France
Col de Traversette

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
24 travelers at this place
  • Day8

    Die hohen Pässe, Grandes Alpes Pt. 2

    September 1 in France ⋅ ☀️ 12 °C

    Ohne zu wissen, wie weit und wohin uns der Weg heute führt, sind wir zeitig weiter Richtung Norden auf der Route des Grandes Alpes weitergefahren. Das heutige Tagesziel war: Pässe fahren. Gleich zwei der 5 höchsten Pässe (der höchste und Nr. 5) der Alpen liegen auf der Route. Dazwischen lagen noch drei weitere. Alles was nicht über 2100 Meter geht ist mittlerweile für uns Flachland.
    Soviel gekurbelt, wie heute, habe ich alle Tage davor zusammen nicht. Immerhin hat die Karre keine Servolenkung.
    Die Höhe macht unserem Sportsfreund doch immer wieder zu schaffen. Den höchsten Pass (Col de l’Iseran) sind wir am Ende mit entriegelter Motorhaube gefahren, damit mehr Luft reinkommt. Hat geklappt.
    Ich bin kein Physiker, aber die dünne Luft da oben, scheint etwas im Motor zu verändern, sodass die Temperatur hochgeht. Ab 2300 m wird es kritisch.
    Es hat sich gezeigt, dass nicht immer die höchsten Pässe die schönsten sind. Iseran ist von der Anfahrt aber sehr schön.
    Was uns besonders in Frankreich immer begleitet hat, ist die vollgemalte Straße, mit Sprüchen wie: „Allez Alain!“ oder „Hop Jean“.
    Die Tour de France geht offenbar auf jeden Pass und die Fans und Angehörigen schreiben bereits Tage vorher ihre Anfeuerungsrufe auf die Straße.
    Ein Glück, dass wir da nicht mitmachen müssen.
    Sehr schön ist auch der Col de Petit St. Bernhard, der letzte ernsthafte Pass Richtung Mont Blanc. „Nur“ 2188m, aber eine super Anfahrt und tolles Panorama. Dort oben steht ein mächtiges Hospiz und ein Denkmal für den heiligen Bernhard (Bernard von Clariveaux, Mönch).
    Wir haben nun, nach reichlich Pässen beschlossen, dass es reicht und sind in Bourg-Saint-Maurice rechts Richtung Italien abgebogen. Diese Route führt (über weitere Pässe) zum Mont Blanc-Tunnel, der uns auf der anderen Seite in die Schweiz, nach Chamonix brachte. Eine Zeitersparnis von knapp 4 Stunden.
    In Montreux waren wir noch nicht. Da gibt’s tolle Hotels mit Blick auf den Genfer See.
    Und überhaupt muss man in der Schweiz mal ein Züricher Geschnetzeltes essen. Machen wir!
    Gestern und vorgestern haben wir gespart.
    Read more

    Margot Schwartz

    Super Leis

    9/1/21Reply
    Margot Schwartz

    noch mal von vorne.

    9/1/21Reply
    Margot Schwartz

    André, das war eine Superleistung heute. Gut, daß ich die Kurven nicht mitfahren muß.

    9/1/21Reply
    Ulrich Machon

    Tolle Tour ! Ich bewundere Christina 🤦‍♀️ ! Als Beifahrerin ist es bestimmt ganz schön heftig auszuhalten!😛🤮Weiterhin schöne Fahrt!

    9/2/21Reply
     
  • Day9

    Piccolo San Bernardo

    August 9, 2019 in France ⋅ ⛅ 20 °C

    Il Piccolo San Bernardo è un valico alpino delle Alpi Graie tra Italia e Francia che collega il vallone di La Thuile, valle laterale della Valle d'Aosta, con la Val d'Isère (Tarantasia). La sua altezza, 2188 m s.l.m., lo rende il colle meno elevato delle Alpi Nord-occidentali e pertanto il passaggio più facile tra le vallate savoiarde e valdostane.Read more

You might also know this place by the following names:

Col de Traversette