Indonesia
Banjar Bugbugan

Here you’ll find travel reports about Banjar Bugbugan. Discover travel destinations in Indonesia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

9 travelers at this place:

  • Day14

    Mount Batur

    February 9 in Indonesia

    Mount Batur is ontstaan in de krater van de Batur vulkaan nadat deze in 1804 voor het eerst is uitgebarsten. Deze uitbarsting was zo heftig dat bij de zeetempel Tanah Lot helemaal in het zuid-oosten van Bali nog brokstukken zijn te vinden. Mount Batur is een nieuwe en actieve vulkaan van 1717 meter hoog. Pal ernaast ligr het Batur meer. Er komt rook uit de vulkaan en van de laatste uitbarsting in 2000 zijn de zwarte sporen van de lavastromen nog zichtbaar.Read more

  • Day5

    Vom Barongtanz über Vulkan zum Affenbiss

    August 26, 2017 in Indonesia

    Heute war wieder ein Ausflugstag mit Yoga. Jedoch sind wir heute etwas enttäuscht von ihm - dazu dann mehr später - und wir werden wohl keinen weiteren Ausflug mit ihm machen.

    6:30 war tagwach und das im Urlaub. Na gut. Kurz Frühstücken dann ab ins Auto. Wenn man hier wohin fahren will muss man viel Zeit einrechnen... hier Grad im Süden Balis ist immer viel Verkehr und man benötigt für wenige Kilometer sehr lange.
    Unsere erste Station war der Traditionelle Barongtanz. Dass dies sehr touristisch werden wird war uns bewusst und wir waren darauf eingestellt, das wollten wir ja so. Doch dann begann dass, was wir auf keinen Fall wollten... deshalb haben wir eigentlich einen freien privaten Guide gesucht. Aber wohl sind hier nun alle auf Provision aus. Yoga und sein Bruder fuhren uns zu einer Silberhandwerkstatt. Uns wurde in 2 Minuten schnell erklärt wie es funktioniert und dann ging es schon in den Verkaufsraum. Wunderschöne Sachen - keine Frage! Aber genau das wollten wir nicht! Wir hätten schon gerne Handwerk gesehen, aber keine Verkaufsshow touristischer Art! Ok wir fanden schöne Ohrringe für Simone, ich hoffe Yoga hat wenigsten was dafür bekommen. 😑

    Gut, weiter ging's. Holzworkshop! Wieder 2 Minuten Einführung wie es geht und dann ab in Verkaufsraum. Hier sehe ich es nicht mehr ein was zu kaufen und wir suchen schnell das Auto auf.

    Nächster Stopp war der Tempel Tirta Empul - der Tempel mit den heiligen Quellen. Das wollten wir wieder so 😉 Wir haben uns allerdings nicht rein waschen lassen und haben die Prozedur nur beobachtet.

    Dann kam der Höhepunkt! Wir wollten den Vulkan Sehen, eventuell an den See Gehen, auf dem Kraterrand spazieren oder sowas. Aber wir wurden nur hoch gefahren auf den Rand, bei einem Restaurant - ein richtig schlechtes noch dazu - abgeladen und für eine Stunde stehen gelassen. Sowas kann ich auch beim Reiseleiter haben im Massenbus... dafür benötige ich keinen Privaten Guide!! Das Essen war reine Massenware die auch noch kalt war.. und das viel zu teuer. Wir waren erstmal richtig enttäuscht. Naja die Hoffnung stirbt zuletzt, wir hofften nach dem Essen näher an den Vulkan zu kommen.
    Ihr ahnt es schon... richtig.. es ging wieder Bergab! Zum nächsten Stopp, den hatten wir uns so wieder gewünscht. Eine Kaffeeplantage wo Luwak Kaffee gemacht wird. Der wohl teuerste Kaffee der Welt. Ihr habt bestimmt schon von der Meereskatze gehört die Kaffeebohnen isst, der Magen diese fermentiert, die wird rausgek...t, aufgesammelt - gereinigt - geröstet und fertig ist der Triple K Kaffee! Katzen-Kacke-Kaffee!
    Durch das fermentieren erhalten die Bohnen einen richtig würzigen Geschmack. Der Kaffee ist recht stark! Mir hat er geschmeckt, Simone nicht so. Da konnten wir auch noch viele andere Sorten Kaffee und Tee ausprobieren - Jetzt hatten wir 3 wieder Spass!

    Unser letzter Stopp war dann noch der Affenwald in Ubud. Noch bisschen Tierchen für Quentin 😗 Die Affen waren wirklich niedlich. Zwar hielten sich nicht alle an die Schilder dass man Affen nicht füttern und berühren sollte - aber kein Wunder wenn es Stände da gab welche an die Touristen Bananen gab zum füttern 🤔 Quentin wollte es dann natürlich auch versuchen und wurde natürlich gleich von einer frechen Affenlady in den Finger gebissen.... Aua! Ok es ging glimpflich aus - es wurde gleich gereinigt und desinfiziert. Kein Blut! Schon mal Gut! Yoga hat uns gut gedolmetscht! Dafür ein Dankeschön!

    So ja dann ging es wieder durch den Feierabendverkehr nach Seminyak zurück, kurz frisch machen, lecker Essen gehen und dann merken dass schon wieder ein Urlaubstag rum ist... wow!
    Read more

  • Day15

    Nach dem eher enttäuschenden Ausflug in Ubud ging es mit dem Kleinbus fleißig bergauf. Oben angekommen, befanden wir uns am äußeren Rand der Caldera des immer noch aktiven Batur Vulkans. Der letzte Ausbruch war in 2000. Wir hatten Glück, dass die Sicht frei war und nicht von den sich sonst im Gebirge sammelnden Wolken versperrt war. Wenn man die riesige Caldera mit dem See betrachtet und am Rand des Kraters das schwarze Lavagestein sieht, wird einem schon etwas mulmig bei dem Gedanken, dass die Erde unter einem immer noch aktiv ist.Read more

You might also know this place by the following names:

Banjar Bugbugan

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now