Germany
Neckargemünd

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 6

      Straße Gesperrt

      July 15, 2023 in Germany ⋅ ☀️ 26 °C

      Wat een mooie route vandaag. Vooral in de ochtend was het genieten met betrekking tot de temperatuur. In de middag was het heet; rond de 32 graden.

      Aan de neckar is het prachtig. Na elke bocht in de rivier verandert het decor. Wel was er een stuk afgezet. Ik haalde net twee mountainbikers in op een heuveltje en zag dat de weg was afgesloten. Hekken ervoor en een groot bord met ‘Straße Gesperrt’. Ik kijk gelijk op de kaart om te zien hoe ik hier omheen moet rijden. 2 km was ongeveer afgezet en om de route te kunnen vervolgen moest ik een route bovenlangs nemen, oftewel klimmen. Ik ben mij mentaal aan het voorbereiden en op hetzelfde moment komen de twee fietsers, een vader met z’n zoontje, bij hetzelfde punt. Die vader was wat corpulent en ik wist gelijk, die gaat niet nog verder omhoog fietsen. Hij duwt het hek opzij en wuift naar z’n zoontje. Ik vraag of dat wel kan en hij reageert met: “We go and see”.

      Ik volg het paar en de eerste 50 meter lukken prima, maar dan zien we een graafmachine waar we onder door moeten en verderop is 30 meter grond weg. Aan de overkant zagen we een fietser die langs de richel aan het lopen was. Dit niet zonder gevaar, want het stukje waar die op liep was bij de afgrond en de grond was los zand.

      Wij gingen rechtsom. Samen hebben we zijn fiets gedaan, daarna mijn fiets en toen hij z’n zoontje. Het was even spannend, maar we hebben onszelf kilometers omhoog bespaard. Hierna kon ik mijn route vervolgen. Eindbestemming is Bad Wimpfen. Morgen een pittige etappe ⛰️
      Read more

    • Day 1

      Von Engelberg an den Neckar

      June 17 in Germany ⋅ ☁️ 21 °C

      Dann bin ich mal wieder weg - zu Fuss! Leider nicht wie geplant während 10 Wochen auf der Via Alpina von Triest in die Schweiz. Gesundheitliche Gründe führen dazu, dass ich relativ kurzfristig für Mitte Juli einen operativen Eingriff vorziehen muss. Dann soll die Alpenquerung halt warten! Gesundheit zuerst!😉
      Vorher will ich jedoch noch etwas in Bewegung bleiben. Und da war doch was! Ja klar, die Fussball-EM in Deutschland, meinem Mutterland! Die Idee ist schnell geboren, Wandern und Fussball zu kombinieren, yeah!

      Ab morgen Dienstag bin ich nun auf dem Main-Stromberg-Weg nordwärts von Neckarsteinach nach Frankfurt zu Fuss unterwegs mit dem Ziel, am Sonntag 23. Juni beim Public Viewing am Mainufer auf den Sieg der Schweiz gegen Deutschland anzustossen! Träumen erlaubt...!😉 Unterwegs nun - das idyllische Mittelgebirge Odenwald und jede Menge Musse für Fussball! 🌳⚽️ Die Wetterprognosen für die kommende Woche sind warm und wechselhaft! Mal schaun, wie es ausgehen wird!😉

      Heute reise ich per Zug von Engelberg via Heidelberg an den Neckar. In der "Vierburgenstadt" Neckarsteinach habe ich ein Zimmer gebucht. Am Nachmittag erkunde ich die kleine sehenswerte Altstadt und mit einer kleinen Wanderung die 4 Burgruinen (aus dem 12./13. Jh.), 3 davon öffentlich zugänglich. Immer wieder erfreuen wunderbare Ausblicke auf den Neckarbogen.

      Tradition muss sein, vor allem wenn es in Deutschland um Kaffee und Kuchen geht!🫠 Auch das Znacht bei Sonnenschein auf der Schwanenterrasse schmeckt, mit Blick auf das "Schwalbennest".

      Und dann die erste Überraschung an der Fussball-EM. Die Slowakei besiegt mit viel Herzblut und Glück den haushohen Favoriten Belgien! David gegen Goliath! Geschichten, die der Sport schreibt! Die Fussballstimmung hier in Neckarsteinach hält sich noch in Grenzen. An der Bar komme ich mit dem Besitzer Ali ins Gespräch. Mit seinen Eltern als Kind aus dem Irak geflüchtet, kämpfte er vor ein paar Jahren für ein freies Kurdistan vor Ort. Beklemmend, seine Fotos! Einmal mehr bin ich dankbar, in einem freien, demokratischen Land zu leben. Tragen wir Sorge dazu!
      Read more

    • Day 23

      Oct 12 - Relaxing in Eppelheim

      October 12, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 20 °C

      It was nice to recharge our batteries by sleeping in until 8:00 a.m. Peter and Doug walked to the bakery and got breakfast provisions - fresh buns and a huge chocolate croissant. The four of us talked and had a lovely, long, leisurely breakfast. We did some morning shopping to restock the refrigerator since Angela has been away for a week.

      It was a lovely, sunny day so we drove to a little nearby town called Neckarsteinach and went for a great long walk of about 5 miles. We wore off the health effects by having the type of Linzertort that is popular in this area. It’s much heavier, but has the same tasty raspberry filling.
      Read more

    • Day 3

      Vierburgenstadt Neckarsteinach

      January 4 in Germany ⋅ ☁️ 8 °C

      Nachdem es dann doch zu viel Neckar wurde, haben wir entdeckt, dass Neckarsteinach Vierburgenstadt genannt wird, und sind deshalb den Berg hochgegangen. Die Mittelburg ist offensichtlich bewohnt, und man durfte dort nicht hinein. In der Hinterburg wohnt aber niemand mehr, und wir konnten sogar auf den Turm hinauf.Read more

    • Day 3

      Neckarsteinach

      May 30 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

      Meine Nacht war super. Ich bin früh in die Federn. Ich wache zum Klang des Regens auf und drehe mich nochmal rum, mach Brimmelbrumm.
      Der Regen lässt nach und es klart auf. Also beschließe ich aufzustehen.

      Meine Gastgeber haben ein Schneckenzuchtprogramm am laufen. Mein Zelt ist voll mit denen, und meine Schuhe auch. Mmmm.
      Ich Eumel habe mein Zelt scheiße abgespannt. Das Oberzelt ist nicht sauber von der Bodenwanne getrennt und Wasser tropft rein. Zum Glück liegt mein Sunhoody so, dass er das Wasser komplett aufsaugt und es nicht durchs Zelt läuft. Also bekomme ich auch noch gleich eine Art Morgendusche.

      Zusammenpacken, Zelt entschnecken, Dankesbotschaft hinterlassen und ab in den traumhaften Morgen. Dunst zieht aus den Wäldern auf. Ich steige auf zum Breitenstein. Es geht den Kamm entlang und dann wieder hinab auf Pfaden nach Eberbach.
      Ich gehe an drei geschlossenen Bäckern vorbei und will mich schon mit dem Besuch bei der Tanke abfinden, als ich doch eine geöffnete Konditorei finde. Also rein da, Kaffee und Rührei bestellt, einen zweite Kaffee hinterher und als Dankeschön noch gleich das Klo benutzt.

      Nach Erbach geht es auf halber Höhe am Hang zur Gammelsbachmündung, dann wieder hoch zum Bösen Berg und wieder hinab zum Gretengrund. Dem Bach folgend setzt Regen ein, den ich im "Grünen Klassenzimmer" aussitze. Ich bekomme sogar kurz Gesellschaft von einem Spaziergänger.

      Es geht hinauf zum Tannenkopf, ich gehe ein Stück auf der Höhe, vorbei am Steinernen Tisch und es folgt ein schöner Abstieg über einen felsigen Pfad zum Schloss, an der ich kurz pausiere und dann nach Hirschhorn. Ich habe alles, also gehe ich weiter.

      Natürlich bergauf und zwar auf den Darsberg. Dieser ist ein ziemlich langgezogener Bergrücken, dem man komplett folgt. Das dauert und hier oben treffe ich kaum Leute, trotz Feiertag. Schließlich erreiche ich den Hohen Darsberg (eine Art Gipfel) und den kurzen Abstecher zum Goethe Ausblick. Hier sehe ich runter nach Neckarsteinach.

      Der Neckarsteig geht über den Bergkamm ein Stück zurück, vorbei am Standesamt (das aussieht wie ein Schloss) und dann hinab wieder auf Pfaden nach Neckarsteinach.
      Von hier macht der Neckarsteig noch eine kleine Schlaufe zur Ruine Hinterburg

      Ich habe mich in eine Art Sackgasse manövriert. Ich habe gut km in den Knochen, sitze im Neckartal und müsste nun mindestens noch über den Ort Dilsberg, um einen Schlafplatz draußen zu finden. Nach 31 km Vorgestern und 40 km gestern machen sich meine Haxen doch ziemlich bemerkbar. Ich beschließe also noch an Neckarsteinach vorbei und über das Wehr zum Campingplatz Unterm Dilsberg zu gehen. Dann sind es heute 35 km und morgen noch 20 nach Heidelberg. Ist zwar nicht der Plan gewesen, aber was soll's...
      Read more

    • Day 650

      Mammutmarsch Heidelberg

      June 4, 2022 in Germany ⋅ ☀️ 26 °C

      Heute morgen ging es 5.30 Uhr aus dem Bett für Papa. 6.50 Uhr Abholung. 8.00 Uhr Start zum Marsch. 42 km, 1060 Höhenmeter galt es bei sommerlichen Temperaturen zu bewältigen. Gefühlt 100% Luftfeuchtigkeit und bis zu 26 Grad im Schatten waren durchaus eine Herausforderung. Trotzdem war nach einer Laufzeit von 7 Stunden und 34 Minuten das Ziel erreicht. Geile Strecke kann ich nur sagen.

      Der Rest der Family chillte am Bus direkt am Wasser.
      Read more

    • Day 3

      Campingplatz Heidelberg

      June 18 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

      Nachdem Günter mit semi-guten Nachrichten vom Cubehändler in Aglasterhausen zurück gekehrt ist, haben wir uns auf den Weg nach Heidelberg gemacht. Der Abschied fiel uns schwer, da wir die einzigen Bewohner des Stellplatzes Schwarzach waren. Nur die vielen Tiere leisteten uns Gesellschaft und diese Ruhe......

      Kontrastprogramm Heidelberg:
      Wir stehen direkt am Neckar (was die Hälfte der Mitreisenden etwas beunruhigt) und machen uns gleich auf zum Bus, der direkt am CP losfährt. Danke der perfekten Einweisung der netten Mitarbeiterin vom Platz finden wir uns sehr gut zurecht.

      Wir steigen im Zentrum aus, fahren mit der Zahnrad-Seil- Elektro- Bahn (der Antrieb erschließt sich uns nicht...) zum Schloss und besichtigen dasselbe sowie das Apothekenmuseum, größte Fass und die Anlage. Es geht multikulti zu und überall wuselt es.

      In der Altstadt finden wir ein nettes Lokal, um Rast zu machen. Wir sitzen, essen und beobachten und stellen fest, dass wir jetzt genug unter Menschen waren.

      Wir finden auf Anhieb den passenden Bus zurück und nach ein kleinen Abstecher im Rewe sind wir froh, beim Emil anzukommen, um jetzt in Ruhe die Sonne und den Schiffsverkehr zu genießen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Neckargemünd, Neckargemuend

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android