France
Rennes

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 66

      65ème étape ~ Rennes

      October 7, 2022 in France ⋅ ⛅ 13 °C

      Visite de Rennes pour cette matinée fraîche mais ensoleillée.
      Nous ne pouvions pas quitter la Bretagne sans manger les fameuses galettes. Que nous avons trouvé excellentes 😊
      Suivi d’une excellente crêpe en dessert, frangipane pour Chiara et caramel/chocolat pour Florian, accompagnée d’une glace moutarde à l’ancienne.Read more

    • Day 4

      Hauptstadtfeeling und ein altes Seebad

      May 4 in France ⋅ ☁️ 13 °C

      Nachdem wir mit dem Gefühl der Erfolglosigkeit gestern einschlafen mussten 😉, war die Freude beim Checken der E-Mails dann doch groß.. ein Haus das wir angefragt hatten, wurde uns bestätigt.. Nach Fotos und Filmchen ein kleines Traumhäuschen.. wir werden morgen mehr wissen.

      Heute waren wir in der Hauptstadt der Bretagne, in Rennes.. eine schöne Studentenstadt.. viele junge attraktive Männer.. und auch schöne Häuser 😄.
      Es war grad Markt, Samstag halt.. und mitten in der Markthalle steht ein junger Mann und verkauft mit einem kleinen Wagen, aus Pumpkannen Kaffee.. herrlich.. nebenbei verstopfte er den Weg, aber egal..
      und wieder diese Patisserien.. wir genehmigten uns das beliebteste Dessert Fronkreisch‘s, ein Kouign Amann. Keine Ahnung wie das ausgesprochen wird, der Finger war wieder eine große Hilfe.
      Das sind Butterkuchen (ohne Butter 🫣)mit diversen Füllungen … Noisette.. Apfel..ganz lecker..
      Diese moderne Stadt, die tatsächlich ihr Repertoire an den Unis in den letzten Jahren erweitert hat und eine enorme Menge an Fachrichtungen bietet, hat im Stadtkern schönes altes Fachwerk, wo man sich auch fragen kann, ob der Bau-TÜV da einfach weg guckt.
      Pünktlich zum einsetzenden Fisselregen sind wir weiter nach Dinard.
      Diese kleine Stadt ist ein altes Seebad das bekannt für seine alten Villen ist , erhaben über dem Meer. Entsprechend ist das Klientel.. und die Auslagen in den Geschäften. Zum Glück war ein Antiquitätenladen zu.. da hätte ich so einiges unter der Tür durchziehen wollen…
      In einem typisch französischen Diner😄, haben wir ein Croque Monsieur gegessen.. was sonst 😅.
      Zurück in St. Malo haben wir noch einen kleinen Gang am Meer gemacht.. die Sonne hatte heute kaum eine Chance, so blieb sie auch beim Untergang einfach weg.. aber die Stimmung hatte auch was… den Hunden hat sogar das kalte Wasser nichts ausgemacht..
      einige Abgänge von der Promenade sind schon besonders..
      Morgen geht’s weiter 😌
      Read more

    • Day 17

      Leclerc Cleunay

      June 6, 2022 in France ⋅ ☁️ 19 °C

      Gelukkig is de hypermarché van Leclerc wel open. Wat een aangename en grote supermarkt (34 kassa’s)! Heerlijk om in rond te dwalen en bijzondere boodschappen te kunnen doen… ook de bestelling van Mark is “in the pocket”.
      We eten nog een broodje en dan op naar… weten we nog niet…
      Read more

    • Day 11

      Sightseeing in Rennes

      May 19, 2022 in France ⋅ ⛅ 21 °C

      Heute haben wir Rennes besichtigt.
      Und es gab es die erste Galetta complete.
      Schmeckt so was von gut und wird bestimmt noch öfters auf dem Teller liegen.
      Obwohl die Stadt im Krieg stark zerstört wurde, gibt es noch einige schöne alte Fachwerkbauten.
      Sehenswert ist auch die Cathedrale und der Parc du Thabor.
      Der soll angeblich der schönste Parc in Frankreich sein.
      Berühmt ist er durch seine Blütenpracht.
      Obwohl wir erst Mitte Mai haben war doch ziemlich viel verblüht.
      Es wurde aber heute einiges wieder neu angepflanzt.
      Fazit :
      Rennes kann man anschauen, hat aber doch viel Großstadt Flair.
      Da hat uns Vitré doch besser gefallen.
      Read more

    • Day 9

      Rennes, Château du Guildo, Dinan

      July 22, 2023 in France ⋅ ☁️ 23 °C

      Nachdem ich neben einer Schaafswiese aufgewacht bin (eines hat morgens sogar sehr interessiert an meinem Auto geschnuppert 😅). Habe ich die Hauptstadt der Bretagne Rennes erkundet. Und ich muss sagen, diese Stadt hat mir wirklich gut gefallen. Der Parlamentsgebäude, der Große Park, die Stadtmauern, der Fluss und vor allem die schönen Häuserfassaden sind wirklich sehr sehenswert! Ich hätte nicht gedacht, dass diese Stadt so viel zu bieten hat. Weiter ging es zur Fort La Latte und zum Château du Guildo, beide am Meer und beide mit interessanter Geschichte. Vom Château du Guildo sind noch mehr Überreste übrig, was dem Ganzen einen authentischen Eindruck verleiht… So und dann kommen wir mal zu Dinan, die kleine Stadt hat eigentlich nur ein paar tausend Einwohner, aber genau an diesem Wochenende (daher war es gut, dass ich nicht schon einen Tag vorher da war) ist ein riesiges Mittelalter Festival. Schon auf der Straße kommen mir lauter verkleidete Leute entgegen und man, diese Stadt ist auch voll! Aber diesmal stört es mich irgendwie nicht, im Gegenteil, viele sind so toll mittelalterlich angezogen, dass ich fast ein schlechtes Gewissen habe „normal“ rumzulaufen. Die Stadt sieht auch so sehr mittelalterlich aus und so wird diese Stadt durch das Fest zum tollen Erlebnis. Ich füttere mich durch, genieße das Flair, die Kostüme und abends eine tolle Party, die Nacht wird dann von einem starken Regenfall begleitet, aber irgendwie passt es zum mittelalterlichen Feeling 😅. Glücklich falle ich bei meinem Schlafplatz in die Traumwelt, was für ein Glück habe ich bisher, dass ich anscheinend immer zur richtigen Zeit an den Orten war 🤗.Read more

    • Day 13

      Rennes

      August 24, 2023 in France ⋅ ☁️ 23 °C

      So I made it to my first French city. The route I am following doesn't go through the centre (and I was told I wasn't missing much) but it does pass quite a few high-rise buildings. The main photo is Les Horizons which was built in 1970 and has 480 apartments. I think it beats your bog standard block of flats. There are a couple of photos are just views as I walked along the river La Vilaine. The river bank has wide, open paths either side and there were lots of people taking advantage of it; walking, running, cycling, fishing. It had a nice vibe in spite of its urban backdrop.

      Last night I had blister problems. The ball of my right foot was so bad that I was tending to use the outside of my foot instead of the sole. I took advice and finally managed to sort it last night. I'm not going to do many miles today. I want to rest the foot and keep it clean as tomorrow is the start of the path to Nantes. The last photo is my feet getting TLC by one of the lakes to the south west of Rennes.
      Read more

    • Day 4

      Riassunto 26 Luglio (giorno 3)

      July 27, 2023 in France ⋅ ☁️ 18 °C

      Sarà difficile far vedere la mappa ogni volta, ma ci proviamo.
      Abbiamo fatto 10k passi in meno ma li abbiamo fatti con 9kg di zaini in spalla quindi sono molto felice del risultato. Abbiamo visto TANTISSIME cose e abbiamo mangiato in abbondanza.
      Stiamo riuscendo a fare questo viaggio in maniera rilassata e bella, sono contento

      Tot speso oggi: 132.44€
      65.4€ spese varie
      67.04€ ostello + colazione
      Read more

    • Day 44

      Rennes

      September 27, 2022 in France ⋅ 🌬 16 °C

      Eve of the city visit

      Rennes, the capital of Brittany - like the whole of Brittany itself - will always be a rainy place in my memory after today's visit. I have rarely experienced such wet weather, and for so many days in a row. I know that's unfair to the region because the last week of September was wet all over France but it fits the narrative and life isn't always fair. 😃

      In the evening I found a refuge in the forest where I made myself comfortable. There I built myself a cheap second cooker.
      My actual cooker works with petrol and it's a bit complicated to get pure petrol here (or it's expensive). After a few attempts, I was finally able to prepare my dinner and now have a cheap burner variant that has low consumption and also gives me some heat. 🔥

      28 September

      It rains cats and dogs all night and I am glad that the tent is watertight. It will stay like this all morning so there is no reason to get up early.
      In the morning I am woken by a few approaching voices, but I stay in the tent as it is still raining outside and I have no reason to leave the warmth of my sleeping bag.
      I have my breakfast in the shelter and notice that the forest is teeming with young people. Talking to their teacher, I learn that they are learning to orientate and navigate in the forest.

      The actual visit to the city is briefly summarised, as I am in Rennes for quite banal reasons:
      1. buy and change an inner tube, my current one has to be pumped up every few hours. I do this at 'Le Citron 🍋', a bike shop that also offers a café.
      2. I have to do some laundry.
      After that, I roll through the old town and admire the half-timbered houses and street art, then I roll off into the sunset.
      Read more

    • Day 5

      Rennes

      January 2, 2020 in France ⋅ ⛅ 8 °C

      🌆🌃 Rennes
      📍 Département Ille-et-Vilaine, Region Bretagne
      🌍 Frankreich 🇫🇷
      —————
      48• 7‘ N, 1• 41‘ W
      Wetter: Ganztags ☁️, ganz kurz 🌥 aber auch 🌧 4 Grad Celsius, 🌬 15 km/h (eigentlich nicht viel Wind, aber durch die schmalen Gassen zieht es ordentlich; in Kombination mit dem Fisselregen ein sehr herbstliches Feeling ... 🍂 🍁)
      Reisedauer: 3:00 h
      —————
      Happy New Year 2️⃣0️⃣2️⃣0️⃣‼️
      (Zu Beginn sei gesagt, dass unsere vorherigen Erwartungen und der dann entstandene Eindruck leider nicht ganz so korrelieren wie erwartet. Aus diesem Grund gibt es den historische Teil in aller Kürze, das Fazit etwas länger.)

      Rennes, die Hauptstadt der Bretagne, liegt dort, wo die beiden Flüsse Ille und Vilaine (die Region ist nach diesen benannt) zusammenfließen. Anfangs unter dem Namen Condate in der gallo-romanischen Zeit bekannt, wurde Rennes Metropole der keltischen Redonen, von denen sich auch der heutige Name ableitet. Als bekannte Industrie- und Handelsstadt haben viele große Konzerne in Rennes ihren Sitz, wie zum Beispiel der Automobilhersteller Citroën.
      40.000 Studenten besuchen die zwei Universitäten mit angeschlossenen Hochschulen, was der Stadt eine jugendliche und moderne Atmosphäre verleiht.

      Nachdem in den letzten Tagen die Geschehnisse des Zweiten Weltkriegs uns sehr häufig begleitet haben, „kapitulieren“ wir endgültig und „flüchten“ in die größte Stadt der Region, nach Rennes. Von Rennes hatten wir im Vorhinein erfahren, dass es eine sehr gemütliche Stadt mit vielen Fachwerkhäusern, kleinen Gassen und Pubs sein soll. Wir erwischten leider einen wettertechnisch nicht so optimalen Tag, aber für einen Stadttag immer noch besser als an der Küste. 🌫🌊🌪

      Im Gegensatz zu Anziehungspunkten wie Saint-Malo, dem Cap Sizun oder Concarneau sucht man in Rennes einen malerischen Hafen, einsame Strände oder wildromantische Küsten vergeblich.
      Kurzgesagt ist es eine junge, lebenswerte Stadt, geprägt von den Studenten der Universität. Dementsprechend ist die Atmosphäre ideal für einen Abstecher während des Bretagne-Urlaubes oder einen Kurzurlaub allgemein. Die Hauptstadt der Bretagne lernt man am besten auf einem Spaziergang durch das Zentrum kennen. Alle Sehenswürdigkeiten kann man ohne Mühen in etwas mehr als einer Stunde besichtigen, da sich die interessanten Ziele - wie bei vielen französischen Städten - auf die historische Altstadt eingrenzen lassen. Mittelpunkt der Stadt ist der „Place de la Mairie“, wo sich westwärts das Rathaus und im Osten die Opéra de Rennes erheben, architektonisch wirklich einzigartig. 🏛
      Um den bekanntesten Platz von Rennes schlängeln sich viele kleine Gässchen und da fanden wir sie dann auch, die Fachwerkhäuser ... nur leider sehr selten in schön. Schätzungsweise 70 % dieser sehen richtig heruntergekommen und blass aus, dass man doch leicht enttäuscht war; wir fanden nur wenige, für die sich ein Foto gelohnt hat. (Die waren dann aber auch richtig ansehnlich. 🙂🤳🏽)
      Rennes ist eine „junge“, dynamische Stadt, die keinesfalls Hektik ausdrückt, sondern trotz ihrer kompakten Größe im Zentrum in Verbindung mit den 215.000 Einwohnern plus Touristen sehr ruhig geblieben ist (ob das im Sommer auch so ist, können wir an dieser Stelle nicht beurteilen). Aber es hat uns irgendwie nicht umgehauen oder besonders herausragend beeindruckt. Am Ende des Tages ist uns diese Stadt als eine durchschnittlich-französische Stadt in Erinnerung geblieben und der Wow-Effekt der vergangenen Tage blieb - leider - aus (Vielleicht sind wir schon zu verwöhnt ... 🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♂️). Dennoch hat uns die junge, aufsteigende Kultur und die damit einhergehende Leichtigkeit sehr gefallen, weshalb sich ein zukünftiger Besuch im Sommer eventuell anbietet.
      Read more

    • Day 1

      Rennes

      July 30, 2023 in France ⋅ 🌧 18 °C

      Небольшой и малолюдный город, именно этим он и понравился. Есть приятный парк, в котором встретили робота-косильщика и очень много посадок разных травок и прочих растений.

    You might also know this place by the following names:

    Rennes, Roazhon, Condate

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android