Latvia
Ķīpsala

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 41

      Riga

      May 29 in Latvia ⋅ ☁️ 28 °C

      Die Highlights waren heute das Jugendstil-Viertel mit unzähligen schönen Häusern mit ausgefallenen Details sowie der Dom, in dem wir ein 20-minütiges Orgelkonzert genießen konnten. Die Orgel soll eine der besten ihrer Zeit sein. Der Gang durch die Markthallen + Speicherstadt waren auch 👍.Read more

    • Day 13

      Nein, wir sind in Lettland....

      June 30, 2022 in Latvia ⋅ ⛅ 27 °C

      Lange Fahrt nach Riga, aber nicht so schön .Und müde nach der kurzen Nacht . Neben uns erklangen noch lange die besten Mitsinglieder der Welt. Vor allem laut.Riga ist wieder eie ganz andere Grossstadt. Wir haben einen sehe, sehe einfachen Campingplatz gefunden. Der Hinweis Jachthafen war .... irreführend. Aber wir bleiben hier.Read more

    • Day 13

      Riga

      June 30, 2022 in Latvia ⋅ ☁️ 27 °C

      Die Abkühlung auf den Weg nach Riga hatten wir bitter nötig. Es ist so heiß. Der Verkehr in Riga hat uns verrückt gemacht, so dass wir uns von der Gruppe ausgeklinkt haben und direkt zum Campingplatz. Sightseeing in der Stadt haben wir dann ausgelassen. Eben was gegrillt und nun ins Bett. Morgen früh geht es Richtung Polen.Read more

    • Day 14

      Camping in Riga

      July 1, 2022 in Latvia ⋅ ⛅ 24 °C

      After a late start, due to the BSC Party in Tallinn, we had quiet a long day of driving. As Riga was already in sight, we had to help another team. They had a very bad accident just behind the Latvian Border.
      Luckily no one was injured and we were able to get back on the road after 2-3 hours of helping.
      Read more

    • Day 9

      Riga entdecken und erleben

      July 23, 2022 in Latvia ⋅ ⛅ 22 °C

      Al erstes haben wir nach einem leckeren Frühstück die Markthallen von Riga angeschaut und anschließend sind wir in die Altstadt. Dort hat hat Riga viel zu bieten.
      Schwarzhäupterhaus, Freiheitsdenkmal, der Dom zu. Riga,drei Brüder etc, um nur einige zu nennen.
      Nach einem Absacker sind wir wieder zum Womo gefahren.
      Read more

    • Day 35

      Ein Spaziergang durch Riga

      September 15, 2023 in Latvia ⋅ ⛅ 13 °C

      Vom Campingplatz sind wir mit dem Bus ins centrum von Riga gefahren und haben Riga 's unzählige Gassen und den riesigen Zentralmarkt durchwandert.
      Was uns definitiv aufgefallen ist, ein Lächeln fällt hier den meisten Menschen wohl schwer 🤫😊🤔
      Die jungen Menschen sind hier viel mehr gestylt als bei uns und manchmal auch die Hunde 😄😄😄
      Am letzten Abend in Riga haben wir David ein wenig in der quirligen Altstadt verstreut. Hier hätte es ihm auch gefallen.
      Read more

    • Day 40

      Riga

      May 28 in Latvia ⋅ ☁️ 29 °C

      Riga hat sich viel Mühe gegeben die Altstadt wieder aufzubauen bzw. zu restaurieren. Die Altstadt ist kompakt und voll von Schätzen - manchmal weiß man gar nicht wohin zuerst schauen. Toll war die Aussicht vom Turm der Peter skirche und gab einen tollen Überblick.Read more

    • Day 12

      Riga

      July 11, 2023 in Latvia ⋅ ⛅ 22 °C

      Heute geht es nach Riga, die Haupstadt Lettlands und mit rund 600.000 Einwohnern die größte Stadt des Baltikums. Riga ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Die alte Hansestadt ist berühmt für ihre Jugendstilbauten sowie für die schöne Altstadt.
      Und hauptsächlich diese wollen wir uns anschauen, daher bietet sich einer der drei Stadtcampingplätze in der Nähe hervorragend an. Wir wählen den, mit den besten Bewertungen, bei allen handelt es sich natürlich nicht um mehr als einen großen Wiesenparkplatz, aber immerhin sind die Sanitäranlagen sauber und wir können für 6€ unsere Wäsche waschen. Als diese durchgelaufen ist und wir sie auf einem Zaun aufgehängt haben, schnallen wir die Räder vom WoMo und radeln die knapp 3 km in die Altstadt von Riga.

      Zuerst wollen wir unseren kleinen Hunger in dem mittelalterlich daherkommenden Restaurant Restorāns Rozengrāls (Vinarium civitatis rigensis) mit einer Käseplatte stillen. Die Bedienungen in dem kühlen Gewölbe sind mittelalterlich gekleidet und auch sonst sieht es hier wirklich cool aus. Nur die Käseplatte enttäuscht uns sehr. Keiner der dargebotenen Varianten haben überhaupt wirklich einen Geschmack, die Konsistenz ist ziemlich trocken und zu allem Überfluss muss auch hier überall Kümmel rein 🤢😅. Vielleicht sind wir aber von der Quba-Käseplatte auch einfach zu verwöhnt 😘!

      Anschließend schlendern wir zu den „Drei Brüdern“, einem Gebäudeensemble in der Altstadt von Riga. Das Haus 17 ist das älteste profane Steingebäude im Stadtgebiet, es wurde bereits im 15. Jahrhundert mit Merkmalen niederländischer Renaissance-Häuser errichtet. Das Haus könnte einst einem Bäckermeister gehört haben, man fand ein aufgemaltes Zunft- oder Familienwappenbild mit Getreideähren unter dem Putz. Die Fassade von Haus 19 wurde im Stil des Manierismus bauplastisch geschmückt, das Haus 21 erhielt einen barocken Giebel. Auf kleinsten Parzellen als Gewerbe- und Handelshäuser errichtet, wurde in diesen Häusern gewohnt, gearbeitet und Handel getrieben. Alle drei Häuser sind mit Holzdecken ausgestattet, in deren Mitte sich eine Lücke befindet, durch die man Waren in die verschiedenen Stockwerke mit einem Seil herablassen konnte.
      Die Drei Brüder wurden im Zweiten Weltkrieg zerstört und in den 1950er Jahren wieder aufgebaut. Heute beherbergen die Gebäude das Museum der lettischen Architektur und die Büros der Denkmalschutzbehörde.

      Weiter geht es zum Schwarzhäupterhaus auf dem Rathausplatz. Es diente sowohl den Kaufleuten als auch der vorwiegend deutschen Bürgerschaft Rigas für Zusammenkünfte. Das Haus mit seiner reich mit Skulpturen und Reliefs verzierten Giebelfassade, das nach dem Vorbild holländisch-flämischer Zunfthäuser im manieristischen Stil umgestaltet wurde, ist nach ihrer originalgetreuen Rekonstruktion wieder Symbol und eine der Hauptsehenswürdigkeiten Rigas und gefällt uns neben dem ganzen Platz richtig gut.

      Auf dem Weg zur Petrikirche gehen wir vorbei am Dom zu Riga, der Kathedralkirche der Evangelisch-Lutherischen Kirche, die die größte baltische Kirche ist.
      Der Rigaer Dom wurde auf Veranlassung des ersten Bischofs von Riga, Albert von Buxthoeven, erbaut.
      Auch dieser Platz ist wie im Grunde die ganze Altstadt wirklich toll anzuschauen. Daher lassen wir uns in der Petrikirche mit dem Fahrstuhl auf den Kirchturm fahren und schauen uns das ganze von oben an.
      Die Petrikirche war im Mittelalter die Pfarrkirche Rigas und bis zur Umsiedlung der Deutsch-Balten 1939 die Hauptkirche der deutschen lutherischen Gemeinde. Seit 2022 ist sie wieder im Besitz der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Kirche in Lettland, 120,7 m hoch und bietet einen wunderbaren 360 Grad Blick über die Stadt. Wir genießen den schönen Ausblick bevor es nach einem sehr üppigen Abendessen wieder zurück auf den Campingplatz geht.
      Read more

    • Day 11

      2.Tag Riga

      May 7 in Latvia ⋅ ☀️ 9 °C

      Trotz 3 Grad die Nacht, haben wir im Womo nicht gefroren. Bei strahlendem Sonnenschein, jedoch nur 10 Grad und starken kalten Wind ging es früh in die Stadt.
      Wir bummelten durch die Altstadt, gingen durch riesige Markthallen und besuchen Kirchen und und und.
      Nach 20000 gelaufenen Schritten ging es zurück.
      Read more

    • Day 20

      Tag 20

      July 29, 2023 in Latvia ⋅ ⛅ 17 °C

      Ein paar Schritte durch den Wald zum Meer und am Morgen habe ich den ganzen Strand für mich. Kurz kommt ein Campingnachbar in seiner Badehose um die Ecke und springt ins kalte Wasser, Respekt. So startet mein Morgen an der Ostküste. Danach fahre ich wieder Kilometer geradeaus Richtung Süden die Ostküste entlang. Ich bin entspannter bei der Ansicht leerer Straßen. Je weiter runter man fährt, desto lebendiger wird es. Kleine süße Dörfer mit spannenden Läden und Stände mit frischem Obst und Blumen säumen den Weg. Ich halte kurz vor Riga am Strand von Ragaciems und atme kurz wieder frische Meerluft ein, bis es weiter geht. Ich kommen nach 12 Uhr am Riverside Campingplatz in Riga an. Etwas teurer hier, dafür kann ich am Fluss entlang in 30 Minuten in die Innenstadt laufen (und muss mir um parken keine Sorgen machen, Jana da musst ich an unsere gemeinsamen Vorbereitungsgespräche denken 😂). Ich habe auch ein Platz direkt am Wasser erwischt 👍🏻. Nach einem kurzen Picknick geht's losgestampft. Ich erkunde alles zu Fuß, das geht echt super weil vieles nahe beisammen liegt: Rathausplatz mit Schwarzhäupterhaus wo eine Straßensingerin musiziert, "Die drei Brüder", die Freiheitsstatue von Riga, das jüdische Holocaust Museum hat samstags leider zu, dafür entdecke ich auf dem Weg dahin die Speicherstadt, als ich ankomme machen schon die Stände des Zentralmarkts zu. Ich erhasche aber noch Kirschen, die Verkäuferin hat in Deutschland studiert und switscht ins deutsche weil sie meine Herkunft am Akzent im Englischen erkennt 😂 sehr beeindruckend fande ich das Jugenstil-Viertel. Die ganze Stadt ist spannend, an jeder Ecke gibt es was schönes zu entdecken. Ich spaziere auf meinem Weg zu den Sehenswürdigkeiten durch schöne Parks und setze mich für eine Pause und mein Abendbrot (Asiafood, yeah) auf eine Bank. Irgendwann sagt meine linke Wade dass sie kein Bock mehr hat und ich mache mich auf den Rückweg zum Campingplatz. Der Rückweg führt am Fluss entlang. Ich werde einmal kurz von einem Mann angeraunzt ob ich eine Zigarette hab, aber dann lässt er mich in Ruhe. Ich finde mich auch auf dem Campingplatz sicher. Ich glaub an das freie Campen muss ich mich langsam rantasten. Wahrscheinlich dann in Finnland.🤞🏻Ich schlafe wieder im Auto, das gefällt mir doch jetzt besser (shoutout Vera und Dennis ihr coolen Handwerker/innen). Und gestern Nacht hat es doll gewittert, das ist es im Auto schon angenehmer als im Zelt 😊Read more

    You might also know this place by the following names:

    Ķīpsala, Kipsala

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android