ISENSEE on TOUR

Seit 2014 erkunden wir die Welt. Mit AIDA haben wir u.a. den Nahen Osten, die Arabische Halbinsel, Indien und Asien bereist. 2016 dann den Osten der USA und die Karibik. Und wir sind weiterhin neugierig ...
Living in: Wolfenbüttel, Deutschland
  • Day21

    18.02.2018: Seetag

    Yesterday, South Pacific Ocean

    Nach den ausgiebigen Ausflügen der letzten Tage steht heute Relaxen auf unserem Programm. Um 18:00 Uhr haben wir dann eine Besprechung zur bevorstehenden Ausschiffung in Callao/Lima und zum Ablauf unserer fünftägigen Andenrundreise.
    Am Abend wollen wir die CREW-Show besuchen. Dort wird wohl auch unser Kellner auftreten.

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day20

    Vom Hafen in Coquimbo sind wir auf der Panamericana in Richtung Süden mit Aussicht auf die wunderschönen Strände von La Herradura, Las Tacas und Guanaqueros gefahren. Danach ging es landeinwärts in Richtung Ovalle, wo wir das Weingut Tabali aufgesucht haben. Das Weingut produziert acht verschiedene Weine, jeder mit seiner eigenen und unverwechselbaren Note. Nach einer Besichtigung der Kellerei und einer kleinen Weinprobe stand als nächstes das „Verzauberte Tal“ auf unserem Programm. Unterschiedliche Jägerkulturen bewohnten dieses Tal 2.000 v. Chr. bis 600 n. Chr. Hier sind einige interessante Felsgravuren (Petroglyphen) sowie historische Felszeichnungen zu sehen. Nach einem Rundgang ging es dann in ein nahegelegenes Restaurant zum Mittagessen und anschließend zurück zum Schiff.Read more

  • Day19

    Unser heutiger Ausflug führte uns von der Hafenstadt Valparaiso zur cirka 120 Kilometer entfernten Hauptstadt Santiago de Chile. Bei der zweistündigen Busfahrt ging es durch das Curacavi-Tal und über die Ausläufer der Kleinen Kordilleren. Im Stadtzentrum besuchten wir als erstes den Verfassungsplatz mit dem Präsidentenpalast, der ehemaligen Münzprägeanstalt und daher „La Moneda“ genannt. Wir kamen pünktlich zur alle zwei Tage stattfindenden Wachablösung. Ein besonderes Erlebnis! Nach einer kleinen Stadtrundfahrt ging es dann hinauf auf den Cerro San Cristobal, dem Wahrzeichen Santiagos, von dessen Gipfel man einen guten Überblick auf die Stadt hat. Nach einem rustikalen Mittagessen in einem Restaurant in der alten Markthalle „Mercado Central“ haben wir den „Plaza de Armas“ mit der Kathedrale und dem schönen alten Postamt besucht.Read more

  • Day18

    15.02.2018: Seetag - Buffet Magnifigue

    February 15, South Pacific Ocean

    Wir haben einen sehr ruhigen Seetag verlebt. Am Vormittag auf dem Lidodeck und am Nachmittag eine längere Siesta. Für 18:00 Uhr waren wir dann zum Galaabend mit einem besonderen Buffet eingeladen.

  • Day17

    14.02.2018: Puerto Montt

    February 14 in Chile

    Heute stand ein Ausflug in das Chilenische Seengebiet auf unserem Programm. Von Puerto Montt ging es entlang des panamerikanischen Highways nach Puerto Varas, der Rosenstadt. Von der Strandpromenade hatten wir einen ersten atemberaubenden Ausblick auf die schneebedeckten Vulkane Osorno und Calbuco. Nächster Halt war dann an den beeindruckenden Petrohué-Stromschnellen. Die tosenden Wassermassen des Petrohué-Flusses haben in Jahrtausenden beeindruckende Formationen aus der erkalteten Lava geformt. Weiter ging es dann zum Lago Todos Los Santos. Der „Allerheiligensee“ ist umgeben von hohen Bergen, deren Abhänge dicht bewaldet sind, doch eindeutig dominiert der schneebedeckte Vulkan Osorno. Im kleinen Dorf Ensenada haben wir zum Mittagessen eine staatliche Portion chilenischen Lachs genossen. Anschließend ging es dann wieder mit dem Bus zurück zum Schiff.Read more

  • Day16

    Zum ersten Mal wurden wir heute mit den Tenderbooten an Land gebracht. Anschließend fuhren wir zum Strand von Punihuil. Mit einem kleinen Boot ging es dann zu den vorgelagerten Inseln, auf denen sowohl Magellan- als auch Humboldt-Pinguine brüten. Die Pinguine waren jetzt in der Mauser und sahen daher ein wenig „gerupft“ aus.

  • Day15

    12.02.2018: Fjordfahrt an der Westküste

    February 12, South Pacific Ocean

    Am Vormittag nur grauer Himmel und rechts und links vom Schiff Felswände und spärlich begrünte Granithügel. Am Nachmittag sind wir dann aus den Fjorden ins offene Meer hinaus gefahren und die Sonne kam aus den Wolken hervor. Es dauerte nicht lange und der Himmel war komplett blau und die Sonne brachte die Temperaturen auf zweistellige Werte. Nach Tagen mit Frost und Eis endlich mal wieder auf der Sonnenliege!Read more

  • Day15

    11.02.2018: Fjordfahrt/Seetag

    February 12, South Pacific Ocean

    Am gestrigen Abend sind wir gegen 22:00 Uhr in Ushuaia ausgelaufen und dann über den Beagle-Kanal wieder in die Magellanstraße zurückgekehrt. Wir fahren in nordwestlicher Richtung und wollen dann am 13.02.2018 die Stadt Castro erreichen. Bis dahin sind allerdings noch einige Seemeilen an der Westküste in den chilenischen Fjorden zurückzulegen. Das Wetter zeigt sich nicht von seiner besten Seite! Der Himmel ist bedeckt, der Wind ist kühl und die Temperaturen unter 10 Grad. Wir freuen uns auf die wärmeren Regionen im Norden!Read more

  • Day13

    Mit einem Katamaran haben wir heute von Ushuaia aus eine Fahrt auf dem Beagle-Kanal unternommen. Bei herrlichem Wetter waren die Berge und Gletscher rund die Stadt Ushuaia und den Kanal sehr gut vom Boot zu sehen. Auf zwei Inseln waren unzählige Seevögel, vornehmlich die schwarz-weißen Kormorane, und viele Seelöwen ansässig. Schön zu sehen war auch der kleine Leuchtturm, er ist das Wahrzeichen für die Region des Beagle-Kanals.Read more

  • Day12

    09.02.2018: Beaglekanal und Kap Hoorn

    February 9, South Atlantic Ocean

    Am frühen Morgen sind wir gegen 06:30 Uhr vom 1831 entdeckten Beaglekanal in einen Fjord zum Garibaldigletscher abgebogen. Dieser Fjord verengte sich dann bis kurz vor dem Gletscher soweit, dass die MS Albatros gerade noch in den Eisschollen wenden konnte. Auf Deck wurde zu dieser frühen Stunde schon Kaffee und Tee sowie etwas Gebäck gereicht. Anschließend ging es dann zum Frühstück.

    Am späten Vormittag haben wir schon einmal Ushuaja passiert, wo wir am morgigen Samstag anlegen werden. Um 17:00 Uhr haben wir Kap Hoorn erreicht und bei Sonnenschein und ordentlichem Wind gleich zweimal (!) umrundet. Laut Kreuzfahrtdirektor haben wir mit dem heutigen Wetter sehr großes Glück gehabt! Das Denkmal für die vor Kap Hoorn gestrandeten Seeleute von rund 800 Schiffen konnten wir auf der Insel sehr gut erkennen. Es zeigt einen stilisierten Albatros. Daneben eine Kapelle und eine Poststation nebst Leuchtturm.

    DAS ALBATROS-GEDICHT
    am Denkmal von Kap Hoorn:
    Ich bin der Albatros, der am Ende der Welt auf dich wartet.
    Ich bin die vergessene Seele der toten Seeleute,
    die zum Kap Hoorn segelten, von allen Meeren der Erde.
    Aber sie sind nicht gestorben im Toben der Wellen,
    denn jetzt fliegen sie auf meinen Schwingen für alle Zeit in die Ewigkeit,
    wo am tiefsten Abgrund der antarktische Sturm heult.
    Read more

  • Day11

    08.02.2018: Punta Arenas

    February 8 in Chile

    Unser heutiger Ausflug führte uns in das Stadtzentrum von Punta Arenas. Die Stadt wurde 1848 als kleine militärische Ansiedlung gegründet und entwickelte sich im 19. Jahrhundert zu einem bedeutenden Hafen und Zentrum der Wollproduktion. Die „Schaf-Barone“ dieser Zeit erbauten stattliche Herrenhäuser, die heute zu den nationalen Baudenkmälern zählen. Heutzutage ist Punta Arenas nicht nur Zentrum der Schafzucht, sondern auch zollfreie Zone und Zentrum der Fischindustrie.

    Wir besichtigten den Hauptplatz der Stadt mit der Statue von Hernán de Magellanes und dem früheren Herrenhaus der Familie Braun-Menéndez sowie den durch seine monumentalen Grabstätten bekannten Friedhof. Anschließend besuchen wir das Museo Salesiano Marggiorino Borgatello, dessen Ausstellung über das Leben der Ureinwohner Feuerlands und die regionale Flora und Fauna informiert.
    Read more

  • Day10

    07.02.2018: Seetag - Magellan Straße

    February 7, South Pacific Ocean

    Gegen 08:00 Uhr ist die MS Albatros heute in die sogenannte Magellanstraße eingefahren. Für die Durchfahrt dieser im Jahre 1520 von dem Seefahrer Fernando Magellan entdeckten Durchfahrt vom Atlantik in den Pacific ist ein spezieller Passagenlotse an Bord gekommen. Es hat sich deutlich abgekühlt und es bläst ein starker Wind aus Nordwest. Da aber die Sonne unverändert scheint, ist die Stimmung unverändert sehr gut!

    Am Nachmittag haben wir gegen 15:30 Uhr in Punta Arenas angelegt. Die chilenische Stadt hat 120.000 Einwohner. Es wird Schafzucht und Fischerei betrieben. Bei einer Stadtführung werden wir morgen mehr erfahren.
    Read more

Never miss updates of ISENSEE on TOUR with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android