Italy
Colle di Val d'Elsa

Here you’ll find travel reports about Colle di Val d'Elsa. Discover travel destinations in Italy of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

16 travelers at this place:

  • Day7

    Beach day

    August 29 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    We travelled to the coast in search of some beaches. They were sadly nowhere near as good as ours but water nonetheless! Many beaches are private with a sea of umbrellas and sun lounges. We swam at two different beaches and had lunch at a lovely traditional taverna - best lobster gnocchi ever!
    In the evening an old town nearby had a food fair on - we wandered the streets and for 10€ we tried different food and wine - so yummy 😋Read more

  • Day9

    Colle Val d'Elsa es vegre igazi pizza

    July 14, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

    Igazából mára csak Monteriggionit terveztük, de mivel az egy hetünk alatt legalább négyszer elmentünk emellett a városka mellett, mondtam Marcinak h utolsónak ezt meg meg kell néznünk, nincs mese. :)

    Éppen a lemenő nap sugaraira értünk oda, csodálatos volt. Itt is szokásos varosfal, és tiszta hegyes volgyes maga a város is (nevében is benne van). Egyenesen be (illetve fel)értünk a foterre, ami itt tényleg a város szíve- egyetlen pizzériaval, ami kipakolja az asztalokat, elfoglalva gyakorlatilag a tér kétharmad reszet és a város apraja nagyja idejött vacsizni- hisz péntek este van.

    Mi azért sétáltunk egyet mielőtt lecsuccsentunk vegyulni, és megrendeltuk a jól megérdemelt pizzankat (Marci egész végig egy igazi, pizzeriaban készült pizza miatt rágta a fulemet, utolso estére sikerült is teljesiteni:)) illetve az elmaradhatatlan Aperolt és Birrat.

    Szuper volt ez így a végére, sajnáltam volna kihagyni.
    Read more

  • Day4

    Colle di Val d'Elsa - este hazafelé

    July 22 in Italy ⋅ ⛅ 34 °C

    Hazafelé ismét megcsodáltuk Volterrat, ill a toszkán tájat, majd megálltunk vacsizni Colle di Val d'Elsa városában. Egy nagyon hangulatos kis téren ültünk be enni. Dani végre már akart egy pizzát. Hát most megkapta. Előétel isteni klasszikus bruschetta és toszkán hidegtál. Én azt hittem olaj van a tál középen, de kiderült hogy méz! A pizza is fincsi volt. Utána még pici séta egy fagyizóig. Ekkor derült ki, hogy csak ezen a téren volt élet, minden más kihalt volt az óvárosban. Pedig semmivel sem rosszabb, mint más városok, sőt!Read more

  • Day10

    Ab in die Toskana!

    September 22, 2017 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute Morgen haben wir unseren Campingplatz in Deiva Marina verlassen und uns weiter Richtung Süden aufgemacht. Ziel war ein kleiner Campingplatz in der Toskana.

    Nachdem die letzten Strecken, die wir fuhren, nur aus Serpentinen und Berg rauf und runter bestanden, waren wir ziemlich happy als wir endlich mal geradeaus und tatsächlich auch auf richtig echten Bundesstraßen unterwegs waren. Eine ganze Weile fuhren wir entlang der Küste und konnten rechts von uns das glitzernde Meer sehen.
    Wir sind durch Pisa durchgefahren und haben sogar den Schiefen Turm gesehen.

    Danach fuhren wir weiter ins Landesinnere Richtung Siena. Natalie wurde irgendwann schon unruhig, weil sie sich nicht sicher war, ob wir die richtige Koordinaten ins Navi eingegeben haben. Kurz darauf fiel uns auf, dass die Tachobeleuchtung schon wieder nicht funktioniert und wir demzufolge vermutlich auch schon wieder kein Rücklicht haben. Alles nicht weiter schlimm, das Navi zeigte uns an, dass wir in 8 Minuten am Ziel ankommen würden. Plötzlich wurde die Straße zu einem steil abwärts führenden Schotterweg mit massiven Schlaglöchern. Als das Navi mich rechts abbiegen lies und dann nur noch "Off Road" auf dem Bildschirm erschien, war uns klar, dass die Koordinaten tatsächlich nicht stimmen konnte.

    Ein wenig gestresst hielten wir an einem einsamen Hof, checkten unsere Rücklicht und wurden leider in unserer Annahme bestätigt. Wir hatten nun also noch ca. 45 Minuten bevor die Sonne untergehen sollte und immer noch keine Ahnung, wie wir zu unserem Campingplatz kommen könnten. Schließlich entschieden wir den nächst größeren Ort anzufahren und von dort aus nach einer Wegbeschreibung aus dem Internet zu fahren. Ein Wettlauf gegen die Zeit, die Stimmung war entsprechend angespannt. Es ging wieder Serpentinen rauf und runter durch den Wald und kurz vor Einbruch der Dunkelheit sahen wir endlich das erlösende Tor zum Campingplatz. Uns fielen Bergen von den Herzen!

    Die Besitzerin kam sogleich raus und wir mussten uns mit Händen und Füßen und sämtlichen Fitzeln Italienisch und Französisch verständigen, da sie leider keine Englisch sprach.
    Aber auch das hat am Ende irgendwie funktioniert, wir haben im Nu unser Zelt im Dunkeln aufgeschlagen, uns in unsere Schlafsäcke verkrochen und sind den vielen Tiergeräuschen lauschend eingeschlafen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Colle di Val d'Elsa

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now