Germany
Germersheim

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

11 travelers at this place

  • Day8

    We Travel Under the Radar

    August 28, 2017 in Germany ⋅ ☀️ 28 °C

    We are already up to day three of the Bike/Barge section from Mainz to Basel. Due to almost non existent wifi on the boat I cannot access the Internet until we arrive in Paris in a few days time. In the meantime we are all having an amazing time. The weather has been superb for riding (25 to 28C) and clear blue skies every day. We are so thankful that we did not get the excessive heat that many parts of Europe have been experiencing.

    Last week there was a serious incident on the Rhine where a river cruise boat collided into 3 boats that were triple moored. The police have now banned all multiple moorings on the river and this has caused some confusion in the industry. For us it has just added an extra layer of interest, so we are not greatly concerned.

    We began our cycling by riding into the centre of Speyer. We found a large crowd of American tourists gathered outside the huge cathedral. I somehow let slip a derogoratory comment about Donald Trump and was promptly confronted by one of the Americans who apparently though that Trump was the best thing that had ever happened to his country.

    After cycling to Sonderheim we reboarded the boat to sail to Rastatt-Plittersdorf. The mixture of cycling and cruising is really quite magical and gives ample time to relax and enjoy the varied experiences along the way.
    Read more

  • Day61

    Long distance hiking

    May 16, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 20 °C

    Zeit ist relativ, Distanzen sind es auch und da ich heute relativ viel Zeit habe, laufe ich eben, relativ lang - so ist der Plan, als ich um 10.00 Uhr das Haus verlasse! Das Wetter spielt mit, ich möchte nach längerer Zeit mal wieder Strecke mache und ansonsten stehen für heute keine Optionen an.

    Der Rhein ist das Ziel und wenn mich meine Füße soweit tragen ( die Zehen sind vorsichtshalber schon getaped ), im Rundkurs wieder zurück nach Hause - je nach Tagesform.

    Ein kurzes Stück geht's entlang auf der gewohnten Corona-Runde, dann durch den kleinen Ort Graben und auf einem wenig befahrenen Radweg durch weites Land bis nach Rußheim - 1. Pause nach 12 km.

    Wenig später, stehe ich unerwartet am Naturschutzgebiet "Rußheimer Altrhein-Auen". Die Frage, ob ich weiter auf dem Radweg gehen, oder die Abkürzung durch die Auen nehmen soll, stellt sich mir nur kurz - ich habe genug von asphaltierten Wegen!

    Das riesige Gebiet bietet großes Potenzial, sich richtig darin zu verlaufen, aber die Natur ist toll! Als einziger Fußgänger weit und breit, komme ich mir fast etwas verloren vor im Auenwald-Dschungel. Das üppige Grün ist dicht und verschluckt alle Geräusche, so daß der breite Strom weder zu hören ( wenn nicht gerade ein Binnenschiff vorbei fährt ), noch zu sehen ist, obwohl Google Maps anzeigt, daß er direkt vor mir liegt. Und dann plötzlich, stehe ich doch vor dem Rhein - geschafft!

    Ein mehr zufälliger als geplanter Rundkurs, führt mich zwei Stunden später wieder nach Rußheim zurück - 2. Pause nach 22 km.

    Der weitere Weg nach Graben, ist der Gleiche wie am Vormittag - viele Kilometer auf Radwegen immer an der wunderschönen "Pfinz" entlang. Der glasklare Bach ist definitiv einen Besuch wert und bedient konsequent alle Rheintal Klischees - inklusive jeder Menge Störche.

    Nachdem Graben abermals durchquert ist, befinde ich mich wieder im Wald auf meiner Corona-Runde - 3. Pause nach 31 km.

    Langsam werden meine Füße müde, aber die Knie halten und mein Rücken macht sich nur dezent bemerkbar - heute läufts!

    Als die Sonne untergeht, geht meine Wohnungstüre auf. Es war ein sehr langer Wandertag mit vielen neuen Eindrücken - schön war's und mit meiner Laufleistung bin ich auch zufrieden. Da sollte es ja nachher mit dem Schlafen klappen..... 😴😴😴!
    Read more

  • Day9

    And then on to Germeheim

    August 28, 2017 in Germany ⋅ ☀️ 24 °C

    The ride to Germeheim was lovely and very flat – most of the time we were riding with fields on one side (corn, zucchinis, onions and Brussel sprouts) and forests on the other – it was just lovely. We paused briefly by the river for lunch and then carried on into Germeheim where we found that the boat had not arrived. Douglas and I decided that we would be a long time sitting on the boat in the afternoon so we had ride in and around the town and found an interesting church with scallops on the doors which seemed to be made of an interesting type of forged metal. We then rode on down the river for several km’s enjoying the pleasant sunshine and cool breeze off the water. We paused to soak our feet in the Rhine which is apparently a Ghostrider Tradition. The boat arrived but could not moor for some time so by the time it could there was little time before we would have to move on (and presumably get fined if we overstayed). Thus, the Ghostriders pitched in and soon had the bikes all stowed – it was impressive to see how the crew virtually threw the bikes up a steep ramp on to the top deck. Then it was time to shower and enjoy a cuppa and cake in the lounge before the 6pm briefing – yet again there seems to be mooring issues – we will not be starting at Pittersdorf now but at the lock at Ifferin, this means our ride is 36 rather than 40km, but yet again – what can you do? Suck it up and peddle on!!! Then at 6.30 it was up onto the sundeck for a BBQ – yummy salads, fish and fruit salad and icecream to follow – headed off for an early night with a very full tummy!!Read more

  • Day10

    Tag 7 // Auf zu Mama

    August 26, 2016 in Germany ⋅ ☀️ 29 °C

    Fast die Hälfte für heute haben wir hinter uns. Speyer und Germersheim sind passiert. Nächster Halt: Wörth

    Ach ja, es ist heiss.
    #fahrradtroll

You might also know this place by the following names:

Germersheim