Germany
Stahlbrode

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 19

      Zurück von Rügen: Binz nach Stahlbrode

      May 25, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

      An Miittwoch, den 25.5. ist zunächst ganz ruhiges Wetter. Es geht zurück zu dem Ort, von wo aus es nach Rügen ging. Ich lege aber für den Rückweg Wert drauf, einen anderen Weg zu wählen. Die ausgemachte Route geht nur unvermeidliche 3 km über Straße, die für Radfahrer nicht geeignet ist, sagt die Rügen-Radkarte, die ich in Binz erworben habe. Sie kostete einige Euro extra, hilft mir aber einen angenehmen Weg zu finden, was sich auch bewahrheitet. Schon in Binz beginnt eine, ich nenne sie mal Premium Radroute auf geteertem gutem Weg an einem kleinen „Binnen“ See entlang. Ein Regenschauer stoppt die Fahrt unter einem Baum, noch fast in Binz. Und ich warte die 10 Minuten mit einer Familie unter einem ausladenden Baum. Weiter gehts 3 km durch Felder bis die Bundesstraße kommt. Ich bin vorinformiert und weiß, dass 3 km Bundesstraße kommen, die ich zügig dahin radle. Dabei bin ich so auf zügig eingestellt, dass ich an dem Punkt 200m vorbei radle, an dem es von der Bundesstraße abgeht. Der ist aber zugegebenermaßen schwer zu erkennen ist. Mit meinem schwer beladenen Rad zu wenden, ist etwas umständlich, erst recht auf einer Bundesstraße, also dauert das eine Weile. Aber Zeit spielt ja auf dieser Reise eine eher untergeordnete Rolle. Zur „Belohnung“ fängt es an zu regnen. Erstmalig auf der ganzen Tour packe ich das Regenzeug aus, da es so aussieht, als könnte es heftiger und länger regnen. So mit Regenzeug bin ich ziemlich regensicher und zur Belohnung bewahrheitet sich meine Prognose, es schüttet bisweilen wie aus Kübeln - macht nix, ich hab‘ ja Regenzeug an. Zwischendurch mache ich mal Rast auf einer nassen Bank - auch das macht nichts.
      In PUTTBUS wechselt mein Weg von kleinen Straßen auf einen ehemaligen Bahndamm, vielleicht ein eine ehemalige Trasse des „Rasenden Rolands“. Man stelle sich da bitte nicht die Luxus-Bahntrassen aus dem Sauerlandes, dem Kreis Soest oder dem Ruhrgebiet drunter vor - nein handelt sich hierbei um einen Teil, des deutschen Fahrrad-Weitwanderweges D2. Der Name lässt großartiges vermuten. In meiner Realität ist es eine Art Offroad Fahrradweg, etwas aufgeweicht vom Regen, aber dank meiner etwas breiteren Reifen kann ich überall herfahren, komme so gut wie nicht ins Rutschen. Und irgendwann genieße ich die relativ langsame, aber keineswegs langweilige Fahrt. Nach 10 km komme ich nach Garz, einem der ältesten Orte von Rügen. Wie anders das Bild, das mir der fortgesetzt etwas beschwerliche Weg bietet, auch durch diesen Ort, als der schnellere Weg über die relativ stark befahrene Autostraße. Ich bin auf den Geschmack gekommen. Hin und Wieder geht es in zackigen Hakenschlägen über sehr kleine Wege. Das braucht alles Zeit, aber auch so komme ich langsam ans Ziel. Ich fahre durch die Ortschaft „Schabernack“, bestehend aus 9 Häusern. Danach fahre ich durch Groß-Ostrau. Bei dem Ort steckt das „groß“ ausschließlich im Namen. Da der Ort nicht wirklich groß ist, genehmige ich mir ein kleines Nickerchen neben der Zubringer Straße, da dort ein gemähter Wiesenstreifen als Radweg dienen soll, den ich nicht als Radweg aber als Ort für ein Nickerchen frequentiere. Dann komme ich auf die Zubringerstaße zur Fähre. Ich weiß mittlerweile, dass sie 3,60€ kostet und fahre bei nahezu wellenloser Ostsee über nach Stahlbrode, auf dem Campingplatz bezahle ich noch meine 5€ Schulden von vor 3 Tagen, was bei mir auch ein gutes Gefühl hinterlässt. Da ich ziemlich zeitig ankomme, bin ich zunächst noch alleine auf der Zeltwiese. Wie anders das Bild zu fortgeschrittenerer Stunde, denn am kommenden Tag ist Vatertag und viele Menschen kommen auch mit Rädern, aber als Gruppe, an. Zwischendurch packt mich mal das Grausen, das nächste Auto steht knapp 2m neben meinem Zelt. Krawumm Autotür zu, Autotür auf und krawumm die andere Tür zu. Das nächste Zelt ist noch näher. Ich stecke mir nachts meine Ohrstöpsel rein und schlafe trotz allem wie ein Murmeltier.
      Read more

    • Day 14

      Burzeltag in Glewitz

      June 30, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 20 °C

      Heute werden wir von widrigen Winden am Weiterfahren gehindert. Dafür Fährfahrt nach Stahlbrode mit der Hoffnung auf Geburtstagskuchen.... 🙈😳😭.Morgen früh früh Abfahrt Richtung Karlshagen😁

    • Day 2

      Rügen fast immer im Blick!

      September 11, 2022 in Germany ⋅ 🌙 15 °C

      Während des Frühstücks auf der Aussenterasse unseres Hotels erfuhren wir, daß vor 2 Tagen Stralsund von einem  enormen Gewitter, 2 Stunden lang lahmgelegt wurde! Die Auswirkungen konnten wir auf unserer heutigen Tour staunend betrachten! Es muss unglaublich geregnet und gestürmt haben, der Weg war in Teilen kaum zu erkennen!
      Die erste Hälfte verlief ab Stralsund über denkmalgeschützte Kopfsteinpflasterwege aus DDR Beständen! Diese herrliche Buckelpiste war eigentlich eine großartige Allee mit teilweise uraltem Baumbestand!
      Dann führte uns ein alter Trampelpfad über nasse Wiesen nach Niederhof und wir waren endlich wieder an der Ostsee, genauer gesagt an dem Gewässer zwischen Rügen und dem Festland!
      Zuerst verlief der Weg durch einen wahren Urwald, mit einer großen Menge an umgestürzten Bäumen! Der Weg war nicht gesperrt aber es wurde davor gewarnt ihn zu begehen!
      Direkt anschließend tauchen wir für fast 2 Stunden in einen tollen Schilfgürtel ein! Es regt sich kein Lüftchen und es herrscht eine atemberaubende Stille! Ein schmaler Pfad windet sich durch diesen wunderbaren Wald, hier und da gibt's kleine Brücken die uns über einige Gräben helfen! In einer Entfernung von kaum 2 km haben wir immer Rügen im Blick! Ein paar Segelboote, ein paar Wasservögel, alles ist ruhig!
      Kurz vor unserem CP entdecken wir einen riesigen Baum der vor langer Zeit umgefallen ist und direkt am Ufer liegt! Eine willkommene Sitzgelegenheit, denn Bänke haben wir seit Stunden nicht gesehen!
      Dann kommt auch schon unser CP in Sicht, er hat holländischen Charme und auch holländische Preise, 22 € mit allem drum und dran!
      Im nahen Hafen gibt's noch ein ordentliches Selbstbedienungs Restaurant, die Molenstube! Wir essen natürlich Fisch und kommen mit einem Menschen ins Gespräch, der in einem Reisebüro arbeitet!
      Der steht mit seinem gerade gelieferten Teller in der Hand, mindestens eine halbe Stunde bei uns am Tisch und fragt immer wieder ungläubig, ihr lauft einmal um die ganze Republik, so etwas habe ich ja noch nie gehört, schreibt ihr ein Buch? Der Mann war völlig aus dem Häuschen, dann zog es ihn mit dem mittlerweile kalten Teller nach Hause, da wartete nämlich seine Mutter auf das Abendessen!🤣
      Sachen gibt's!
      Nach 106 Tagen 2032 km!
      ( Luftlinie bis Polen 70 km )
      Read more

    • Day 35

      Sundhagen - Dannenberg an der Elbe

      June 26, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 26 °C

      45.108 km (4.599 Reisekilometer)

      Wir verabschieden uns nun endgültig von der Ostsee und fahren ins Landesinnere. Die Ränder der Straßen werden immer trockener, bis sie schließlich wie Stroh aussehen. Bei Dannenberg an der Elbe gibt es einen Campingplatz der zu dem städtischen Freibad gehört. Der Eintritt zum Freibad ist im Preis von 19,50€ inbegriffen. Dannenberg hat kleine Geschäfte und wir können endlich mal wieder in einer Buchhandlung mit deutschsprachigen Büchern stöbern. Das Essen können wir nur mit der EC-Karte bezahlen: "Nein, VISACard nehmen wir nicht an". Wieder einmal merken wir, das Deutschland ein totales Entwicklungsland ist, bezüglich Kartenzahlung und Digitalisierung. Kein Wunder, dass die Deutschen lieber mit Bargeld zahlen, wenn Kartenzahlung oft nicht möglich ist. Der Kontoauszug bei unserem Girokonto ist unendlich lang bei dieser Reise, weil wir auch die kleinsten Beträge mit Karte zahlen konnten. Zum Teil konnte man in Kirchen sogar die Kerzen per QR-Code oder App zahlen.
      Den schwülen Abend verbringen wir unterm Tarp lesend und im Bett mit einer Serie auf dem IPad. Die Tage sind wieder deutlich kürzer - Ende Juni in Deutschland.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Stahlbrode

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android