich schon erwähnt, wie wunderbar es aussieht?! Den ganzen Weg kam mir kein Mensch entgegen, es ging auch mal sehr steil durch die Olivenhaine und zum Meer hinunter, wo man an der Kirche vorbei kam. Ein wirklich schöner Anblick und Wanderweg.
      Und leider wieder ein fader Beigeschmack, bei all der Schönheit… der Müll und der Mensch ist unglaublich. Ich verstehe es nicht und komme mir schon albern vor, wenn ich mit meiner Tüte den Müll versuche irgendwie zu reduzieren. Ein Tropfen auf dem heißen Stein. Am Meer war es dann wieder sehr schlimm, die Strände sehen aus, kann man sich nicht vorstellen. Es ist so bitter und ich muss so aufpassen, dass ich bei all dem Ärger darüber nicht verpasse die Aussicht zu genießen. Es gibt auf den höheren Lagen auch nirgends Mülleimer, klar die leert ja auch keiner. Ein dramatischer Zustand für die Natur. Ich muss selber noch mehr Tüten einstecken 💪🏼
      Ein Windvideo muss heute mit dazu, denn unter dem hab ich heute wieder ganz schön gelitten, aber besser als Müll!
      Read more

      Traveler

      Wer ist denn Frank?😀

      3/11/22Reply
      Nastasia Kinder

      Lesen Sie mehr dazu im Text 😜

      3/11/22Reply
       
    • Day75

      Journée plaisir à Trogir 🍒

      May 21 in Croatia ⋅ ☀️ 24 °C

      ⚓️ À une trentaine de kilomètres au sud de Primosten, se trouve le joli village médiéval de Trogir, village inscrit au patrimoine de l’Unesco.
      Après avoir profité de la plage, un habitant nous offre un coin de son jardin sous les cerisiers pour planter notre tente la nuit du 21-22 mai. Autant vous dire que le petit déjeuner était fruité ! 🍒
      Le lendemain, on laisse nos sacs chez l’habitant afin de mieux découvrir le superbe village de Trogir, et on n’est pas déçu !
      Read more

      Traveler

      Super manger les cerises 🍒 sous l’arbre top 👍

      6/10/22Reply
      Traveler

      elles étaient trop bonnes 🤤

      6/10/22Reply
       
    • Day13

      Trogir

      May 27, 2021 in Croatia ⋅ ☀️ 24 °C

      Nachdem ich die letzten Tage immer recht viel unterwegs war und angeschaut stand heut mal eher wenig aufm Programm🙊 war vormittags in Trogir am Markt bissl Obst kaufen, der nette Verkäufer hat mich dann gleich noch zu na Honig Schnaps Probe überredet. Da es in unserer Familie seit Teneriffa ja honigschnaps Liebhaber gibt hab ich den für euch mal getestet 🤣 War zwar lecker aber auf fast nüchternen Magen bei 25 grad gar nicht mal so geil 😅😅 mal sehen ob die gekaufte Flasche bis Garmisch durchhält🙊😅
      Heut Nachmittag hab ich dann nur am Strand verbracht und war’s erste mal gscheid im Wasser, noch bissl kalt aber geht🥰
      Read more

      Traveler

      😍😍, da wär ich jetzt auch gerne😢

      5/27/21Reply
      Traveler

      Das türkise Wasser der Hammer

      5/27/21Reply
       
    • Day12

      Krka wasserfälle und izvor cetine

      May 26, 2021 in Croatia ⋅ ☀️ 21 °C

      Heut früh ging’s erstmal zu den krka Wasserfällen, da war tatsächlich dann doch auch mal bissl was los, kaum zu glauben und fast schon etwas nervig die ganzen Menschen 🤷🏽‍♀️😂 danach ging’s nochmal bissl ins Landesinnere, zum Ursprung vom Fluss Cetine. Sieht aus wie n Auge, außen is total klares Wasser und innen wo s dann dunkel is kann man wohl ca 115 m in die Tiefe tauchen. Verrückt 😅
      Danach bin ich noch auf n Eis nach primosten, na Altstadt an der Küste und jetz bin ich bei Trogir in da Nähe auf nem Platz, werd wahrscheinlich auch bis Freitag oder Samstag hier bleiben, mal sehen🤷🏽‍♀️😊
      Read more

      Traveler

      😻😻

      5/28/21Reply
      Traveler

      Schaut echt hammer aus!! Auch ohne Drohne!🙈😅

      5/28/21Reply
      Traveler

      Jaa zum Glück wurds auch so was☝🏼😂

      5/28/21Reply
      Traveler

      😍😍

      5/29/21Reply
       
    • Day7

      6. & (leider) letzter Segeltag

      September 13, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 24 °C

      Irgendwann geht leider auch der schönste Törn vorbei. 😞

      Heute segeln wir noch mit Zwischenstopps nach Trogir zurück.

      Einer der schönsten Zwischenstopps war wieder einmal eine Ankerbucht.
      Hier wurden, zur Mittagszeit, in unserer eigenen Bortküche die zu Beginn der Reise gekauften Notproviante (Nudeln und Tunfischkonserven) in den Topf „gehauen“.
      Sehr sehr lecker Danke an unseren „Koch“-Michael. Es war sehr lecker. 👍

      Nach dem ausgiebigen Schwimmen konnte jeder der wollte noch die Aussicht vom Mast aus bewundern - die etwas andere Aussicht.

      ... danach ging es leider zurück in den Start- und Zielhafen nach Trogir.
      Read more

    • Day6

      Einen schönen "Anker"-Abend in Okrug

      September 12, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 28 °C

      An der Ankerboje festgemacht machten wir uns ganz ohne Stress, auf an Land. In Okrug führte uns unser Skipper Holger zu einem Restaurant. Das Essen war der Wahnsinn !!
      ... Danke Holger. 👍

      Nach einem ausgiebigen Abendessen und vollen Bäuchen schipperte uns Holger immer in 2-3er-Gruppen zurück vom kleinen Hafen zu unserer Klara.Read more

    • Day84

      Okrug Gornji, Trogir, Split

      August 18 in Croatia ⋅ ☀️ 29 °C

      Wir freuen uns immer riesig über Besuch! Und so auch über unseren Besuch aus Rostock von der lieben Elli. 😊 Für uns hieß es raus aus dem Van und rein in die Airbnb Wohnung, in der Nähe von Trogir. Der Weg gestaltete sich leider etwas schwierig, da das Haus auf einem Hügel lag, die Straßen sehr eng waren und wir uns inmitten einer doch recht beliebten Touristengegend befanden. 😵
      Haben dann einen Parkplatz etwas außerhalb ergattern können. Die Airbnb Wohnung war okay, etwas ungemütlich und sie entsprach nicht ganz so unserer Vorstellung, aber wir haben das beste draus gemacht.
      Wir haben die Zeit mit Elli wie in einem richtigen Urlaub verbracht. Waren oft essen, hatten Strandtage und kleine Städtetrips. Die Stadt Trogir war fußläufig zu erreichen und mit der Auszeichnung 'schönste Inselstadt 2015' auch wirklich richtig cool. Klein aber fein. Aaaaber da ja leider noch immer Ferien waren (wir machen 3 Kreuze wenn die Zeit endlich vorbei ist) auch recht gut besucht. 🥲 So ähnlich war es auch mit der Stadt Split. Ein weiterer Ausflug ging per Mietauto (da Van nur für 2 Leute) zum blauen Auge und zu einigen Wasserfällen.
      Das blaue Auge, manche nennen es auch Drachenauge? 🤔, ist eine Quelle die von oben mit ihren verschiedenen Blautönen wie ein Auge aussieht. Ich möchte hier ganz stolz verkünden, dass ich bei einer Wassertemperatur von 6°C ein kleines Bad genommen habe. 🥶 Christoph natürlich auch, aber für mich ist diese Art von Kälte normalerweise SEHR weit außerhalb meiner Komfortzone. Tja, als nächstes kommt dann Eisbaden. 😎
      Eigentlich hatten wir vor, den Nationalpark Krk mit seinen sehr bekannten Wasserfällen zu besuchen, doch die Eintrittsgebühren von 30€ fanden wir etwas zu viel. 🧐😑
      Alternativ gab es einen Wasserfall gratis inkl. Schwimmzugang. 🤫
      So waren wir den ganzen Tag unterwegs und abends nicht mal mehr in der Lage eine Partie Wizard zu zocken.
      Und dann stand da noch Christoph's Geburtstag an. Da haben wir einfach mal eine Überraschung geplant... wer Christoph kennt weiß wie sehr er Gefühle zeigen kann. ABER die Überraschung war so gut, dass auch ein Christoph Leuker den ganzen Tag ein Grinsen im Gesicht hatte. 😀😁
      Unter dem Vorwand frühstücken zugehen, ging es dann recht früh morgens aus dem Haus.
      Allerdings nicht zum Restaurant, sondern zum Strand. Von dort aus wurden wir von einem kleinen Boot abgeholt. Nur 2 weitere Touris waren mit an Board. Der Kapitän war ein sehr lebensfroher, lockerer Typ, so um die 60. Braun gebrannt und mit ein paar Witzen auf Lager der perfekte Guide. Zuerst ging es zur blauen Lagune. Einen sehr bekannten Schnorchelspot. Und siehe da wir haben auch einen Sepir zu Gesicht bekommen. 🥳 Das war wirklich Glück! Und Christoph hat es sogar geschafft das Tierchen zu filmen.
      Wir waren früh morgens mit die 1. die diesen Spot besuchten, aber nach und nach kamen immer mehr Menschen. Nach etwa einer Stunde, in welcher es auch immer voller wurde, ging es für uns weiter zu einem typisch Dalmatianischen Dorf.
      Angeblich kommen hier immer sehr viele Promis vorbei. Auf dieser Insel gibt es nämlich ein Luxushotel was von außen sehr unscheinbar wirkt, inkl. Heli-Landeplatz. Okay war jetzt für uns nicht besonders interessant.
      Stattdessen steuerten wir das nächste Kiosk für ein Eis an. 😍
      Nach Eis und Kaffee ging es dann zur letzten Station: eine weitere Insel mit einem wunderschönen Naturstrand. Allerdings auch mit reichlich Seeigeln. 😈 Diese Tierchen sind in Kroatien sehr oft verbreitet und nicht beliebt.
      Haben es aber trotz Seeigel-Mienenfeld ins Wasser geschafft. Danach ging es auch schon zurück.
      Der Tag war einfach richtig schön. Und ich denke die Überraschung ist auch geglückt. Allein mit dem Boot übers Meer zu düsen macht richtig Laune.
      Vlt. machen wir in Zukunft einen Segelschein?! Mal sehen.
      Als ich unseren Bootsführer gefragt hatte womit er sein Geld im Winter verdiene, lachte er nur:,, Das Gleiche wie ihr! Ich reise und genieße das Leben!" Die eine Hälfte des Jahres arbeite er jeden Tag die Woche und die andere Hälfte genieße er mit Freunden, Familie und Reisen.
      Was. Ein. Geiles. Leben.
      Der Typ hat alles richtig gemacht! 👌🏼

      Nach einer wirklich schönen Woche mit Elli mussten wir wieder Abschied nehmen... für uns ging es weiter Richtung Süden und für Elli in die Heimat.
      Read more

      Traveler

      hach, wie wundervoll. So tolle Fotos, da bekommt man richtig Fernweh. Auf Krk war ich auch schon mal aber da war noch Tito auf die Berge gemalt, so lange her, da hieß noch alles Jugoslawien und da wurden Winnetou Filme gedreht. Jens und ich müssen uns Samstag mit einem portugiesischen Abend begnügen. Unsere wunderbare Nachbarin ist Portugalfan und bekocht uns alle. Liebe Grüße

      8/31/22Reply
      Traveler

      Wie schön, oft frag ich mich besonders bei all den touristischen Gegenden wie es wohl vor 20 Jahren ausgesehen haben muss. Einen schönen Abend wünsche ich euch, hört sich auf jeden Fall richtig gut an. :)

      8/31/22Reply
      Traveler

      Habe mich wieder über die wunderschöne Beschreibung gefreut🥰🥰🥰

      8/31/22Reply
      Traveler

      🥰🥰🥰

      8/31/22Reply

      🥰 wieder einmal ein total schöner Reisebericht … du nimmst einen richtig mit …. 🥰😘😘 [Liz]

      8/31/22Reply
       
    • Day10

      Seget Vranjica

      August 22, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 32 °C

      Aangekomen op camping Belvedere. Prachtige camp, parkachtig met veel bloemen en bomen. We hebben weer een mooi plekkie onder de bomen. Ons huisdier is een eekhoorn, hij springt op de tafel om rond te kijken. Vandaag 37 gr. heerlijk.Read more

    • Day10

      Seget Vranjica

      August 22, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 32 °C

      Aangekomen op camping Belvedere. Prachtige camp, parkachtig met veel bloemen en bomen. We hebben weer een mooi plekkie onder de bomen. Ons huisdier is een eekhoorn, hij springt op de tafel om rond te kijken. Vandaag 37 gr. heerlijk.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Trogir, Трогир, ترۆگیر, Τρογκίρ, تروگیر, טרוגיר, Traù, トロギル, ტროგირი, 트로기르, Tragurium, Trogiras, Трогір, 特罗吉尔

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android