Italy
Verbania

Here you’ll find travel reports about Verbania. Discover travel destinations in Italy of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Verbania:

All Top Places in Verbania

14 travelers at this place:

  • Day28

    Angekommen am Lago Maggiore

    September 1 in Italy

    Heute Morgen hat es dann doch wieder geregnet und wir haben uns nach dem Frühstück auf den Weg an den Lago Maggiore gemacht.
    Auf unserem neuen Platz wurden wir gleich von Ahrensburgern begrüßt, die sich über ein paar norddeutsche Gesichter freuten.
    Der neue Campingplatz ist wieder ein größerer mit Poolanlage, Spielplätzen, Supermarkt, Kinderclub, Minidisco und abendlichem Showprogramm. Aber auch direkt am See, mit eigenem Strand. Und Jonte fühlte sich direkt wohl und ist alleine mit seinem Fahrrad losgezogen. Etwas gewöhnungsbedürftig ist allerdings, dass man ein Campingplatz-Armband tragen muss, im Pool Badekappenpflicht besteht und der Spielplatz nur barfuß zu betreten ist...
    Abends hatte Bo dann kurz für ca. 10 Minuten (wahrscheinlich war es kürzer, kam mit aber noch länger vor) vor dem Einschlafen seine erste richtige Schreiattacke außerhalb des Autositzes. Das kennen wir sonst so gar nicht von ihm. Er ist dann aber schnell eingeschlafen.
    Und Jonte wollte nach dem Abendessen ganz alleine zur Minidisco, Malte war aber mal luschern und Jonte tanzte in der Mitte, mit seinem Fahrradhelm im Arm zum Flieger-Tiger-Lied.
    So hatten wir tatsächlich mal 30 Minuten nur für uns, verrückt!
    Read more

  • Day31

    Erster Zahn bei Bo

    September 4 in Italy

    Direkt nach dem Aufstehen geht es für Jonte wieder in den Kinderclub, da ist heute Morgen Ponyreiten angesagt. Allerdings ist Jonte das 60. Kind in der Schlange und bei 4 Ponys dauert es eine ganze Weile in der Malte und ich schon mal mit dem Frühstück anfangen.
    Danach macht sich der latente Schlafmangel bei Jonte bemerkbar und die Jungs und ich kuscheln uns mit einem Hörspiel ein. Dabei bemerke ich bei Bo: einen Zahn! Tatsächlich blitzt es unten links weiß hervor. So früh habe ich damit noch gar nicht gerechnet, Jonte war etwa zwei Monate älter.
    Als Bo endlich schläft gehen Jonte und ich zum Pool, hier gibt es ein Kinderareal mit mehreren Rutschen. Plötzlich sehe ich wie Jonte sich am Anfang einer Rutsche überschlägt, weinend unten ankommt und aus beiden Nasenlöchern blutet. Die Bademeisterin versorgt uns kompetent und anschließend gehen wir zusammen mit Malte und Bo ein Trost- und Kühleis essen.
    Nach der Pause, in der wir Bo noch baden, gehen wir alle gemeinsam zum Pool, Jonte taucht und springt, wir essen Pommes und trinken Cocktails mit Blick auf den See und danach geht es für Jonte auch wieder auf die Rutschen, dieses Mal ohne weitere Zwischenfälle.
    Abends tanzt Jonte wieder begeistert bei der Kinderdisco mit und ist etwas enttäuscht dass er bei der anschließenden Frozen-Aufführung nicht mitmacht. Die Proben dafür wären nachmittags gewesen und Jonte wollte lieber baden, ist aber nach dem Auftritt dennoch etwas traurig.
    Read more

  • Day30

    Intra

    September 3 in Italy

    Heute Morgen verschwindet Jonte direkt in den Kinderclub um einen Igel zu basteln und kommt erst zum Ende unseres Frühstücks dazu. Anschließend wird die Murmelbahn ausgiebig mit Benno bespielt.
    Gegen Mittag machen wir uns mit den Fahrrädern auf nach Intra, Nico hatte uns dort einen richtig guten Eisladen empfohlen. Die Fahrradstrecke war deutlich besser als befürchtet, es ging nur ein kurzes Stück direkt auf der Straße entlang. Toll war vor allem der Abschnitt, in dem eine 2-spurige Straße zur Einbahnstraße gemacht wurde und die zweite Spur komplett als Fuß- und Radweg genutzt wird und der Blick auf den See ist immer wieder wunderschön.
    Nach dem wirklich leckeren Eis 😋 schlendern wir ein wenig durch Intra und Jonte bekommt eine Spirale in Regenbogenfarben, die an viele Orten ausprobiert wird. Die Treppe einer Rutsche hat tatsächlich genau den richtigen Abstand, so dass die Spirale richtig schön runterlaufen kann. Malte und ich sitzen dann noch mit Blick auf den See in einem Café und Jonte darf unten am Strand mit einem Hund spielen und den Stock ins Wasser werfen, Bo schläft währenddessen.
    Eigentlich wollen wir danach einkaufen und noch Pizza essen gehen, doch es ziehen ziemlich dunkle Wolken auf und wir beeilen uns, um möglichst die 11 km bis zum Campingplatz noch vor dem Regen zu schaffen. Und wir schaffen es, genau als wir vor dem Wohnmobil ankommen fängt der Regen an, allerdings nur für 10-15 Minuten, hätten wir das gewusst, wären wir in der Zeit einkaufen gegangen und danach Essen, aber die Wolken sahen definitiv nach mehr Regen aus...
    Wir nutzen dann den Abend zum Wäsche waschen und nach der Kinderdisco holen wir Pizza in der Pizzeria des Campingplatzes.

    Während des Fahrradfahrens werden wir übrigens immer wieder angeschaut wie Aliens. Ein Lastenfahrrad mit Kind und Baby scheint hier sonst nicht üblich zu sein. Aber es macht wirklich großen Spaß damit zu fahren und auch Bo grinst viel dabei oder schläft (wie den ganzen Hinweg heute).
    Read more

  • Day29

    Lago Maggiore

    September 2 in Italy

    Nachdem wir heute wirklich lange (nur Bo erzählt mir eine lange Geschichte zwischen 8 und 9 Uhr) geschlafen haben, frühstücken wir entspannt, allerdings ohne Brötchen, die waren mittlerweile alle ausverkauft, aber es gab noch Baguette... 😜.
    Jonte zieht wieder über den Campingplatz und findet einen neuen Freund, Benno. Lustigerweise der eine Sohn der Ahrensburger, die uns gestern hier begrüßt haben. Die beiden verbringen mit kurzen Pausen fast den ganzen Tag zusammen auf den verschieden Spielplätzen oder in deren Vorzelt mit dem Minikicker. Abends fängt es wiede an zu regnen und die beiden warnen alle von dem großen Klettergerüst aus vor dem kommenden Gewitter.
    Abends möchte Jonte erneut alleine zur Kinderdisco, allerdings darf ich ich ihn heute abholen. Jonte tanzt tatsächlich richtig begeistert mit, das ist schön zu sehen.
    Read more

  • Day33

    Heute ist irgendwie ein komischer Tag. Morgens machen sich Benno und seine Familie wieder auf den Weg nach Hause, so dass Jonte vormittags alleine im Kinderclub zum Thema Cowboys und Indianer.
    Es regnet über den ganzen Tag immer wieder, teilweise auch wirklich kräftig, so dass der Kinderwagen obwohl von Markise und Segel geschützt nassregnet. Wir räumen über den Tag unsere Sachen zusammen, da wir morgen weiter Richtung Genua und Sardinien fahren wollen. Bei Mittagssnack probiert Bo das erste Mal etwas anderes als Muttermilch, Weinbergpfirsiche vom Markt gestern und ich glaube er mag den Geschmack.
    Abends kommt Jonte etwas später zur Kinderdisco, tanzt dann aber noch ein letztes Mal mit. Danach gibt es noch eine tolle Artistikshow bei der Jonte stauend zuschaut.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Verbania

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now