Germany
Waldbreitbach

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 3

      Etappe 3 - Peterslahr - Waldbreitbach

      May 16, 2021 in Germany ⋅ 🌧 13 °C

      Der Tag fing mit Sonnenschein an und ca 150m von meinem Nachtlager der Halfwaypoint😀
      Dann direkt der lange Tunnel nicht nur mit Licht am Ende des Tunnels sondern einem Fotoshooting für Wäsche🤣(Kann man Gänsehaut mit Fotoshop glätten?🤣)
      Danach ging es auf den ersten der vielen Singletrails. Am Ende des ersten Weges eine wunderschöne Wiese auf der Frodo direkt das Reh entdeckt hat, losstürmte und mich hinterherschleifen wollte🤣
      Weiter geht's-aber verdammt-nachdem ich in Neustadt gefrühstückt habe und Wasser aufgefüllt hatte (also 3 kg mehr) meinte diese Etappe doch glatt alle Höhenmeter der Tour auf sich zu vereinen.
      Beim ersten Regen hat ein dicker Baum uns geschützt (ich habe mich bei ihm ordentlich bedankt). Mit einsetzen des 2. Regens erreiche ich zeitgleich eine Schutzhütte-läuft doch super👍
      Nach vielen wunderschönen km entlang oder oberhalb der Wied - ein Hagelgewitter. Schnell so ca 500 m zurück da war doch ein Unterstand-in dem Moment hätte ich am liebsten aufgehört🙄
      Aber das Gewitter hat sich verzogen, ca 3 km später habe ich eine kleine Hütte gefunden für die Nacht-somit ein rundum wunderbarer Tag👍
      Erkenntnis des Tages: ich muss entspannter mir Regen werden🤣
      Read more

    • Day 22

      Über dem Nebel

      September 26, 2023 in Germany ⋅ ☀️ 10 °C

      Was soll ich sagen, wenn die Sonne durch die grosse Tür reinscheint und durchs Fenster wieder raus, um den Nebel im Tal wegzubrutzeln, aus dem ich gerade im ersten Gang emporgeklettert bin. Aber an der Stelle, in der Atmosphäre ein Frühstück einzunehmen ist unvergesslich.Read more

    • Day 673

      15. und vorletzte Etappe

      August 18, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 21 °C

      Strauscheid nach Waldbreitbach.

      579m rauf
      628m runter

      Durch den Wald die Strecken sind wunderbar und bieten auf der Höhe wunderbare (Weit)Blicke auf die andere Seite, in Täler und Orte.
      Auf der Weisenfelser Ley kann man fast die "Wiedschleife" sehen, wären im Blickfeld nicht so viel Büsche ☺.

      Es folgt was später 1050m "Eiskanal"-waldweg in kontinuierlichem Abstieg. Aus Kurve 8 wären wir fast rauskatapultiert worden, dann kamen sogar noch 9 und 10 bis man auf dem Waldweg endete 😁 !
      Wiedweg und WS laufen stückweise wieder identisch, trennen sich und führen wieder zusammen, bis sie sich in Roßbach in zwei verschiedene Wege aufteilen.

      Morgen noch die letzten kleinen 15 (oder so) KM, dann haben wir in 3 Abschnitten 235 KM Westerwaldsteig abgeschlossen.
      Read more

    • Day 21

      Ruhrpot endgültig gekenzelt

      September 25, 2023 in Germany ⋅ ☁️ 15 °C

      Wenn es soooo schön ist sollte man nicht weiterziehen sondern verweilen. Vor allem wenn es absolut von nichts und Niemandem abhängig ist ausser von einem Selbst.
      Also hiergeblieben, jeden Augenblick aufsaugen und genießen. Ja klingt vielleicht alles etwas übertrieben. Wenn ich aber mit überhaupt keinen festen Erwartungen losfuhr , wurde ich sehr oft positive überrascht.
      Nur das zwei maligne Umziehen aufm Platz schenke ich mir das nächste mal. Dann kenne ich auch die besten Stellen und bin vorgewarnt wenn eine Männergruppe einen Pavillon aufbaut und davor die Bierkisten stapelt.
      Ich habe durch Zufall beim suchen nach einer richtigen Toilette diesen sehr ruhigen an einem leise dahinplätscherndem Bächlein gelegenen Campingplatz gefunden, und konnte nicht widerstehen hier zu bleiben, obwohl ich mich seit beginn der Fahrt auf den Landschaftspark in Duesburg gefreut habe. Na ja, die drei Bullis mit einem extra Pavilion hätten mir vielleicht zu bedenken geben können. Aber genau gegenüber war der letzte freie terrassenartige Stellplatz für Reisemobile, mit perfekter Größe. Ich hatte leider den Biervorrat der Jungs nicht gesehen, und als laut über das holen den „Bassbox“ diskutiert wurde, dämmerte mir was. Aber ich dachte, dann brauche ich nicht weiter Ihren Frauengeschichten lauschen. Das war natürlich eine falsche Annahme, da sie ja wegen der Musik jetzt lauter sprechen/ gröhlen mussten….
      Allerdings waren wir zu Pfingsten auch wohl öfters lauter, mit vielen Freunden im grossen Vorzelt oder sogar am Anfang im THW Zelt.
      Ok. Deshalb hab ich den Jungs auch nicht die Party versaut, sondern still und leise alles im Dunkeln eingepackt, Markise eingerollt, Fahrad angeschnallt und bin davongerollt.
      Aber nur ca, 150/200 m weiter bis zu dem Stellplatz auf einer weitläufigen Wiese neben dem einzigen Niederländerischem Wohnwagen der dort stand.
      Den Rest des Problems war mit ner halben Flasche von dem Neuen Wein gelöst, der an den Milionen von Rebstöcken gehangen hat an denen ich vorbeigefahren bin.
      Auf einen Tip des Platzwarts hin bin ich noch mal weiter auf eine Art Landzunge gezogen, und hatte die fast alleine für mich. Da genoss ich dann auch noch zwei sehr entspannte Tage, bevor es endgültig wieder in den Norden ging. Aber als Abschluss gehts ja noch in den Zirkus. Wehe wenn das keine tolle Vorstellung wird, bei dem Aufwand ein „Papierticket“ zu erstellen🙂
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Waldbreitbach

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android