Zum Arbeiten zu alt, zum Sterben zu jung, zum Reisen topfit 👍
Message
  • Explore, what other travelers do in:
  • Apr19

    Termine, Termine

    April 19 in Germany ⋅ ☁️ 7 °C

    Zu Fuß ging es im Nebelgrau in die Stadt zur Rischmühlenhalle, dem Impfzentrum. Liegt etwas ungünstig für die Straßenbahn.
    Hat nicht lange gedauert, so dass ich danach noch auf ein Schwätzchen bei meinen Ex Kollegen vorbei geschaut habe. Und dann zum nächsten Termin, die Einlagen für die Wanderschuhe beim Orthopädie Schumacher abholen. 7 kmRead more

  • Apr18

    Singapur 2017 und 2019

    April 18 in Germany ⋅ ☁️ 8 °C

    Der Stadtstaat Singapur ist immer wieder eine Reise wert. Auf eigene Faust kann man alles mit U- Bahn, Bumboot oder zu Fuß erkunden.
    Indisches, chinesisches und muslimisches Viertel sind genau so sehenswert wie der botanische Garten, der Singapore Flyer und die Waterfront.Read more

  • Apr18

    Lombok - klein, aber fein

    April 18 in Germany ⋅ 🌧 10 °C

    Das muslimische Lombok ist die letzte unserer Inseln. Wir erleben eine vom Reisanbau geprägte Insel mit dem Fahrrad. Trotzdem sehr abwechslungsreich mit Vulkan, Dschungel und vielen schönen Stränden.
    Aber auch in fast jedem, noch so armen Dorf eine überdimensionierte Moschee, die mit Geld aus Saudi Arabien erbaut wurde.
    Read more

  • Apr18

    Komodo NP

    April 18 in Germany ⋅ ☁️ 11 °C

    Nach der Insel Flores verbringen wir 3 Tage auf einem traditionellen Holzboot. Unser schwimmendes Hotel ist klein, für max. 9 Leute ausgerichtet. Das Leben spielt sich an Deck ab, die Besatzung zaubert uns 3 x täglich ein tolles Menü. Je eine winzige Kajüte für 2 Personen, in der neben dem Bett gerade noch das Gepäck reinpasst. Und dann je ein "Bad" für Männer und Frauen mit Toilette und Dusche, aus der tröpfelnd Süßwasser kam. Aber wer will/ muss schon duschen, wenn man sozusagen den ganzen Tag schnorchelnd im Wasser verbringt.
    Eine faszinierende, bunte Unterwasserwelt im badewannenwarmen Wasser. Das Highlight im Wasser - schnorcheln mit Mantarochen. Sehr große, aber sanfte Riesen mit samtig weicher Haut.
    Wir fahren mit dem Boot durch den Nationalpark an vielen Inseln vorbei. Gehen direkt vom Boot oder von kleinen Sandbänken aus ins Wasser.
    Und gehen nur auf der Insel Komodo an Land. Mit bewaffneten Guides wollen wir die Komodowarane finden, die übrigens sehr schnell rennen können, außerdem auf Bäume klettern und auch schwimmen können. Der Mensch hätte keine Chance und wäre ein gefundenes Fressen.
    Read more

  • Apr18

    Flores - die Unbekannte

    April 18 in Germany ⋅ ☁️ 10 °C

    Flores ist die größte, der von uns besuchten Inseln. Die Insulaner sind hauptsächlich Katholiken, leben aber vielfach nach alten Sitten und Gebräuchen. Wir lernen bei den Besuchen diverser Dörfer alte Handwerkskunst, wie die Ikatweberei bzw. das Brennen von Palmschnaps. Vor allem aber starten wir an verschiedenen Stellen zu Schnorchelausflügen und Dschungelwanderungen. Und wir besteigen zu nachtschlafener Zeit den Vulkan Kelimutu. Ein zauberhafter Sonnenaufgang ist der Lohn.Read more

  • Apr18

    Bali - Insel der Götter

    April 18 in Germany ⋅ ☁️ 9 °C

    Bunt, quirlig, lebensfroh - ein Leben im Einklang mit den Göttern. Viele Tempelanlagen und eine wunderschöne Landschaft erwarten uns. Am Anfang der Reise ein kleines Hotel in Sanur und als Zwischenstopp, bevor es nach Lombok geht, eine Lodge im Inselinneren inmitten der Reisfelder. Außerdem lernen wir bei einem Kochkurs die Zubereitung typischer Gerichte.Read more

  • Apr18

    Indonesien 2017

    April 18 in Germany ⋅ ☁️ 8 °C

    Drei Inseln, die unterschiedlicher nicht sein könnten werden unser Ziel.
    Die Insel der Götter - das hinduistische Bali mit seinen Tempelanlagen macht den Anfang, bevor wir auf die Insel Flores fliegen. Katholisch geprägt, noch wenig touristisch erschlossen, aber mit Landschaft vom Feinsten. Schnorcheltouren stehen genau so auf dem Programm wie Dschungelwanderung und Vulkanbesteigung.
    Danach verbringen wir 3 Tage auf einem traditionellen Holzboot im Komodo NP. Eigentlich mit dem Kopf unter Wasser, schnorchelnd. Und landen an auf der Insel Komodo, dem gleichnamigen Waran auf der Spur. Faszinierende und furchteinflößende Urzeitechse zugleich.
    Nach einem Zwischenstopp auf Bali verbringen wir die letzten Tage auf dem muslimischen Lombok. Überdimensionierte Moscheen und tolle Badestrände erkunden wir mit dem Fahrrad.
    Und überall lecker Essen, diverse Reisgerichte, frische Früchte und einheimisches Bier.
    Für jede Insel gibt's ein eigenes Kapitel. Deshalb hier erstmal einige allgemeine Fotos.
    Read more

  • Apr17

    Schwarzeiche - Lauchagrund

    April 17 in Germany ⋅ ☁️ 5 °C

    Heute morgen ging es mit dem Bus nach Bad Lauchstädt. Zuerst eine Runde im Kurpark, mit Teich, Schloss und Goethe-Theater immer wieder sehenswert. Danach führte uns unser Weg immer an der Laucha bzw. streckenweise auch an der Schwarzeiche, ebenfalls ein kleines Flüsschen entlang bis nach Schkopau. Unterwegs gab es das Schloss Bündorf und die dortige Kirche zu sehen, allerdings nur von außen. Ein sehr schöner Wanderweg/ teilweise Radweg , nur unterbrochen von der Querung der ICE Trasse bzw. A38. Am Ende der Strecke befindet sich das Schloss Schkopau, heute Hotel. 15 kmRead more

  • Apr16

    Japan 2016

    April 16 in Germany ⋅ ☁️ 8 °C

    Nach einigen Reisen in arme Länder wünscht sich mein Mann eine Rundreise mit etwas mehr Zivilisation bzw. Komfort. Und was liegt näher, als Japan. Das Land des Lächelns, ein Land der Superlative, in dem Tradition und Moderne so dicht beieinander liegen.
    Tempelanlagen und kleine Schreine wechseln sich ab mit Beton, Glas und Stahl. Hightech, die uns fasziniert und gleichzeitig manchmal überfordert. Das beste Beispiel
    - Toiletten mit Warmwasser Popospülung und Heißluft zum Trocknen, doch wie bedienen? Alles mit japanischen Schriftzeichen.
    Traditionelle japanische Unterkünfte, in denen wir Kimono tragen und im Onsen badend, japanische Reinigungsrituale befolgen. Und wehe, man vergisst die Toilettenschuhe An- bzw. Auszuziehen. Wandern - in den japanischen Alpen ist vergleichbar mit Deutschland.
    5 Jahre nach Fukushima, dessen Katastrophe die Japaner schmerzlich an Hiroshima und Nagasaki erinnert, erleben wir in den 3 Wochen vor allem hilfsbereite, nicht Englisch sprechende, aber immer lächelnde Menschen. Feiern gemeinsam Hanami, das Kirschblütenfest.
    Wundern uns über den enormen Verpackungsmüll, weil alles bereits Verpackte noch mindestens 1x verpackt wird. Genießen die Annehmlichkeiten des technischen Fortschritts, alles gibt es aus Automaten. Heiße und kalte Getränke ebenso wie T- Shirts, Unterwäsche und Socken.
    Eine Reise mit kleinem Gepäck, in jedem Hotel sind neben Hygieneartikeln, Rasierer, Hauslatschen und Nachthemden! auch einfach zu bedienenende Waschmaschinen und Trockner für die Gäste vorhanden.
    Und das leckere Sushi nicht zu vergessen.
    Unsere Stationen waren: Tokyo, Ueda, Hiroshima, Takamatsu, Osaka, Kyoto, Nara, Ito, Tokyo.
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android