Italy
Reggio Calabria

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Reggio Calabria
Show all
Travelers at this place
    • Day 61

      Tag 32

      May 28, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 20 °C

      Pfingstsonntag

      Pfrohe Pfingsten euch allen.

      Leute, ich bin endlich auf dem Festland. Kommt mir vor wie ein riesengroßer Schritt. Sizilien hat sich mit der Auszeit dazwischen nun aber echt gezogen und was ich noch alles für Baustellen hatte, von denen ich nicht berichtet hab….
      Drei Kreuze und ein pfater unser 🙏🏻

      Kurzer Exkurs:
      Ich hatte ursprünglich meine Route so geplant, dass ich am südlichsten Hafen der Region Messina ankomme, da dieser Reggio Calabria genau gegenüber liegt. Dann konnte ich aber nie irgendwas zu Fährverbindungen dorthin finden. Es stand aber fest dass vom zentralen Hafen, Messina Maritime, keine schiffe nach R.C. fahren, also habe ich umgeplant zum nördlichsten Hafen der Stadt wo ich nun auch schon zweimal mit der Fähre übergesetzt hab. Nach Villa San Giovanni wohlbemerkt. Aber im Netz waren die Information eindeutig.

      Naja, war dann alles ganz anders als im Netz beschrieben. Somit bin ich nach Villa San G. übergesetzt und wollte den zu nehmen der laut Netz, um 12:50 fahren sollte. Ja, den gabs auch nicht. Der nächste um 14:10 für 19€ 😯 dann der nächste um 15:10 für 3,50€.
      Also bin ich gegangen.

      Anstatt bis R.C. Stadt zu gehen und dann scharf links in die Berge, bin ich schon etwas zuvor einen anderen Berg hochgegangen und hab den Si. dann oben in den Bergen wieder eingefangen.

      Es ist sehr erhebend, wenn ich nun rüberblicke und sehe wo ich oben in den Bergen früh morgens gestanden hab, und nun bin ich auf selber Höhe auf der ganz anderen Seite. Es waren heute lockere 40 km mit wieder 2km hoch wie auch runter. War schon recht früh an einem tollen Lagerplatz und dachte mir dann, ich muss endlich mal mein Poncho tarp aufbauen. Hat ziemlich lange gedauert und ich liege jetzt davor. Will die Sterne sehen.
      Jetzt weiß ich aber etwas besser wie ich es gut aufgestellt bekomme, sodass ich bei Regen mal schnell flüchten kann.
      Read more

    • Day 35

      Reggio di Calabre

      October 26, 2023 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

      Heute Besichtigung vom Archeologie national Museum.. es ist sehr interessant und da sieht man wieviel wir von unserer vorgänger übernommen haben🤗der Clou vom Museum sind die zwei Bronze Statue die im Jahre 1972 gefunden würden und wo man nur anschauen kann nachdem man in einem zwischen raum sich gereiniegt hat und mit genug abstandt so das der Bronze nicht oxydiertRead more

    • Day 33

      Conclusion & recommendation Sicily

      April 23, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 19 °C

      After this Sicily loop I have been often thinking about, what did I like and what would I do different. How did I like this trip so far and w what would I recommend somebody else to do.

      Well... It is hard to say. I have done two Via Francregina and the SentieroItalia. The SentieroItalia did not convinced me if I see it as one piece. But parts of it I could recommend. Why? To much road and too much gravel road walking. Too less changes on the way out something what fascinates me. Probably a long part is just too similar to an easy walk in Austria or Germany. The best stages on the SI ? Definitely the first ones on the west side. Starting from Trapani to drive, the coast, Zingaro Park and a little bit further. Madonie I can recommend too. Nebrodi on dry conditions it can be nice too. All these wild pigs and first walking. Hiking below the wind mills for lots of miles was not my thing.

      The Via Francigena Fabaria I liked this most. I would start the loop on this one and at the official start. Follow this route, but probably would try to enhance it with a southern part. To include the Syracuse area. More people recommended it.
      I would follow that Via until Agrigento and switch not to the VF Mazarense like I did. Instead I would hike the Magna VF. This one is pretty common and good marked. But I would try to not do it completely and get on one point to the west. To Trapani. And walk then the SentieroItalia the first stages. Erice, down to the beach, Riserva Naturale Zingaro to Scopello and further. And switch afterwards to the VF Palermo-Messina per le motagne. This trail passes more villages I think. And that could give the whole thing more charme I guess.

      Yeah, that's it.
      So hike it by yourself and see how you like it!
      Read more

    • Day 2

      Vom Festland auf die Insel

      April 25, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 16 °C

      Reggio Calabria (Montag, 24. April)

      Nach 15 Stunden Zugfahrt bin ich müde und zufrieden an der untersten Spitze des Stiefels angekommen. Kurz mal Italien von oben nach unten durchquert! Die Zeit ging erstaunlich schnell vorbei. Der Frecciarossa raste teilweise mit 300 km/h gen Süden, in der 1. Klasse war es super angenehm und ich genoss die Zeit zum Lesen, Bloggen, Dösen ... und erfreute mich an den vorbeiziehenden Landschaften. In Calabrien wurde ich mit dem ersten Sonnenuntergang meiner Reise beschenkt. Erinnerungen wurden wach an unsere letztjährige Balkantour, gell Heidi!

      Messina (Dienstag, 25. April)

      Ausgeschlafen und mit einem aromatischen Kaffee gestärkt spaziere ich zum Meer und Richtung Hafen. Mit allen Poren sauge ich die Wärme und Eindrücke ein. Auf der Promenade flanieren viele Menschen, schauen den Laufenden des Stadtlaufes "CorriReggio" zu und geniessen ... den Feiertag. Ja, ich wurde vom "Tag der Befreiung Italiens" überrascht. Der Feiertag symbolisiert das Ende des Kampfes gegen Faschismus und Nationalismus und gedenkt an bewaffnete Widerstände am 25.4.1945 zum Ende des 2. Weltkrieges.

      Mit einem Tragflügelboot setze ich über die enge "Strasse von Messina" nach Messina auf Sizilien über. Bewusst verweile ich den heutigen Tag noch hier am Meer, geniesse Wärme und Ambiente, bevor es morgen dann nach Mojo Alcantara in die Berge geht. Am Hafen begegne ich den Gegensätzen unserer Zeit: ein gigantisches Kreuzfahrtschiff liegt nur einen Steinwurf weit weg von Malereien, die mich nachdenklich stimmen. Gemütlich schlendere ich durch die Strassen, geniesse die Aussicht auf Messina und die Meerenge ... und natürlich die verschiedenen Köstlichkeiten!😉

      Das Ticket für die morgige Fahrt nach Mojo Alcantara habe ich bereits gekauft ... mit einem ü60 Seniorenrabatt! Tja, das Älterwerden bringt auch seine Vorteile! 🤣
      Read more

    • Day 54

      Tag 54 - Sizilien in Sicht

      September 1, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

      Heute ging es wieder hochmotiviert auf das Fahrrad. Die letzten etwas größeren Anstiege erwarteten mich.

      Der erste Anstieg forderte mich bereits merklich mit einigen steileren Passagen. Immerhin war es zu dem Zeitpunkt recht bewölkt. So konnte ich nach ein paar Anstrengungen den Ausblick von ganz oben genießen. Nach der Abfahrt ging es dann für ein paar Kilometer mal wieder durch die Wildnis, wo mich schlechter Untergrund, hohes Gestrüpp und tiefhängende Äste erwarteten. Da ich noch sehe erfreut von der Abfahrt war nahm ich das einfach hin und arbeitete mich ganz in Ruhe dadurch. Kurz darauf legte ich eine längere Pause an einer kühlen, aber nicht so schönen Stelle. Der Schatten und die Sitzbänke waren für mich aber zu optimal.

      Mit neuen Kräften ging es dann auch schnell auf den längsten und höchsten Anstieg des Tages zu. Dieser stellte sich als mittelmäßig steil heraus, dafür war er eben etwa 13 km lang und erlaubte fast keine Ruhephasen. Mit allen gesammelten Kräften schaffte ich es sogar ohne Zwischenhalt in einem Rutsch nach oben. Bei der darauf folgenden längeren Abfahrt konnte ich dann das erste Mal Sizilien im der Ferne erblicken. Die Freude darüber warb so groß, dass ich den ein oder anderen Freudenschrei nicht unterdrücken konnte.

      Nach einer zweiten längeren Pause an einer durchaus schönen Stelle nahm ich dann die letzten leicht hügeligen etwa 30 km bis nach Reggio Calabria in Angriff. Diese waren gut machbar und ich kam ungefähr wie geplant an der heutigen Unterkunft an. Heute ist es das zweite B&B, da Campingplätze hier rar sind und ich keine Lust auf Wildcampen hatte. Sehe zufrieden mit dem B&B ist mir während der Planung ein Fehler in meiner Planung aufgefallen. Ich werde wohl morgen nach Villa San Giovanni etwa 13 km zurück fahren müssen, da, anders als ich es im Kopf hatte, keine Fähre von Reggio Calabria nach Messina fährt. Immerhin ist es ein sehr leichter und flacher Weg bis nach Villa San Giovanni, welchen ich recht entspannt bewältigen können sollte. Wie weit ich dann auf Sizilien fahren werde wird dann davon abhängen welche Fähre ich erwische. Ich bin sehr gespannt und hoffe, dass alles soweit glatt läuft.
      Read more

    • Day 44

      Endlich:Ciclovia dei Parchi di Calabria

      April 21 in Italy ⋅ ⛅ 10 °C

      Nach schönen letzten Eindrücken von Sizilien in Messina und Kurzbesuch in Scilla und Reggio di Calabria in den letzten zwei Tagen, habe ich heute ( mit etwas Mühe, aber Durchhaltewillen) die erste Etappe des Ciclovia dei Parchi di Calabria, kurz CPC, geschafft. Mit viel zu viel Gepäck und viel zu wenig Trainingsvorbereitung im Winterhalbjahr bin ich wie eine alte Dampflok mit vielen Pausen die 1580 Höhenmeter nach Gambarie hochgezuckelt. Diese Etappe war glücklicherweise die oder eine der anspruchsvollsten von der gesamten Route. In Gambarie hatte es nur noch 9 Grad und ich eiskalte Finger und Beine. Gottseidank hat das Hotel "Bellavista" geheizt.
      Der 2. Tag lief schon besser: eine schöne asphaltierte Straße mit max. 5 - 6 % Steigung durch einen schönen Wald. Nach Erreichen der Höhe von ca. 1100m geht's fast eben weiter zum piano di Zamaro. Das Rifugio di Boschetto finde ich erst nach einem Telefonat mit dem Hüttenwirt.
      Das selbst gekochte Abendessen ist genauso wie das Frühstück fast ausschließlich mit Zutaten der Landwirtschaft der Eltern gemacht.
      Weiter geht's vom Aspromonte Nazionalpark in die Sila piccola und die Sila Grande mit 3 schönen Seen. Das ist auch die längste Etappe mit 117 km und 1920 Höhenmetern.
      Von Acri weiter nach Lungro am Süd-Ostrand des Monte Pollino Nazionalparks. Im B&B Casamuseo Rinascimento findet am Abend Life-Jazz mit Essen statt.
      Am letzten Tag der Tour noch ein kurzer Besuch im Weinbaubetrieb der Familie Maradei in Sarazena und dann über Morano Calabro zum Start/Ziel des Ciclovia in Laino Borgo.
      Nach insgesamt > 1600 km und ~ 18000 - 19000 Höhenmetern lege ich h einen Ruhetag ein.
      Read more

    • Day 34

      Aspro marathon

      April 24, 2023 in Italy ⋅ ⛅ 14 °C

      Still nice and easy trail. A little bit on road and then on single trail or a bit wider through the forest. Ascending, but easy to walk. Quiet in the forest and you can listen sometimes to the water (creek) and mostly all the time you can enjoy the singing birds.
      Crossing the creek gives Lupo to drink and cold him down.
      Lots of shadow too her.
      It must be a nice marathon the Aspro Marathon.

      I just googled the marathon and realized, it is a MTB race. Not a trail run. Looks pretty cool .. Especially if I have seen now the area. Cool trail
      https://youtu.be/HK1ijQdt1YM
      https://aspromarathon.it/
      Read more

    • Day 52

      Sardegna to Messina Gallico

      May 5, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 19 °C

      A plan in GypsyDjango seldom works out as it should. Leaving Sardegna with Russell monitoring our planned 74 hours to Vulcano island in the Aeolian Islands off Sicily. As things were going so well when we got to Vulcano we continued and started our passage to the terrifying Messina Strait. Timing it with the most amazing wind behind us we made the time slot to be able to enter the strait with favourable currents before the tide turned. The alternate would have been to moor outside of the mouth if we did not make it. By fortune and great excitement we got there and continued our journey to an anchorage in the Messina for a rest overnight before our crossing to Greece. Our final time 75 hours - much faster than our ETA to Vulcano which was ten hours behind. The anti fouling has changed everything and such an awesome investment. I think me jumping to make GypsyDjango lighter also helped. On the journey we were accompanied by three sets of dolphins, 4 sparrows migrating and a dove, lost in flight who stayed for a welcome rest overnight.Read more

    • Day 33–34

      Messina Galico

      April 17 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

      Isolla Delle Femine Sur to Messina Galico. On the move. A choice to continue sailing the top of Sicily to the Messina strait as the winds will allow us to enter the Correnti Dello Stretto in favourable and most importantly, safe currents. A quick stop for food in a bay on the Italian side with access to Lidl. Kevin remained onboard to watch GypsyDjango in the strong winds. But most importantly - a new record max speed!!!

      128.83nm 26:56:40
      Read more

    • Day 3

      An der kalabrischen Riviera

      May 31 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

      Von Palermo geht es mit kurzem Zwischenstop in Cefalu, über die Straße von Messina nach Reggio Calabria in Kalabrien. Eine moderne, entspannte Stadt ohne Touristen. Die mondäne Promenade erinnert an die Riviera.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Reggio Calabria

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android