Germany
Unter-Hambach

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
27 travelers at this place
  • Day1

    Nicht mega sondern giga

    September 18 in Germany ⋅ ☀️ 16 °C

    Ich habe sage und schreibe noch die ganze Wohnung geputzt, ehe ich losgetigert bin - als lonely Rider. Einmal Pfalz im Herbst muss sein, notfalls allein. Die Hürden sind hoch, bei Pforzheim 7 Kilometer stop and go, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. In Burrweiler trinke ich den ersten Federweißen und nehme gleich welchen mit. In Hainfeld gibt es einen Direktverkauf - Kürbisse, unschlagbar groß, unschlagbar rund, unschlagbar preiswert. Ich nehme zwei Monde mit - mein Eingangsbereich zuhause will herbstlich geschmückt werden. Dazu Äpfel, Zwiebeln, Kartoffeln, Secco. Der nette Verkäufer hilft mir, alles ins Auto zu laden.
    In Maikammer Weinprobe. Ich stoße zu einer Gruppe, die schon den halben Nachmittag sitzt und das Sortiment mehr oder weniger durch hat. Einer der Männer fragt die Küferin, was er mit so Raritäten machen soll, Weißweinen von 1978, die in seinem Keller verkommen. Deren Antwort: verkochen oder Essig draus machen. "Sofern es keine Auslese ist", füge ich grinsend hinzu, "die hält länger." Mit zwei Flaschen Scheurebe, sowie Gewürztraminer und Spätburgunder ziehe ich von dannen. Ich fahre auf die Kalmit, die höchste Erhebung der Pfalz, 650 Meter (ungefähr). Vom Parkplatz aus gibt es drei Wege, einen für Rollstuhlfahrer, einen für Treppensteiger, einen für weder noch, den nehme ich. Bizarre moosbewachsene Felsformationen, steingewordene Urzeittiere, bewachen den Wald. Nach kurzer Wanderung bin ich an der Kante, wo jeder jeden grüßt und eine Wandergruppe mit Musik aus der Konserve Krach macht: "In dä Palz geht dä Parrer mit dä Peip in die Kerch... " Die Aussicht in die Rheinebene ist nicht mega sondern giga. Noch ist es warm - ich ziehe mein Buch raus - und wird dann im Handumdrehen eisekalt. Beim Weggehen verlangt ein Wanderer, der da noch sitzt, ich müsse vorher noch seinem Kumpel Küsschen geben, das bringe Glück. Das ziehe ich lachend in Zweifel und mich damit aus der Affäre, beschleunige auf dem Weg zurück zum Auto aber dennoch den Schritt, man weiß ja nie. 13 Grad, als ich losfahre.
    Letzter Akt: Abendessen in einer Riesen-Strauße in Edenkoben: Saumagen mit Sauerkraut, dazu Gewürztraminer. Hier trägt keiner mehr Maske, Corona scheint vorbei, die Stimmung steigt mit steigendem Alkoholkonsum ins Unermessliche...
    Read more

    Julian Müller-Enßlin

    Sehr sehr schön 😍 ich wäre gerne dabei gewesen bei Wanderung, Weinprobe, neuem Wein und Straußenwirtschaft 😋

    Guntrun Müller-Enßlin

    Hätte dich auch gerne dabei gehabt 😍

     
  • Apr26

    Zeter Berghaus

    April 26, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 9 °C

    Op weg naar Peter zijn we weer de Mussbach overgestoken..
    Daarna met hem een mooie boswandeling in een van de grootste aaneengesloten bosgebieden van Europa , en lekker streekeigen eten in het Berghuis met een sigaar en een lokale Brandy toe. Daarna hebben we slot Hambach bezocht: de bakermat van de Duitse democratie.
    In Mussbach wilden we nog een biertje nemen, maar geen kroeg te vinden die open was. Pas om 17.00 uur! En dat in Duitsland : vinden we onvoorstelbaar.
    Dan maar bij Peter thuis en teruggelopen naar huis via de wijnvelden, En wie weet waarom een strook geploegd wordt en de andere niet??
    Read more

    Een mooie reis. Zie jullie snel en dan horen we het allemaal 😘

    4/26/19Reply
     
  • Jul23

    Deutsche Weinstraße - Teil 2

    July 23, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Am dritten Tag hatten wir uns vorgenommen mehr über das berühmte Hambacher Fest (Anno 1832) zu erfahren und waren in einem Museum auf dem zugehörigen Schloss. Dort liegt die Wiege der deutschen Demokratie und der Ursprung unserer heutigen Nationalflagge. Auch bei einer Verwandten von Franzi kamen wir vorbei. Sie besitzt ein Weingut, dessen Rebensaft wir verköstigt und auch großzügig eingekauft haben. 
    Am vierten Tag waren wir etwas im Pfälzer Wald wandern. Die dortigen Sandsteinformationen erinnern an die sächsische Schweiz. Es war recht entspannt. Auf dem Rückweg in die Wohnung sind wir nochmal eine kurze Strecke durch Frankreich gefahren, um das deutsche Weintor (NS-Hintergrund) zu besichtigen. Die Grenzregion geht fließend ineinander über. Wir haben ein Grenzschild gesehen, was mitten durch eine Wohnsiedlung verläuft. 
    Am Samstag sind wir wieder abgereist. Nur 3h Fahrt plus Pausen braucht es, um zurück in München zu sein. Die Fahrt war problemlos, auch wenn die Straßen durchaus voll waren. 

    Damit war auch der Urlaub beendet. Alles in allem, war es eine sehr abwechslungsreiche, erholsame aber auch informative Zeit. Schön wars. Urlaub in Deutschland und Umland hat sich wiedermal gelohnt. Cheers!

    Eric hat am Abend noch seinen besten Freund Daniel eingesammelt. Weiter geht's für die beiden (und 8 weiteren Freunden) nach Slowenien zum Kajak fahren.
    Read more

    Antje Martens

    Schöne Berichte und Bilder. Danke liebe Franzi und Eric. 💕

    9/4/20Reply
     
  • Day6

    Hambacher Schloss

    May 21 in Germany ⋅ ☁️ 15 °C

    Heute ist es sehr windig aber trocken. Wir machen eine Tour zum Hambacher Schloß.

    Rein gehen wir nicht,aber auch von außen sehr sehenswert mit phantastischer Aussicht.

    Das Restaurant hat auch auf, allerdings darf man nur auf die Terrasse sitzen. Wir bestellen uns zwei Teekänchen, die sind aber bei dem Wind sehr schnell kalt und als eine kräftige Böe kam, wurde eine Tasse runtergefegt und ist zerbrochen.Read more

  • Day6

    Kalmit und Felsenmeer

    May 21 in Germany ⋅ ☁️ 13 °C

    Weiter wollten wir zum Kalmit, dem zweit höchsten Berg der Pfalz mit 673m.

    Oben ist ein großer Antennenmast und eine Schänke, wo wir mit Test etwas zu trinken und zu essen bekamen.

    Zu Fuß ging es weiter zu dem Felsenmeer:

    „Ca. 251–243 Millionen Jahre alt sind die Gesteinsbrocken im Pfälzer Felsenmeer, die auf einer Strecke von etwa 800 Metern auf dem Kamm des Hüttenbergs liegen.“

    Ein toller Weg führt erst durch das Felsenmeer und zurück geht es unterhalb entlang.

    Als wir wieder am Womo waren, sind wir 4,42 km und 160 Höhenmeter mit bis zu 12% Gefälle gelaufen.
    Read more

    Jürgen Dr. Ries

    Seht ihr, so schön ist unsere Heimat! Das ist die Pfalz, Gott erhalts!

    5/21/21Reply
    Jürgen Dr. Ries

    Auch wir werden uns morgen zur ersten Ausfahrt aufmachen, ins schöne Frankenland

    5/21/21Reply
     
  • Day15

    Kalmit

    September 30, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Heute ging es auf den Kalmit. Eine wunderschöne Wanderung durch einen „verträumten Wald“, durch das Felsenmeer. Die letzten km bis zur Kalmit Hütte gingen fast von alleine... nach 7 km hat man Hunger.
    Überraschung 😂😂. Die Hütte hat zu... nicht nur wir guckten etwas enttäuscht.
    Ok, ein Schluck Wasser, kurz die schöne Aussicht genossen und dann ab den Berg runter.
    Das Schützenhaus von Maikammer konnte dann unser Loch im Bauch stopfen.
    Wir fuhren dann nach Rhodt, da wollten wir Kaffee trinken und Kuchen essen. Unsere favorisierte Kaffeestube hatte keine Plätze draußen ( ich vergaß zu erwähnen, wir hatten heute sommerliche Temperaturen) und drinnen wusste sie nicht wann was frei wird...
    wir bekamen noch unseren Kaffee und Kuchen, machten dann noch einen Abstecher zum Weingut Grieß, ehe wir unsere Füße nach 16 km hoch legten.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Unter-Hambach