Italy
Arch of Constantine

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

25 travelers at this place

  • Day6

    Brot und Spiele

    September 6, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute heisst es mal wieder gezielt aufstehen. Denn um 11.00 dürfen wir ins Kolosseum. Das antike Bauwerk ist so gefragt, dass es pro Stund gerade mal 3000 leute aufnehmen kann - winzig hä? 😂 Nichts desto trotz ist die Vorabreservation eines Timeslots sehr praktisch, da man für gerade mal 2€ mehr an den anstehenden Massen vorbeilaufen kann.

    Drinnen besorgen wir uns einen elektronischen Guide und los gehts. Der Bau ist beeindrucken und die Geschichten die sich hier abgespielt haben imposant (und eher grausam). Im Bezug auf die damaligen Zuschauerzahlen kann das Kolosseum problemlos mit heutigen Fussballstadien mithalten. Wir waren beide etwas überrascht, als wir herausfinden, dass nicht der Arenaboden erhalten ist, sonder der Blick frei auf die Kellergewölbe fällt.
    Am Ende sind wir beide uns jedoch einig, dass der beeindruckenste Anblick des Kolosseums von Aussen ist. Hier wirkt das Gebäude viel mächtiger, als innen.
    Den Rückweg tretten wir durch das Forum Romanum an, einer der ehemaligen Mittelpunkte von Wirtschaft und Politik im kaiserlichen Rom. Heute gehört es zu drn wichtigsten Ausgrabungsstätten (und 50% der Guides sehen auch nach Studenten aus).
    Nach dem ganzen herumlaufen, gönnen wir uns eine Stärkung um anschliessend durch die Shoppingstrassen zu tingeln, bis wir die Piazza del Pobolo erreichen. Ausbeute: eine kurze Hose für Stephan und eine Handtasche für Tina ✌️🏻
    Am abend planen wir die zweite Woche unserer Reise zu Ende und gehen anschliessen ins Mivà essen. Hier gibt es lauter Neuinterpretationen von mediterranen Klassikern. Bei der Past hat Tina weniger Glück, aber der Fisch und das Dessert bringen den Abend noch zu einem versöhnlichen Ende. Etwas Überfressen gehts nach Hause und ab ins Bett.
    Read more

  • Day5

    Auf zum Palatin

    October 2, 2012 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach dem Kolosseum gehts weiter zum Palatin. Der Sage nach wurden in einer Höhle am Palatin Romulus und Remus von einer Wölfin aufgezogen. Der Palatin war in der Antike die begehrteste Wohnlage der Stadt. An den Überresten des kaiserlichen Palastes vorbei...

    ... genießen wir von oben einen der vermutlich schönsten Blicke aufs Kolosseum...

    Die Kuppel des Petersdoms ist von hier oben ebenso zu sehen, wie die (enttäuschenden) Überreste des Circus Maximus.
    Read more

  • Day24

    Das Kolosseum: Colosseo

    September 26, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 23 °C

    Das Amphitheatrum Flavium (erst später umbenannt in Kolosseum) ist das größte antike Amphitheater der Welt, Ort von Brot und Spielen und Gladiatorenkämpfen. Ein uraltes Zeugnis für Baukunst und grausame Spektakel.
    Im Jahre 72 nach Christus wurde der Bau des Kolosseums in Rom durch Kaiser Vespasian begonnen. Schon im Jahr 80 wurde es der Überlieferung nach mit 100 Tage andauernden Spielen eröffnet, u.a. mit Gladiatorenkämpfen, nachgestellten Seeschlachten und Tierhetzen.

    Als Zuschauer gelangte man durch eines der 80 Tore ins Innere. Davon waren vier Eingänge für privilegierte Gäste (z.B. Senatoren) reserviert, die dadurch in abgesicherte Bereiche des Zuschauerraums gelangten.

    Alle anderen Zuschauer kamen durch die restlichen 76 Eingänge und über Marmortreppen zu Ihren Plätzen. Das Kolosseum bot Platz für 50.000 Zuschauer. Viele damalige Prinzipien der Gestaltung einer Arena werden auch heute noch beim Bau von Stadien eingesetzt. So konnte das Gebäude durch die ausgeklügelten Gänge in nur fünf Minuten evakuiert werden.
    Read more

  • Day4

    Arc di Constantino

    August 1, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 35 °C

    Nach einem etwas schwierigen und längeren Weg als geplant haben wir es doch erreicht unser Ziel

  • Day15

    Rome, day 2 continued

    June 15, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 23 °C

    We saw the Pantheon, which, since it was a church, was better preserved than most of the other ancient buildings. Most of the other buildings we're basically ransacked for materials to build other things during the 'dark ages'... Including the Vatican!
    We were celebrating Cellerina's birthday with fresh fruit, whipped cream and no bowls. Lol
    After saying goodbye to our wonderful guides, we found a restaurant in a large Piazza and had a great lunch. Mine was cannelloni with a cheese and spinach filling. John had Hawaiian pizza. John's wasn't so good. Mine was great.
    We got quite lost, tried taking a bus and vended up at the Vatican (opposite way we intended to go.) We found our way to the metro with the aid of a map and found our way back to the hotel. We settled for Chinese food for dinner because the restaurant was close to the hotel and easy. Food was good. Service not so much.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Arch of Constantine, Konstantinsbogen, Трыўмфальная арка Канстанціна, Арка на Константин, Arc de Constantí, Konstantinův oblouk, Arko de Konstantino, Arco de Constantino, Constantinuse triumfikaar, Konstantinoren arkua, Konstantinuksen riemukaari, Arc de Constantin, Konstantinov slavoluk, קשת קונסטנטינוס, Constantinus diadalíve, Կոստանդիանոսի հաղթակամար, Arco di Costantino, コンスタンティヌスの凱旋門, 콘스탄티누스 개선문, Arcus Constantini, Boog van Constantijn, Konstantinbuen, Łuk Konstantyna Wielkiego, Триумфальная арка Константина, Konštantínov oblúk, Konstantinov slavolok, Константинов славолук, Konstantinbågen, Арка Костянтина, 君士坦丁凱旋門

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now