France
Saint-Rémy-de-Provence

Here you’ll find travel reports about Saint-Rémy-de-Provence. Discover travel destinations in France of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

12 travelers at this place:

  • Day3

    Saint-Remy-de Provence

    May 20 in France

    Wieder erwartete uns einwunderbarer, sonniger Spät-Frühling oder Früh-Sommertag! Und wieder konnten wir bei schönstem Wetter im Freien frühstücken. Gut dass wir gestern noch Semmeln gekauft hatten, der Bäckerwagen kam heute für uns zu spät..

    Da heute Sonntag war, beschlossen wir erst mal zum nächsten "Super U" zu fahren. Eine gute Idee, so hatten wir alles fürs Mittagessen und Abendessen (lecker Grillen) und auch einen feinen Rosé dabei.

    Auf der Autobahn gabs dann noch zwei "interessante" Dinge. Zum Einen, dass wir doppelt soviel Autobahngebühren zahlen wie Jürgen, liegt halt daran, dass unser Alkoven 3,10 Meter hoch ist, und Jürgens TI etwas darunter ist. Schon eine komische Regel hier in Frankreich. Naja, wenn wir mal beide in Rente sind, werden wir in Frankreich wohl mehr Landstraßen fahren..
    Die zweite Überraschung hatte eine Zahlstelle für Jürgen parat: der Automat schluckte einfach mal seine Kreditkarte.. war dann aber glücklicherweise nach der Barzahlung bereit, die Karte wieder herauszugeben.. bei der nächsten Stelle gings dann wieder sofort..

    Trotz dieser kleinen Dinge waren wir schon um halb 2 in St. Remy am CP "Pegomas" (nachdem unser gewohnter CP "Monplaisier" ausgebucht war..). Doch auch dieser CP gefällt uns sehr gut, als wir ankamen, wurden wir schon mit einer Tafel "für Neuankömmlinge" mit unseren Namen und Platznummern begrüßt, auch eine nette Sache!

    Dann gings auf ein - ziemlich teures - Panache und Kaffee in die Stadt. Am Abend wurde gegrillt und nach dem obligatorischen Kniffel gings um 23 Uhr ins Bett. Morgen ist Ruhetag - ausschlafen ..

    Route: Lac d'Aigubelette - "Super U" - Voiron - Val d'Isere - Valence - Orange - Avignon - Naves - St. Remy de Provence
    CP: "Pegomas" in St. Remy de Provence
    gefahrene Km: 279 - Total: 669
    Km. Stand: 54.859
    Read more

  • Day4

    Pausentag in St. Remy

    May 21 in France

    Nach dem Frühstück in der Sonne der Provence radelten Moni und ich zur 7 Km entfernten Ölmühle "Bournissac". Hier wollten wir schon lange mal hin. Wie fast schon erwartet, lag die Mühle oben am Berg, ein kurzer aber heftiger 12% Anstieg auf Schotter war die Aufgabe. Dafür entschädigte das Anwesen mit schönen Blicken, und auch das - zugegebener Maßen nicht billige - aber sehr gute Olivenöl lohnte die Mühe.

    Rechts und links der Straße blüht der Ginster und viele andere Blumen, es ist eine wahre Pracht! Zurück in St. Remy kamen wir gerade rechtzeitig zum Umzug der Schäfer durch die Stadt. Ein "Meer von Schafen", wie Moni schrieb. Dann radelten wir noch zu unserem "Stamm" CP "Monplaisier" und deckten uns mit dem leckeren Rosé vom CP ein.

    Leider zog Nachmittag ein Gewitter auf, das aber glücklicherweise auch bald wieder abzog. So konnten wir am Abend schon wieder in der Sonne die am CP bestellten und auch dort gegrillten Poulet mit den leckeren Pommes genießen. Mit den Kids dann noch ein wenig Boule spielen, ein wenig Rummikub, ein bißchen Federball, und so ging auch dieser Tag wie im Flug vorbei.
    Read more

  • Day5

    Letzte Vorbereitungen

    July 4, 2015 in France

    Um halb Zwei waren wir zurück in St. Rémy. Der Supermarché gab zwei tolle Forellenfilets her, das Gemüse steuerte der klasse Zeltplatz Laden hinzu, sodass es ein richtiges Festessen wurde!

    Am Nachmittag genossen wir noch den schönen Pool am Platz. Morgen geht es dann los mit der ersten Etappe. Wir freuen uns!

    Essen war super lecker... und Technik muss auch beim Radeln dabei sein :-)

  • Day4

    Saint-Rémy-de-Provence

    July 3, 2015 in France

    Camping Monplaisier - http://www.camping-monplaisir.fr/de

    Nach der problemlosen Anreise mit unserem vollgepackten PKW - wobei soviel ist es ja gar nicht, schließlich machen wir ja eine Radtour mit Zelt und Campingausrüstung - waren wir bald in der Provence angekommen. Gleich ein paar Einkäufe erledigt und dann ging es an die Reisevorbereitung.

    Am Anfang einer Radtour sollte eigentlich immer ein Pausentag sein! Es gibt doch immer etwas zu tun an den Bikes. Zuerst mal musste ich mein Licht reparieren, denn natürlich hatte ich zu Hause beim Vorderrad Ausbau (für den Transport im Auto) vergessen, den Stecker vom Nabendynamo abzuziehen und die Kabel raus gerissen. Dann war die Halterung der vorderen Bremse verrutscht. Aber schließlich waren wir fertig und konnten los zum "Einradeln".Read more

  • Day17

    Zurück in St. Rémy de Provence

    July 16, 2015 in France

    In St. Rémy war wieder mal Markt, ein Glück, so konnte Moni noch alle Mitbringsel für die daheim Gebliebenen besorgen. Und ein kleiner Stadtrundgang musste natürlich auch noch sein. War auch gar nicht schlecht, denn Moni hat ein passendes Gewand für die anstehende Hochzeit von Kati und Jürgen gefunden..

  • Day17

    Letzter Abend in der Provence

    July 16, 2015 in France

    Nachdem uns der Fisch aus dem Supermarché am Vortag so gut geschmeckt hatte, beschlossen wir spontan auf das sonst übliche Abschluss Essen irgendwo in einer Gaststätte zu verzichten und wieder selber zu kochen. Es gab "Loup de Mer" - der wurde Klasse - ein wunderbarer Abschluss der Tour!

  • Day5

    Saint-Rémy ist ein kleines aber fein restauriertes und künstlich auf alt getrimmtes Touristendorf. Die kleinen Straßen und Gässchen sind hübsch gepflastert und man hat den Charme der Altstadt erhalten. An jeder Ecke begegnet man Vincent van Gogh, der hier einige Zeit im Sanatorium verbracht hat.

  • Day13

    Noch eine Wanderung

    May 31, 2017 in France

    Bei Saint-Rémy-de-Provence gibt es einen kleinen See in der Nähe der römischen Ausgrabungsstätten. Hier haben wir vor einigen Jahren schon einmal eine Wanderung gemacht, die wir heute wiederholen möchten. Gut vorbereitet mit einer Authan-Dusche für jeden geht es zunächst stramm bergauf. Als wir zum See kommen, müssen wir zu unserer Enttäuschung feststellen, daß der Weg durch den Kamin, dem Highlight der Tour, gesperrt ist. Wir wollen aber sehen, wie weit man zum Kamin gehen kann. Als wir von weiter oben Stimmen hören, beschließen wir das Verbotsschild, als dumme Ausländer zu mißachten, und setzen unsere Kletterpartie fort. Der Trampelpfad ist stellenweise etwas ausgewaschen, aber der Weg durch den Kamin ist durch Drahtseile gesichert und kann auch von uns leicht bewältigt werden. Nach 1 1/2 Stunden sind wir wieder beim Auto und haben uns eine Dusche gründlich verdient.Read more

You might also know this place by the following names:

Saint-Rémy-de-Provence, Saint-Remy-de-Provence

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now