France
Auvergne-Rhône-Alpes

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Auvergne-Rhône-Alpes
Show all
Travelers at this place
    • Day 1

      Von Moers Richtung Liebe

      May 26, 2022 in France ⋅ ⛅ 19 °C

      Die Bräute sind wieder on Tour.  Und ratet mal wer wieder mitgeschleift wurde..Ganz genau
      Moi... !!!
      Aber darf ein Brautstrauß denn einfach so mit auf alle möglichen Reisen? Ob man das so pauschal sagen kann, kann ich in meinem jungen Alter noch nicht sagen... Aber bei dieser Reise musste ich einfach mit, denn die Hochzeits(geschenk)reise ist eine Hochzeitsreise 2.0...
      Und die Bräute meinten da darf ich auf keinen Fall fehlen.  Ich möchte aber festhalten dass wir diese Reise nicht zu dritt antreten. 
      Die erfahrenen Seebären nehmen uns mit um uns die Welt aus der Bootssicht zu zeigen.
      Heute ging es also los. Die erste Etappe Richtung Carcassonne war ein kleiner Vorort von Saint-Amour. Wer braucht schon Paris als die Stadt der Liebe... Wir haben den wahren Ursprung der Stadt der Liebe gefunden. 
      Morgen geht es dann zur nächsten Etappe.  Wir lesen uns wieder...
      Read more

    • Day 85

      Montpeyroux, Ritter und Burgfräuleins

      June 10, 2022 in France ⋅ ☀️ 26 °C

      Insgesamt fahren wir heute fast 500km und stehen jetzt in der Nähe von Montpeyroux irgendwo im Nirgendwo auf einem Stellplatz neben einem Bauernhof. Übrigens ganz nahe an der A75, ohne sie zu hören. Großartige Erkundungstouren fallen allerdings aus. Uwe hat keine Körner mehr, wir genießen also nur die Landluft.

      Auf der Suche nach Fotomotiven schlendere ich ein wenig durch den Ort, der gerade einmal 326 Einwohner zählen soll... und reibe mir verträumt die Augen.

      Verschlafene Gassen, eine alte Mühle, eine Burg, die über dem mittelalterlich anmutenden Dörflein thront. Im Geiste sehe ich den Schmied, der über seinem Feuer glühendes Eisen bearbeitet. Und dort... dort aus dem Haus tritt die Magd, die geschäftig ihrer Arbeit nachgeht. Endlich sehe ich ihn, den Ritter auf seinem Schlachtross, die Hufe des Pferdes klappern über das uralte Pflaster.....

      Meine Träume werden abrupt unterbrochen, als ich um die nächste Hausecke biege und an einer jungen Frau vorbei laufe, die bei lauter Popmusik ihr Auto aussaugt. Ach, einem Burgfräulein zu begegnen, hätte viel besser in meine Träumerei gepasst. 🥰🌹

      Okay, bin schon wieder wach! Morgen gehts weiter Richtung Norden...
      Read more

    • Day 92

      Cantal Auvergne

      June 28, 2022 in France ⋅ ☀️ 10 °C

      Auf der Fahrt durchs Zentralmassiv machen wir Halt im mittelalterlichen Salers, das ganz aus schwarzem Vulkangestein erbaut ist. Viele Künstler und Handwerker haben hier ihre Ateliers. Auch wir machen noch einige Einkäufe da wir in ein paar Tagen wieder zurück in der Schweiz sein werden. Dieses Mal können wir, den im Frühling noch geschlossenen, Pas de Peyrol befahren, zwar leider im Nebel versteckt. Der etwas tiefere gelegene Pas de Serre ist nebelfrei und wir finden einen traumhaften Platz zum Übernachten. Am nächsten Tag glänzt die ganze Kette der Puys im Sonnenschein und wir frühstücken mit einer Aussicht wie KönigeRead more

    • Day 33

      Lac Neuteu bis Vinzier

      July 25, 2022 in France ⋅ ⛅ 27 °C

      Was für eine Nacht! Sternenklar und mit Besuch eines riesigen Steinbocks- wie im Exkurs schon beschrieben!
      Wir lassen uns morgens Zeit und genießen den Sonnenaufgang am Platz, Rafaela pflückt Heidelbeeren zum Frühstück 😊!
      Der Weg beginnt spannend, kurzer Aufstieg durch Felsen und Geröll zum nächsten Pass, mit einer weiteren Gruppe Steinböcke (Weibchen und Jungtiere) und auch einem weiteren Steinbock- Männchen, das den Weg vor uns kreuzt.
      Der Mont Blanc lässt sich am Pass wieder blicken und wir gehen über die „Balcons de Léman“ (Höhenrücken über dem Genfer See) zwar auf und ab aber stetig talwärts - ein letzter Gipfel ist noch der Mont Baron.
      Jetzt sind wir im unspektakulären Ort Vinzier auf einem ganz einfachen, kaum frequentierten Campingplatz, haben im „Super U“ eingekauft und warten, ob nach der Schwüle des Nachmittags noch ein Gewitter kommen wird….
      Read more

    • Day 67

      Das letzte Stück Einsamkeit

      May 6, 2023 in France ⋅ ☁️ 16 °C

      Heute ist ein besonderer Tag und für mich gleich doppelt: Ich erreiche heute den offiziellen Halfway Point meines Weges, den Ort, an dem in etwa die Hälfte der Strecke zwischen Wien und Santiago hinter mir liegt. Und dieser Ort ist Le Puy-en-Velay, die Stadt, in der sich mehrere französische Jakobswegrouten vereinen und in der viele Pilger, insbesondere Franzosen, ihre Reise beginnen. Deshalb ist nach dem heutigen Tag nicht mehr mit den einsamen, verlassenen Wegen und wenigen Pilgern zu rechnen, die bisher meine Gesellschaft waren. Ich sehe es mit einem lachenden und einem weinenden Auge.
      Oder zumindest versuche ich, mit einem Auge zu lachen, während ich mich mit Magdalena und Benedikt der Stadt zwischen den Hügeln nähere, die schon von weitem zu sehen ist.
      Read more

    • Day 67

      Ankunft in Le Puy-en-Velay

      May 6, 2023 in France ⋅ ☁️ 24 °C

      Wir erreichen Le Puy-en-Velay zusammen mit gleich mehreren anderen, uns unbekannten Pilgern. Es ist wohl ein kleiner Vorgeschmack auf das, was uns ab der nächsten Etappe erwartet.
      Le Puy ist eine wunderschöne Stadt und den Pausentag, den ich mit Magdalena und Benedikt hier geplant habe, absolut wert. Wir statten umgehend der Kathedrale einen Besuch ab, von deren Stufen man einen atemberaubenden Blick auf die Häuser und Gassen darunter hat. Und sogar der Heilige Jakob und ein erster Hinweis auf die Via Podiensis begrüßen uns im Inneren. Auch einen Stempel und (vorsorglich) einen neuen Pilgerpass bekommen wir im Shop der Kathedrale.

      Anschließend beziehen wir unsere zentral gelegene, günstige Ferienwohnung, in der wir drei die nächsten beiden Nächte verbringen werden.
      Dann gehe ich ein Problem an, das ich vor wenigen Tagen festgestellt habe: meine Schuhe sind unten, am Profil der Sohlen, schon mehr abgenutzt als erwartet. Sie haben ca. 800km hinter sich und eigentlich habe ich gehofft, dass sie noch einige hundert Kilometer länger durchhalten werden. Da sie abgesehen von dem sich langsam auflösenden Gummi der Sohlen aber noch gut in Schuss sind, mache ich mich auf die Suche nach einem Schuster - und stelle fest, dass von den zweien, die es im Zentrum von Le Puy gibt, einer nur 120m entfernt praktisch um die Ecke liegt. Dort zögert der junge Mitarbeiter zunächst, als ich ihm sage, dass ich die Schuhe bis Montag brauche, da morgen Sonntag und am Montag ein Feiertag ist. Aber er weiß bereits, dass ich Pilgerin bin und ich daher nicht länger in der Stadt bin. Lange muss ich nicht auf seine Entscheidung warten.
      "Can you come back at 6pm?", fragt er mich.
      Ich falle aus allen Wolken. "Today?", frage ich, um mich zu vergewissern.
      Der Schuster nickt und ich bin ganz aus dem Häuschen. Nachdem ich mich voller Freude bedankt habe, mache ich mich auf den Rückweg zur Unterkunft, um endlich unter die Dusche zu steigen. Es ist sommerlich heiß und ich hatte seit der Ankunft noch keine Zeit dazu.

      Später, nachdem ich meine professionell reparierten Schuhe abgeholt habe, treffen wir Andrea und Martin zum Abendessen - die beiden verlassen die Stadt schon morgen wieder. Magdalena, Benedikt und ich spazieren danach noch etwas herum und essen ein Eis. Es fühlt sich fast an wie ein warmer Abend im Sommerurlaub.
      Read more

    • Day 5–6

      Day 5 Tramayes to Ouroux

      April 26 in France ⋅ ☁️ 7 °C

      Today’s walking started in drizzle! So coats on and backpacks covered. Simon has renamed himself ‘the plodicus’ and he set a good pace. Once again plenty of ascents and some steep descents into the equation! Through muddy trails, the occasional stream that hijacked the path, chilly forests where the gobbledygooks live and some occasional wafts of sunshine. Mary nearly had a hanger meltdown as the village planned for lunch was all closed apart from the loo!! And of course it rained the hardest at this point 😢. Simon remained cool, calm and collected for a change 😂
      So we plodded on the last 4km to Ouroux and shocked our landlady with an early arrival. However room was ready and we could chill and have a weird lunch from odds and ends we found in our bags. Looking forward to 7.00 dinner - Simon dreaming of roast chicken with a robust glass or 2 of red wine 🤞🙏
      The life of a pilgrim hey!! Just under 17 km accomplished today. Next instalment of ‘the plodicus progress’ tomorrow xx
      Read more

    • Day 6–7

      Day 6 Ouroux to Propières

      April 27 in France ⋅ ⛅ 11 °C

      The day started well with lovely sunshine and a good wind to cool us. We went up into the forested mountains.
      Our phone app took us on a ‘short cut’ that ended up being up and down a mountain ⛰️!! The plodicus kept cool though there was an edge!! Lunch was had in a graffitied wooden shack high up in the pine trees. The sun disappeared and it was pretty chilly by the end of the walk. Safely to Propières and Simon planning a brandy to get through his trauma. He thinks the cows in this area are very clean but we had run out of steam to photo them!!Read more

    • Day 15

      la deuxième semaine

      April 28 in France ⋅ ☁️ 12 °C

      Malheureusement, il reste seulement une semaine avant notre arivée en Suisse . La deuxième semaine était comme la première: froid et venteux. Heureusement la prochaine semaine s'améliore :)
      Pendant cette semaine nous avons vistité la ville Clérmond-Ferand qui me plaisait, en particulier la cathédrale sombre et le temps libre pendant nous avons fait du shopping :) Sinon nous étions chaque jour dans un caffé et une fois nous sommes allés dans un parc de trampoline, c'était très drôle :)
      Read more

    • Day 15

      Clermont-Ferrand et le Crazy Jump Park

      April 28 in France ⋅ ☁️ 13 °C

      Coucouuu :)
      C'est encore dimanche, et nous avons seulement 5 jours à Vichy. Cette semaine l'école était un peu plus ennuyeuse que la dernière semaine car nous n'avons pas fait des nouvelles choses sauf le futur antérieur. Mais les gens dans notre cours sont très gentil et nous avons beaucoup de conversations (bien sûr en français).
      Le mercredi nous visitions Clermont-Ferrand, une ville plus grande que Vichy. Il y avait une cathédrale noire ,qui était incroyablement belle, et une autre eglise plus petite qui nous avons pu entrer. Après nous faisions du shopping dans une centre commerciale.
      Hier, le samedi, nous avons fait une pique-nique dans un pavillon. Tout le monde a pris quelque chose et nous avons tout partagé. L'après midi nous avons passé le temps dans le "crazy jump park" à Vichy et c'était très drôle et je me suis senti comme un enfant.
      Mon objectif pour la dernière semaine est de profiter du temps avec mes amis parce que notre séjour linguistique est malheureusement bientôt terminé. :(
      À bientôt!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Auvergne-Rhône-Alpes, Auvergne-Rhone-Alpes, Alvernia-Rodano-Alpi

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android