Indonesia
North Sulawesi

Here you’ll find travel reports about North Sulawesi. Discover travel destinations in Indonesia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

15 travelers at this place:

  • Day198

    Unterwasserparadies Bunaken

    May 13 in Indonesia

    Dieses klare Wasser...durch das man hindurch sehen....und Seesterne, Korallen und Fische schon vom Boot aus sehen kann...lädt ein zum Tauchen und Schnorcheln...
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nationalpark_Bunaken

    https://indojunkie.com/tipps-fuer-aufenthalt-auf-bunaken-in-nordsulawesi/

    Wir waren riesig gespannt drauf was uns erwartet...im Bunaken Marinepark, der auf der Vorschlagliste der UNESCO steht soll es 300 verschiedene Korallenarten und 3000 verschiedene Fischarten geben...
    ....und dann gab es den absoluten WOW Effekt...😮
    Ein Traum....ein Unterwasserparadies... Ich hatte mittlerweile schon so viel beim Schnorcheln und Marc beim Tauchen gesehen....der Bunaken Marinepark gehört auf alle Fälle mit zu den besten Spots auf unserer Reise.
    Hier gibt es Steilwände bewachsen mit allen möglichen Arten an Korallen....Hart- und Weichkorallen.....große und kleine....in allen möglichen Farben....verschiedene Gorgonien, Seefedern, Geweihkorallen, Wabenkorallen, Broccoli Weichkorallen, große Faßschwämme, blaue Korallen, Tellerkorallen...und und und....wunderschön....😍😍😍
    https://www.meerwasser-lexikon.de/kategorie/83.html

    https://www.meerwasser-lexikon.de/kategorie/94.html

    https://lumbalumbadiving.com/de/more/more-news/
    ...um einen herum schwammen Schwärme von blauen Triggerfischen.....und wo das Auge hinsah Fische, Fische, Fische...
    https://www.fischlexikon.eu/mobile/fische-suchen.php?fisch_id=0000000750&search_key=
    https://www.meerwasser-lexikon.de/mainCategory/1.html
    ....ich weiß nicht wie viele Fischarten wir gesehen haben....es waren Napoleonfische, Papageienfische, Lippfische, Drückerfische, Doktorfische, Unicorn dabei...zwei riesige über 1 m große Stachelmakrelen...
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Stachelmakrelen
    und Schildkröten....nicht eine....nicht zwei...nicht drei...einfach viele...😍😍😍
    https://mobil.wwf.de/themen-projekte/bedrohte-tier-und-pflanzenarten/meeresschildkroeten/schildkroeten-arten/
    Das war einfach nur ein zauberhafter Tag im Bunaken Marine Park.
    Read more

  • Day200

    Wir sitzen fest....

    May 15 in Indonesia

    Irgendwie schon und doch nicht wirklich....wir wollen am 18.05. morgens in aller Frühe von Manado nach Bali fliegen 🛫 und wir bekommen keinen Flug gebucht...es ist wie verhext...seit mehreren Tagen versuchen wir nun schon unser Glück auf verschiedenen Seiten...entweder ist das Internet zu schwach oder gerade während der Buchung werden die Preise erhöht oder Marc's Name soll nicht richtig sein oder die Zahlung ist nicht erfolgt, obwohl die Secure App der Bank anzeigt "Zahlung erfolgt"....ja und bei der Buchung des Fluges für 16 Euro wurde dieser nicht bestätigt, da der Seite ein Fehler unterlaufen ist....🤔🤔🤔😕 Was tun?
    Als Marc mit schönen Bildern vom Tauchen kam, waren wir noch kein Stück weiter...
    Wir versuchen es morgen noch einmal....wir werden schon eine Lösung finden...✊🍀
    Mit Anne, Felix und Sarah, den anderen drei Deutschen, ging es abens zur Bar nebenan....unsere Tauch-und Schnorchelguides machten dort mit noch ein paar anderen Einheimischen richtig coole Musik....wenn wir auch nur neun Touris und ein paar Locals waren, war die Stimmung einfach super....der Palmwein machte die Runde und es wurde sogar getanzt...💃🕺...Das war doch mal ein schöner Abschluß für unseren 200.Tag.
    Mal sehen wie wir morgen früh um 06.00 Uhr zu unserer Delfintour hochkommen....😂🤣😀😎🤗😉
    Read more

  • Day202

    Einfach mal nix tun....

    May 17 in Indonesia

    Morgen 06.45 Uhr fliegen wir von Manado nach Bali, 24 Stunden vorher darf man nicht mehr tauchen und so ging es für uns, zumindest körperlich, nicht noch einmal zum Unterwasserwelt bestaunen.
    https://weltreize.com/tauchen-auf-bunaken/
    Auf dieser Insel ist aber auch so verdammt heiß, man trieft einfach auch ohne sich zu bewegen...und es geht kaum mal ein Lüftchen...schwitz...
    So ließen wir uns heute einfach ein bißchen treiben...machten Wissenstest gegeneinander und miteinander, lasen, buchten ein Zimmer für Ubud auf Bali, organisierten uns ein frühes Boot und Taxi zum Airport, tranken eine ganz ganz frische Kokosnuss, durchstöberten Fischbestimmungsbücher....😊😊😊
    So viele verschiedene Nudibranch wie Marc schon fotografiert hat, können wir bald selbst ein Nudibranch-Bestimmungsbuch herausbringen.😉😉
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nacktkiemer

    https://www.meerwasser-lexikon.de/kategorie/140.html
    Den Riff-Führer Südostasien mögen wir besonders, da in diesem nicht nur die Fische erklärt werden, sondern auch verschiedenes Wissenswertes nachzulesen ist.
    https://www.abebooks.de/buch-suchen/isbn/3861326108/?cm_mmc=ggl-_-DE-DSA_GOOGLE-_-naa-_-naa
    So wissen wir jetzt zum Beispiel, was zu tun ist, wenn einer von uns aus Versehen auf einem Steinfisch landet oder tritt und von seinen giftigen Rückenflossen gestochen wird....sofort ins Krankenhaus und wenn dieses nicht gleich in der Nähe ist, die Stelle in heißes Wasser tauchen, so heiß wie es auszuhalten ist, aber auf alle Fälle über 45 Grad. Wenn die Stelle nicht einzutauchen ist, dann ein mit heißem Wasser getränktes Handtuch um die Stellen wickeln und heißes Wasser rüber gießen. Das kann Gliedmaßen und Leben retten.
    http://m.flexikon.doccheck.com/de/Steinfischintoxikation
    Was mich auch ziemlich beeindruckt hat, ist die traurige Geschichte vom Napoleonfisch.
    https://m.focus.de/wissen/videos/aussergewoehnliches-aussehen-napoleonfische-und-skorpionfische_id_5309725.html
    Dieser wird mit Natriumcyanid betäubt, gefangen, nach China gebracht, dort kann man ihn in teuren Restaurants für mehrere 1000 Euro bestellen, nachdem man ihn vorher lebendig am Tisch zelebriert bekommen hat...🤔😮😕😔😳😡
    https://www.google.com/amp/s/amp.welt.de/print-welt/article634174/Mit-Gift-auf-Delikatessenfang-am-Korallenriff.html#ampshare=https://www.welt.de/print-welt/article634174/Mit-Gift-auf-Delikatessenfang-am-Korallenriff.html
    Die Chinesen essen wohl alles....🤔
    Felix erzählte uns, dass die Chinesen in Kalimantan Land gekauft haben, Betonhallen darauf gesetzt haben, darin Schwalbengezwitscher abspielen...Warum das Ganze? Die Schwalben kommen in diese Hallen, bauen ihre Nester, legen ihre Eier....und dann werden die Nester eingesammelt und für viel Geld in China verkauft...dort soll es eine Delikatesse sein...Schwalbennestersuppe...tja....🤔😳
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Schwalbennestersuppe
    ...die Chinesen...seit ein paar Jahren sind sie auch am Reisen und es gibt so viele von ihnen. Fast überall wo wir hinkommen ist man nicht immer gut auf sie zu sprechen...da sie oft in Gruppen reisen, sehr laut, oft auch nicht gerade rücksichtsvoll sind, für ein Foto fast alles machen...so sahen wir Chinesen in Bunaken, die auf drei Meter bei einem Guide eingeärmelt versuchten zu tauchen und für ein Foto an den Korallen langhangelten....😳😡
    Abends beim Dinner unterhielten wir uns mit einem jungen reisenden Franzosenpärchen....worüber? Natürlich über Reisen....😊😉😀 Sie erzählten uns von den Togian Islands....Die wollten wir eigentlich auch irgendwann mal besuchen....allein dahin zu kommen ist extrem schwierig und abenteuerlich....von Manado braucht man mit dem Auto ca. sieben bis acht Stunden und dann geht es noch mit zwei kleinen Booten mindestens acht Stunden weiter. Dort gibt es nichts, einfach nichts....außer ein paar Hütten, einen super Strand und eine tolle Unterwasserwelt....
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Togian-Inseln

    https://indojunkie.com/togian-boat-trip/
    Read more

  • Day12

    Snorkeling part 2

    October 19, 2017 in Indonesia

    So, heute Morgen waren wir ganz früh auf den Beinen und in den Flossen, weil die Sonne uns wach gemacht hat. Das konnten wir uns nicht entgehen lassen. Hier also ein paar Eindrücke von der Unterwasserwelt. Sogar mir Turtle😍
    🐢

  • Day199

    Sightseeing Bunaken

    May 14 in Indonesia

    Ich hatte mir beim Schnorcheln gestern ordentlich meine Rückseite verbrannt und deswegen machten wir einen Tag Pause. Wir wollten uns heute Bunaken anschauen....also gingen wir bei brütender Hitze ins christliche Dorf...dort gibt es ein paar Häuser, Homestays, Kioske, wenige kleine Restaurants und eine Kirche⛪...das ist downtown....😉
    Eigentlich war der Plan, ein Motorcycle 🛵 auszuleihen, aber für 5,5 km schmale Straße....von der wir schon die Hälfte abgelaufen waren, lohnte es nicht. Schließlich wollten wir nicht ständig hin und her fahren.
    Nach einer Trinkpause, bei der wir, wie konnte es anders sein, mit einem schweizer Pärchen ein Schwätzchen machten, ging es zurück zum Resort.
    Wenn man etwas zu Essen haben will, sollte man pünktlich sein. Die Essenszeiten sind klar definiert 08.00 , 13.00 und 18.30 Uhr...für jeweils 30 Minuten.😊 Nachmittags wollten wir hinter den Mangroven bei unserem Resort noch eine Dugong/Seekuh suchen.
    Nur ein paar Meter ins Wasser hinein, konnten wir bereits rote und blaue Seesterne, eine Seeschlange, winzige Nemos in einer Anemone und eine Schildkröte sehen, aber keine Seekuh....ist vielleicht auch keine Saison. Wie wir von unserem Resortbesitzer erfuhren waren die Pottwale und Orcas auch schon im April hier....und die Orcas haben den Mola (Mondfisch), der wohl immer im Wasser beim Resort zu finden war, gefressen...das ist ärgerlich...😳 Für manche Sachen, wie auch die Nautilus zu sehen, sind wir zu früh für andere zu spät....aber es gibt ja genug andere Sachen zu sehen...😊😊😊
    Read more

  • Day9

    Bunaken Village

    October 16, 2017 in Indonesia

    Heute waren wir den ersten richtigen Tag mal auf den Bunaken unterwegs, das heißt SCHNORCHELN 😍Es war einfach fantastisch, so schön wie bei Nemo. Unglaublich viele Fische in allen Farben des Regenbogens, Korallen, Schwämme, bunte Seesterne und SEeanemonen, Wahnsinn!! Da hat’s sich in jedem Fall gelohnt die weite Reise auf sich zu nehmen.
    Nachmittags kam allerdings wieder ein fetter Monsun der sich bis jetzt abregnet. Morgen wirds hoffentlich schöner...
    Der bunte Zaun ist die „Hauptstraße“ von Bunaken village 🤗
    Read more

  • Day20

    Vulkan Gunung Soputan

    October 27, 2017 in Indonesia

    Auftstehen: 0:15
    Frühstück: 0:30
    Abfahrt: 1:00
    Ges. Strecke: 23 km
    Auftstieg: ca 1600 m

    Am Abend zuvor entschieden wir uns kurzerhand das Abenteuer Soputan in Form einer Nachtwanderung aufzunehmen. Mit kaum Schlaf und eins zwei Bier waren wir putz munter um 1:00 morgens 😂nicht. Aber gesagt ist gesagt also zogen wir mit Micha dem Resort Chef und einer Angestellten los.
    Es war logischerweise stockdunkel als wir am Waldesrand ausgesetzt wurden. Schon recht unheimlich das ganze, zumal auch Vogelspinnen und irgendwelche Riesenkobras dort ihr Unwesen treiben.
    Micha ist die Strecke aber schon sehr oft gelaufen, also vertrauten wir dem alten Mann mal! Und so stapften wir durch den Wald und haben uns gefühlt wie mit 15 auf der Klassenfahrt Nachtwanderung 👻😱😨ganz schön spooky aber irgendwie lustig! Nach ca 1 Stunde kamen wir an einer kleinen Hütte an, wo uns ein Typ der da zusammen mit seinen Hühnern, Enten, Hunden wohnt und dort als Katastrohenschutzbeauftragter arbeitet empfing. Wir mussten uns in ein Buch eintragen, dass falls wir verloren gehen jemand weiß, dass wir dort sind, sehr beruhigend 😋2 gehen in Wald und einer kommt zurück 🤔nun gut, nach kurzer rast ging es durch Wälder, Flüsse, Berge bis wir nach 2 weiteren stunden zu nem Krater kamen. Es war leider schon 6 oder so auf jeden Fall haben wir den Sonnenaufgang knapp verpasst. Bei dem Krater dachten wir, dass es das war und waren etwas enttäuscht bis uns Micha zu einem weitern Aussichtspunkt führte wo wir dann den SOBUTAN und seinen kleinen aber älteren Bruder Gunung Sobutan sahen. Absolut beeindruckend! Der sobutan verdankt seinen Namen einem Minahasa Herrscher und Krieger , der ohne zu zögern gerne mal meinte „es ist Krieg“ und dann war auch sofort Krieg. Ähnlich verhält es sich mit den beiden Vulkanen. Es gibt nicht wirklich eine Vorwarnstufe zum Ausbruch. Sie brechen einfach aus 🌋 wir hatten ja nun schon einen sehr beschwerlichen Aufstieg von 3 stunden. Und jetzt noch auf den kleineren Vulkan 😫 aber wir haben es geschhafft und jeder Schritt hat sich gelohnt. Es ist schon eine unbeschreibliche Energie die da bei so nem Vulkan herrscht und überall sind kleine Risse zu sehen wo Rauchschwaden austreten.. aber seht selbst auf den Bildern.
    Und dann kam der Rückweg 😫😫😫 Ich hätte mir am liebsten zwei neue Knie dran geschraubt, ganz zu schweigen von den Blasen. Aber wir haben’s geschafft, ne andere Möglichkeit hätte es eh nicht gegeben, weil es in Nord-Sulawesi auch keinen Hubschrauber mehr gibt.
    Im Anschluss ging es zu den Schlammvulkanen und den heissen Quellen/Seen wo wir dann sogar Baden waren. Schon verrückt !!
    Zum Abschluss gab es ein typisches minahasa essen was aber echt eklig war. Das mit der Hygiene hatte ich ja schon erwähnt, aber dieses Etablissement war vergleichbar mit dem Markt nur drinne und alles dann schon zu „leckeren“ Gerichten in Buffetform aufgetischt 😖 beim Anblick von Python, Fledermaus und Hundgulasch gekrönt von kleinen Schnecken, ist einem der Hunger ganz schnell vergangen. Ganz so offen sind wir dann irgendwie doch nicht für die Kultur..
    Zu Hause angekommen sind wir dann todmüde ins Bett gefallen und haben glaub ich 12h geschlafen.
    Read more

  • Day201

    Delfintour

    May 16 in Indonesia

    Noch ziemlich müde trafen wir uns 06.30 Uhr zu unserer Delfintour. So viel wir auch Ausschau hielten, es zeigten sich keine Delfine...🐬🐬🐬...erst auf der Rücktour konnten wir zwei vorbeischwimmende Delfine sichten...🐬🐬...war zwar nicht wie erhofft, aber besser als gar nichts.😊
    Dafür zeigte sich uns Bunakens Unterwasserwelt in voller Schönheit und Vielfalt bei unserem anschließenden Tauch-und Schnorcheltrip.🐟🐠🐡🦈🐙🐚🦀🦐🦑
    Kurz vor unserem Abendbrot ist es uns dann auch endlich gelungen unseren Flug nach Bali für übermorgen früh zu buchen....sogar für einen guten Preis.👍
    Abends erzählten uns Sarah und Felix von ihrer Hausboottour durch Kalimantan ( indonesischer Teil von Borneo) bei der sie Orang Utan und viele andere Tiere im Dschungel beobachtet haben.
    https://indojunkievibes.com/listing/orang-utan-houseboat-tour/
    Das hört sich ja gut an und könnte man bestimmt gut mit dem Maratua Atoll kombinieren....Atoll steht schließlich noch auf meiner Wunschliste....wäre ja mal "ne Idee für einen Urlaub....😉😉😉😎
    Read more

  • Day20

    Abschied Bunaken Island

    October 27, 2017 in Indonesia

    Hallo Ihr Lieben,
    Hier mal wieder was neues von uns und ein paar Nachträge:

    Die letzten Tage auf den Bunaken waren herrlich.
    Wir haben noch zwei schnorcheltouren gemacht und sind auf der letzten mit William dem Captain noch zu den geheimen Schildkröten Spots gefahren. Es war Wunderschhön und Rubi hat seine neue Leidenschaft fürs Angeln entdeckt. Er konnte leider nicht ins Wasser wegen einer Endzündung am Ohr, stattdessen hat er mit William an Deck sein Abendessen geangelt 🤤
    Nachdem wir zurück waren zog Rubi direkt los um sich ein professionelles Angelequipment zusammen zu stellen (d.h. Hier: sehne, Blei, köderfisch🐡) um am abend dann mal nen Barakuda aus dem See zu holen.
    Wir trafen uns mit William, der uns dann wirklich den Fisch vom Nachmittag mitgebracht hat 👌und einigen anderen aus dem Dorf wieder am Pier vor unserer Haustür und angelten, redeten (mit Händen und Füßen, da die Indos leider wenig englisch sprechen) und lachten bis William auf einmal ganz hektisch an seiner leine zog und, wir konnten es kaum glauben, einen Hai an der angel hatte!! Wir haben mit vielen Tauchern gesprochen, die noch nie oder nur sehr selten einen gesehen hatten, und wir hatten nun hautnah das Glück!! Es war toll und wir haben ihn natürlich, was für William auch selbstverständlich ist, in die Freiheit entlassen.
    Viele tun das leider nicht, weil die Leute so arm sind, dass sie froh sind so eine Delikatesse zu fangen..
    Am nächsten Tag sind wir gemeinsam mit Radi und Ines, ein Pärchen was wir in Bunaken kennengelernt haben weiter gezogen nach manado. Wir waren typisch „Pan dang“ -isch essen und es war super lecker, obwohl bert und ich niemals in diesen Laden gegangen wären, sah nicht besonders hygienisch aus. Spontan entschieden wir uns dann doch noch eine Nacht länger mit den beiden zusammen in manado zu bleiben und so machten wir abends noch die Stadt unsicher.. in einer Karaoke Bar 😋
    Read more

  • Day20

    Hello Minahasa Highland

    October 27, 2017 in Indonesia

    Und weil es so schön war und ich gerade drinne bin gehts gleich weiter 😁
    Nach einem entspannten Frühstück in unserm Hotel (endlich mal Süßwasser yehuuuu ) fuhren wir mit Radi und Ines weiter nach Tomohon. Das ist eine Stadt in Nordsulawesi im Hochland. Eigentlich nur 20 km weg, aber es gibt nur eine Straße in die Highlands und die ist natürlich immer proppenvoll. In Tomohon gibt es einen Markt, weshalb die Stadt so bekannt ist „Extreme Market“ und der Name ist definitiv Programm!! Das war unser erster stop. Der Markt ist nichts für schwache nerven oder einen empfindlichen Magen. Begrüßt wird man von einem sehr angenehmen undefinierbaren Geruch.. irgendein gammel-Ekel-böääähh Gemisch.
    Wenn man durch die Gemüse -obstabteilung geht ist es recht interessant, viele Früchte/Nüsse/Pflanzen/Gewürze, die man nicht kennt. Schneller als man sich allerdings versieht steht man aber in der Fleischabteilung (es ist nicht wirklich abgegrenzt) und sieht allemöglichen Tiere in enge Käfige eingepfercht, frisch geschlachtete Hunde, Hühner, Schlangen, Fledermäuse, aufgefädelte Frösche usw. . Das war nix für uns, deshalb haben wir uns schnell aus dem Staub gemacht. Leider wird hier Hygiene wirklich sehr klein geschrieben, weshalb einen immer ein leichtes Ekelgefühl verfolgt.
    Nach dem wir den obskuren Markt verlassen haben sind wir mit den zweien nochmal schön essen gegangen und dann ist wieder jeder seines Weges gegangen.

    Die nächste Station hieß Mountain View Resort.
    Nachdem wir herzlichen empfangen wurden und mit dem Chef und ein paar anderen Leuten noch einen lustigen Abend hatten, mussten wir leider schon ins Bett, da das nächste Abenteuer der Vulkan Soputan schon in den Startlöchern stand.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Sulawesi Utara, North Sulawesi, Sulawèsi Barôh, سولاوسي الشمالية, Правінцыя Паўночны Сулавесі, Северно Сулавеси, Báe̤k Sulawesi, Severní Sulawesi, Norda Sulaveso, Célebes Septentrional, سولاوسی شمالی, Pohjois-Sulawesi, Sulawesi du Nord, Pet Sû-lâ-vî-sî-sén, उत्तर सुलावेसी, Provinsi Sulawesi Utara, Sulawesi Settentrionale, 北スラウェシ州, Sulawesi Lor, ჩრდილოეთი სულავესი, 술라웨시우타라 주, Šiaurės Sulavesis, Умар Сулавеси, Pak Sulawesi, Noord-Celebes, Nord-Sulawesi, Celebes Północny, صوبہ اتلا سولاویسی, Celebes Setentrional, Северный Сулавеси, Северни Сулавеси, Sulawesi Kalér, Kuzey Sulawesi, Північне Сулавесі, شمالی سولاویسی, Bắc Sulawesi, Amihanan nga Sulawesi, 北蘇拉威西省, 北蘇拉威西, 北苏拉威西省

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now