Honduras
Utila

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day41

      Honduras Utila - Open Water Tauchkurs

      January 20, 2020 in Honduras ⋅ 🌧 26 °C

      T: Honduras war eigentlich nicht in unseren Reiseplänen enthalten, aber da wir die Unterwasserwelt und die Tauchkurse mehrmals empfohlen bekommen haben, entschieden wir uns dazu, einen Tauchkurs dort zu machen. 😎

      In Utila angekommen stellte sich natürlich die Frage, welche der zig Tauchschulen wir aufsuchen sollten. Die erste Schule wollte uns jeden Morgen um 6:30 Uhr mit einem Boot aufs Meer rausschicken 😳
      6:30 Uhr? Hallo? Wir sind hier im Urlaub! 😜
      Also lieber zur nächsten Schule weiter.
      Es war aber mittlerweile schon abends 20 Uhr und es hatte nur noch "Paradise Divers" offen.

      Dort angekommen, waren wir etwas von der anderen Einstellung... sagen wir mal... überrascht. Der englischsprachige "Obertauchlehrer" hatte lange, weiße (gebleichte?) Haare und schien durchaus schon das ein oder andere Getränk zu sich genommen zu haben. Ob seine roten Augen nur vom Salzwasser her rühren, weiß ich nicht genau. Glaub ich aber irgendwie nicht 🤭
      Auf Grund seiner Verhaltensweisen hatten wir ihn spontan "Scratchy" getauft 😅
      Rund um uns herum waren überall Hängematten, in denen Tauchschüler, die dort in den Gemeinschaftsschlafräumen schliefen, abhingen. Im "Büro" sah es so chaotisch aus, wie in einem Kinderzimmer, welches 4 Wochen nicht mehr aufgeräumt wurde.

      Eigentlich wollten wir direkt wieder umkehren, aber dann kam einer der deutschen Tauchlehrer zu uns und erklärte alles etwas professioneller. Wir ließen uns dann doch zu einem Bierchen überreden und waren am Ende überzeugt: das sollte unsere Tauchschule werden 👌
      Sicherlich waren die Tauchboot um 13:15 Uhr statt 6:30 Uhr auch ein wichtiges Argument für uns 😁

      Unsere Entscheidung haben wir auch nicht bereut! Die gesamte Truppe war sehr professionell während des Unterrichts und bei den Tauchausflügen aber abends für jeden Spaß zu haben. 😏

      Einmal im Monat werden auf Utila die neuen Tauchlehrer gefeiert. Die Location der Party ist wirklich einmalig. Gestaltet von einem Künstler gibt es ein ganzes Areal in Utila, welches wie eine Märchenwelt aus Mosaiksteinen aussieht. Dazu gibt es auf dem ganzen Grundstück große, alte Bäume mit Baumhäusern und dazwischen gespannten Brücken. Ein DJ legte dann in einem der Baumhäuser die passende Musik dazu auf.
      Auf Bildern lässt sich die gesamte Szenerie nicht einfangen aber es war tatsächlich höchst beeindruckend für uns. 🙏

      Utila hatte schöne Tauch-Spots, große Delfinansammlungen und malerische kleine Inseln drumherum. Insgesamt wäre es aber keine Insel für mich, um mich dort niederzulassen. Nach 3 Tagen hat man eigentlich alles relavante gesehen und normale "Clubs" oder städtischen Flair sucht man vergebens. Die Insel ist so klein, dass quasi Jeder Jeden kennt.
      Nach 6 Nächten geht es für uns nun nach einem kleinen Zwischenstopp auf Roatán weiter nach Costa Rica.
      Read more

      Traveler

      Servus ihr beiden ja so kann man es aushalten 💪🏽👍😎

      1/28/20Reply
      Traveler

      Chchch 🤣🤣Ich bin dein Vater chchch

      1/28/20Reply
      Traveler

      Alles richtig jungs 💪🏽👍🏽👌😎😎😎😎

      1/29/20Reply
      Traveler

      😂

      1/29/20Reply
       
    • Day825

      Divemaster Woche 3 - Babyschildkröten 🐢

      December 5, 2021 in Honduras ⋅ ☀️ 26 °C

      Klar, eigentlich sollte ich wohl mit unserem Highlight der Woche anfangen, den super süßen Schildkröten-Babys, die wir diese Woche auf ihrem Weg ins Meer geleitet haben, aber ich denke ich beginne dann doch lieber klassisch am Anfang der Woche:

      Unsere Woche startete mit einem Advanced Open Water Course, was für Christoph und mich bedeutete wir konnten unseren Deepdive-Part für den Divemaster absolvieren und unserem geliebten Halliburton Wrack noch einen ausgiebigen Besuch abstatten. Der obligatorische und zugleich riesige Grouper (Zackenbarsch 80kg+) der das Geschehen über dem Laderaum überwacht und die grüne Riesenmoräne, die im Steuerhaus residiert, waren ebenfalls wieder mit dabei! Und als wäre das nicht genug ging es für uns außerdem am Dienstagabend auf unseren ersten Nightdive in Utila. Die Bedingungen hätten nicht besser sein können, abnehmender Mond und Sternenklar - Perfekt, um die Biolumineszenz zu bestaunen! Hierzu haben wir am Ende unseres Dives alle unsere Taschenlampen ausgemacht und als sich unsere Augen an die Dunkelheit gewöhnt hatten, begann es um uns herum zu funkeln und zu blitzen. Jede unserer Bewegungen unter Wasser verwandelte sich in ein Funkenfeuerwerk - Es war einfach unglaublich ✨
      Abgerundet wurde unser Abend dann in der Tranquila Bar mit dem legendären Tequila-Tuesday! Nicht umsonst wird im Youtube-Video "If you come to Utila" (https://youtu.be/LX-H-zF9PJ4) vorm Tequila-Tuesday gewarnt, denn der nächste Tag war für uns zum Glück Tauchfrei und alles andere als ein Zuckerschlecken... Und auch wenn der Dj nicht wirklich grandios war, haben wir es so genossen mal wieder richtig abzudancen!

      Am Donnerstag ging es für mich dann zum ersten Mal raus zum Lionfishing (Feuerfisch-Jagd). Feuerfische sind eine invasive Art aus dem roten Meer und währen die wunderschönen Fische dort heimisch sind, haben sie hier einfach keine natürlichen Feinde und zerstören in der ganzen Karibik die Riffe. Dementsprechend stehen sie frei zum Abschuss und wir haben uns in zwei Gruppen auf die Jagd begeben. Es gibt Hunter mit Speeren, Spotter, die versuchen möglichst viele Feuerfische zu sichten und mich den Keeper - Erinnerte mich irgendwie an die Divingvariente von Quidditsch! Meine Aufgabe, war es die erlegte Beute einzusammeln und mitzunehmen, ohne mich dabei an einem der giftigen Stacheln zu pieksen! Am Ende des Dives hatten wir insgesamt vierzehn  Feuerfische und ich keinen Stich ergattert, die wir zum Sonnenuntergang in drei köstliche Ceviches verwandelten 🤤!

      Der Tag hatte bereits grandios begonnen, aber Utila schafft es dann doch noch eine Schüppe draufzulegen.... Ich war grade im Gym am trainieren als mich Nadiya aus dem Shop unter unserer Wohnung auf dem Handy anrief und meinte "Janina Glenn just called me, the Baby Turtles are hatching!". Dann ging alles ganz schnell, ich rannte zur Divebase, wo Christoph grade am Ende des Kurses, in dem er assestierte, aus dem Wasser kam. Als sein Instructor aber "Babyturtles" hörte, wurde Christoph direkt sämtlicher Pflichten entlassen und wir saßen im nächsten Tuktuk Richtung Pumpkin Hill Beach am anderen Ende der Insel. Vor Ort angekommen war das Nest noch fast komplett geschlossen und man konnte lediglich ganz leichte Bewegungen am Rande des Loches wahrnehmen. Wenig später öffnete Glenn dann mit Handschuhen das Nest, in dem er ein wenig Sand von oben wegschaufelte und das Wunder nahm seinen Lauf! Wo erst nur wenige Babyschildkröten sichtbar waren regte sich schnell immer mehr und das gesamte Nest verwandelte sich in eine bewegte Masse aus Babyschildkröten. Instinktiv krabbelten sie alle aufeinander in Richtung Meer, bis es die erste raus schaffte und so den Weg für die anderen ebnete. Super unbeholfen und teilweise mega erschöpft schafften es 95 Babyschildkröten an diesem Tag ins Meer und zwei Tage später holten wir noch einmal weitere fünf aus dem Nest, als wir die Eischalen zählten. Das mitzuerleben war einfach unglaublich und ist mit nichts, was wir bisher erlebt haben zu vergleichen. Ich habe immer noch ein Strahlen ins Gesicht getackert, wenn ich an diese super süßen tapsigen Babyschildkröten denke! Für mich ist einfach ein Traum in Erfüllung gegangen 🐢💕

      For better Video-Quality checkout Youtube: https://youtu.be/uzF69fdifGs
      Read more

      Tizian Wagner

      Genial! 😍

      12/5/21Reply
       
    • Day69

      Utila : scuba diving

      July 24 in Honduras ⋅ ⛅ 29 °C

      Just a few sample pictures sent by one of the other divers who was smart enough to bring a Go Pro with them.

      I absolutely loved doing the open water and the advanced open water scuba diving course, meaning I can now dive to 30meters depth.

      The highlights were the night dive, shipwreck dive and seeing all the wildlife. I was fortunate enough to see a couple green sea turtles, some puffer fish, a few sting rays and moray eels as well as one nurse shark.

      Sadly I didn't go out the day where a different group got to swim with a pod of dolphins, but you cant get everything.
      Read more

      What a fabulous experience [Nan and grandad]

      8/16/22Reply
      Traveler

      That’s looks awesome Frank xx

      8/28/22Reply
      Traveler

      it was an amazing experience x

      8/29/22Reply
       
    • Day189

      Underwater Vision - Utila

      September 18 in Honduras ⋅ ⛅ 29 °C

      Último día en Utila, la despedida. 10 días, 2 cursos de buceo y una nadada con delfines, 2 buceos en un naufragio y uno nocturno. Underwater Vision pasó de ser una actividad de 4 días a una estadía de 10. Armamos un grupo muy grande que pasó a ser medio una familia. Las fotos y videos hablan por sí solas.

      En el medio se ahogó mi celular, así que ampliaremos con el resto de las fotos...
      Read more

      Traveler

      Muchas veces, cuando algo no está previsto, termina siendo bárbaro!!!

      9/18/22Reply
      Traveler

      que raro resulta no ver mate en un grupo de jóvenes!!!

      9/18/22Reply
      Traveler

      Que divertido!!!

      9/26/22Reply
       
    • Day132

      Copán Ruinas, Útila & Tegucigalpa

      October 13, 2019 in Honduras ⋅ 🌧 29 °C

      Den Zwischenstopp in Copán nutzen wir zur Besichtigung der Maya-Ruinen. Da wir aber mittlerweile so viele gesehen haben, sind wir eher von den umher fliegenden Guara-Vögeln begeistert. Am nächsten Morgen fahren wir auch schon weiter nach La Ceiba und nehmen die Fähre auf die Karibikinsel Útila.

      Bei ÚtilaWaterSports buchen wir Tauchkurse (Philipp - open water / Tessa - advanced open water) und die Unterkunft ist gleich mit drin. Die Insel ist eine ehemalige britische Kolonie und ist Teil des großen karibischen Riffs. Die Familienstämme der Bewohner gehen auf afrikanische Sklaven und berühmte Piraten (Captain Morgan) zurück, was zu einer ganz eigenen, sehr witzig klingenden Mischung aus Englisch, Spanisch und Slang führt.
      Wir genießen das Tauchen, die Unterwasserwelt und die Atmosphäre sehr.

      Auf unserem Weg nach Nicaragua ist Honduras' Hauptstadt Tegucigalpa unser nächstes Ziel. Leider vermittelt sie uns ein nicht so sonderlich sicheres Gefühl und wir schlendern nur durch die Innenstadt, besuchen das Museo para la Identidad Nacional und abends geht's zur Kinopremiere von Metallica S&M2.
      Read more

      Traveler

      👍👌

      10/15/19Reply
      Traveler

      Bzw beim Diving 👌

      10/15/19Reply
       
    • Day266

      Scuba duba do..... ch nicht!

      December 27, 2021 in Honduras ⋅ ☀️ 26 °C

      Wir sind nun auf der Insel Utila, der unbestrittene Tourismussuperstar von Honduras. Es heißt es ist der weltweit beste Ort um zu Tauchen und weltweit der günstigste um dies hier zu lernen. Sowohl Kai als auch ich sind voll heiß drauf und buchen deswegen direkt ein Appartement für einen ganzen Monat, mit dem unbedingten Willen hier so richtig tauchen zu lernen. Obwohl die sehr beliebte Insel wegen Sylvester picke packe voll mit Tauch-und Apres-Tauch-Party-Touristen ist und es eigentlich kein einziges freies Bett mehr gibt, haben wir so ein verdammtes Glück und ergattern trotzdem dieses ganze Appartement, was mit 250 Dollar für einen Monat auch noch voll günstig ist. Außerdem finde ich es richtig gut, meine eigene, voll ausgestattete Küche zu haben, um endlich mal wieder was eigenes zu kochen. Die Vorfreude ist groß auf das Kommende. Wir melden uns direkt am nächsten Tag bei der Tauschschule an und beginnen den Open-Water Padi, was soviel bedeutet, dass man erstmal "nur" bis 18m runter darf. Die Theorie ist nicht allzu schwer und nach 3 Tagen geht's dann erstmalig mit Tauchgerätschaft ins vielversprechende karibische Meer. Ich merke direkt, das wird nix bei mir. Kurz vor einer Panikattacke breche ich alles ab. Eigentlich habe ich mir fest vorgenommen, es am nächsten Tag in einer 1:1 Sitzung mit meinem deutschen Tauchlehrer Chris noch einmal zu probieren, aber ich kann mich nicht mehr überwinden. Die Angst vor einer Panikattacke unter Wasser lähmt mich, es überhaupt noch einmal zu probieren. Die Euphorie ist bei mir der unüberwindbaren Angst gewichen und deswegen habe ich so schnell aufgegeben. Kai hingegen schafft den Tauchschein zwar, wird aber direkt im Anschluss sehr krank. Er bekommt Fieber und kämpft mit heftigen Problemen mit seinen Ohren. Eigentlich beinhaltet der Tauchkurs auch noch zwei kostenlose Tauchgänge. Aber er wird diese auch nachdem er wieder fit ist immer weiter aufschieben und bis zum Ende unserer Abreise nicht mehr in Anspruch nehmen. Tja! So doof kann's laufen. Der gesamte Plan, Tauchlehrer und Tauchlehrerin auf einer karibischen Insel zu werden ist hinüber. Nun müssen wir wohl doch zurück ins trostlose Deutschland in den Lock-Down und bei Regen hoffen, dass wir keine Depressionen bekommen. Ich gebe zu, dass das nun auch etwas übertrieben ist..... Tauchlehrer/In wollte keiner von uns beiden werden.
      So jetzt sind wir nun mit unserem (Nicht-)Talent einen Monat auf der Tauch- und Partyinsel Utila eingebucht und wissen nicht allzu viel mit uns anzufangen. Das Tauch- und Feierpublikum auf der Insel ist jung, häufig amerikanischer Herkunft und tauch-besessen. Kontakte knüpfen fällt deswegen schwer, da es eigentlich gar keine thematischen Überschneidungen gibt. Wir erkunden deswegen in unserem gemieteten Golfcart (davon fahren hier unzählige rum) alleine die Insel, aber die hat neben der grandiosen Unterwasserwelt für Taucher nicht allzu viel anderes zu bieten. Es gibt kaum Strand, keine richtigen Wanderwege und tagsüber ist es viel zu heiß um spazieren zu gehen. Dafür gibt es gefühlt 50 Tauchshops und 50 Bars. Das war's. Alle Backpacker, die hier sind, lieben die Insel und niemand wird müde, dies immer wieder zu betonen und zu feiern. Jeden Tag trifft man auf der Insel Leute, die, nachdem sie hier ihre Tauchausbildung gemacht hatten und in ihre Heimat zurückgekehrt waren, dort alles verkauften und ohne Rückflugticket nach Utila zurückkehrten. Kai und ich geben uns schon auch immer wieder Auswandererträumen hin, aber Utila soll es bei uns irgendwie nicht werden. Wir sind hier in eine doch etwas langatmige Lethargie verfallen. Nachdem Kai für sich selbst auch definitiv beschlossen hat, seine eigentlich bereits bezahlten Tauchgänge verfallen zu lassen, hält uns hier auch nichts mehr. Naja, außer das wir das ebenfalls bereits gezahlte Appartement zwei Wochen verfrüht abgeben, aber irgendwie war dieser gesamte Plan rund ums Tauchen lernen ein recht kostspieliger Misserfolg. Trial and error, würde ich sagen. Weiter geht's beim raus finden, was Spaß macht und was eben doch nicht....
      Read more

    • Day185

      Tauchen bei Utila

      June 7, 2021 in Honduras ⋅ ☀️ 29 °C

      Die ganzen Strapazen und ungewohnten sowie eher unangenehmen Übungen (Taucherbrille unter Wasser absetzen, Luftversorgung unter Wasser wechseln etc.) haben wir gemeistert. Die ersten Übungen in begrenztem Wasser waren recht nervenaufreibend und logischerweise gab es noch nicht viel zu sehen, außer ein paar interessiert vorbei schwimmenden Fischen. Doch schon am nächsten Tag änderte sich alles komplett. Zum ersten richtigen Tauchgang - weiterhin mit Übungen - ging es schon mitten hinein ins Korallenriff und auch die weiteren Übungstauchgänge waren immer spektakulärer. Mit jedem Mal im Wasser konnten wir das Riff mehr genießen, bis wir endlich unsere ersten beiden richtigen Fun Dives in bis zu 18m Tiefe unternehmen konnten. Und was soll man sagen? Die Fun Dives hatten ihren Namen redlich verdient! Endlich ohne Übungen im Wasser einfach hinabtauchen und das Riff und dessen Bewohner bewundern. Ein wahrlich schöner Anblick.Read more

    • Day625

      Utila Halbzeit

      April 5, 2019 in Honduras ⋅ ☀️ 28 °C

      Zwischen Tauchgängen, Yogastunden und guten Freunden stelle ich mir nach einem Monat auf Utila die Frage "Und was jetzt?".

      Meine Ausbildung ist so gut wie abgeschlossen und ich kann die meisten Tauchgänge aus Spaß an der Freude absolvieren. Morgens um 6h gebe ich Yogastunden auf dem Bootssteeg (leider konnte ich noch nicht allzuviele zum frühen aufstehen motivieren) & die Freundschaften, die ich auf dieser Insel geschlossen habe, fühlen sich bereits wie "wir kennen uns seit dem Kindergarten" an. Meine Wohnung ist bis Anfang Mai bezahlt, aber danach ist alles offen.

      Das ist der Knackpunkt eines freien Lebens. Es sind einfach zu viele Möglichkeiten da. Möchte ich mich bewerben und als Tauchguide arbeiten? Möchte ich rumreisen & wenn ja wo beginne ich? Nehme ich meine Tauchausrüstung mit, oder verkaufe ich einen Teil?

      Na, zum Glück hab ich ja noch ein paar Wochen Zeit, um mir darüber klar zu werden. Jetzt sitze ich erstmal gemütlich am Strand und spiele Guitarre, bevor es heute Abend zum Nachttauchgang geht und danach auf die Neumondparty :)
      Read more

      Traveler

      Wunderschönes Foto.... Lebensfreude pur 🌞🌞🌞

      6/16/19Reply
       
    • Day635

      Take only memories

      April 15, 2019 in Honduras ⋅ ⛅ 26 °C

      Wo soll ich beginnen. Eine Woche voller Highlights liegt hinter mir.
      Angefangen damit, dass ich mein Divemaster Training erfolgreich beendet habe!

      Zelebriert wurde das mit dem traditionellen "Schnorcheltest". Nachdem wir mit verbundenen Augen unser Tauchequipment zusammenbauen mussten, wurde es ernst. Tauchermaske auf, Schnorchel in den Mund & dann wurde eben dieser mit verschiedensten alkoholischen Getränken gefüllt. Viel Luftholen geht dabei nicht & da heißt es schnell runter mit der Brühe 😬😅.
      Die Freigetränke für Ladys, in der Bar nebenan, haben das Fass dann voll gemacht & ich so durfte ich am nächsten Tag einen ausgewachsenen Kater begrüßen.

      Um meine Ausbildung komplett zu machen, habe ich noch einen Deep (40m) und Nitrox Kurs drangehängt. Belohnt wurde ich damit, dass ich erst von einem Ammenhai und dann von einer riesigen Moräne gejagt wurde. Auf dem Weg zurück zum Tauchcenter dann die Kirsche auf der Sahne, eine ganze Herde rough-toothed Delfine schwimmt, umkreist und spielt mit uns! Mein Glück, dass ich diesmal meine GoPro dabei habe 😍

      Leider ist diese Woche auch die Woche der Abschiede. Meine kleine Inselfamilie sagt "Bis Später" zu Macanzie, Zoe & Lauren. Da muss zur Erinnerung noch ein Utila-Tshirt her. Und da geht man am besten zu "Dr. John". Ein partywütiger, ehemaliger Inselarzt, der hier auf der Insel und in Südamerika als kleine Berühmtheit gilt. 4 Shots zum Song "TNT" von AC/DC .... immer wenn TNT gesungen wird... hart, aber machbar & hey, es gibt ja immerhin ein Tshirt als Belohnung 😅
      Read more

      Traveler

      🧜🏼‍♀️

      4/17/19Reply
      Traveler

      Beautiful girl ❤

      5/12/19Reply
      Traveler

      You looking good dear 🌷

      5/12/19Reply
       
    • Day39

      Utila, Honduras

      February 8, 2015 in Honduras ⋅ ⛅ 25 °C

      We zijn op Utila, een eilandje bij Honduras. Engelse piraten hebben zich hier lang geleden gesetteld, volgens de geruchten werken sommige mensen hier niet, terwijl ze wel een mooi huis hebben etc. omdat ze nog steeds van de piratenschatten kunnen leven. Jullie raden het vast al ook hier is de sfeer super relaxed! Wij hebben hier ook weer een heleboel gedaan, we hebben onze advanced duik brevet gehaald. Waarvoor we een nachtduik en wrakduik moesten doen, supervet! Lieve vrienden en familie, bedankt voor de bijdrage hiervoor! Vir heeft er nog een freedive cursus achteraan gedaan waarmee je met 1 adem en zonder extra gear 20 meter diep onderwater kan duiken. We zijn met een quad het eiland rond gegaan, waarbij we volledig vast zijn komen te staan in de modder omdat we dachten dat we het wel konden halen, ook al had het verhuurbedrijf gezegd dat we die route niet mochten nemen. Ook hebben we een heleboel leuke mensen ontmoet of weer tegen gekomen die we eerder in Guatemala of Belize hebben ontmoet waarmee we de kroeg zijn ingegaan want je kan hier elke avond feesten. Kortom weer een fantastische tijd en klaar voor de volgende bestemming Leon - Nicaragua.Read more

      Heel mooi en proficiat met jullie brevet en heel goed vir en dat met 1 ademhaling veel vakantieplezier bij jullie verdere reis waar we mee genieten van jullie reis grtxxx rieke theo en de kids

      2/11/15Reply
      mathilde eenkhoorn

      Ook een schatje

      2/11/15Reply
      Peter Lind

      Hoor net dat een nederlandse (achter) oom van een collega daar de duikschool en het halve eiland bezit...

      2/11/15Reply
      14 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Utila, UII

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android