Greece
Vráchos Ortholíthi

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
13 travelers at this place
  • Day5

    Angelókastro erklimmen

    September 26 in Greece ⋅ ☀️ 24 °C

    Über die Bergdörfer Lakones und Makrades, sowie Krini gelangt man zu der von weitem sichtbaren 300 m hohen Burg Angelokastro.

    Ihre Ursprünge liegen im 12./13. Jahrhundert, aber im 18. Jahrhundert verfiel die Burg mehr und mehr zu der heutigen Ruine. In Zeiten der Belagerung diente sie bis zu 3000 Menschen als Zufluchtsort. Erhalten sind die Außenmauern, eine Zisterne, Gräber und eine kleine Gipfelkapelle.

    Man muss sie zu Fuß erklimmen, gefühlte hunderte von Stufen aus unebenen Steinen und manchen kleinen Kletter-Passagen.. Gutes Schuhwerk ist für einen sicheren Tritt sehr empfehlenswert. Nur die ersten Höhenmeter liegen noch im Schatten. Heute, am Sonntag, müssen wir keinen Eintritt zahlen.

    Oben hat man einen phänomenalen Blick auf die Bucht von Paleokastritsa und viele kleinere malerische Buchten. Diese Aussicht kann für den geflossenen Schweiß während des Aufstiegs um die Mittagszeit mehr als entschädigen.
    Read more

    Petra Hielscher

    Fantastische Farben!

    9/26/21Reply
     
  • Day6

    Paleokastritsa Beach and Angelokastro

    August 18 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

    Looking for something to do in Corfu, websites and travel blogs sooner or later recommend Paleokastritsa. And while the landscape with pine forests and rocky seaside is indeed beautiful, the masses of people come as a shock. A bit disappointed, we enjoy a late lunch and - nevertheless - dare to go for a quick dive into the crystal clear water.
    We decide to start our drive home. But not before having stopped by Angelokastro, a Byzantine castle offering a splendid view over the waters below. Happy with our days work, we head back to our hotel in Agios Stefanos.
    Read more

  • Day6

    Raining Day

    May 11, 2017 in Greece ⋅ ⛅ 19 °C

    Mit Sonne wurden wir am Morgen geweckt, leider hat es sich dann nach dem Frühstück zugezogen und sollte laut Wetterbericht auch nicht mehr aufziehen. Also Sachen gepackt und ab mit dem Auto Richtung Angelokastro.

    Von der einst uneinnehmbaren byzantinischen Festung Angelokastro bei Krini sind heute nur noch die Ruinen übrig. Die im 13. Jh. erbaute Burg spielte eine wichtige Rolle bei der Verteidigung Korfus und bot vielen Flüchtlingen zur Zeit der türkischen Invasionen ein Versteck. Hinter den Festungsmauern steht die Kapelle der Erzengel Michael und Gabriel und daneben befinden sich Reste von Felsengräbern.

    Uns gefällt es dort sehr, weil man einen tollen Ausblick hat, u.a. auf Paleokastrisa (ein Kloster). Leider fing es kurz vor unserem Ziel an zu nieseln. Tapfer fuhren wir weiter und machten uns auf den Anstieg zum Angelokastro. Oben war es leider nicht wirklich schön. Das passende Wetter fehlte deutlich. Als es dann auch stärker zu Regnen anfing, haben wir den Rückzug gewählt. Die Treppen abwärts waren durch den Regen schon recht rutschig. Über Agios Georgios sind wir dann Richtung Hotel zurück gefahren.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Vráchos Ortholíthi, Vrachos Ortholithi, Βράχος Ορθολίθι