Indonesia
Banunggunung

Here you’ll find travel reports about Banunggunung. Discover travel destinations in Indonesia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

20 travelers at this place:

  • Day78

    De tocht over zee - pt. 2

    June 21 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    De avond van de lange tocht is pittig. De golven zijn flink op zee en de boot gaat fors op en neer. Ik ben niet snel zeeziek heb ik het afgelopen jaar gemerkt maar dit was een goede test. Het avondeten werd op donderdag, zoals alle dagen eigenlijk wel, rond 19:00 geserveerd. Het verschil met gisteren is dat iedereen vandaag rond 19:30 op bed lag. Zo ook ik want ik merkte dat rechtop staan niet bevorderlijk was voor het avondeten in mijn maag was. Vanuit mijn hutje geniet ik van de sterrenhemel die ik vanaf mijn bed kan zien. Op zee is er geen lucht/lichtvervuiling wat de schoonheid van de hemel vermindert.

    De volgende ochtend worden we gewekt door onze.. Iets te enthousiaste reisleider. Deze man, genaamd Adi, had sowieso al wat trekjes waar ik sterk mijn vraagtekens bij had. Zo had Adi een kaak die in tijdens het praten op half 7 hing en ogen die tijdens het praten steeds verder de diepte in keken. Er gingen geruchten rond op de boot dat deze man niet geheel nuchter was gedurende de boottocht. Overigens was ook minimaal één ander lid van de crew hier (mogelijk) schuldig aan. Ongeacht of ze zuiver van geest waren maakte ze er wel elke keer een feestje van. Na het wekken, ontbijten en weer klaarmaken voor de dag kwam ik er pas achter dat we naast het eiland Komodo lagen. We meren aan aan de stijger die naar het komodo eiland leidt. We verzamelen eerst met z'n allen voor de ingang van het park en hebben de kans om eventjes in te lezen over de komodo varanen en de eilanden waar ze op leven. We worden iets later geroepen door de gids die ons een kleine introductie geeft over de komodo varaan. 'please no touch, please no flash photo and do not get closer to komodo dragon than 5 meter, now we go. Thank you'. Zonder verdere uitleg gaan we op pad, op zoek naar de grote hagedissen. Het duurt niet lang voordat we een gigantische varaan zien achter een boom. Aan beiden kanten van de boom steekt een deel van het lichaam uit. De gids verteld ons wat over het verschil tussen de mannetjes en vrouwtjes, het nageslacht leefomgeving etc etc. De tour begint gelukkig inmiddels een klein beetje op gang te komen. Iets verder lopen we langs een nest van een komodo varaan. De gids verteld dat de komodo varaan een kannibalistisch dier is wat haar eigen jongen opeet. Om dit te voorkomen klimmen de jongen al vanaf het moment dat ze uit het ei komen de bomen in waar de 120kg, 3 meter lange komodo mama niet kan komen.

    De tour op dit eiland is eigenlijk best wel kort, gelukkig gaan we dan ook nog naar een ander eiland morgen. Na de tour keren we terug naar de boot en na de lunch is het tijd voor snorkelen. Een beetje twijfelend vanwege mijn oor besluit ik toch het water in te springen. In het water zien ik een kleine haai, meerdere waterschildpadden (kleintjes ook!) en andere grote vissen. Vandaag is een dag van tropische dieren! De stroming is ontzettend sterk en we worden langs het koraal meegesleurd. Het is een mooi gezicht om al het koraal te zien dansen op de golven.

    De avond op de boot is één groot feest. Iedereen drinkt al het meegenomen bier op en er wordt volop gedanst, gelachen en tot diep in de nacht springen mensen van het dak van de boot af. Er gaat inmiddels woord door de boot dat ik verpleegkundige ben (iedereen vraagt natuurlijk als een van de eerste dingen tijdens kennismaking wat je professie is). Dit had als gevolg dat iedereen met zijn of haar problemen bij mij op de mat stond voor raad. Met mijn medicijntasje wat leger gebiet ik verder van de avond. Ik leer nog iemand van de crew wat beter kennen en we drinken samen nog een slokje rijstwijn op zijn pas geleden overleden vriend. De jongen(man) lacht zijn verdriet weg terwijl hij weer verder gaat met de vaat. Ik sluit bij hem aan en we zijn samen snel door de vaat heen. Die nacht ga ik met een goed gevoel naar bed. Morgen de laatste dag van de boottocht en zet ik voet aan een nieuw eiland, Flores.
    Read more

  • Day42

    Komodo Tour - Tag 1

    April 24 in Indonesia ⋅ ⛅ 31 °C

    Tag eins unserer Bootstour von Flores nach Lombok.

    Auf dem Programm stand als erstes der Bezug der Kabine auf dem Boot.
    Die Kabine und das Boot waren zwar sehr basic, aber voll ok.

    Nach 2h Fahrt haben wir Rinca erreicht. Dort hatten wir sehr viel Glück und konnten wirklich viele Komodowarane sehen. Sogar einen Baby-Waran, der dieses Jahr geschlüpft ist, konnten wir sehen. Diese leben noch auf Bäumen um sich von vor Fressfeinden wie ihren Müttern (Achtung Kannibalismus) zu schützen.

    Die Warane wirken sehr faul und bewegen sich normalerweise nicht viel. Das ist jedoch alles nur Deckung, um Beute Harmlosigkeit vorzutäuschen. Wenn sie wollen können sie bis zu 18 km/h schnell laufen und ihre Beute angreifen.

    Auf der zweiten Insel, Komodo, nach der die Warane benannt sind, hatten wir weniger Glück und konnten nur wenige Warane sehen. Allerdings hat der Guide hier ein cooles Foto von uns mit dem Waran gemacht!

    Als letzte Station des Tages waren wir Schnorcheln am Pink Beach. Dort konnten wir viele noch intakte Korallen und Fische sehen.

    Nach einem Abendessen und etwas Sterne gucken mit neuen Freunden auf dem Boot (keine Lichtverschmutzung durch Städte, also sehr guter Blick in den Himmel) gings früh ins Bett, um am nächsten Morgen zum Sonnenaufgang aufzustehen.
    Read more

  • Day17

    Der längste Tag (...so far)

    September 19, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

    Der Tag beginnt Heute schon früh. Um 04.00 klingelt der Wecker. Nach etwas Motivationsschwierigkeiten (vorallem bei Stephan) schafften wir es pünktlich um 5 Uhr zum Treffpunkt, für unseren grossen Tag auf See (wo wir 30min auf andere Reisende warten 🤦🏼‍♂️)

    Die Fahrt ins Blaue dauert ihre Zeit: Nach 3 Stunden im "local boat" sind wir an unserem ersten Stopp. Aber das ganze ist nur halb so schlimm, den auf dem Boot gibts gratis Kaffee 😁

    Am erste Kurzstopp auf Lawang Besar (etwas vor der Insel Komodo) können wir die Aussicht über die Insellandschaft geniessen. Dann geht endlich weiter nach Komodo in den National Park

    Komodo Dragons! Ein Guide triffts perfekt:
    "Ihr seht nun ein Tier, dass ihr nur von Bildern kennt. Ab Heute seid ihr auf einem Bild mit ihm"
    Die Warane sind beeindrucken gross und trotzdem ziemlich schnell auf den Füssen. Vorsicht ist geboten (der Biss ist innert 5 Stunden tödlich)!
    Allerdings übertreiben es einige Tour-Teilnehmer etwas mit dem Respekt und entfernen sich soweit von der Gruppe um eines der Tiere, dass der Guide ihnen zurufen muss, dass sie sich nur der Gefahr aussetzten einem anderen in die Fänge zu laufen 😅. Natürlich braucht es auf der Insel auch Nahrung für die Rieseneidechsen. Die Hirsche liefen uns ebenfalls gleich Reihenweise vor die Linse.

    Nach der Tour im Park ging es mit Schnorcheln weiter. Zuerst am Pink Beach, ein kleiner Strand auf Komode, der durch seinen pinken Sand bekannt wurde. Leider so bekannt, dass alle Touris sich als Andenken etwas von dem Sand mitgenommen haben und den Strand weiss zurückliessen - Schade. Aber die Unterwasserwelt bleibt schön an diesem Ort.

    Der zweite Tauchgang startet irgendwo mitten in den kleinen Inseln zwischen Komodo und Bajo. Der Mantapoint ist bekannt für seine Mantarochenschwärme (-rudel, familien,... Wie auch immer eine Ansammlung dieser riesigen Unterwasserflugzeuge heisst). Leider konnten wir nur einen ausmachen, wurden aber dafür mit einer majestätischen Meeresschildkröte belohnt, welche gleichen neben uns tauchte.

    Der Tag war wirklich toll und sein Geld wert, auch wenn wir erst um 19.30 völlig geplättet wieder am Hafen ankommen.

    Jetzt nur noch nach Hause und ab ins Bett.
    Read more

  • Day41

    Komodo trip

    October 11, 2016 in Indonesia ⋅ ⛅ 30 °C

    De laatste dagen in Indonesië hebben we een boottrip gedaan. We zijn in 4 dagen van Lombok naar Flores gevaren. We waren met 25 mensen en sliepen op het dek. Tijdens de reis hebben we de mooiste snorkel plekken die we tot nu toe hebben gezien gehad, met prachtig koraal en heel veel mooie vissen. Daarnaast hebben we wat bergen beklommen, watervallen en meren bezocht. Op de laatste dag hebben we met Manta's gezwommen, enorme roggen met een doorsnee van meer dan 4 meter, en we hebben de Komodo varaan gespot. De Komodo trip was echt heel vet, met een gezellige groep en op een van de mooiste plekken in Indonesië.

    We hebben te veel mooie foto's van deze trip, daarnaast moeten we nog foto's ontvangen van andere mensen op de boot. Ook is onze camera kapot gegaan dus de goede foto's komen later
    Read more

  • Nov18

    Komodo

    November 18, 2018 in Indonesia

    1. Tag der Bootstour
    Nicht ahnend, was uns alles während der vier Tage erwarten wird, starteten wir morgens unsere Bootstour. Erster Stopp: Komodo Island mit - wie es der Name schon verrät - Komodowaranen. Riesige Dinger!
    Der Ausblick vom Boot aus war super schön :) nur war unser Schlafplatz gewöhnungsbedürftig. Mit ca 10 anderen schliefen wir oben auf dem Boot. Überdacht war das ganze nur mit einer Plane. Das hatte den Nachteil, dass es zum einen extrem heiß wurde und man sich eigentlich nie dort aufhalten konnte* und zum zweiten, dass man nur im Entengang watschelnd umherkriechen und zu seinem „Bett“ krabbeln konnte.

    *Nur einen verschlug es des Öfteren nach oben. Ein komischer Kauz, der normalerweise nie viel Schlaf braucht... Wer ist die mysteriöse Person? Richtig, der Konstantin verbrachte dort oben einige Stunden (auch tagsüber) um ein paar Nickerchen abzuhalten.
    Read more

  • Day48

    Das Boot 4.1 - Komodo National Park

    July 8, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute steht der finale Tag unsere Fahrt an und mit ihm der Besuch des National Parkes, der der Tour ihren Namen gibt: Komodo National Park.

    Die erste Tour startet direkt morgens auf der Insel Komodo. Wir sind hier auf der Suche nach den Komodo Dragons. Komodo Warrane, die bis zu drei Meter lang werden. Da die Tiere nicht ganz ungefährlich, Meister der Tarnung und somit leicht zu übersehen sind, müssen wir mit einem Guide los.

    Es dauert gar nicht lange bis wir ein paar sehen. Die, die sich bewegen tun das synchron mit den diagonalen Gliedmaßen und die anderen genießen das bereits jetzt schon sehr heiße Wetter. Mit dem Wechsel von Lombok nach Flores haben wir die Wallace Linie (biogeographische Grenzen Australien/Asien oder so) überschritten und damit hat sich das Wetter, die Vegetation und die Tierwelt verändert. Die Komodo Dragons finden das heiße Wetter auch nur bedingt gut, denn sie liegen primär im Schatten herum. Das ist zwar für uns nicht aufregend, aber dafür machen wir von Ihnen ganz in Ruhe Fotos.

    Nach der Insel Komodo folgt noch die Insel Rinca, auf der wir ebenfalls Komodo Dragons sehen - allerdings einige mehr als auf Komodo. Aber auch diese liegen im Schatten und genießen ein Schläfchen...

    Wir hingegen machen noch eine kleine Wanderung zu einem Aussichtspunkt auf den National Park und machen mit der Boots-Crew noch ein Gruppenbild, denn unsere gemeinschaftlich Zeit neigt sich dem Ende zu. Auf dem Boot zurück machen wir noch einen letzten Schwimmstop und steuern Labuan Bajo auf Flores an.

    Weiter mit Part 2.
    Read more

  • Day23

    Komodo Warane

    September 18, 2016 in Indonesia ⋅ ⛅ 4 °C

    Gestern war der letzte Tag der bootstour und wir waren auf den beiden Inseln Komodo und Rinka um die Komodo Warane zu sehen. Das sind die grössten Echsen der Welt, sie werden bis zu 3 Meter lang und es gibt sie nur auf den beiden Inseln und noch einer kleinen daneben. Es gibt 10 mal mehr Männchen als Weibchen und daher zur Paarungszeit auch hohe Konkurrenz ;) gerade ist Aber ausbrüte Zeit und das Weibchen bleibt beim Nest und beschützt die Eier. Die Babys Leben dann die ersten 3 Jahre auf dem Baum, und lernen dann zu jagen. Im Mund der Warane Leben so viele Bakterien, dass ein Biss eine Blutvergiftung zu Folge hat. Die Warane müssen dann ca. Boy zu 2 Wochen warten, bis ihr Opfer tot ist. Das riechen sie dann 5 oder 20 km weit. Hab ich Grad vergessen 😅 Abends haben sich dann noch viele vom Boot in der Paradise Bar mit live Music getroffen :) war sehr schön das ganze 😊
    Auf unserem Boot war übrigens auch ein krasser Indonesier, der 3 Dronen dabei hatte und damit immer rumgeflogen ist. Bei einer konnte er so eine krasse Brille aufsetzen, und hat dann quasi den Blick der Drone gehabt. So saß er dann immer am Strand, hat noch vorne geguckt in die Brille und hat dieses Teil über die Insel gejagt. Ein Bild was er damit gemacht hat:
    Read more

You might also know this place by the following names:

Banunggunung

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now