France
Var

Here you’ll find travel reports about Var. Discover travel destinations in France of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

139 travelers at this place:

  • Day1

    Von Kölle nach Aups

    August 8 in France

    Birgit allein nicht nach New York sondern nach Aups. Und Karsten allein Zuhaus 😢Heute morgen war alles etwas hektisch, weil die Abreise der Pfadfinder gestern sehr zeitraubend war 😵. Bin mit dem Auto nach Blumenberg gefahren. Ob ich es abgeschlossen habe, weiss ich nicht, aber, ich hatte mein Portemonnaie dabei 😂. War schon bisschen nervös, weil ich ja noch nie alleine verreist/geflogen bin und dann noch in ein Land, wo ich die Sprache nicht kann. Sbahn und Flug, kein Problem. Die eigentliche Herausforderung war, den Bahnhof in der Nähe des Flughafens von Nizza zu finden. Lt Info 15-20 Minuten Fussweg.. Also, was soll ich sagen, ich hab auf jeden Fall 50 Minuten gebraucht. Überall Baustelle. Ich hatte zwar eine kleine Karte, aber Kartenlesen gehört nicht zu meinen Kernkompetenzen 😕Mein super Orientierungssinn 😲hat mich auch nicht weiter gebracht. Naja, dann war ich am Bahnhof, den geplanten Zug natürlich verpasst, klatschnass geschwitzt und wollte mal eben eine Fahrkarte am Automaten kaufen. Geht aber nicht, wenn man kein Französisch kann 😈. Naja, dann am Schalter nach langem Warten und einwandfreiem Englisch doch erfolgreich gewesen. Die Zugfahrt war super entlang der Cote Azur. Ist nur Shit, wenn man schwitzt wie Bolle, guckt die ganze Zeit aufs Meer und kann nicht rein. Umstieg in Cannes hat auch geklapot, ausser, dass ich versehentlich fast nach Monaco gefahren wäre. Doris hat mich dann abgeholt und um 17.00 Uhr war ich dann endlich in Aups. Eben hat es erstmal toral geschüttet. Super, ich fliege nach Südfrankreich in den Regen. Jetzt bin ich platt. Wir genehmigen uns jetzt noch einen Drink und dann gehts ins Bett.Es ist einfach nur schön, wieder hier zu sein. Die letzten Tage waren anstrengend und ich muss mich seelisch erholen 😢Read more

  • Day6

    Tag 5

    August 13 in France

    Heute morgen waren wir einkaufen. Bin voll auf Entzug. Seit letzten Dienstag keine Chips gegessen 😡 Aber im intermarche gibt es keine Chips, die ich essen würde. Noch nicht mal Pringles gab es. Naja, da muss ich wohl durch. Dann lecker Mittag gegessen und am Pool gechillt. Bin gespannt, wie morgen das Wetter wird. Es ist Regen/Gewitter angesagt.

  • Day3

    Dritter Tag

    August 10 in France

    Nach dem Aufstehen mussten wir erstmal der schwarzen Würmer Herr werden, die leider in Unmengen nach Regen aus den Löchern kriechen. Portugiesischer Tausenfüssler. Echt eklig. Auf der Terrasse, um den Pool herum und natürlich auch im Pool. Aber da hat der Roboter gute Arbeit geleistet. Nachmittags sind wir bei schönsten Sonnenschein zum Lac de St Croix gefahren. Immer wieder faszinierend, es ist einfach wunderschön dort. Auch Balou hatte ihren Spass und wurde nicht müde, Stöckchen aus dem Wasser zu holen.Read more

  • Day4

    Tag 4

    August 11 in France

    Nach dem Frühstück sind wir erstmal auf den schönen Markt in Aups gefahren. Da gibt es wirklich schöne Sachen, auch gute Klamotten. Hab mir auch zwei schöne Teile gekauft. "Mein" Schmuckstand war leider nicht da. Habe mir in den vergangenen Jahren schon das ein oder andere gekauft. Naja, am Mittwoch hab ich ja nochmal eine Chance. Nachmittags schön am Pool gechillt (ohne Würmer).

  • Day7

    Tag 7

    August 14 in France

    Nach dem Frühstück erstmal gechillt. Weil ich zu doof für den Aufsitzmäher bin, muss meine Tante das Mähen leider selbst erledigen. Irgendwie fiel mir dabei das Lied ein: Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad.....Abends waren wir downtown, sprich im Ort unten. Jemand hat auf dem Marktplatz alte Chansons von tja, den Namen des berühmten französischen Sängers habe ich vergessen 😢 gesungen. Das Konzert war gut besucht und die Franzosen haben artig mitgesungen. Die Musik war cool, aber es ist natürlich schöner, den man den Text versteht. Aber mit einem leckeren Cocktail in der Hand ist das auch egal 😂Read more

  • Day22

    St-Raphael

    September 19 in France

    So I started the day with the intention of going to Cannes. (Where the famous music festival takes place). Once there I didn't really love the place. It's full of luxury boutiques: Gucci, Prada, etc. and the beach is not that fantastic. So I hopped back on the train to head to St-Raphael. Oh yes. I need to mention that the train broke down again. And we needed to wait an hour for it to be repaired. Why are these trains always breaking when I take them?

    Anywho, this village is super adorable and the hotel I got is gorgeous. Since I am staying with a friend's mom for a few days over the weekend I can splurge on nice hotels for the next 3 nights right! Sylviane put me in contact with her friends mom who lives near Marseille (Aix de provence) so she offered me a room for the weekend since I will be in the area. Yay! :-)

    Again today was the beach (I am getting so brown) and visiting the town. This place is where the richs come. The yatchs here are unreal...

    P.s. Since I have been seeing at least 1 Pomeranian per day since I've been here I started taking pictures of the daily Pom to send to my mom. Thought ide share this one as it looks like Misty.

    14 days until I see you misty ❤
    Read more

  • Day23

    Toulon

    September 20 in France

    Je ne voulais pas partir de mon hotel ce matin tellement jetait bien! Jai pris mon cafe bien tranquille avec les fenetres du toit ouvert et j'avais le soleil qui plongeait sur moi. Ahh. Apres un matin tranquille je me dirige pour prendre le train. Eh oui les amis vous avez bien devinez! Le train est encore une fois en panne🤣🤣🤣. 10:15...10:30...11:00... 11:14 - sa y est - le voila!

    Maintenant a Toulon, je decide de monter dans le telepherique pour voir la ville de la haut. Wow que cest beau. Malheureusement je me suis fait piquer par une abeille la haut qui a unpeu gacher mon fun!

    Temps pour les epiceries! Joublie constament que l'ont dois peser les fruits et legumes afin d'y mettre un collant de prix avant darriver a la caisse! La caissiere me dit que je dois retourner peser mes 2 bananes donc je lui dit de laisser faire. Elle regarde autour et les faufiles dans mon sac en me disant qu'ils sont surment pas si chere de toute facon en me faisant un clin d'oeuil. Lol. Les gens ici sont soit tres gentils ou tres chiant. Il n'y a pas de in between attitude qui serait decrit comme nous sommes les canadiens. Tout les gens ici savent que je suis Canadienne accause de mon broken French j'imagine mais ils disent tous "la quebecoise". Je les laisse faire et leur sourit.

    Bon! La plage m'apelle! Eh oui, je suis rendue une obsedee de plage! Je decide de prendre un traversier qui m'amene aux sablettes- petite isle pas trop loin d'ou je suis. Avec le train, l'autobus et mtn le bateau, mon mal de coeur est a l'agenda 😒

    Quel belle vue en revenant ce soir- beau coucher de soleil et des bateaux de guerre. (J'ai reserver un airbnb tout pres de la gare naval de l'armee). Cest quand meme tres impressionant ces gros machins!

    Demain - Marseille... Deja seulement 4 jours qui me reste a la cote d'azur... Mais j'ai tres hate de voir ma maman a Paris!! 😍😍😍
    Read more

  • Day42

    Am Donnerstag Abend erreichen wir gegen 20 Uhr die Bucht bzw. den Golf von Saint Tropez. Die Wellen werden immer größer je näher wir St Tropez kommen - genauso wie die Yachten, die hier ankern und die Villen an der Küste.

    Im Hafen von Cogolin erhalten wir den weltkleinsten Stellplatz für Shippy und zahlen die bisher teuerste Liegegebühr auf unserer Reise von 26 € dafür. (Wobei wir mit schlimmeren gerechnet haben).

    Gregor hat leider schon den ganzen Tag Nackenschnerzen und kann seinen Kopf kaum drehen - ein Phänomen, dass ich "Schiefhals" nenne. Daher gehen wir abends nur kurz zum Essen raus und flüchten gegen 23 Uhr vor den zahlreichen Mücken zurück in Shippys Kajüte.

    Von St. Tropez selbst sehen wir nicht viel, außer zahlreichen fetten mehrstöckigen Yachten mit Unterbodenbeleuchtung und Garagen sowie Personal zur Reinigung des Beibootes (das in den meisten Fällen größer ist als Shippy).

    Nachts werden wir von Mücken zerstochen und sehen am nächsten Morgen aus wie Streuselkuchen.

    Die 3 wichtigsten Must-Haves für St. Tropez:

    1. Autan
    2. Personal
    3. Unterbodenbeleuchtung
    Read more

  • Day41

    Die neue Folge unseres Reise-Vlogs ist online:

    https://youtu.be/Mjb_rS0fClY

    Bitte teilen, liken, abonnieren.

    Nachdem wir die letzten beiden Tage bzw. Nächte in La Ciotat und Toulon verbracht haben, sind wir jetzt unterwegs nach Saint Tropez (bzw. einem bezahlbaren Hafen in der Nähe).

    Die südfranzösische Mittelmeerküste ist traumhaft schön und definitiv eine Reise wert. Besonders zu empfehlen ist das malerische Städtchen Cassis zwischen Marseille und Toulon mit seinem bunten Häuschen und zahlreichen Cafés.

    Bei unserem Schwimmstopp gestern Mittag haben wir leider unseren Anker 'verloren''. Er war unter eine Pipeline geraten, die durchs Wasser führte und nach mehreren erfolglosen Befreiungsversuchen, riss uns irgendwann das Seil, mit dem wir die Ankerkette verlängert hatten und so mussten wir ohne Anker weiter fahren.

    Heute konnten wir aber in Toulon einen neuen Anker kaufen und sind wieder voll ausgestattet. Außerdem hat Gregor noch einige Verbesserungen an der Großschot und dem Baum vorgenommen, so dass wir nun schneller segeln können - zumindest hoffen wir das.

    Unsere bisherigen Segelversuche gestalteten sich viel einfacher als erwartet und waren sogar ausgesprochen entspannt - was mit unserer erreichten Höchstgeschwindigkeit von 3km/h zu tun haben könnte;-)

    Aber für die nächsten Tage ist auch wesentlich stärkerer Wind angekündigt und mit unserer verbesserten Ausrüstung sollten wir ruckzuck auf Sardinien sein.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Département du Var, Departement du Var, Var

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now