Italy
Valtournenche

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Valtournenche
Show all
Travelers at this place
    • Day737

      Zermatt

      March 11, 2022 in Switzerland ⋅ ⛅ -11 °C

      A 50minutes and 3 changes of gondola to Matterhorn glacier paradise (Klein Matterhorn). Remarkable scenery, very cold at minus 5.
      Went to see the ice sculptures, then up via lift to top viewing platform. Freezing, and back to take lift down. Oh oh, 5 others there and lift not working. After 10minutes, security arrives via an outside staircase. So, follow we do. Down stairs, outside, view of rocks and snow through the metal stairs. Loved it.Read more

      Traveler

      The ice queen 👑

      3/11/22Reply
      Traveler

      Love this pic

      3/11/22Reply
      Traveler

      <3

      3/12/22Reply
      4 more comments
       
    • Day113

      Lost in the Swiss Alps!

      July 12, 2022 in Switzerland ⋅ ⛅ 50 °F

      Miles: 15.7!! A new high
      Steps: 35989
      Flights stairs: 29

      Zermatt is an amazing city - it’s carless! There are a few vehicles but only for businesses, buses and taxis - and they must be electric. It sits at the base of the Matterhorn and people flock here to hike and to climb - and these are serious hikers and climbers. 3000 people attempt the climb every year - 500 have died since 1865.

      There are at least 8 different cable cars going up into the mountains surrounding the Matterhorn - and a scenic train that climbs to the very top of the mountain next to it. Unfortunately, we’re in the most expensive city, in one of the most expensive countries in the world. So .. can’t do all we’d want to. I wish we could have stayed here a week!

      But we read all the literature, found a moderate difficulty level hike, and went for it! We picked the “Matterhorn Glacier trail” which all the information people said was a good choice for our abilities. We took two cable cars to get to the top (10,000 ft) then we hiked 4 miles in about 3 hrs around the base of the Matterhorn. It was phenomenal. Then we decided instead of taking the cable car back down to town, we’d attempt a second trail. Should have been 3 miles, about 2 more hours. All down hill, supposed to be a mountain “stroll” - figured, why not? Well, it wasn’t very well marked and we got lost … really lost. Eventually we were off the trails heading straight down steep hills just trying to get to the river, which we figured we could follow to town.

      In the end, after I had another tumble in the gravel, we made it back, obviously. The entire trip tho, which should have been about 7 miles, 5 hours … clocked in at 15.6 miles and 8 hours!!

      We’re both in a lot of pain tonight - but oh what memories we made trying to get off that mountain! And … I think I’d do it again if I ever got the chance!!
      Read more

      Traveler

      Now this sounded like a spectacular day! Loved your descriptions.

      7/14/22Reply
      Christie Mitchell

      It was awesome but 36 hours later still can hardly walk!!! And I’m not in that bad of shape so clearly was really difficult

      7/14/22Reply
       
    • Day7

      Hörnlistieg und Hütte

      September 24, 2021 in Switzerland ⋅ ☀️ 6 °C

      1880 wurde die erste Unterkunft auf dem Hörnli mit siebzehn Schlafplätzen errichtet, seither diente diese vielen Bergsteigern als Schlafmöglichkeit. Nach mehreren Umbauten wurden bis 1982 Schlafplätze für 170 Bergsteiger. Pünktlich zum 150-Jahre-Jubiläum wurde die Hörnlihütte 2015 neu umgebaut und renoviert. Die Hörnlihütte ist von Juli bis September geöffnet.Read more

    • Day44

      Via Ferrata Gorbeillon

      October 30, 2022 in Italy ⋅ ☁️ 14 °C

      Heute war wieder Klettersteig Tag.
      Angeblich D aber der war überhaupt nicht rechtzeitig. Landschaftlich toll und viel Spaß. Leider habe ich die dort wohnenden Steinböcke nicht getroffen, nur ihre Hinterlassenschaften. Schade!Read more

    • Day7

      Toblerone in Sicht

      September 24, 2021 in Switzerland ⋅ ☀️ 4 °C

      ...am trockenen Steg entlang, konnte man das Matterhorn von allen Seiten aus betrachten.

      Den Matterhorn Trail entlang hoch und runter ging es weiter.

      Die Einheimischen sagen dem Matterhorn auf Walliserdeutsch "Hore" oder "Horu". Im Italienischen spricht man vom Monte Cervino oder Cervino und französisch Mont Cervin oder Le Cervin. Der Name des Matterhorns wird von der Wiese unterhalb des Berges abgeleitet. Die Wiese unterhalb der Gornerschlucht soll gemeint sein, jener Teil auf welchem heute Zermatt (zur Matte) steht. Im Walliserdeutsch heisst Wiese auch Matte. Der Name setzt sich also aus Matte + Horn zusammen.

      Am 13. Juli 1865 brachen acht Bergsteiger frühmorgens in Richtung Matterhorn auf. Edward Whymper,  Charles Hudson, Lord Francis Douglas, Robert Hadow, und die drei Bergführern Michel Croz, Peter Taugwalder und sein Sohn Peter.
      Via Schwarzsee folgte der Aufstieg über den Grat in Richtung Hörnli, dort kletterten Sie zur Ostwand hinüber und schlugen ihr Zelt auf. Während Croz und der junge Peter Taugwalder die Route weiter oben festlegten und auskundschafteten, bereiteten sich der Rest der Gruppe auf den Aufstieg vom nächsten Tag vor. Zeitgleich bereiteten auf der italienischen Seite Jean-Antoine Carell mit Gefährten seit drei Tagen die Besteigung des Matterhorns vor, es war also Eile geboten.
      Am 14. Juli 1965 um 13.15 Uhr war die Erstbesteigung dann Tatsache. Eine Besteigung, scheinbar ohne grössere Schwierigkeiten, war geschafft. Stolz befestigten die Engländer einen Stab, samt altem Hemd und hissten ihre "Flagge" auf dem Gipfel. Die italienische Gruppe konnten sie weiter unten entdecken.
      Nach einer knappen Stunden auf der Spitze machte man sich an den Abstieg. Nicht weit gekommen, 300 Meter unterhalb des Gipfels rutscht Hadow aus und fällt auf den vordersten Bergführer Croz. Die beiden fallen zusammen die Wand hinunter, hinter ihnen reisst es die beiden Engländer Hudson und Douglas am Seil mit. Geistesgegenwärtig schlägt der Vater Taugwalder das Seil um einen Stein, doch das Seil zwischen ihm und Douglas hält nicht und reisst. Die vier Bergsteiger fallen auf den Matterhorngletscher und sterben als erste Opfer des Matterhorns. Whymper überlebt jedoch die Erstbesteigung und wird als Bezwinger des Matterhorns gefeiert.
      Read more

    • Day2

      Breithorn Centrale 4.159 m

      October 30, 2022 in Switzerland ⋅ ☁️ 1 °C

      Mamma mia, che notte insonne. Alle 04:00 di mattina un gruppo di austriaci? svizzeri? si è svegliato per incominciare la propria escursione. Come potrete immaginare le pareti e le camerate del rifugio non sono isolate... il poco sonno che ero riuscita a indurmi l'ho perso in quell'istante e non l'ho più recuperato fino alla mia sveglia, alle 06:00...

      Come previsto, due di noi sono rimasti in rifugio. Questa mattina si sentono meglio, ma onde evitare problemi staranno tranquilli e faranno con noi l'escursione. Probabilmente faranno una sgambettata fino al Piccolo Cervino, se si sentono meglio.

      Intanto noi ci leghiamo e partiamo: dall’arrivo della funivia di Cervinia-Plateau Rosà, abbiamo seguito le piste da sci, fino allo ski-lift che congiunge il Piccolo Cervino alla Gobba di Rollin.

      Attraversando in piano tutta l’ampia distesa ghiacciata successiva, si raggiunge il piede della cresta del Breithorn Occidentale, al Col del Breithorn.

      Trascurata l’evidente e battutissima traccia della via normale al Breithorn Occidentale, abbiamo proseguito a destra verso la cresta che porta verso la cima del Breithorn Centrale.
      Read more

    • Day43

      Cervinia

      October 29, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 11 °C

      Einmal hinauf zum Platau Rosa dem Matterhorn so nah ...

      Eigentlich sollte hier dieses Wochenende das Speed opening der FIS sein, allerdings wurde dies wegen Schneemangel abgesagt.

      Die dafür vorgesehene Piste und den Zielbereich konnte man erkennen, auch wenn da fleißig wieder abgebaut wurde.

      Sogar den Mont Blanc konnte man von dort sehen :)
      Read more

    • Day7

      Kleiner Eispalast, weit oben

      September 24, 2021 in Switzerland ⋅ ☀️ 0 °C

      Hineinspaziert in den höchstgelegenen Gletscher-Palast der Welt! Die Rede ist vom Gletscher-Palast im Matterhorn glacier paradise, auf 3‘883 Metern über dem Meeresspiegel.

      Zwischen mühevoll gestalteten Eisskulpturen und jahrhundertealten Eisformationen darf man sich wahrlich wie im Märchen fühlen! Und das macht man auch... wie im Wintermärchen.

      Zu sehen ist der Gletscher-Palast nicht gleich, liegt er doch 15 Meter unter der Oberfläche – im breiten Gletscherfeld zwischen dem Klein Matterhorn und dem Breithorn. Dorthin gelangt man nur mit einem Personenaufzug. Schon der Weg in den Palast ist spektakulär.
      Read more

    • Day3

      Offroad unterhalb des Breithorns

      June 26, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 10 °C

      Heute laufen wir zum 10 Min. vom Wohnmobilstellplatz entfernt gelegenen märchenhaften Lac blu, in dem sich vormittags in ruhigem, glasklarem Wasser das Matterhorn spiegelt. Gleich danach starten wir mit dem Moped den Berg hoch, bis kurz vor dem Wasserfall wo wir gestern waren. Dort stellen wir es ab und laufen bis zum Rifugio Orionde 2810 mtr. unterhalb des Matterhorns, dahinter gibt es zwischen Eis und Schnee zwei schöne Seen. Wieder zurück im Wohnmobil, starte ich nochmals, aber alleine, eine Offroad Tour in Südöstliche Richtung, in Richtung Breithorn, es geht extrem steil bergauf zum Lago Diva del Goillet, ein eisblauer See mit tollen hügeligen Wegen auf 2516 mtr. ideal um ein paar tolle Fotos zu schießen. Von dort geht es durch 2 Bäche mit reichlich Wasser, auf der Piste weiter hinauf bis zum Lago delle Cime Branche auf 2807 mtr. Hier ist dann vermehrt Eis und Schnee, so dass ich meinen Rückweg auf starkem Gefälle antrete.
      Gerade noch rechtzeitig vor Gewitteranfang erreiche ich unser Womo. Das war eine tolle Tour, unvergesslich....
      Der Sonnenbrand im Gesicht war ja abzusehen...
      Read more

    • Day7

      Trockener Steg

      September 24, 2020 in Switzerland ⋅ ⛅ 21 °C

      Nach 480 Höhenmetern erreichen wir unser Ziel. Der „Trockene Steg“ macht seinem Namen keine Ehre, es regnet sehr und alle umliegenden Berge inklusive des Klein Matterhorn sind in den Wolken verschwunden. Also Rückzug mit der Schwebebahn ins Tal, wo sich wie von Geisterhand blaue Himmelsfetzen sehen lassen. Wir genießen den schönen Weg zum Hotel, wo wir uns stadtfein machen und sofort wieder losziehen, um den wohlverdienten Kaffee und Kuchen zu suchen 😉. Das gelingt, sieht super aus und schmeckt prima 👌!Read more

    You might also know this place by the following names:

    Valtournenche, فالتورننتش, Вальтурнанш, Валтурнанш, والتورننچه, Vâltornenche, Վալտուրնանշ, ヴァルトゥルナンシュ, 발토우르넨케, Turnantia Vallis, 瓦尔图尔嫩凯

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android